User in diesem Thread gebannt : grimreaper, juenger_fan, Swesda and ZwergenBowler


+ Auf Thema antworten
Seite 870 von 870 ErsteErste ... 370 770 820 860 866 867 868 869 870
Zeige Ergebnis 8.691 bis 8.692 von 8692

Thema: Waffenthread

  1. #8691
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    17.203

    Standard AW: Waffenthread

    Warum werden Dinge beim Thema Ballistik eigentlich immer irgendwie esoterisch? Ich kenne die Grundzüge der Unterschiede beim Kaliber .223 Rem zu 5.56x45mm. So weit, so gut, aber ich wahr halt neugierig.

    Also ging es weiter über Unterschieden in den USA zum Rest der Welt, Spezial- und Hyridformen, kommerzielle und Militärmunition, Besonderheiten von gewissen Geschossarten, und dann zu ganz bestimmten Formen der Militärmunition und ihrer Entwicklungsgeschichte, bis hin zu Modifkationen von Gewehren und Magazinen, oder warum die von mir verwendeten Magpul Magazine auf eine Anforderung der Marines an das HK416 zurückgehen.
    “If a machine is expected to be infallible, it cannot also be intelligent.”
    ― Alan Turing

  2. #8692
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    19.012

    Standard AW: Waffenthread

    Die NATO ist der große Verlierer, auch im Militärischen Bereich! Asymmetrische Kriege, und den Murks Westlichen Technologie zeigte schon in Afghanistan Abgründe. Krieg mit Drohnen geführt, wie in Armenien, und mit Sicherheit braucht NIemand Schwere Panzer, noch überteuerte F-35 Flugzeuge und Murks Tarnkappen Technik. Die US Flotte ist 40 Jahre alt, und die Kapitäne müssen nun wieder richtige Navigations lernen

    „Blitzkriege" auf dem Balkan

    Der zweite Abschnitt der aktuellen Chaillot-Broschüre ist mit „Die Große Schlacht: Die Rückkehr des konventionellen Krieges" überschrieben. Hier heißt es, klassische Kriege zwischen zwei Staaten seien zwar in letzter Zeit seltener geworden, was aber nicht ausschließe, dass man 2030 wieder zu mehr Gewalt greifen werde als gegenwärtig und dabei alte oder neue Methoden der Kriegsführung anwende. Als mögliche Szenarien gelten dabei: Ein großer russisch-amerikanischer Krieg, welcher ausbreche, weil das Abschreckungspotential der USA aufgrund ständiger Kürzungen der Militärausgaben zu gering geworden sei, die Annexion Taiwans durch die Volksrepublik China, russische „Blitzkriege" auf dem Balkan unter Einsatz hochmobiler Spezialeinheiten sowie ein Vormarsch russischer Truppen im Baltikum, dem die NATO gleichfalls nichts entgegenzusetzen habe. Dass Moskau derart erfolgreich agieren könnte, erklären die EUISS-Analysten mit der ausgeprägten Fähigkeit der Russen, unterschiedliche militärische Technologien auf dem Schlachtfeld zu integrieren.

    Und im Abschnitt Nummer 3 „Der clevere Konflikt: Themen und Methoden" geht es dann noch um spezielle neue Mittel der Kriegsführung wie autonome Unterwasserdrohnen, bisher nicht im Fokus befindliche Schlachtfelder, allen voran die Polargebiete, und Wandlungen in der Philosophie vom Kriege. Im letzteren Zusammenhang wird unter anderem darauf verwiesen, dass nichtstaatliche Akteure in der Dritten Welt in asymmetrischen Konflikten gegen hoch technisierte Mächte auf archaische und dennoch effektive Vorgehensweisen zurückgreifen könnten.

    Krieg und Frieden verschwimmen

    Ein Beispiel hierfür sei der Einsatz von Heckenschützen in Kombination mit absichtlich herbeigeführten Verschlechterungen der sanitären Verhältnisse in der Kampfzone, welche den „verwöhnten" westlichen Soldaten mehr zu schaffen machen würden als ihren „primitiven" Kontrahenten.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 151

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben