+ Auf Thema antworten
Seite 6 von 17 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 9 10 16 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 165

Thema: Milliardenbetrüger Madoff zu 150 Jahren Haft verurteilt - der verotttet im Knast

  1. #51
    Quo vadis? Benutzerbild von heide
    Registriert seit
    02.06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    15.054

    Kool AW: Milliardenbetrüger Madoff zu 150 Jahren Haft verurteilt - der verotttet im Knast

    Zitat Zitat von vaater Beitrag anzeigen
    War er nicht Jude?
    Wie sind dann derartige Verbrechen möglich?
    Gibt es da noch ein paar Leichen im Keller?
    Viele Fragen!!
    Zitat Zitat von Seekuh Beitrag anzeigen
    Das soll heißen, die ziehen sich gegenseitig über den Tisch ?
    So ist es!
    Ja, vergiss nur, dass es Menschen gibt...

    Hölderlin



  2. #52
    Quo vadis? Benutzerbild von heide
    Registriert seit
    02.06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    15.054

    Kool AW: Milliardenbetrüger Madoff zu 150 Jahren Haft verurteilt - der verotttet im Knast

    Zitat Zitat von meckerle Beitrag anzeigen
    Hat er denn nur Millionäre geschädigt, oder auch "Kleinanleger" um Hab und Gut gebracht?
    Auch Kleinanleger haben ihr Geld verloren!
    Ja, vergiss nur, dass es Menschen gibt...

    Hölderlin



  3. #53
    Patriot Benutzerbild von Alion
    Registriert seit
    15.09.2007
    Beiträge
    5.301

    Standard AW: Milliardenbetrüger Madoff zu 150 Jahren Haft verurteilt - der verotttet im Knast

    Zitat Zitat von klartext Beitrag anzeigen
    Die meisten Leute, die Madoff Geld gegeben haben, wollten mehr Ertrag, als der normale Markt hergibt. Sie waren Opfer ihrer eigenen Gier. Keiner tut mir leid.
    Wer sich in der Bankenkrise an die Grundsätze des ordentlichen Kaufmanns hielt, hat nichts verloren.
    Oh doch, denn auch er bezahlt mit seinen Steuergeldern für die Gier und Dummheit der anderen. Auch ihm werden staatliche Leistungen in Zukunft gekürzt werden, um die Zocker "am Leben" zu halten.

    Den Schaden tragen also alle und nur sehr wenige Verbrecher haben davon vorher im hohen Maße profitiert.

    Allenfalls kann man sagen, dass er keine Verluste zu tragen hat die er selbst verschuldete.

    Die USA steuern auf den Staatsbankrott zu und wir alle mit ihnen, so wird dann der Weg für eine Weltwährung geebnet, oder hätte ich das jetzt nicht sagen sollen? Leichter kann man nicht zu diesem Ziel gelangen. Ändern wird sich durch diese Kriese gar nichts und unsere Kanzlerin verspricht sogar deutliche Steuergeschenke für alle. Wahlbetrug mit Methode! Sie wird sicher trotzdem gewählt, denn der Mob ist ja doof und leichtgläubig.

    MfG
    Alion
    Geändert von Alion (30.06.2009 um 05:57 Uhr)
    Schenkt Ihnen nichts und nehmt Ihnen alles!
    "Aus Nacht,
    durch Blut,
    zum Licht!"

  4. #54
    Mitglied Benutzerbild von maxikatze
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    4.940

    Kool AW: Milliardenbetrüger Madoff zu 150 Jahren Haft verurteilt - der verotttet im Knast

    Zitat Zitat von praktisch Beitrag anzeigen
    Ich denke eher,-
    freier Markt und kapitalistische Finanzwirtschaft
    sind der Nährboden für Verbrecher wie Madoff.
    Ohne das vielbeschworene freie Spiel der Kräfte und die angebliche Selbstregulierungsfähigkeit des Marktes
    hätte es den Verbrecher Madoff - jedenfalls in dieser Größenordnung -
    praktisch garnicht geben können.........

    Meine Zustimmung für diesen Beitrag

    Dieses Urteil ist für mich ein klarer Verstoss gegen die Menschenrechte. Da er anscheinend nicht als unberechenbar gilt und keine Gefahr für die Bevölkerung ausgeht, finde ich , dass ein Mensch , auch ein krimineller, die Chance bekommen muss, wieder in Freiheit leben zu dürfen. Es ist aber wohl stark davon auszugehen, dass selbst bei mehren Amnestien , er nie wieder frei kommt. - Den Anlegern , die von ihm betrogen wurden nützt auch kein noch so langer Gefängnisaufenthalt. :no_no:
    Geändert von maxikatze (30.06.2009 um 14:33 Uhr)
    1. Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit
    2. Vier Dinge kommen nicht zurück:
    Das gesprochene Wort, der abgeschossene Pfeil, die vertane Zeit
    und die verpasste Gelegenheit.

    3. Hände waschen!

  5. #55
    Mitglied Benutzerbild von primatologe
    Registriert seit
    15.06.2009
    Beiträge
    54

    Standard AW: Milliardenbetrüger Madoff zu 150 Jahren Haft verurteilt - der verotttet im Knast

    Zitat Zitat von meckerle Beitrag anzeigen
    ...
    Ist Madoff nicht Jude? Was sagt der ZDJ dazu, vor allem Frau Knoblauch?
    Sie ist derzeit recht kleinlaut geworden.
    Madoff ist Jude, genau wie Robert Fuld von Lehman-Brohters und eigentlich fast alle Namen im negativen Zusammenhang die ich gehört habe bis auf eine Ausnahme, der texanische Betrüger Alan Stanford ist kein Jude.

    Auch der Notenbankchef Greenspan ist Jude, der hat 19 Jahre lang stetig die Geldmenge erhöht, das ist aus meiner Sicht auch ein Schneeballsystem, nur offiziell eben.

  6. #56
    Mitglied
    Registriert seit
    09.04.2007
    Beiträge
    3.459

    Standard AW: Milliardenbetrüger Madoff zu 150 Jahren Haft verurteilt - der verotttet im Knast

    Zitat Zitat von meckerle Beitrag anzeigen
    Naja, wenn er die Hälfte absitzen muss, hat er immerhin noch 75 Jahre im Knast zu verbringen. Gut so.
    Ist Madoff nicht Jude? Was sagt der ZDJ dazu, vor allem Frau Knoblauch?
    Sie ist derzeit recht kleinlaut geworden
    .
    Wenn das stimmt, dass das ganze Geld nach Israel transferiert wurde, dann hat Knobloch allen Grund dazu. Siehe Link:
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  7. #57
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    55.164

    Standard AW: Milliardenbetrüger Madoff zu 150 Jahren Haft verurteilt - der verotttet im Knast

    Zitat Zitat von Sven71 Beitrag anzeigen
    Schön formuliert. Der Handlungsbedarf geht jedoch weit über bankeninterne Schneeballsysteme hinaus: Es gibt kaum eine Alternative als die Rückkehr zu warengedecktem Geld........ .

    Sorry Sven, aber wir können nicht irgendwohin zurückkehren wo wir nie waren.

    Diese Mär ist so alt wie die Predigten der Weltuntergangspropheten, es gab auf diesem Planeten niemals ein warengedecktes Geld. Das liegt im Prinzip des Geldes als Verrechnungseinheit des Austauschs von Gütern und Leistungen, und auch Gold hatte nie einen anderen Zweck. Zu Zeiten in denen mit Goldmünzen bezahlt wurde liefen die wirklichen Geschäfte allerdings mit individuellen Schuldbriefen der Kaufleute (die die Kleingeister der 350 Euro Liga natürlich ignorieren weil sie Probleme mit dem Erkennen von Größenordnungen haben). Auch dermaleinst bezahlten die Fugger oder die venezianischen und mailänder Kaufleute nur die zur Fälligkeit verbleibenden Verrechnungssalden mit richtigem Geld. Mit den lächerlichen Beständen damals wären sie nie auf einen grünen Zweig gekommen.

    Das Problem des Goldes, oder Silbers, auf das alle gemütsverfaßten Elstern starren und wild mit den Flügeln schlagen, ist die Unflexibilität da 1.) die Gesamtmenge (fast) konstant ist und sich dadurch 2.) die Bestandsänderungen zwischen den Volkswirtschaften abspielen, was diejenigen mit außenhandelsbedingt fallenden Beständen stets in größte Schwulitäten bringt.

    Welche Waren nehmen wir denn als Deckung? Die beim Kommissar für Warendeckung gemeldeten? Muß ich dann das Glas Marmelade beim Kommissar abmelden wenn ich es gegessen habe? Es ist nachgerade absurd.


    Ganz abgesehen davon, selbst die geschöpfte Buchgeldmenge ist zumeist über dingliche Sicherheiten "gedeckt", hier scheint die Meinung umzugehen Banken tippten einfach wie kleine Kinder irgendwelche Zahlen in den Computer um zu gucken was passiert. Wer es nicht glaubt soll doch versuchen an Buchgeld zu kommen, bei den meisten die diese wirren Thesen aufstellen dürfte der Dispo eh gesperrt sein.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  8. #58
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    55.164

    Standard AW: Milliardenbetrüger Madoff zu 150 Jahren Haft verurteilt - der verotttet im Knast

    Zitat Zitat von Gawen Beitrag anzeigen
    Das lustigste am Fall Madoff ist übrigens die Frage:

    Wo ging das Geld hin?


    Er hat nämlich nicht gezockt damit und auch nur Teile ausgeschüttet...
    Neeeiiin, gezockt hat er nicht, der Madoff, das war ein ganz solider jüdischer Betrüger, gell?

    Lieber Gott, laß Blitze herniederfahren und zerschmettere die Blödheit auf diesem Planeten denn sie ist unerträglich.

    Du kleiner Wichtigtuer, was meinst du denn wie ein Schneeballsystem funktioniert? Und weshalb eine US Justiz so blöd sein sollte um ausgerechnet dem kleinen deutschen vor Neid zerfressenen Dumbass mitzuteilen über welche Kanäle Madoff die verbleibene Kohle wohin verschoben hat, anstatt das rechtsssicher aufzudröseln um möglichst viel davon zurückzuholen?
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  9. #59
    Selbstdenker Benutzerbild von Widder58
    Registriert seit
    22.03.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    37.827

    Standard AW: Milliardenbetrüger Madoff zu 150 Jahren Haft verurteilt - der verotttet im Knast

    Zitat Zitat von klartext Beitrag anzeigen
    Die meisten Leute, die Madoff Geld gegeben haben, wollten mehr Ertrag, als der normale Markt hergibt. Sie waren Opfer ihrer eigenen Gier. Keiner tut mir leid.
    Wer sich in der Bankenkrise an die Grundsätze des ordentlichen Kaufmanns hielt, hat nichts verloren.
    Die Lebensbedingungen des ordentlichen Kaufmanns sind in dieser Gesellschaft denkbar schlecht.
    Es ist erschreckend von psychisch kranken Politikern, Scharlatanen und Pseudologen regiert zu werden. Medien abschalten - und die Coronakrise ist vorbei.

  10. #60
    Mitglied Benutzerbild von primatologe
    Registriert seit
    15.06.2009
    Beiträge
    54

    Standard AW: Milliardenbetrüger Madoff zu 150 Jahren Haft verurteilt - der verotttet im Knast

    Zitat Zitat von Widder58 Beitrag anzeigen
    Die Lebensbedingungen des ordentlichen Kaufmanns sind in dieser Gesellschaft denkbar schlecht.
    Da bis auf Alan Stanford alle Betrüger, einschließlich Greenspan Juden waren, schätze ich, dass der Einfluss der Juden in USA stark zurückgeht.
    Die Amis sind ja nicht nur blöd.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 01.11.2008, 01:17
  2. Migrant wegen Mordes zu 10 Jahren Haft verurteilt
    Von Sterntaler im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 20.11.2006, 17:56
  3. Motasaddeq zu sieben Jahren Haft verurteilt - im deutschen Erlebnis-Erholungsheim
    Von SAMURAI im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 24.08.2005, 20:20

Nutzer die den Thread gelesen haben : 57

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben