User in diesem Thread gebannt : Krabat


+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 12 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 111

Thema: Rechtsextreme Hetze...

  1. #1
    exVan der Graf Generator Benutzerbild von Morrison
    Registriert seit
    13.09.2022
    Beiträge
    172

    Standard Rechtsextreme Hetze...

    ....Made by Verfassungsschutz.


    Wer auf allen möglichen sozialen Medien unterwegs ist, wird nicht selten auf besonders billig wirkende brutal formulierte " Hetze" treffen.
    Diese erfüllt zwei Zwecke.

    1. Die Leser werden, obwohl sie potential der Sache nahestehen, abgeschreckt und kehren zu den bekannten "Leitmedien" zurück.

    2. Manche gehen drauf ein, werden von den Gegenüber um den Finger gewickelt, verraten im Überschwänglich de
    r Zustimmung irgendwann persönliche Klardaten.


    Halt! Solche " harten" Posts - sie kommen meist... vom Staat.
    Haldenswang und Co beschäftigen eine Menge Leute, die such in " rechte" Netzwerke einschleusen, besonders extrem formulieren und Opfer suchen.

    Diese Opfer wundern sich dann, steht die Polizei vor der Tür.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Auch bei Demos zB der Freien Sachsen werden Sie eingeschleust, um die Demos zu diskreditieren, scheinbar " rechtsextreme" Vorfälle zu gerieten unf Teilnehmer an den Pranger zu liefern.

    BERLIN. Der Verfassungsschutz hat preisgegeben, hunderte als rechtsextrem eingestufte Fake-Accounts in den sozialen Medien selbst zu betreiben. „Das ist die Zukunft der Informationsbeschaffung“, sagte ein ungenannter Leiter eines entsprechenden Landesamtes der Süddeutschen Zeitung.
    Der Staat selber hat so schon längst die "Bedrohung" Rechtsextremismus selber erschaffen, die er dann " bekämpft".


    Es gehe darum, „selbst ein bißchen rechtsradikal zu spielen“, um so das Vertrauen anderer Nutzer zu gewinnen. Die Mitarbeiter des Verfassungsschutzes dürften dafür „Propaganda“ betreiben und mitunter auch Straftaten wie „Volksverhetzungen“ begehen.

    So bin ich mir sicher, der gesamte NSU basiert auf dieser Schiene.

    Mittlerweile gebe es so viele von der Behörde betriebene Fake-Accounts, daß bundesweite Absprachen nötig seien. Andernfalls könnten sie sich gegenseitig ins Visier nehmen. (zit)

    Hütet Euch vor dem Staat. Beobachtet die Leute, die mit Euch demonstrieren, genau. Gebt keine persönlichen Daten preis zu Personen, die Ihr nicht kennt.

    Gerade jetzt in der kommenden Demowelle wird der Staat alles tun, um dir Demos zu zerstören und scheut vor Hinterhalten nicht zurück.

    Was werdet Ihr dagegen tun?

  2. #2
    Füllt Neger Anträge aus! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    50.855

    Standard AW: Rechtsextreme Hetze...

    In der rechten Szene kann niemand mehr niemanden trauen.

    Nachfolgefuehrer unmöglich. Ziel erreicht.
    "... und alles kommt, wie's kommen muss.... " (Reinhard Mey "Der Gauckler")

  3. #3
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    42.098

    Standard AW: Rechtsextreme Hetze...

    da werden Trolle, direkt vom Verfassungschutz bezahlt für die Hetze, schreibt sogar die SZ

    Quellen hier

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Positiv getestet ist nicht infiziert. Infiziert ist nicht erkrankt. Beweis: ICH
    Ungeimpfte halten die Betriebe am Laufen

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von Doppelstern
    Registriert seit
    15.08.2019
    Ort
    NRW
    Beiträge
    8.273

    Standard AW: Rechtsextreme Hetze...

    Zitat Zitat von Morrison Beitrag anzeigen
    ....Made by Verfassungsschutz.


    Wer auf allen möglichen sozialen Medien unterwegs ist, wird nicht selten auf besonders billig wirkende brutal formulierte " Hetze" treffen.
    Diese erfüllt zwei Zwecke.

    1. Die Leser werden, obwohl sie potential der Sache nahestehen, abgeschreckt und kehren zu den bekannten "Leitmedien" zurück.

    2. Manche gehen drauf ein, werden von den Gegenüber um den Finger gewickelt, verraten im Überschwänglich de
    r Zustimmung irgendwann persönliche Klardaten.


    Halt! Solche " harten" Posts - sie kommen meist... vom Staat.
    Haldenswang und Co beschäftigen eine Menge Leute, die such in " rechte" Netzwerke einschleusen, besonders extrem formulieren und Opfer suchen.

    Diese Opfer wundern sich dann, steht die Polizei vor der Tür.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Auch bei Demos zB der Freien Sachsen werden Sie eingeschleust, um die Demos zu diskreditieren, scheinbar " rechtsextreme" Vorfälle zu gerieten unf Teilnehmer an den Pranger zu liefern.


    Der Staat selber hat so schon längst die "Bedrohung" Rechtsextremismus selber erschaffen, die er dann " bekämpft".





    So bin ich mir sicher, der gesamte NSU basiert auf dieser Schiene.




    Hütet Euch vor dem Staat. Beobachtet die Leute, die mit Euch demonstrieren, genau. Gebt keine persönlichen Daten preis zu Personen, die Ihr nicht kennt.

    Gerade jetzt in der kommenden Demowelle wird der Staat alles tun, um dir Demos zu zerstören und scheut vor Hinterhalten nicht zurück.

    Was werdet Ihr dagegen tun?

    Ich bin nur in einem Politischen Forum unterwegs und das ist dieses hier. Hier fühle ich mich ziemlich sicher. Der Server steht wohl in Russland und das schon ziemlich lange. Wenn der Verfassungsschutz irgendetwas zu beanstanden hätte, dann hätten die das Forum schon längst geschlossen. Wenn man sich mal im Ton vergreift gegenüber den Spitzenpolitikern, dann haben wir immer noch die Moderatoren, die hier eingreifen können und auch werden.

    Ich wohne am Niederrhein. Auf Demonstrationen mitzulaufen ist mir zu weit.
    Sie sind wie eine Wolke: wenn sie sich verziehen, kann es doch noch ein schöner Tag werden.

  5. #5
    STOPP DER REPUBLIKFLUCHT! Benutzerbild von Flüchtling
    Registriert seit
    10.09.2015
    Beiträge
    12.573

    Standard AW: Rechtsextreme Hetze...

    [...]Was werdet Ihr dagegen tun?
    Zuhause mit Chips und Bier auf dem Sofa bleiben, und Strom sparen (= kein Internet).
    Auch Dein Körper gehört der Partei.

  6. #6
    Leibeigener Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Potemkinsche Dörfer
    Beiträge
    30.171

    Standard AW: Rechtsextreme Hetze...

    Zitat Zitat von Morrison Beitrag anzeigen
    ...

    Was werdet Ihr dagegen tun?
    Ich setze mir die Habeck und Babeck Maske bei den Demos auf.
    Kauft Euch schonmal dicke Wolldecken ! Der Gas-Maximalpreis wird jetzt zu einem Angebotsmangel führen. Es wird sehr kalt werden !

  7. #7
    GESPERRT
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    11.545

    Standard AW: Rechtsextreme Hetze...

    Ich bin mit Klarnamen bei Facebook
    angemeldet gewesen,
    und wegen Frustkommentaren irgendwann
    zuerst temporär, dann ganz gecancelt worden.

    Habe keinen Besuch vom Stastsschutz bekommen -
    eventuell deswegen nicht, weil mir Hitler egal ist,
    und ich keine Sieges-Grüße und
    Rot-Weiß-Schwarze Symbole getextet hatte.

  8. #8
    exVan der Graf Generator Benutzerbild von Morrison
    Registriert seit
    13.09.2022
    Beiträge
    172

    Standard AW: Rechtsextreme Hetze...

    Ich war in den letzten Wochen auf Demos in Hildburghausen, Leipzig und gestern auf einer kleinen in Uder.

    Ich habe nirgendwo irgendwelche Scharfmacher gesehen.
    Aber man sollte auch da vorsichtig mit Klardaten sein, bevor man die Leute nicht genau kennt.

    Nächstes Datum ist Eisenach am 3.10.

  9. #9
    exVan der Graf Generator Benutzerbild von Morrison
    Registriert seit
    13.09.2022
    Beiträge
    172

    Standard AW: Rechtsextreme Hetze...

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    da werden Trolle, direkt vom Verfassungschutz bezahlt für die Hetze, schreibt sogar die SZ

    Quellen hier

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Dieser Spargelmielke Haldenwang ist wohl eine der übelsten Figuren deutscher Politik.
    Solange derartige Leute nicht hochkant rausgeworfen werden, ist die BRD ein nicht normaler Staat.

  10. #10
    SchwanzusLongusGermanicus Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Hamburgum
    Beiträge
    55.883

    Standard AW: Rechtsextreme Hetze...

    Zitat Zitat von Morrison Beitrag anzeigen
    ....Made by Verfassungsschutz.


    Wer auf allen möglichen sozialen Medien unterwegs ist, wird nicht selten auf besonders billig wirkende brutal formulierte " Hetze" treffen.
    Diese erfüllt zwei Zwecke.

    1. Die Leser werden, obwohl sie potential der Sache nahestehen, abgeschreckt und kehren zu den bekannten "Leitmedien" zurück.

    2. Manche gehen drauf ein, werden von den Gegenüber um den Finger gewickelt, verraten im Überschwänglich de
    r Zustimmung irgendwann persönliche Klardaten.


    Halt! Solche " harten" Posts - sie kommen meist... vom Staat.
    Haldenswang und Co beschäftigen eine Menge Leute, die such in " rechte" Netzwerke einschleusen, besonders extrem formulieren und Opfer suchen.

    Diese Opfer wundern sich dann, steht die Polizei vor der Tür.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Auch bei Demos zB der Freien Sachsen werden Sie eingeschleust, um die Demos zu diskreditieren, scheinbar " rechtsextreme" Vorfälle zu gerieten unf Teilnehmer an den Pranger zu liefern.


    Der Staat selber hat so schon längst die "Bedrohung" Rechtsextremismus selber erschaffen, die er dann " bekämpft".





    So bin ich mir sicher, der gesamte NSU basiert auf dieser Schiene.




    Hütet Euch vor dem Staat. Beobachtet die Leute, die mit Euch demonstrieren, genau. Gebt keine persönlichen Daten preis zu Personen, die Ihr nicht kennt.

    Gerade jetzt in der kommenden Demowelle wird der Staat alles tun, um dir Demos zu zerstören und scheut vor Hinterhalten nicht zurück.

    Was werdet Ihr dagegen tun?

    Psychopathologisch betrachtet ist Hetze ein soziologisches Kommunikationsphaenomen wie Klatsch oder Tratsch.

    Weitsichtige und verantwortungsfaehige Politiker sollte daher Hetze, foedern um den sozialen Zusammenhalt der
    Hetzenden mit den Gehetzen zu verstaerken. Hetze gegen andere Voelker traegt massgeblich zu Verbesserung
    der Voelkerverstaendigung bei. Hetze gegen Minderheiten fuehrt dazu das die Minderheiten ueberhaupt beachtet
    und nicht durch Ignoranz ausgegrenzt werden bzw. sogar in Vergessenheit geraten. Das menschliche Seelenleben
    ist bipolar aufgebaut. Hass und Liebe, Abneigung und Zuneigung, Achtung und Verachtung sind bedeutende Gefuehle
    der zwischenmenschlichen Kommunikation, tragen zur Kompensation bei und leisten damit einen wichtigen Beitrag
    zum Erhalt einer gedeihlichen Gesellschaft.

    KOMMUNIKATION
    Studie: Klatsch oder Tratsch kann sozialen Zusammenhalt stärken


    Klatsch, Tratsch oder Geschwätz hat einen schlechten Ruf und wird eigentlich als soziales Tabu gesehen. Eine Dartmouth-Studie zeigt aber nun, dass Klatsch soziale Verbindungen ermöglicht und dazu beiträgt, von Erfahrungen anderer zu lernen.

    Unter Klatsch versteht man meistens das Schlechtmachen anderer und das Verbreiten von Gerüchten. Klatsch kann aber auch einfach Smalltalk, persönlich oder online, bedeuten – 14 Prozent der täglichen Gespräche sind nämlich Klatsch in überwiegend neutralem Ton.

    In einer Studie wollten Eshin Jolly und Luke Chang vom Computational Social Affective Neuroscience Laboratory in Dartmouth herausfinden, welche Funktion Klatsch hat und warum Menschen überhaupt so viele Informationen untereinander austauschen. Die Ergebnisse der Studie wurden in der [Links nur für registrierte Nutzer] veröffentlicht.

    ...

    Ergebnisse der Studie

    Je nachdem wie viele Spielende die Teilnehmenden beobachten konnten, hat sich die Art der Kommunikation – der Klatsch – unterschieden. Wenn die Spieler nur ein weiteres Gruppenmitglied beobachten konnten, waren die Unterhaltungen mit dem Chat-Partner häufiger spontan und über andere Teilnehmende.

    So haben sich die Teilnehmenden auf die Informationen über die Nachbarn des Spielpartners verlassen, ohne dabei die Nachbarn des Kommunikationspartners selbst zu sehen. Den Spielenden war es durch Kommunikation also möglich, aus Erfahrungen von anderen zu lernen. Konnten die Spielenden aber alle Gruppenmitglieder sehen, plauderten sie eher miteinander und diskutierten über unterschiedlichere Themen.

    Außerdem fühlten sich die Teilnehmenden am meisten demjenigen verbunden, mit dem sie während des Spiels gechattet hatten. Sogar die Eindrücke bezüglich der anderen Spielenden ähnelten sich. * Luke Chang erläutert die Ergebnisse der Studie:

    "Indem man Informationen mit anderen austauscht, ist Klatsch eine Möglichkeit, Beziehungen aufzubauen. Er beinhaltet Vertrauen und ermöglicht eine soziale Bindung, die durch weitere Kommunikation verstärkt wird."

    (* Luke Chang vom Computational Social Affective Neuroscience Laboratory in Dartmouth)

    Die Teilnehmenden fühlten sich demjenigen verbunden, mit dem sie während des Spiels gechattet hatten. Sogar die Eindrücke bezüglich der anderen Spielenden ähnelte sich. In einem typischen Spiel mit öffentlichen Gütern – ohne Kommunikation – tragen die Spielenden im Laufe der Zeit immer weniger dem Gruppenfond bei – am Ende zahlt keiner mehr in den Gruppenfond ein. Die Kooperation der Spielenden in den Gruppenfond einzuzahlen blieb in der Studie aber mehr erhalten, wenn sie privat mit dem gegenüber sitzenden Spieler*in oder mit allen in der Gruppe kommuniziert haben.

    Die kollektive Kooperation der Gruppe in den Gruppenfond einzuzahlen wurde also durch Kommunikation mit einander im Durchschnitt erhöht. Dabei blieben manche Spielende trotz Kommunikation egoistisch in ihrem Verhalten, während andere durch Reputationsbedenken motiviert wurden, sich kooperativer als zuvor zu verhalten.

    Klatsch ist also für soziale Bindungen erstrebenswert

    Die Studie zeigt, wie Klatsch - der Austausch mit anderen - soziale Bindungen untereinander schafft und zu einem gemeinschaftlicheren Verhalten führt. Die Ergebnisse der Studie über die Rolle von Klatsch im menschlichen Miteinander stehen in Verbindung mit einer "geteilten Realität". In dieser "geteilten Realität" bilden sich Allianzen, man findet gemeinsame Bindungen und tauscht persönliche Informationen untereinander aus. Sogar das Verhalten anderer wird diskutiert, um sich einig über ein sozial akzeptables Verhalten zu sein.

    Klatsch kann nützlich sein, weil er den Menschen hilft, durch die Erfahrungen anderer zu lernen, und ihnen dabei ermöglicht, einander näher zu kommen.

    Eshin Jolly, Post-Doktorand im Computational Social Affective Neuroscience Laboratory (COSAN) in Dartmouth


    ...

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Geändert von ABAS (20.09.2022 um 17:13 Uhr)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Rechtsextreme ausgetrickst
    Von Dr. Strangelove im Forum Österreich-Forum
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 14.09.2013, 02:03
  2. Rechtsextreme Internetforen
    Von andreop im Forum Deutschland
    Antworten: 151
    Letzter Beitrag: 27.11.2011, 15:43
  3. Rechtsextreme
    Von Westfale im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 30.01.2007, 19:44
  4. Rechtsextreme Straftaten...
    Von Walter Hofer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 08.01.2007, 09:14

Nutzer die den Thread gelesen haben : 115

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben