+ Auf Thema antworten
Seite 52 von 52 ErsteErste ... 2 42 48 49 50 51 52
Zeige Ergebnis 511 bis 517 von 517

Thema: Flughafenchaos ....

  1. #511
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    42.070

    Standard AW: Flughafenchaos ....

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Nichts ist lukrativer, als Mitarbeiter zu feuern und Kunden zu knechten.
    Dem Vorstand dürften fette Boni winken
    Gut gemacht: Lufthansa und mit dem Scheissladen fliege ich nie mehr. Die haben viele Fluglinien immer wieder aufgekauft in Europa und dann geplündert und Pleite gemacht. Darunter sehr berühmte Namen
    Positiv getestet ist nicht infiziert. Infiziert ist nicht erkrankt. Beweis: ICH
    Ungeimpfte halten die Betriebe am Laufen

  2. #512
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Beiträge
    17.865

    Standard AW: Flughafenchaos ....

    Zitat Zitat von kotzfisch Beitrag anzeigen
    Oder über die Bundesflughafengepäckvereinheitlichungsundnormung sagentur.BFGVuNA.Eine einfach neu zu gründende Bundesbehörde mit 10.000 Leuten in der Verwaltung und 2000 Kontrolleuren vor Ort.(Parkinson läßt grüßen.Also Nothcote nicht Morbus)
    So ginge es in Deutschland - weil einfach und pragmatisch geht doch bei Euch Deutschen nicht. Da müsste man erst einmal einen Arbeitskreis für einen Arbeitskreis eines Arbeitskreises bilden und dann ein Formular A für die Erteilung eines Formulars B zur Bestätigung eines Formulars C zur Genehmigung eines Formulares D, nicht zu vergessen die diverse Formulare an diverse Verbände, weil die mitreden wollen und am Ende des Genehmigungsprozesses steht dann eine jahrezehntelange (politische) Diskussion ob man es überhaupt machen soll, weil einzelne Bedenkenträger und Lobbyisten den Rechtsweg bestreiten und sich durch die Instanzen klagen - oder man macht es durch eine einfache Rechtverordnung, was natürlich in Deutschland nicht geht.
    Ich kann Alles, ausser Hochdeutsch

  3. #513
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Beiträge
    17.865

    Standard AW: Flughafenchaos ....

    Zitat Zitat von antiseptisch Beitrag anzeigen
    Du wiederholst nur den Istzustand. Der ist schon bekannt. Es gibt aber keinen Grund für so viele Mietwohnungen in Städten. Das ist ein rein deutsches Problem. In anderen Städten der Welt geht das auch mit Eigentum.
    Wenn Du es Dir leisten kannst oder mächtig viel Glück hast an eine günstige Wohnung / Haus zu kommen,

    DAS ist doch das Problem in Deutschland - eine Politik, welche das bauen Jahr für Jahr aus rein politisch-ideologischen Gründen massiv verteuert hat und weiter verteuert.

    Du baust in anderen Ländern halt erheblich günstiger als in Deutschland und genau daran krankt das System Deutschland...Ihr leistet Euch einen exorbitant teuren Staat, welcher finanziert sein will.
    Ich kann Alles, ausser Hochdeutsch

  4. #514
    Bitchsteller Benutzerbild von antiseptisch
    Registriert seit
    12.08.2017
    Beiträge
    15.679

    Standard AW: Flughafenchaos ....

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Wenn Du es Dir leisten kannst oder mächtig viel Glück hast an eine günstige Wohnung / Haus zu kommen,

    DAS ist doch das Problem in Deutschland - eine Politik, welche das bauen Jahr für Jahr aus rein politisch-ideologischen Gründen massiv verteuert hat und weiter verteuert.

    Du baust in anderen Ländern halt erheblich günstiger als in Deutschland und genau daran krankt das System Deutschland...Ihr leistet Euch einen exorbitant teuren Staat, welcher finanziert sein will.
    Das Problem ist eben in vielen Jahrzehnten so gewachsen. Da hätte schon in den 50er Jahren gegengesteuert werden müssen. Es scheint hier wohl unmöglich zu sein, ein Hochhaus zu Eigentumswohnungen umzuwandeln, wenn nur eine Partei dabei nicht mitspielt.

    Ich konnte mir das freistehende EFH auch nur leisten, weil ich mit ganz spitzem Bleistift kalkuliert habe. Allein das Grundstück war schon spottbillig, weil es eigentlich nicht als Baugrundstück vorgesehen war. Der Vorbesitzer war an der Arroganz des Bauamtes gescheitert, das behauptete, es gäbe keinen Abwasseranschluss. Er hätte stattdessen mal den Nachbarn fragen sollen. Der wusste nämlich, wo der Kanalanschluss ist. Das ist die typisch ablehnende Grundhaltung von deutschen Beamtenbollerköppen, wo jeder, der mit denen zu tun hat, gleich untertänigst einknickt, statt sein Recht durchzusetzen.
    In Deutschland regieren sie in die Körpersäfte hinein!
    (Roger Köppel, Bild TV, 04.11.21)

  5. #515
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Beiträge
    17.865

    Standard AW: Flughafenchaos ....

    Zitat Zitat von antiseptisch Beitrag anzeigen
    Das Problem ist eben in vielen Jahrzehnten so gewachsen. Da hätte schon in den 50er Jahren gegengesteuert werden müssen. Es scheint hier wohl unmöglich zu sein, ein Hochhaus zu Eigentumswohnungen umzuwandeln, wenn nur eine Partei dabei nicht mitspielt.
    Erst einmal - eine Wohnung ist immer irgendwers Eigentum, also auch immer eine Eigentumswohnung (Gott bin ich heute ein Korinthenkacker )

    Aber Spaß beseitie - Du kannst Jederzeit Deine Wohnung in einer WEG veräußern. Das ist Dein Ding und dies kann Dir keine andere Partei verwehren.

    Ich bin akutell dabei meine Wohnung auf dem Markt anzubieten (den Mieter habe ich entsorgt und muss jedoch die Wohnung aber nicht verkaufen und deshalb rufe ich auch einen Wohnsinnspreis auf, vielleicht steht ein Dummer auf und zahlt ) - freundlicherweise habe ich die Miteigentümer der WEG darüber informiert und denen sogar ein Vorkaufsrecht angeboten (was ich nicht hätte machen müssen).
    Ich kann Alles, ausser Hochdeutsch

  6. #516
    Bitchsteller Benutzerbild von antiseptisch
    Registriert seit
    12.08.2017
    Beiträge
    15.679

    Standard AW: Flughafenchaos ....

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Erst einmal - eine Wohnung ist immer irgendwers Eigentum, also auch immer eine Eigentumswohnung (Gott bin ich heute ein Korinthenkacker )

    Aber Spaß beseitie - Du kannst Jederzeit Deine Wohnung in einer WEG veräußern. Das ist Dein Ding und dies kann Dir keine andere Partei verwehren.

    Ich bin akutell dabei meine Wohnung auf dem Markt anzubieten (den Mieter habe ich entsorgt und muss jedoch die Wohnung aber nicht verkaufen und deshalb rufe ich auch einen Wohnsinnspreis auf, vielleicht steht ein Dummer auf und zahlt ) - freundlicherweise habe ich die Miteigentümer der WEG darüber informiert und denen sogar ein Vorkaufsrecht angeboten (was ich nicht hätte machen müssen).
    Das meine ich nicht. Man kann zwar theoretisch aus einem Gesamteigentum eine Aufsplittung in x-beliebige "Teileigentümer" vornehmen, aber wenn ich mich recht entsinne, ist das irgendwie aus der Mode gekommen, weil es dabei zu viele Bedenkenträger und Quertreiber gibt. U.a. weil Vermieter anscheinend mit Vermietung mehr abzocken können. Die könnten zwar selber als Eigentümer der Einzelteile vermieten, aber das ist ja mit Mehraufwand verbunden.

    Wie gesagt: Die Miete war ursprünglich nicht dafür gedacht, auch noch Miete mit abzudecken, sondern den reinen Lebensunterhalt.
    In Deutschland regieren sie in die Körpersäfte hinein!
    (Roger Köppel, Bild TV, 04.11.21)

  7. #517
    Mitglied Benutzerbild von der Karl
    Registriert seit
    20.12.2016
    Ort
    HD
    Beiträge
    6.739

    Standard AW: Flughafenchaos ....

    Weil Deutschkenntnisse fehlen Frankfurter Flughafen will keine weiteren Aushilfskräfte aus der Türkei

    Verspätungen, Ausfälle, verlorenes Gepäck: Um das Flughafenchaos am Airport zu lindern, wurde die Anwerbung von Hilfskräften aus dem Ausland erleichtert. Das Fraport-Management sieht darin für sich keine Lösung.

    Die Dienstleister am Frankfurter Flughafen wollen zunächst keine neuen Aushilfskräfte aus der [Links nur für registrierte Nutzer] anwerben. Das teilte ein Sprecher des Flughafenbetreibers [Links nur für registrierte Nutzer] mit. Die über einen türkischen Personaldienstleister angebotenen Kräfte verfügten nicht über die erwarteten Qualifikationen, sagte der Sprecher. Es fehle unter anderem an der avisierten Flughafenerfahrung und Deutschkenntnissen. Der Aufwand für entsprechende Schulungen entspreche bei einem auf drei Monate begrenzten Einsatz nicht dem erreichbaren Nutzen. Zuerst hatte darüber die »Frankfurter Rundschau« berichtet.


    Nachdem die Flughafenbetreiber in den vergangenen Jahren massiv Stellen abgebaut hatten, war es im Sommer 2022 zu Personalengpässen gekommen – und zu [Links nur für registrierte Nutzer]an den deutschen Flughäfen. Passagiere warteten teilweise wochenlang auf ihr Gepäck, Flüge wurden kurzfristig storniert oder umgebucht. Viele Airlines [Links nur für registrierte Nutzer]Dazu kamen [Links nur für registrierte Nutzer]


    ..............
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Sind das dann eigentlich auch automatisch Ortskräfte, die ihr ganzes Dorf nachholen können? Der Wille war ja da.

    Auf der anderen Seite: Gibts keine Arbeitslosen vor Ort in FFM? Oder haben die neben keiner Qualifikation wieder alle das, was alle Menschen hierzulande haben, wenn es um körperliche Arbeit geht -> "Rücken"?
    Einst Anführer einer Moped-Gang!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 133

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben