User in diesem Thread gebannt : Daggu and Heisenberg


+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 11 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 110

Thema: Muslime dürfen ihre Kinder nicht impfen lassen.

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    22.03.2006
    Beiträge
    7.819

    Fragezeichen Muslime dürfen ihre Kinder nicht impfen lassen.

    A MUSLIM doctors’ leader has provoked an outcry by urging British Muslims not to vaccinate their children against diseases such as measles, mumps and rubella because it is “un-Islamic”.

    Dr Abdul Majid Katme, head of the Islamic Medical Association, is telling Muslims that almost all vaccines contain products derived from animal and human tissue, which make them “haram”, or unlawful for Muslims to take.
    Islam permits only the consumption of halal products, where the animal has had its throat cut and bled to death while God’s name is invoked. [...]


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Es ist un-islamisch seine Kinder gegen Masern, Mumps und Röteln zu impfen. Dr Abdul Majid Katme begründet seine Forderung damit, daß die Impfstoffe von Tieren und menschlichen Gewebe stammen und somit verboten oder ungesetzlich für Muslime sind.

    Ich teile seine Einstellung, somit wird vielleicht schneller das überproportionale Wachstum der Muslime begrenzt. Meine Forderung geht ganz klar weiter, Muslime dürfen nicht die gleiche Luft wie Schweine und Ungläubige atmen, ihnen darf nur noch saubere über Atemgeräte zugeführte Luft verabreicht werden, sollte das nicht möglich sein ist die Atmung für unbestimmte Zeit einzustellen.

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von Giri
    Registriert seit
    16.01.2007
    Beiträge
    611

    Standard AW: Muslime dürfen ihre Kinder nicht impfen lassen.

    Zitat Zitat von Madday Beitrag anzeigen
    Es ist un-islamisch seine Kinder gegen Masern, Mumps und Röteln zu impfen. Dr Abdul Majid Katme begründet seine Forderung damit, daß die Impfstoffe von Tieren und menschlichen Gewebe stammen und somit verboten oder ungesetzlich für Muslime sind.

    Ich teile seine Einstellung, somit wird vielleicht schneller das überproportionale Wachstum der Muslime begrenzt. Meine Forderung geht ganz klar weiter, Muslime dürfen nicht die gleiche Luft wie Schweine und Ungläubige atmen, ihnen darf nur noch saubere über Atemgeräte zugeführte Luft verabreicht werden, sollte das nicht möglich sein ist die Atmung für unbestimmte Zeit einzustellen.
    Eine lobenswerte Einstellung.
    Wer seine Meinung nicht sagen darf, wer unterdrückt, bevormundet, manipuliert, überwacht und zensiert wird, lebt in einem Gefängnis.

    Wem Freiheit, Gerechtigkeit und Gleichheit entzogen wird, ist ein Sklave.

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von romeo1
    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    28.018

    Standard AW: Muslime dürfen ihre Kinder nicht impfen lassen.

    Wenn die so blöd sind, warum nicht; es erspart der zivilisierten Welt viele Probleme!

  4. #4
    Ur-Deutscher † 06.03.2021 Benutzerbild von latrop
    Registriert seit
    24.03.2006
    Ort
    zu Hause in der Haxenbraterei
    Beiträge
    30.838

    Standard AW: Muslime dürfen ihre Kinder nicht impfen lassen.

    Dann kommt bestimmt ein *****Wortwahl****** Politiker und führt die Zwangsimfung ein.
    Deutschland braucht eine christlich vernünftige Politik
    ohne Migrantenkuschelei und ohne die GRÜNEN!


  5. #5
    Rekonstrukteur Benutzerbild von Yasin
    Registriert seit
    23.06.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    2.359

    Standard AW: Muslime dürfen ihre Kinder nicht impfen lassen.

    Zitat Zitat von Madday Beitrag anzeigen
    Es ist un-islamisch seine Kinder gegen Masern, Mumps und Röteln zu impfen. Dr Abdul Majid Katme begründet seine Forderung damit, daß die Impfstoffe von Tieren und menschlichen Gewebe stammen und somit verboten oder ungesetzlich für Muslime sind.

    Ich teile seine Einstellung, somit wird vielleicht schneller das überproportionale Wachstum der Muslime begrenzt. Meine Forderung geht ganz klar weiter, Muslime dürfen nicht die gleiche Luft wie Schweine und Ungläubige atmen, ihnen darf nur noch saubere über Atemgeräte zugeführte Luft verabreicht werden, sollte das nicht möglich sein ist die Atmung für unbestimmte Zeit einzustellen.
    Was ich an deiner Signatur bemerkenswert finde ist, dass sie nicht gesperrt wird, obwohl sie gegen die Forenregeln verstoßt.
    Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft - vielmehr aus unbeugsamem Willen.
    --Mahatma Gandhi

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    z.Zt. in Kanada
    Beiträge
    5.087

    Standard AW: Muslime dürfen ihre Kinder nicht impfen lassen.

    Zitat Zitat von Yasin Beitrag anzeigen
    Was ich an deiner Signatur bemerkenswert finde ist, dass sie nicht gesperrt wird, obwohl sie gegen die Forenregeln verstoßt.
    Andere "anschwärzen" ist das die Moral der Türken, ist das die "Ehre" der Türken, die sogenannte Familienehre?

    Ganz abgesehen, daß dieses Bild - das ist inzwischen bewiesen - nicht's mit dem Religionserfinder Mohammed zu tun hat. Im übrigen, wäre es auch egal, noch und ich betone noch, leben wir in einem freien Land, aber wenn wir solche Chaoten wie dich ran lassen würden - Gott bewahre uns - dann wäre es mit der Meinungsfreiheit schnell vorbei.

    Frage: Was ist schlimmer braune Faschisten oder grüne Faschisten (diesmal sind nicht die Leute mit Claudia Roth gemeint)???

    Meine Großmutter hat immer gesagt, "wer viel von Ehre redet, hat meist keine", wie wahr liebe Oma.

    .
    Geändert von Laotse (28.01.2007 um 22:42 Uhr)

  7. #7
    Pöser Türke von nebenan Benutzerbild von Janitschar
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    3.251

    Standard AW: Muslime dürfen ihre Kinder nicht impfen lassen.

    Ach toll, was interessiert mich was ein Imam da brabbelt.

    Pfarrer widersprechen sich ja auch in manchen dingen, warum solls das nciht bei den Muslimen geben!

    Außerdem ist Impfung Pflicht wenn man nach Mekka Pilgert!

    Impfungen

    vorgeschriebene Impfungen:

    Bei Direkteinreise keine, bei Einreise über ein Gelbfieber-Endemieland (u.a. Zentralafrika, Südamerika) ist der Nachweis einer gültigen Gelbfieberimpfung vorgeschrieben. Denken Sie daran, insbesondere wenn Sie eine Rundreise durch mehrere Länder planen.

    Während der Pilgerzeit wird bei Einreise eine Impfung gegen Meningitis verlangt. Dies gilt ganzjährig bei Einreise über ein Endemieland.

    Polio-Impfung: eine Sicherstellung des Impfschutzes (ggf. Auffrischimpfung alle 10 Jahre) wird allen Reisenden empfohlen. Personen unter 15 Jahren müssen eine gültige Impfung nachweisen. Unabhängig davon erhalten alle Personen, unter 15 Jahren, die aus einen von Polio betroffenen Land kommen, eine Schluckimpfung gegen Polio bei Einreise.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Komisch oder?
    und Mitglied der Linksfraktion

  8. #8
    Haßkrimineller Benutzerbild von wtf
    Registriert seit
    31.10.2005
    Beiträge
    25.480

    Standard AW: Muslime dürfen ihre Kinder nicht impfen lassen.

    Es ist problematisch, wenn ein Teil der Kinder aus ideologischen Gründen nicht geimpft werden. Damit verhindern sie eine Eindämmung gewisser Krankheiten.

    Insoweit sind Korangläubige genauso doof und lästig wie Okömütter.
    Impfen macht frei!

  9. #9
    Antifanten Jäger Benutzerbild von Rancor
    Registriert seit
    19.11.2006
    Ort
    Hier trat Deutschland der Nato bei!
    Beiträge
    395

    Standard AW: Muslime dürfen ihre Kinder nicht impfen lassen.

    Zitat Zitat von wtf Beitrag anzeigen
    Es ist problematisch, wenn ein Teil der Kinder aus ideologischen Gründen nicht geimpft werden. Damit verhindern sie eine Eindämmung gewisser Krankheiten.

    Insoweit sind Korangläubige genauso doof und lästig wie Okömütter.
    Beiden heule ich keine Träne nach.

    MfG
    Rancor
    Im Gedenken an den 19.11.1942

    http://www.myvideo.de/watch/173734

  10. #10
    GESPERRT
    Registriert seit
    19.09.2006
    Beiträge
    2.523

    Standard AW: Muslime dürfen ihre Kinder nicht impfen lassen.

    Zitat Zitat von Madday Beitrag anzeigen
    Es ist un-islamisch seine Kinder gegen Masern, Mumps und Röteln zu impfen. Dr Abdul Majid Katme begründet seine Forderung damit, daß die Impfstoffe von Tieren und menschlichen Gewebe stammen und somit verboten oder ungesetzlich für Muslime sind.

    Ich teile seine Einstellung, somit wird vielleicht schneller das überproportionale Wachstum der Muslime begrenzt. ...
    Nicht gerade schlau, denn Krankheitserreger machen keinen Unterschied zwischen Religionen. Es ist hoffentlich allgemein bewußt, dass das Impfen immer auch Schäden verursachen kann (auch wenn deise Schäden weit zurückgegangen sind im Verhältnis zu früher). Diese Impfschäden wiederum sind gesamtgesellschaftlich trotzdem vom Einzelnen zu tragen, wenn die Gesamtschäden durch die Krankheitsausbreitung größer sind als der Schaden der durch die Impfungen ensteht. Extreme Individualisten wollen sich zwar da nicht in ihr Leben "reinpfuschen" lassen - aber nichtsdestotrotz kann manchmal nur durch Massenimpfungen verhindert werden, dass sich Krankheitserreger ausbreiten.
    Da wird im Zweifelsfalle staatlicherseits dieser Impfschutz sogar herbeigezwungen werden müssen und es kann je nach Bedrohungsart auf das Belieben einzelner oder einzelner Gruppen - ja nicht nicht einmal auf das Belieben der Mehrheit der Bevölkerung - Rücksicht genommen werden, denn das alleinig entscheidende Kriterium für die Krankheitseindämmung kann nur die Wahrheit sein.
    Leider wird man da manchmal einfach im Ungewissen bleiben müssen, denn man kann es sich manchmal ganz schlicht und einfach nicht leisten jede Wahrheit an der Realität so zu überprüfen, dass dann im Einzelfalle ein erheblicher Teil der Bevölkerung massiv erkrankt, stirbt oder dauerhafte Schäden davonträgt, die sich auf alle auswirken.

    Krankheiten sind nicht sehr demokratsich oder ethisch oder sowas in dieser Art - sondern sogar im Gegenteil: Wenn man sich erstmal eine Krankheit eingefangen hat, dann wird es für eine zweite Krankheit noch leichter Fuß zu fassen. Deswegen muss die Volksgesundheit insgesamt immer eine sehr hohe Priorität haben. Es gibt wohl generell nicht die Gesundheit für einige wenige - sondern man muss da immer auch in der Gesamtheit denken.
    Geändert von Anobsitar (29.01.2007 um 09:13 Uhr)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Eltern sollen für ihre Kinder wählen
    Von Siran im Forum Deutschland
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 30.01.2007, 21:39
  2. Mütter kämpfen um ihre Kinder
    Von barumer im Forum Deutschland
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 02.09.2006, 12:01
  3. Die demokratische Republik frisst ihre Kinder...!
    Von Monarchist1985 im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 11.02.2006, 20:21
  4. Sollten Homosexuelle Kinder adoptieren dürfen?
    Von Salazar im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 601
    Letzter Beitrag: 31.12.2005, 13:01
  5. Dürfen sich Politiker so gegen ihre Bürger verhalten?
    Von Deutsche Heimat im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 15.05.2005, 03:08

Nutzer die den Thread gelesen haben : 4

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben