Umfrageergebnis anzeigen: Wieviele weitere Threads zum Thema Dresden?

Teilnehmer
8. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • ojeh, bestimmt noch einige...so 5-8

    1 12,50%
  • nee, der lässt nicht locker, mindestens noch 10

    4 50,00%
  • hoffentlich keine mehr, das thema ist durchgenudelt

    3 37,50%
Thema geschlossen
Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 43

Thema: Wie viele Threads noch zum Thema Dresden?

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    21.04.2006
    Beiträge
    2.818

    Standard Wie viele Threads noch zum Thema Dresden?

    was schätzt ihr, wieviele threads zum thema dresden, alliierter bombenterror, kriegsverbrechen etc. werden Viewer und konsorten noch starten? :rolleyes:

  2. #2
    GESPERRT
    Registriert seit
    26.08.2006
    Ort
    In der Zukunft
    Beiträge
    17.226

    Standard AW: Wie viele Threads noch zum Thema Dresden?

    Pro Jahr 500 in allen nationalen Foren und Blogs mit zunehmender Tendenz jedes Jahr

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.699

    Standard AW: Wie viele Threads noch zum Thema Dresden?

    Hoffentlich noch viele...am besten bis es einen offiziellen Trauer- und Gedenktag für die Opfer des Bombenterrors gibt und nicht alles unter den Teppich gekehrt wird!

    ....obwohl...dis kann dauern....:rolleyes:

  4. #4
    Lügenpressegegner Benutzerbild von Quo vadis
    Registriert seit
    19.04.2006
    Beiträge
    46.384

    Standard AW: Wie viele Threads noch zum Thema Dresden?

    Schon bezeichnend, dass sich ausgerechnet der Strangstarter "Roter Anarchist" bezeichnet......:moon: Außer Hohn und Spott nie was übrig gehabt für deutsche Kriegsopfer und dann "wie lange noch?" fragen...:rolleyes:

    Ich werde demnächst bei diversen Schuldkult-Pflegesträngen ggf. auch mal so frei sein nachzufragen.....:rolleyes:
    "Um zu lernen, wer über dich herrscht, finde einfach heraus, wen du nicht kritisieren darfst."Voltaire (1694-1778

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    21.04.2006
    Beiträge
    2.818

    Standard AW: Wie viele Threads noch zum Thema Dresden?

    Zitat Zitat von Quo vadis Beitrag anzeigen
    Schon bezeichnend, dass sich ausgerechnet der Strangstarter "Roter Anarchist" bezeichnet......:moon: Außer Hohn und Spott nie was übrig gehabt für deutsche Kriegsopfer und dann "wie lange noch?" fragen...:rolleyes:
    durchaus fehlanahme.

    was mich allerdings anwidert, ist die instrumentalisierung der toten für braune geschichtsverfälschungen und relativierung der deutschen verbrechen mit reißerischen parolen a la 'bombenholocaust' für gegenwärtige politische zwecke.

    ich habe einige solcher 'trauermärsche' gesehen und sah die braunen dumpfbacken feixend und grinsend durch die straßen ziehn.

    widerwärtig.

    wer ist es nun, der hier die toten verspottet?

    während andernorts längst versöhnung stattgefunden hat, siehe das gespendete turmkreuz von alan smith, können die braunen nur immer wieder alter feindbilder bedienen. ein trauriges bild, was ihr da abliefert.
    Geändert von redanarchist (03.02.2007 um 01:20 Uhr)

  6. #6
    zur Mahnung und Gedenken Benutzerbild von Sterntaler
    Registriert seit
    21.03.2006
    Beiträge
    42.165

    Standard AW: Wie viele Threads noch zum Thema Dresden?

    tja, roter Kriegsverbrecherfreund, das schmeckt dir gar nicht, gelle?
    Es kann nicht angehen, daß wegen Vorbereitung eines hochverräterischen Unternehmens bestraft wird, wer die Staatsform der Bundesrepublik abändern will, während der, der das deutsche Staatsvolk in der Bundesrepublik abschaffen und durch eine multikulturelle Gesellschaft ersetzen und auf deutschem Boden einen Vielvölkerstaat etablieren will, straffrei bleibt - Dr. Otto Uhlitz (SPD), in Aspekte der Souveränität, 1987

  7. #7
    zur Mahnung und Gedenken Benutzerbild von Sterntaler
    Registriert seit
    21.03.2006
    Beiträge
    42.165

    Standard AW: Wie viele Threads noch zum Thema Dresden?

    Zitat Zitat von Krauti Beitrag anzeigen
    Hoffentlich noch viele...am besten bis es einen offiziellen Trauer- und Gedenktag für die Opfer des Bombenterrors gibt und nicht alles unter den Teppich gekehrt wird!

    ....obwohl...dis kann dauern....:rolleyes:
    So ist es. :]
    Es kann nicht angehen, daß wegen Vorbereitung eines hochverräterischen Unternehmens bestraft wird, wer die Staatsform der Bundesrepublik abändern will, während der, der das deutsche Staatsvolk in der Bundesrepublik abschaffen und durch eine multikulturelle Gesellschaft ersetzen und auf deutschem Boden einen Vielvölkerstaat etablieren will, straffrei bleibt - Dr. Otto Uhlitz (SPD), in Aspekte der Souveränität, 1987

  8. #8
    ...
    Registriert seit
    09.07.2006
    Beiträge
    1.370

    Standard AW: Wie viele Threads noch zum Thema Dresden?

    Zitat Zitat von redanarchist is back Beitrag anzeigen
    die instrumentalisierung der toten [....] und relativierung der deutschen verbrechen [...] für gegenwärtige politische zwecke.
    Das klingt so schön glaubwürdig, wenn du Neosozi über "intrumentalisierung" sprichst und noch im selben Satz dasselbe tust. :=

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    21.04.2006
    Beiträge
    2.818

    Standard AW: Wie viele Threads noch zum Thema Dresden?

    Zitat Zitat von Abseits Beitrag anzeigen
    Das klingt so schön glaubwürdig, wenn du Neosozi über "intrumentalisierung" sprichst und noch im selben Satz dasselbe tust. :=
    ich meine das durchaus ernst: es ist eine ungeheuerliche tragödie, dass dieses land den nazis in die hände fiel und sich ein großteil der deutschen zu willfährigen vollstreckern ihrer wahnwitzigen ideologie machen lies, ob nun 'verführt' oder aus tiefster überzeugung. dresden war teil der katastrophe, in welche die nazis dieses land stürzten. aber das weißt du ja längst.

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.699

    Standard AW: Wie viele Threads noch zum Thema Dresden?

    Zitat Zitat von redanarchist is back Beitrag anzeigen
    ich meine das durchaus ernst: es ist eine ungeheuerliche tragödie, dass dieses land den nazis in die hände fiel und sich ein großteil der deutschen zu willfährigen vollstreckern ihrer wahnwitzigen ideologie machen lies, ob nun 'verführt' oder aus tiefster überzeugung. dresden war teil der katastrophe, in welche die nazis dieses land stürzten. aber das weißt du ja längst.

    Ach weißt du Red...wären die Roten Anarchisten/Kommunisten nicht drauf und dran gewesen Deutschland in den Abgrund zu stürzen hätte Hitler sicher nich so viele Anhänger gefunden...aber so war das damals...für viele stellte sich die Frage:
    Rot oder Braun
    Und die Mehrheit hat sich halt für Braun entschieden denn ihr wart ja nu wirklich keine Alternative wie Stalins "Paradies" ja gezeigt hat!

Thema geschlossen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben