+ Auf Thema antworten
Seite 11 von 80 ErsteErste ... 7 8 9 10 11 12 13 14 15 21 61 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 101 bis 110 von 792

Thema: Deutsch-Südwestafrika - Namibia

  1. #101
    Mitglied Benutzerbild von Cinnamon
    Registriert seit
    28.06.2009
    Beiträge
    29.061

    Standard AW: Schuldkult: Herero-Mahnmal eingeweiht

    Zitat Zitat von Schwarzer Rabe Beitrag anzeigen
    Die Hereros wurde zurecht bestraft! Normalerweise hätte dieser sinnlose Negerstamm komplett ausradiert werden müssen. Leider war der Deutsche auch hier viel zu gutmütig und inkonsequent...
    Wie immer übertreibst du maßlos, Rabe. Warum hätte man die ausradieren sollen? Es hat gereicht sie auszuweisen.
    Jesus Christus spricht: Es ist kein Weg zu Gott denn durch mich!

  2. #102
    Mitglied Benutzerbild von Misteredd
    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    18.003

    Standard AW: Schuldkult: Herero-Mahnmal eingeweiht

    Zitat Zitat von Finrod Carnesîr Beitrag anzeigen
    Zumindest gegen Südwest hat man das gemacht. Ich verstehe auch nicht, warum die Herero nicht einfach zu ihren britischen Freunden nach Britisch-Betschuanaland (heute Botswana) sind.
    Das sind sie doch - sonst wären sie ja nicht freiwillig in die Wüste hinein. Der Anführer Samuel Maharero ließ sich jedenfalls anch den Kämpfen ebendort nieder.
    Hunde sind gut fürs Selbstbewußsein, weil sie sich immer freuen, dich zu sehen.
    Wilfred P. Lampton

  3. #103
    Mitglied
    Registriert seit
    09.07.2009
    Beiträge
    13.760

    Standard AW: Schuldkult: Herero-Mahnmal eingeweiht

    Zitat Zitat von Schwarzer Rabe Beitrag anzeigen
    Die Hereros wurde zurecht bestraft! Normalerweise hätte dieser sinnlose Negerstamm komplett ausradiert werden müssen. Leider war der Deutsche auch hier viel zu gutmütig und inkonsequent...
    Als Engländer würde Dir hier niemand solche Auswürfe übel nehmen.

  4. #104
    Mitglied Benutzerbild von Misteredd
    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    18.003

    Standard AW: Schuldkult: Herero-Mahnmal eingeweiht

    Es war den Herero gelungen, sich aus der Umklammerung der deutschen Truppen zu lösen und in Richtung Britisch [Links nur für registrierte Nutzer] abzuziehen. Eine sofortige Verfolgung durch die Schutztruppe wäre nach den Regeln der Kriegsführung erforderlich gewesen. Sie erfolgte nicht, da die Soldaten nach zweitägiger Schlacht dazu nicht mehr in der Lage waren. Damit war die Schlacht am Waterberg für Gen. v. Trotha ein klarer Fehlschlag. Die Entscheidung, in Richtung Betschuanaland abzuziehen war vermutlich deshalb getroffen worden, weil die Briten schon vor der Schlacht den Herero für den Fall der Niederlage Asyl zugesagt hatten. Außerdem hatte es im Bereich des Waterberges geregnet und man konnte davon ausgehen, dass es in der Omaheke-Steppe ausreichend Wasser für den Durchzug geben würde. Hinzu kam für die Abziehenden der Vorteil, dass sie den nachrückenden Truppen durch Vergiften der Wasserstellen mit Tierkadavern die Verfolgung unmöglich machen konnten. Diese Taktik beinhaltete aber auch das Risiko des eigenen Untergangs bei Wassermangel, da der Rückweg damit abgeschnitten war. Die Katastrophe, die nun über die Herero in der Omaheke hereinbrach und wohl einigen tausend Menschen das Leben kostete, ist somit auch auf eine Fehleinschätzung der Wassersituation in diesem Gebiet zurückzuführen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_am_Waterberg


    Nun steht hier nichts von einem aktiven in die Wüste treiben, da der Gegner sich selbst dem Zugriff entzog und selbst entschied in durch die Wüste in das zugesagte Exil zu gehen. Dort kam zumindest der Anführer der Herero auch an.

    Wie kann man einen Völkermord begehen, wenn man der Opfer nicht habhaft wird ?
    Hunde sind gut fürs Selbstbewußsein, weil sie sich immer freuen, dich zu sehen.
    Wilfred P. Lampton

  5. #105
    bernhard44
    Gast

    Standard AW: Schuldkult: Herero-Mahnmal eingeweiht


    mit freundlicher Genehmigung von:[Links nur für registrierte Nutzer]

  6. #106
    GESPERRT
    Registriert seit
    14.07.2009
    Ort
    probstei
    Beiträge
    3.268

    Standard AW: Schuldkult: Herero-Mahnmal eingeweiht

    Zitat Zitat von luis_m Beitrag anzeigen
    Völkermord, daß ich nicht lache.

    Die haben ihr Maul zu weit aufgerissen, dann hat man ihnen den schwarzen Arsch versohlt. Damals eine gängige Praxis, die unbotmäßigen, frechen, faulen Neger zur Raison bringen.

    Heute geht so was natürlich nicht mehr so einfach.
    Schade eigentlich.
    geistloses gequatsche. keinen weiteren kommentar dazu! richard

  7. #107
    GESPERRT
    Registriert seit
    24.02.2007
    Ort
    In der Nähe von Heiligenstadt
    Beiträge
    4.245

    Standard AW: Schuldkult: Herero-Mahnmal eingeweiht

    So einen Dreck wie so ein Schuldkultdenkmal gibt es in CA nicht.

  8. #108
    guter Jahrgang
    Registriert seit
    19.04.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    6.224

    Standard AW: Schuldkult: Herero-Mahnmal eingeweiht

    Zitat Zitat von harlekina Beitrag anzeigen
    Mal sehen, ob sich nicht noch etwas finden läßt, das vor 500 Jahren passiert und wir deswegen noch den Geldbeutel aufmachen müssen.
    Mittlerweile sollten wir die Kirche wirklich im Dorf lassen, sonst wird das nix mehr mit der Zukunft.
    Für die rote Heidi ist das sicher Wasser auf ihren Mühlen.



    das sit ja genau der Punkt. In unserem eigenen Land sind Kräfte am Werk, die nciht wolen, dass Deutschland eine Zukunft aht.
    Deutschalnd muß verschwinden. Das ist die Parole

    Übrigens, in ca. 50 Jahren werden dann die Nachfahren der heutigen 1 €-Jobber klagen wegen Zwangsarbeit und Entschädigung fordern

  9. #109
    Mitglied Benutzerbild von Kreuzbube
    Registriert seit
    17.07.2007
    Ort
    Naumburg a.d. Saale
    Beiträge
    26.635

    Standard AW: Schuldkult: Herero-Mahnmal eingeweiht

    Die Kolonialpolitik des Kaiserreichs war keine besonders gute Idee. Bismarck sah den Ärger mit Wilden und Halbwilden voraus - aber die Idioten in Berlin wußten ja alles besser; wie immer!

    "Lieber entdeckte ich einen Satz der Geometrie, als daß ich den Thron von Persien gewänne!"
    Thales von Milet (Philosoph, Staatsmann und Mathematiker 624 v.u.Z. - 546 v.u.Z.)

  10. #110
    Onlooker Benutzerbild von Reginald
    Registriert seit
    18.08.2009
    Ort
    Ontario
    Beiträge
    369

    Standard AW: Schuldkult: Herero-Mahnmal eingeweiht

    Zitat Zitat von Felix Krull Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Eine Ablasszahlung erscheint unerlässlich. [Links nur für registrierte Nutzer]
    Dort hatten die Kolonialherren vor genau 105 Jahren den Herero-Aufstand niedergemetzelt.


    wie Du schreibst, AUFSTAND.

    Durch die Englaender* wurde die Hereros dazu aufgestachelt. (Der Neid der Englaender auf das Deutsche Reich und seine Erfolge war grenzenlos und ist es immer noch)

    Aufstaende in ihren Kolonien, z.B. India, wurden genauso gehandhabt. Niedermetzeln.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. The Last Domino - Der Buschkrieg in Namibia und Angola
    Von Untergrundkämpfer im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.07.2012, 13:03
  2. Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 01.10.2011, 09:17
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.09.2011, 13:30
  4. Bissu Türke, nix sprechen Deutsch, aber willstu sein krass-korrekt deutsch Polizei?
    Von Strandwanderer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 07.08.2010, 12:42

Nutzer die den Thread gelesen haben : 154

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben