User in diesem Thread gebannt : Kurti, Schopenhauer and De Kuyper


Umfrageergebnis anzeigen: Kann man in Hitler den Begründer Israels sehen?

Teilnehmer
76. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja

    37 48,68%
  • Nein

    39 51,32%
+ Auf Thema antworten
Seite 1344 von 1394 ErsteErste ... 344 844 1244 1294 1334 1340 1341 1342 1343 1344 1345 1346 1347 1348 1354 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 13.431 bis 13.440 von 13933

Thema: Milstein - Hitler hat den Krieg weder gewollt noch begonnen

  1. #13431
    GESPERRT
    Registriert seit
    08.07.2021
    Beiträge
    655

    Standard AW: Milstein - Hitler hat den Krieg weder gewollt noch begonnen

    Zitat Zitat von Valdyn Beitrag anzeigen
    Die deutsche Industrie war keine Kriegsindustrie oder das, was man sich darunter vorstellen würde. Man hat die ersten Jahre noch nicht einmal im 3-Schichtbetrieb gearbeitet. Auf einen langen Krieg, auf eine Materialschlacht, war man gar nicht ausgelegt.
    ...
    Hitlers zweiter Vierjahresplan sollte Deutschland auf den Krieg vorbreiten. Die zentralen Punkte waren, Militär und Wirtschaft in 4 Jahren kriegsfähig zu machen. Er sagte, dass Deutschland überbevölkert sei, unter Rohstoffmangel litt und der eigene Boden nicht mehr ausreichte um das Volk zu ernähren. Ergo: Erweiterung des Lebensraums.

  2. #13432
    Resteverwerter Benutzerbild von brain freeze
    Registriert seit
    27.06.2013
    Ort
    District 9
    Beiträge
    15.816

    Standard AW: Milstein - Hitler hat den Krieg weder gewollt noch begonnen

    Zitat Zitat von Valdyn Beitrag anzeigen
    Hätte es denn wirklich keinen Krieg gegeben, wenn man Polen nicht angegriffen hätte? Hätte man wirklich zugesehen, wie sich in Zentraleuropa eine entweder deutsche oder russische Weltmacht etabliert? Der 2. WK war doch wohl übergeordnet ein Krieg um die Dominanz in Europa.

    Insofern war auch Italien ein wichtiger strategischer Verbündeter.
    Das Münchner Abkommen 1938 macht diesen Automatismus nicht plausibel, retrospektiv wird dem Westen vorgeworfen, die Großmachtpolitik des Reiches und seine Rolle in Europa akzeptiert zu haben. Chamberlain war immerhin bis 1940 Premierminister, erst dann kam Churchill.
    Wo ist Jessica Hyde?

  3. #13433
    Resteverwerter Benutzerbild von brain freeze
    Registriert seit
    27.06.2013
    Ort
    District 9
    Beiträge
    15.816

    Standard AW: Milstein - Hitler hat den Krieg weder gewollt noch begonnen

    Zitat Zitat von Virtuel Beitrag anzeigen
    [...]

    Was für ein nahezu romantischer Blick auf die Russen...


    Die russischen Soldaten hatten zu spuren, Gewalt und nochmals Gewalt, mehr war da nicht.
    Noch in den Nachkriegsjahren wurden junge russische Soldaten in der DDR sofort und an Ort und Stelle erschossen, wenn sie desertiert waren - aus den Kasernen der DDR in denen sie vegetierten.
    Kenne von Verwandten zig Fälle die das miterlebt haben in den Fluren von Privathäusern, in die sich die Soldaten gerettet hatten. Kein Prozeß, keine Verurteilung, nix außer ner Kugel.
    So haben sie es mit den vorrückenden Truppen auch gemacht, die nachfolgenden erschossen alle die sich dem Kampf nicht stellen wollten, verwundet wurden oder sich auch nur zurückbewegten.
    Das ist richtig und schon etliche Male besprochen worden, ändert aber nichts an der fast mythischen Verbundenheit des Russen mit seiner Heimaterde und der erfolgreichen Mobilisierung der Landesverteidigung als "Vaterländischer Krieg".
    Wo ist Jessica Hyde?

  4. #13434
    Mitglied
    Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    18.168

    Standard AW: Milstein - Hitler hat den Krieg weder gewollt noch begonnen

    Zitat Zitat von Valdyn Beitrag anzeigen
    Nur dass z. B. Deutschland 41 schon drei Jahre im Krieg war und qualitativ und quantitativ den Russen zum Zeitpunkt von Barbarossa deutlich unterlegen.

    Was sagt uns alleine das eigentlich schon indirekt über das Potential und die Absichten, wenn ein Staat wie die SU, innerhalb weniger Monate in der Lage ist, den Rüstvorsprung von drei Jahren aufzuholen und sogar zu überholen?

    Hitler sagt es ja auch gegenüber Mannerheim, dass sie die SU sogar noch weit unterschätzt hatten.

    Mir ist jedenfalls vollkommen schleierhaft, wie man nicht der Präventivkriegsthese folgen kann. Völlig unabhängig davon wie man sonst zum 3. Reich steht.
    die Sowjets hatten einen gigantischen Vorsprung und zwar am 22. Juni. Was sollten/wollten die denn aufholen? Selbst nach dem Datum bauten die im Jahr 41 noch 10.000 Panzer und 10.000e Kanonen >5cm, zu den 68.000 vom 22. Juni, die Wehrmacht hatte gerademal 7000 davon
    Kobold*IN for Präsident

  5. #13435
    Mitglied Benutzerbild von Valdyn
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    22.743

    Standard AW: Milstein - Hitler hat den Krieg weder gewollt noch begonnen

    Zitat Zitat von brain freeze Beitrag anzeigen
    Das Münchner Abkommen 1938 macht diesen Automatismus nicht plausibel, retrospektiv wird dem Westen vorgeworfen, die Großmachtpolitik des Reiches und seine Rolle in Europa akzeptiert zu haben. Chamberlain war immerhin bis 1940 Premierminister, erst dann kam Churchill.
    Dann hätte es eben zuerst "nur" zwischen dem Reich und der SU um die Vorherrschaft geknallt. Am Ende dann ungefähr mit demselben Ergebnis, dass die Angelsachen da nicht tatenlos hätten zugesehen.

    Der Punkt ist doch, dass Engländer und seit dem ersten WK auch die Amerikaner Einfluss in Europa haben wollten/wollen und es gar nicht zugelassen hätten, wenn sich da eine zusätzliche Gross/Weltmacht etabliert hätte. Hitler hin oder her.

    Man darf nicht ignorieren, dass mit dem ersten WK die alte europäische Ordnung abgeschafft wurde und nach dem ersten WK Europa noch lange nicht neu geordnet war. Da spielen naturgemäss alle mit.

  6. #13436
    Herzland Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    6.147

    Standard AW: Milstein - Hitler hat den Krieg weder gewollt noch begonnen

    Zitat Zitat von brain freeze Beitrag anzeigen
    Das Münchner Abkommen 1938 macht diesen Automatismus nicht plausibel, retrospektiv wird dem Westen vorgeworfen, die Großmachtpolitik des Reiches und seine Rolle in Europa akzeptiert zu haben. Chamberlain war immerhin bis 1940 Premierminister, erst dann kam Churchill.
    Lass Dich nicht von den Scholastikern ins Boxhorn jagen. Was akzeptierten die Briten, was länger als ein Jahr Bestand hatte?
    Es ging denen darum das Geschichtsrad weiterzubewegen. Wie wo was habe ich in meinen Beiträgen heute versucht zu erhellen.

  7. #13437
    Zwischen zwei Welten Benutzerbild von Parabellum
    Registriert seit
    22.07.2004
    Ort
    Der echte Norden
    Beiträge
    6.435

    Standard AW: Milstein - Hitler hat den Krieg weder gewollt noch begonnen

    Zitat Zitat von Valdyn Beitrag anzeigen
    Nur dass z. B. Deutschland 41 schon drei Jahre im Krieg war und qualitativ und quantitativ den Russen zum Zeitpunkt von Barbarossa deutlich unterlegen.
    Qualitativ war die Rote Armee der Wehrmacht unterlegen. Ohne jeden Zweifel. Quantitativ war sie schon auf Grund der Landesgröße überlegen.

    Was sagt uns alleine das eigentlich schon indirekt über das Potential und die Absichten, wenn ein Staat wie die SU, innerhalb weniger Monate in der Lage ist, den Rüstvorsprung von drei Jahren aufzuholen und sogar zu überholen?
    Eine voll auf Krieg umgeswitchte Wirtschaft ? Weshalb konnte das Reich wohl seine Produktionsausstöße innerhalb weniger Jahre vervielfachen ?
    http://justpic.info/images1/eb4b/sigpic1722_3.gif.jpg

  8. #13438
    Mitglied Benutzerbild von Valdyn
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    22.743

    Standard AW: Milstein - Hitler hat den Krieg weder gewollt noch begonnen

    Zitat Zitat von Parabellum Beitrag anzeigen
    Qualitativ war die Rote Armee der Wehrmacht unterlegen. Ohne jeden Zweifel.
    Nein. Beispiel Panzer.

  9. #13439
    Resteverwerter Benutzerbild von brain freeze
    Registriert seit
    27.06.2013
    Ort
    District 9
    Beiträge
    15.816

    Standard AW: Milstein - Hitler hat den Krieg weder gewollt noch begonnen

    Zitat Zitat von Süßer Beitrag anzeigen
    Lass Dich nicht von den Scholastikern ins Boxhorn jagen. Was akzeptierten die Briten, was länger als ein Jahr Bestand hatte?
    Es ging denen darum das Geschichtsrad weiterzubewegen. Wie wo was habe ich in meinen Beiträgen heute versucht zu erhellen.
    Es ist nur so, für das Reich war München 1938 ein voller Erfolg, Diplomatie hatte also eine Chance, um legitime Ziele schrittweise durchzusetzen, erst die Besetzung der Resttschechei lieferte dem Westen einen unnötigen Vorwand, den Druck zu erhöhen.
    Wo ist Jessica Hyde?

  10. #13440
    Mitglied Benutzerbild von Großmoff
    Registriert seit
    13.08.2019
    Ort
    Todesstern
    Beiträge
    4.739

    Standard AW: Milstein - Hitler hat den Krieg weder gewollt noch begonnen

    Zitat Zitat von Parabellum Beitrag anzeigen
    Eine voll auf Krieg umgeswitchte Wirtschaft ? Weshalb konnte das Reich wohl seine Produktionsausstöße innerhalb weniger Jahre vervielfachen ?
    Ja. Einbindung von zivilen Unternehmen in militärische Produktion (sehr gegen den Willen der ursprünglichen Rüstungsbetriebe), Umstellung von der prozentualen Vergütung auf Festpreise, Einführung einer 3-Schicht-Produktion, um die Betriebe 24 Stunden am Tag auszulasten.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.07.2011, 15:15
  2. Der Krieg hat begonnen!
    Von Freeman im Forum Krisengebiete
    Antworten: 351
    Letzter Beitrag: 23.11.2007, 21:28
  3. Weder Fisch noch Fleisch!
    Von Misteredd im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.11.2006, 19:53

Nutzer die den Thread gelesen haben : 202

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben