+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 43

Thema: Eure Gedanken zur Reichsgründung

  1. #1
    Abschiebär Benutzerbild von Nanninga
    Registriert seit
    22.01.2009
    Ort
    Potsdam/Berlin Wannsee
    Beiträge
    2.836

    Standard Eure Gedanken zur Reichsgründung

    Vergangenen Montag, den 18. Januar 2010 jähtre sich die Reichgründung und dieses wollte ich zum Anlaß nehmen zu fragen, ob dieses Thema für national gesinnte Menschen nicht ergiebiger ist als das permanente Durchkauen alliierter Kriegsverbrechen, das Ausmaß deutscher Kriegsverbrechen und ähnliche Themen, die sich ausschließlich auf einen kurzen Abschnitt der deutschen Geschichte beziehen.

    Wlas sind eure Gedanken zur Reichsgründung, werte Forengemeinschaft?

  2. #2
    Orthodox Benutzerbild von Ausonius
    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    21.330

    Standard AW: Eure Gedanken zur Reichsgründung

    Die hätte lieber 1848 auf das Ansinnen der Nationalversammlung erfolgen sollen.


    Freiheit oder AfD!

    "nothing bad in your life is your fault its all those damn dirty minorities and you don't have to work to make things better just hate them enough and that will magically fix everything" - ein kluger Redditor

  3. #3
    Audentes fortuna iuvat Benutzerbild von Gryphus
    Registriert seit
    05.05.2009
    Ort
    Sankt Petersburg
    Beiträge
    13.642

    Standard AW: Eure Gedanken zur Reichsgründung

    Ich finde die Idee eines lockeren deutschen Bundes besser - Zentralismus passt nicht zu euch und ein Volk in dem sich die einzelnen Gruppen so sehr hassen wie zB die Bayern und die Preußen sollte besser die Finger von radikaler Einheitlichkeit lassen.

    Der sollte dann aber auch Österreich umfassen.
    "Dem modernen Menschen ist es gleichgültig, in seinem Leben keine Freiheit zu finden, wenn er sie in den Reden jener verherrlicht findet, die ihn unterdrücken." - Nicolás Gómez Dávila

  4. #4
    Orthodox Benutzerbild von Ausonius
    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    21.330

    Standard AW: Eure Gedanken zur Reichsgründung

    Zitat Zitat von Gryphus Beitrag anzeigen
    Ich finde die Idee eines lockeren deutschen Bundes besser - Zentralismus passt nicht zu euch und ein Volk in dem sich die einzelnen Gruppen so sehr hassen wie zB die Bayern und die Preußen sollte besser die Finger von radikaler Einheitlichkeit lassen.

    Der sollte dann aber auch Österreich umfassen.
    Das hat nicht funktioniert:
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Innenpolitisch wollte man nicht - außer bei der Repression der Adelsoligarchie gegen die Opposition - zusammen arbeiten.
    Außenpolitisch stritt man sich sehr darüber, was zu Deutschland alles dazu gehören sollte.


    Freiheit oder AfD!

    "nothing bad in your life is your fault its all those damn dirty minorities and you don't have to work to make things better just hate them enough and that will magically fix everything" - ein kluger Redditor

  5. #5
    Audentes fortuna iuvat Benutzerbild von Gryphus
    Registriert seit
    05.05.2009
    Ort
    Sankt Petersburg
    Beiträge
    13.642

    Standard AW: Eure Gedanken zur Reichsgründung

    Zitat Zitat von Ausonius Beitrag anzeigen
    Das hat nicht funktioniert:
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Innenpolitisch wollte man nicht - außer bei der Repression der Adelsoligarchie gegen die Opposition - zusammen arbeiten.
    Außenpolitisch stritt man sich sehr darüber, was zu Deutschland alles dazu gehören sollte.
    Ich stelle mir das weniger an diesem Modell vor, also kein Bund loser Staaten. Eine Hauptstadt und gemeinsame Repräsentanten darf es schon geben, aber mehr Föderalismus (eigentlich hasse ich Föderalismus, aber in Deutschland ist das irgendwie Tradition) dürfte es schon sein und vor allem mehr Betonung des Regionalismus.

    Aber gut, ich als Russe kann da nicht urteilen. Das müsst ihr schon irgendwie selbst entscheiden. Ich bin aber immer wieder erstaunt, wie ein und das selbe Volk so unterschiedlich sein kann.
    "Dem modernen Menschen ist es gleichgültig, in seinem Leben keine Freiheit zu finden, wenn er sie in den Reden jener verherrlicht findet, die ihn unterdrücken." - Nicolás Gómez Dávila

  6. #6
    Afrikaner Benutzerbild von Voortrekker
    Registriert seit
    27.05.2008
    Ort
    Suedafrika
    Beiträge
    8.454

    Standard AW: Eure Gedanken zur Reichsgründung

    Ein wahrlicher Feiertag, der eigentlich Nationalfeiertag sein sollte!

    Das Kaiserreich war der demokratischste Staat, der je auf Deutschem Boden errichtet wurde.

  7. #7
    Orthodox Benutzerbild von Ausonius
    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    21.330

    Standard AW: Eure Gedanken zur Reichsgründung

    Zitat Zitat von JPK Beitrag anzeigen
    Das Kaiserreich war der demokratischste Staat, der je auf Deutschem Boden errichtet wurde.
    Nö, das ist entweder die Bundesrepublik, oder, je nach Sichtweise, war es auch die Weimarer Republik. Letztere sah immerhin die Möglichkeit vor, sich selbst abzuschaffen. Das Kaiserreich hatte zwar ein Parlament, dafür aber etliche undemokratische Züge (z.B. den damaligen Bundesrat, die Art, wie die Reichsregierung zustande kam etc.).


    Freiheit oder AfD!

    "nothing bad in your life is your fault its all those damn dirty minorities and you don't have to work to make things better just hate them enough and that will magically fix everything" - ein kluger Redditor

  8. #8
    Afrikaner Benutzerbild von Voortrekker
    Registriert seit
    27.05.2008
    Ort
    Suedafrika
    Beiträge
    8.454

    Standard AW: Eure Gedanken zur Reichsgründung

    Zitat Zitat von Ausonius Beitrag anzeigen
    Nö, das ist entweder die Bundesrepublik, oder, je nach Sichtweise, war es auch die Weimarer Republik. Letztere sah immerhin die Möglichkeit vor, sich selbst abzuschaffen. Das Kaiserreich hatte zwar ein Parlament, dafür aber etliche undemokratische Züge (z.B. den damaligen Bundesrat, die Art, wie die Reichsregierung zustande kam etc.).
    Was ist am Reichsrat undemokratischer als im Bundesrat der BRD?

  9. #9
    Abschiebär Benutzerbild von Nanninga
    Registriert seit
    22.01.2009
    Ort
    Potsdam/Berlin Wannsee
    Beiträge
    2.836

    Standard AW: Eure Gedanken zur Reichsgründung

    Zitat Zitat von Ausonius Beitrag anzeigen
    Die hätte lieber 1848 auf das Ansinnen der Nationalversammlung erfolgen sollen.
    Hallo, lieber Ausonius, es ist kein Zeichen von Reife und Abstand, Ereignisse von historischer Dimension im Zeichen eigener politischer Gesinnung zu werten, auch wenn ich dir in letzter Konsequenz Recht gäbe. Eamon de Valera etablierte in Irland ein bis heute recht umstrittenes Regime und dennoch wird kein Ire diese großen Ereignisse unter sein politisches Klein-Klein unterordnen. Wie kommt es, daß du dieses im Falle deutscher Reichsgründung tust (womit du leider für so viele stehst)?

  10. #10
    Abschiebär Benutzerbild von Nanninga
    Registriert seit
    22.01.2009
    Ort
    Potsdam/Berlin Wannsee
    Beiträge
    2.836

    Standard AW: Eure Gedanken zur Reichsgründung

    Zitat Zitat von Ausonius Beitrag anzeigen
    Nö, das ist entweder die Bundesrepublik, ...
    Für eine Satire fehlt dann doch etwas die Spritzigkeit.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Gedanken über die Gedanken
    Von bernhard44 im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 12.01.2011, 22:30
  2. Deutschland und die Welt 2067: Eure Wunschvision - eure Horrorvision!
    Von Beverly im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 17.05.2007, 15:46
  3. 18. Januar REICHSGRÜNDUNG!!!
    Von prinzregent im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 01.02.2005, 20:39

Nutzer die den Thread gelesen haben : 2

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben