User in diesem Thread gebannt : Kurti, Schopenhauer and De Kuyper


Umfrageergebnis anzeigen: Kann man in Hitler den Begründer Israels sehen?

Teilnehmer
76. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja

    37 48,68%
  • Nein

    39 51,32%
+ Auf Thema antworten
Seite 1296 von 1394 ErsteErste ... 296 796 1196 1246 1286 1292 1293 1294 1295 1296 1297 1298 1299 1300 1306 1346 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 12.951 bis 12.960 von 13933

Thema: Milstein - Hitler hat den Krieg weder gewollt noch begonnen

  1. #12951
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    41.115

    Standard AW: Milstein - Hitler hat den Krieg weder gewollt noch begonnen

    Zitat Zitat von Großmoff Beitrag anzeigen
    Der Winterkrieg Russlands gegen Finnland ließ diese Schlußfolgerung zu.
    Eine Legende die auch noch passend ist.

    Selbst Hitler sah im Gespräch mit Mannerheim einen Winterkrieg als problematisch an.
    Putin: Werden Geschichtsfälschern „das Maul stopfen“!

    Auch die USA mussten nach 1945 erfahren, das die Sowjets notorische Lügner sind!

  2. #12952
    forward ever Benutzerbild von Lichtblau
    Registriert seit
    14.02.2007
    Ort
    soviet solar system
    Beiträge
    18.374

    Standard AW: Milstein - Hitler hat den Krieg weder gewollt noch begonnen

    Zitat Zitat von Großmoff Beitrag anzeigen
    Der Winterkrieg Russlands gegen Finnland ließ diese Schlußfolgerung zu.
    Stalin.hat da mit seinen schwächsten Truppen und schwächsten.Waffen gekämpft um Schwäche zu simulieren.
    backward never.

    ignore: Lichtblau

  3. #12953
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    41.115

    Standard AW: Milstein - Hitler hat den Krieg weder gewollt noch begonnen

    Zitat Zitat von Lichtblau Beitrag anzeigen
    Stalin.hat da mit seinen schwächsten Truppen und schwächsten.Waffen gekämpft um Schwäche zu simulieren.
    Ob das so war weiß ich nicht, aber bessere Truppen hätten das gleiche Problem gehabt, Ein oder 2 Sandpisten im Kampfgebiet, Panzer und sonstige schwere Waffen waren in dem Gelände nicht einsetzbar wurden aber trotzdem eingesetzt, schwieriges Gelände das zusätzlich noch getarnt unter Schnee lag. Etwa vergleichbar mit der Schlacht im Teutoburger Wald.
    Putin: Werden Geschichtsfälschern „das Maul stopfen“!

    Auch die USA mussten nach 1945 erfahren, das die Sowjets notorische Lügner sind!

  4. #12954
    Mitglied Benutzerbild von Großmoff
    Registriert seit
    13.08.2019
    Ort
    Todesstern
    Beiträge
    4.739

    Standard AW: Milstein - Hitler hat den Krieg weder gewollt noch begonnen

    Zitat Zitat von Lichtblau Beitrag anzeigen
    Stalin.hat da mit seinen schwächsten Truppen und schwächsten.Waffen gekämpft um Schwäche zu simulieren.
    Nette Schutzbehauptung; allerdings nicht glaubwürdig.

  5. #12955
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    41.115

    Standard AW: Milstein - Hitler hat den Krieg weder gewollt noch begonnen

    Der Winterkrieg wurde von der Politik gedankenlos befohlen, im tiefsten Winter mit Truppen einen Krieg zu beginnen, kein Militär würde so etwas machen. Denn was ignoriert wird, die sowj. Truppen haben doch im Frühling die Mannerheim Linie durchbrochen. Die Legende die Wehrmacht habe die Sowjets wegen des Winterkrieges unterschätzt ist erfunden.
    Putin: Werden Geschichtsfälschern „das Maul stopfen“!

    Auch die USA mussten nach 1945 erfahren, das die Sowjets notorische Lügner sind!

  6. #12956
    Lanzmann Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    5.830

    Standard AW: Milstein - Hitler hat den Krieg weder gewollt noch begonnen

    Juni, Juli ist kein tiefster Winter.

    Weder Fall Barbarossa, noch D-Day.
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenhehre Odin ewig lebt 1. Gylfaginnîng 38
    Schulbildung ist zwar kostenlos, in den meisten Fällen aber umsonst. User amendment
    If God's on the left, then I'm sticking to the Right AC/DC - Hell's Bells

  7. #12957
    Zwischen zwei Welten Benutzerbild von Parabellum
    Registriert seit
    22.07.2004
    Ort
    Der echte Norden
    Beiträge
    6.435

    Standard AW: Milstein - Hitler hat den Krieg weder gewollt noch begonnen

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Der Winterkrieg wurde von der Politik gedankenlos befohlen, im tiefsten Winter mit Truppen einen Krieg zu beginnen, kein Militär würde so etwas machen. Denn was ignoriert wird, die sowj. Truppen haben doch im Frühling die Mannerheim Linie durchbrochen. Die Legende die Wehrmacht habe die Sowjets wegen des Winterkrieges unterschätzt ist erfunden.

    Der deutsche Gesandte in Finnland, Wipert v. Blücher am 11. Januar 1940, an den Leiter des Auswärtigen Amtes Ernst v. Weizsäcker:

    „Nun gestatten Sie, dass ich einige Bemerkungen hinzufüge mit der brutalen Offenheit, die nur im Privatbrief entschuldbar sind.
    Mein alter Freund Hedin schrieb mir dieser Tage: 'Der Widerstand der Finnen kann unter Umständen die ganze Weltlage ändern'. Das ist nach meinen hiesigen Eindrücken richtig. Was Sowjetrussland bedeutet, war bisher ein großes Fragezeichen. Jetzt hat Finnland seit sechs Wochen das Versuchskaninchen abgegeben, an dem der Wert der Roten Armee und die Werbekraft des Bolschewismus durch Experiment festgestellt wurde. Das Ergebnis ist eindeutig.

    Die Rote Armee hat trotz ungeheurer Überlegenheit an Menschen und Material eine Niederlage nach der anderen erlitten, Tausende von Gefangenen, Hunderte von Geschützen, Tanks, Flugzeugen verloren und keinen entscheidenden Bodengewinn gemacht. […]*
    Angesichts dieser Erfahrungen müssen die Vorstellungen über das bolschewistische Russland einer gründlichen Revision unterzogen werden. Wir sind alle von falschen Voraussetzungen ausgegangen, wenn wir annahmen, dass Russland ein erstklassiger militärischer Faktor sei, dass der Bolschewismus mit seinem Komintern starken Einfluss auf die Arbeitermassen in anderen Ländern besitze. In Wirklichkeit hat die Rote Armee solche Mängel, dass sie nicht einmal mit einem Kleinstaat fertig wird, und der Komintern gewinnt nicht einmal Boden unter einer Bevölkerung, die über 40% sozialistisch ist.

    Was allerdings Russland wirtschaftlich bedeutet, kann man an dem Experiment Finnland nicht ablesen - das muss Herr Ritter ergründen -, aber die in Finnland gewonnenen Erkenntnisse zeigen jedenfalls, dass Russland schon seit einiger Zeit für die Großmacht Deutschland keine Bedrohung darstellt, dass Deutschland den Rücken im Osten frei hatte und dafür keine Opfer zu bringen brauchte.
    Unter diesen Umständen dürfte man jetzt mit den Herren im Kreml eine ganz andere Sprache reden können wie im August und September.“


    Quelle: Gerhard Förster, Olaf Groehler, Der Zweite Weltkrieg, Dokumente, Berlin 1972, S. 61 f.
    http://justpic.info/images1/eb4b/sigpic1722_3.gif.jpg

  8. #12958
    Mitglied
    Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    18.168

    Standard AW: Milstein - Hitler hat den Krieg weder gewollt noch begonnen

    Zitat Zitat von Parabellum Beitrag anzeigen
    Der deutsche Gesandte in Finnland, Wipert v. Blücher am 11. Januar 1940, an den Leiter des Auswärtigen Amtes Ernst v. Weizsäcker:

    „Nun gestatten Sie, dass ich einige Bemerkungen hinzufüge mit der brutalen Offenheit, die nur im Privatbrief entschuldbar sind.
    Mein alter Freund Hedin schrieb mir dieser Tage: 'Der Widerstand der Finnen kann unter Umständen die ganze Weltlage ändern'. Das ist nach meinen hiesigen Eindrücken richtig. Was Sowjetrussland bedeutet, war bisher ein großes Fragezeichen. Jetzt hat Finnland seit sechs Wochen das Versuchskaninchen abgegeben, an dem der Wert der Roten Armee und die Werbekraft des Bolschewismus durch Experiment festgestellt wurde. Das Ergebnis ist eindeutig.

    Die Rote Armee hat trotz ungeheurer Überlegenheit an Menschen und Material eine Niederlage nach der anderen erlitten, Tausende von Gefangenen, Hunderte von Geschützen, Tanks, Flugzeugen verloren und keinen entscheidenden Bodengewinn gemacht. […]*
    Angesichts dieser Erfahrungen müssen die Vorstellungen über das bolschewistische Russland einer gründlichen Revision unterzogen werden. Wir sind alle von falschen Voraussetzungen ausgegangen, wenn wir annahmen, dass Russland ein erstklassiger militärischer Faktor sei, dass der Bolschewismus mit seinem Komintern starken Einfluss auf die Arbeitermassen in anderen Ländern besitze. In Wirklichkeit hat die Rote Armee solche Mängel, dass sie nicht einmal mit einem Kleinstaat fertig wird, und der Komintern gewinnt nicht einmal Boden unter einer Bevölkerung, die über 40% sozialistisch ist.

    Was allerdings Russland wirtschaftlich bedeutet, kann man an dem Experiment Finnland nicht ablesen - das muss Herr Ritter ergründen -, aber die in Finnland gewonnenen Erkenntnisse zeigen jedenfalls, dass Russland schon seit einiger Zeit für die Großmacht Deutschland keine Bedrohung darstellt, dass Deutschland den Rücken im Osten frei hatte und dafür keine Opfer zu bringen brauchte.
    Unter diesen Umständen dürfte man jetzt mit den Herren im Kreml eine ganz andere Sprache reden können wie im August und September.“


    Quelle: Gerhard Förster, Olaf Groehler, Der Zweite Weltkrieg, Dokumente, Berlin 1972, S. 61 f.
    da siehste mal, wie der Wosd alle gründlich getäuscht hat, er wusste auch, dass er noch 2 Jahre Zeit brauchte um die RA richtig kriegstauglich zu machen

    Zitat Zitat von Großmoff Beitrag anzeigen
    Nette Schutzbehauptung; allerdings nicht glaubwürdig.
    der Genosse Blaulicht ist ja auch glühender Anhänger des Wosd , er wird ihn nicht in Pfanne hauen
    Kobold*IN for Präsident

  9. #12959
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    41.115

    Standard AW: Milstein - Hitler hat den Krieg weder gewollt noch begonnen

    Der deutsche Gesandte in Finnland, Wipert v. Blücher am 11. Januar 1940, an den Leiter des Auswärtigen Amtes Ernst v. Weizsäcker:
    Nicht so bekannt, die Wehrmacht hatte Kampfbeobachter bei den eigenen Feldzügen, mir sind nur Berichte von Beobachtern vom Polenfeldzug, die arbeiteten ähnlich wie Manöver Beobachter, sie schrieben alle Mängel und Fehlverhalten der Truppen im Einsatz auf. Man muss sich auf die eigenen Truppen orientieren und nicht auf das Fehlverhalten fremder Truppen in anderen Kriegen.
    Putin: Werden Geschichtsfälschern „das Maul stopfen“!

    Auch die USA mussten nach 1945 erfahren, das die Sowjets notorische Lügner sind!

  10. #12960
    forward ever Benutzerbild von Lichtblau
    Registriert seit
    14.02.2007
    Ort
    soviet solar system
    Beiträge
    18.374

    Standard AW: Milstein - Hitler hat den Krieg weder gewollt noch begonnen

    Zitat Zitat von marion Beitrag anzeigen
    da siehste mal, wie der Wosd alle gründlich getäuscht hat, er wusste auch, dass er noch 2 Jahre Zeit brauchte um die RA richtig kriegstauglich zu machen



    der Genosse Blaulicht ist ja auch glühender Anhänger des Wosd , er wird ihn nicht in Pfanne hauen
    Stalin hat sich auch heimtückisch überfallen lassen.

    Das hört man hier ganz genau raus:

    Radioansprache Stalins 3. Juli 1941

    "Was hat das faschistische Deutschland durch die wortbrüchige Zerreißung des Pakts und den Überfall auf die UdSSR gewonnen und was hat es verloren? Es hat dadurch für kurze Zeit eine gewisse vorteilhafte Lage für seine Truppen erzielt, hat aber in politischer Hinsicht verloren, da es sich in den Augen der ganzen Welt als blutiger Aggressor entlarvt hat. Es ist nicht zu bezweifeln, daß dieser kurzfristige militärische Gewinn für Deutschland nur eine Episode ist, während der gewaltige politische Gewinn für die UdSSR ein ernster Faktor von langer Dauer ist, auf den gegründet sich entscheidende militärische Erfolge der Roten Armee im Krieg gegen das faschistische Deutschland entfalten müssen.

    Das eben ist der Grund, weshalb unsere ganze heldenmütige Armee, unsere ganze heldenhafte Kriegsmarine, alle unsere Fliegerfalken, alle Völker unseres Landes, alle wertvollen Menschen Europas, Amerikas und Asiens und schließlich alle wertvollen Menschen Deutschlands die wortbrüchigen Handlungen der deutschen Faschisten brandmarken und der Sowjetregierung ihre Sympathien entgegenbringen, die Handlungsweise der Sowjetregierung billigen und weshalb sie erkennen, daß unsere Sache gerecht ist, daß der Feind zerschmettert werden wird, daß wir siegen müssen."

    Er hat jeden einen Kopf kürzer gemacht der angesichts des deutschen Aufmarsches die Armee mobilisieren wollte.

    Zu Recht. Nur durch die Opferrolle gewann er den Krieg.
    backward never.

    ignore: Lichtblau

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.07.2011, 15:15
  2. Der Krieg hat begonnen!
    Von Freeman im Forum Krisengebiete
    Antworten: 351
    Letzter Beitrag: 23.11.2007, 21:28
  3. Weder Fisch noch Fleisch!
    Von Misteredd im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.11.2006, 19:53

Nutzer die den Thread gelesen haben : 202

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben