User in diesem Thread gebannt : Frischling


Thema geschlossen
Seite 1 von 21 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 204

Thema: Querdenker - das trojanische Pferd der Politik.

  1. #1
    GESPERRT
    Registriert seit
    28.12.2021
    Beiträge
    28

    Standard Querdenker - das trojanische Pferd der Politik.

    Der( indirekte) Zusammenhang zwischen Einwanderungspolitik und Querdenken:

    Die Spaziergänger richten sich eindimensional, fanatisch und wie hypnotisiert gegen imaginäre "Freiheitseinschränkungen", machen einen Riesenhype darum.

    Genau DAS ist von der Politik so gewollt und wird durch überproportionale Berichterstattung, die die Bewegung größer macht, als sie ist.



    Darüber stolz und aufgepuscht, machen die Querdenker immer weiter, wachsen auch.

    Und auch DAS ist von der Politik durchaus so berechnet und gewollt.



    Die Querdenker dann ignorieren in ihrer Eindimensionalität nämlich die parallelen üblen Entwicklungen , blenden aus, auch die Rechten sind mittlerweile gefangen in dieser Gedankenfalle, sonnen sich hochmütig wirkend in einem "Erfolg", der sich als Phyrrussieg herausstellen dürfte . Sie merken nicht, wie nützlich sie der BRD-Politik sind. Als gesteuerter "Widerstand"

    Ja.Kaltgestellte "Opposition".

    Ohne Gewalt, ohne Aufsehen, nur mit psychologischen Tricks, die sehr professionell umgesetzt werden.



    Das alles, was wir sehen, hat die Politik , genau so gewünscht und auch erwartet. Die Bewegung kracht eh zusammen. Wenn der Staat sie nicht mehr braucht.

    Ergebnis:

    JETZT kann man ohne jede Aufmerksamkeit von rechts und Mitte einfach böse Dinge durchbringen, die ansonsten schon Aufmerksamkeit erregt hätten:



    Bundesinnenministerin Faeser will Asyl-Hürden für Afghanen senken | [Links nur für registrierte Nutzer]



    Und eben nicht nur das. ABGABENERHÖHUNGEN, EU-Zahlungen, offene Grenzen, Arbeitsbedingungen uswuswusw.



    Geht jetzt alles durch wie Butter.

    Niemand schaut mehr hin.

    Wie gewollt.



    QUERDENKER,ihr seid nichts anderes als das trojanische Pferd der Regierung.

  2. #2
    Verschwörungskomiker Benutzerbild von Lord Laiken
    Registriert seit
    12.04.2019
    Ort
    Hättingen
    Beiträge
    7.303

    Standard AW: Querdenker - das trojanische Pferd der Politik.

    Boar, die ganze Pandemie wegen ein paar Asylanten aus Afghanistan? Klingt ziemlich behämmert, man.
    Jedes Böhnchen gibt ein Tönchen https://www.politikforen.net/signaturepics/sigpic137301_1.gif

  3. #3
    GESPERRT
    Registriert seit
    28.12.2021
    Beiträge
    28

    Standard AW: Querdenker - das trojanische Pferd der Politik.

    Zitat Zitat von Lord Laiken Beitrag anzeigen
    Boar, die ganze Pandemie wegen ein paar Asylanten aus Afghanistan? Klingt ziemlich behämmert, man.
    Den Zusammenhang zwischen Querdenken und ( hast du ned den Link der JF gelesen?) die Ausrichtung der deutschen Politik habe ich oben erklärt.

    Ich würde Querdenken als künstlich erschaffenen Nebenkriegsschauplatz begreifen, der den wahren Kriegsschauplatz vernebelt. Und der heißt: Noch offenere Grenzen , leichteste Bedingungen beim Passerwerb und Internationalisierung.

    Das hat ja auch gut funktioniert.

  4. #4
    SchwanzusLongusGermanicus Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Hamburgum
    Beiträge
    51.483

    Standard AW: Querdenker - das trojanische Pferd der Politik.

    Zitat Zitat von OmiKron Beitrag anzeigen
    Der( indirekte) Zusammenhang zwischen Einwanderungspolitik und Querdenken:

    Die Spaziergänger richten sich eindimensional, fanatisch und wie hypnotisiert gegen imaginäre "Freiheitseinschränkungen", machen einen Riesenhype darum.

    Genau DAS ist von der Politik so gewollt und wird durch überproportionale Berichterstattung, die die Bewegung größer macht, als sie ist.



    Darüber stolz und aufgepuscht, machen die Querdenker immer weiter, wachsen auch.

    Und auch DAS ist von der Politik durchaus so berechnet und gewollt.



    Die Querdenker dann ignorieren in ihrer Eindimensionalität nämlich die parallelen üblen Entwicklungen , blenden aus, auch die Rechten sind mittlerweile gefangen in dieser Gedankenfalle, sonnen sich hochmütig wirkend in einem "Erfolg", der sich als Phyrrussieg herausstellen dürfte . Sie merken nicht, wie nützlich sie der BRD-Politik sind. Als gesteuerter "Widerstand"

    Ja.Kaltgestellte "Opposition".

    Ohne Gewalt, ohne Aufsehen, nur mit psychologischen Tricks, die sehr professionell umgesetzt werden.



    Das alles, was wir sehen, hat die Politik , genau so gewünscht und auch erwartet. Die Bewegung kracht eh zusammen. Wenn der Staat sie nicht mehr braucht.

    Ergebnis:

    JETZT kann man ohne jede Aufmerksamkeit von rechts und Mitte einfach böse Dinge durchbringen, die ansonsten schon Aufmerksamkeit erregt hätten:



    Bundesinnenministerin Faeser will Asyl-Hürden für Afghanen senken | [Links nur für registrierte Nutzer]



    Und eben nicht nur das. ABGABENERHÖHUNGEN, EU-Zahlungen, offene Grenzen, Arbeitsbedingungen uswuswusw.



    Geht jetzt alles durch wie Butter.

    Niemand schaut mehr hin.

    Wie gewollt.



    QUERDENKER,ihr seid nichts anderes als das trojanische Pferd der Regierung.
    Die Positionierung des " Querdenkertums " sehe ich anders. Heute Morgen habe ich mir mal die Muehe
    der Profilierung von Beweggruenden, Befindlichkeiten und Begehrlichkeiten fantatisch glaeubiger
    Mitglieder und Anhaenger der " Querdenkersekte " gemacht:

    Die Sonderlinge halte sich fuer auserwaehlt in Zeiten der pandemischen Lage eine
    Sonderstellung eingeraeumt zu bekommen. Sie wollen im Gegensatz zur Masse des
    Volkes " Extrawuerste " gebraten und serviert bekommen wie z.B.

    1) die Pandemie leugner und Verschwoerungsmythen verbreiten
    2) sich nicht impfen lassen und gefaelschte Impfnachweise nutzen
    3) keine Atemschutzmasken tragen
    4) keine Abstands- und Hygieneregeln einhalten
    5) Bespassungs- und Unterhaltungsangebote einfordern
    6) uneingeschraenkte Bewegungs- und Reisefreiheit geniessen
    7) gegen Versammlungsverbote verstossen
    8) illegale Versammlungsverbote als " Spaziergaenge " deklarien


    Die Einforderungen der " Extrawuerste " erfolgt durch extrovertiertes Verhalten
    indem sich die bewusstseins- und wahrnehmungsgestoerten Sonderlinge selbst
    in oeffentlichen Raum und der virtuellen Welt verkleidet im Kostuem der " freien
    Meinungsaeusserung " ein Theaterbuehne bereiten auf der sie ihre perfide Show
    der Verbreitung straf- und zivilrechtlich relevanter unwahrer Tatsachenbehauptungen
    abziehen koennen und sie sich gleichzeitig in der Bekraeftigung ihre Luegen gegenseitig
    bestaerken koennen, womit sie sich ihren Egoismus massieren.

    Die gesamte Vorgehensweise ist dabei nicht von rationalen Verstand sondern
    von Gefuehlen, Intition und Instinkten gesteuert was in der Auspraegung mit
    dem Verhalten von Tieren vergleichbar ist, die seitens der natuerlichen Evolution
    weder mit rationalen Verstand noch mit Bewusstsein ausgestatten wurden.

    Hinzu kommt noch das sich die Zwangsneurotiker als extreme Minderheit von
    der Masse des Volkes und der Regierung " unverstanden " und " diskriminiert "
    fuehlen. Waeren die Glaeubigen der " Querdenkersekte " keine dummdreisten Genklumpen
    gruendete sie als " schuetzenswerte Minderheit " einen " Zentralrat der Querdenker " und
    erhoeben gegen die Masse des Volkes und die Regierung den Vorwurf uebelsten " Hetze "
    und " Verfolgung ", was sie als " Antiquerdenkerismus " anprangerten.

    Das " Querdenkertum " ist dem Grunde nach die naive Version des " Judentums ", weil die
    Glaeubigen des Querdenkertums eben noch besonderer sind als Glaeubige des Judentums,
    naemlich besonders dumm und bescheuert, was man von den klugen und gerissen Juden
    nicht behaupten kann.

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von Kaktus
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    9.336

    Standard AW: Querdenker - das trojanische Pferd der Politik.

    Zitat Zitat von OmiKron Beitrag anzeigen
    Der( indirekte) Zusammenhang zwischen Einwanderungspolitik und Querdenken:

    Die Spaziergänger richten sich eindimensional, fanatisch und wie hypnotisiert gegen imaginäre "Freiheitseinschränkungen", machen einen Riesenhype darum.

    Genau DAS ist von der Politik so gewollt und wird durch überproportionale Berichterstattung, die die Bewegung größer macht, als sie ist.



    Darüber stolz und aufgepuscht, machen die Querdenker immer weiter, wachsen auch.

    Und auch DAS ist von der Politik durchaus so berechnet und gewollt.



    Die Querdenker dann ignorieren in ihrer Eindimensionalität nämlich die parallelen üblen Entwicklungen , blenden aus, auch die Rechten sind mittlerweile gefangen in dieser Gedankenfalle, sonnen sich hochmütig wirkend in einem "Erfolg", der sich als Phyrrussieg herausstellen dürfte . Sie merken nicht, wie nützlich sie der BRD-Politik sind. Als gesteuerter "Widerstand"

    Ja.Kaltgestellte "Opposition".

    Ohne Gewalt, ohne Aufsehen, nur mit psychologischen Tricks, die sehr professionell umgesetzt werden.



    Das alles, was wir sehen, hat die Politik , genau so gewünscht und auch erwartet. Die Bewegung kracht eh zusammen. Wenn der Staat sie nicht mehr braucht.

    Ergebnis:

    JETZT kann man ohne jede Aufmerksamkeit von rechts und Mitte einfach böse Dinge durchbringen, die ansonsten schon Aufmerksamkeit erregt hätten:



    Bundesinnenministerin Faeser will Asyl-Hürden für Afghanen senken | [Links nur für registrierte Nutzer]



    Und eben nicht nur das. ABGABENERHÖHUNGEN, EU-Zahlungen, offene Grenzen, Arbeitsbedingungen uswuswusw.



    Geht jetzt alles durch wie Butter.

    Niemand schaut mehr hin.

    Wie gewollt.



    QUERDENKER,ihr seid nichts anderes als das trojanische Pferd der Regierung.
    Mit deiner Einschätzung der Querdenker als gesteuerte Opposition dürftest du Recht haben, nur hast du übersehen, daß die, die jetzt auf die Straße gehen gar nicht unbedingt dieser Bewegung angehören! Im Übrigen handelt es sich nicht um "imaginäre Freiheitsbeschränkungen", sondern um sehr reale Einschnitte in die Bürgerrechte - und das wegen einer künstlich hochgeputschten Plandemie.
    Daß die Querdenkerszene deshalb stark anwächst, und daß das die Politik so einkalkuliert hat, halte ich für ein Gerücht. Die Querdenker wurden schon lange entlarvt, und KeineR, d. bei Verstand ist, macht da noch mit. Die, die jetzt spazieren gehen sind schlicht BürgerInnen, die die Schnauze voll haben von dieser Politik, von gesteuerter Opposition (dafür halte ich auch die AfD), von einer von Steuergeldern bezahlten Antifa u.v.m.
    Und ja, daß die jetzt, wo BürgerInnen teilweise um ihre Existenz kämpfen und abgelenkt sind, auch Gesetze durchpeitschen, die noch mehr Schäden anrichten, ist normal. Das tun sie z.B. auch während der Fußball-WM, wenn die Leute abgelenkt sind.
    Diese Afghanen, die sie rein lassen wollen, werden dort als Volksverräter angesehen, weil sie z.B. als Dolmetscher oder in anderer Funktion mit den Feinden cooperiert haben. Denen geht jetzt der Stift und sie wollen weg.

    Übrigens: Der Staat kracht gerade zusammen - ob er nun die Querdenker noch braucht, oder nicht - und das ist gut so!
    Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire) Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von Großmoff
    Registriert seit
    13.08.2019
    Ort
    Todesstern
    Beiträge
    5.315

    Standard AW: Querdenker - das trojanische Pferd der Politik.

    Zitat Zitat von Kaktus Beitrag anzeigen
    Übrigens: Der Staat kracht gerade zusammen - ob er nun die Querdenker noch braucht, oder nicht - und das ist gut so!
    Das denke ich nicht - der hat noch einen sehr langen Atem und nahezu unbegrenzte Möglichkeiten der Verschuldung.

  7. #7
    Verschwörungskomiker Benutzerbild von Lord Laiken
    Registriert seit
    12.04.2019
    Ort
    Hättingen
    Beiträge
    7.303

    Standard AW: Querdenker - das trojanische Pferd der Politik.

    Zitat Zitat von OmiKron Beitrag anzeigen
    Den Zusammenhang zwischen Querdenken und ( hast du ned den Link der JF gelesen?) die Ausrichtung der deutschen Politik habe ich oben erklärt.

    Ich würde Querdenken als künstlich erschaffenen Nebenkriegsschauplatz begreifen, der den wahren Kriegsschauplatz vernebelt. Und der heißt: Noch offenere Grenzen , leichteste Bedingungen beim Passerwerb und Internationalisierung.

    Das hat ja auch gut funktioniert.
    Können doch eh nichts dagegen machen. Gibt halt Prioritäten, und die eigene Freiheit scheint vorzugehen. Ich denke, mit deiner These liegst du weit daneben.
    Jedes Böhnchen gibt ein Tönchen https://www.politikforen.net/signaturepics/sigpic137301_1.gif

  8. #8
    SchwanzusLongusGermanicus Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Hamburgum
    Beiträge
    51.483

    Standard AW: Querdenker - das trojanische Pferd der Politik.

    Zitat Zitat von Lord Laiken Beitrag anzeigen
    Können doch eh nichts dagegen machen. Gibt halt Prioritäten, und die eigene Freiheit scheint vorzugehen. Ich denke, mit deiner These liegst du weit daneben.
    Das sehe ich auch so! Allerdings bringt der User Omikron einen neuen Verschwoerungsmythus
    in Umlauf, wodurch er sich unbeabsichtigt selbst in die Rotte der " Querdenker " einordnet.

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von mick31
    Registriert seit
    14.02.2010
    Ort
    ABsuRDistan
    Beiträge
    12.895

    Standard AW: Querdenker - das trojanische Pferd der Politik.

    Zitat Zitat von OmiKron Beitrag anzeigen
    Der( indirekte) Zusammenhang zwischen Einwanderungspolitik und Querdenken:

    Die Spaziergänger richten sich eindimensional, fanatisch und wie hypnotisiert gegen imaginäre "Freiheitseinschränkungen", machen einen Riesenhype darum.

    Genau DAS ist von der Politik so gewollt und wird durch überproportionale Berichterstattung, die die Bewegung größer macht, als sie ist.



    Darüber stolz und aufgepuscht, machen die Querdenker immer weiter, wachsen auch.

    Und auch DAS ist von der Politik durchaus so berechnet und gewollt.



    Die Querdenker dann ignorieren in ihrer Eindimensionalität nämlich die parallelen üblen Entwicklungen , blenden aus, auch die Rechten sind mittlerweile gefangen in dieser Gedankenfalle, sonnen sich hochmütig wirkend in einem "Erfolg", der sich als Phyrrussieg herausstellen dürfte . Sie merken nicht, wie nützlich sie der BRD-Politik sind. Als gesteuerter "Widerstand"

    Ja.Kaltgestellte "Opposition".

    Ohne Gewalt, ohne Aufsehen, nur mit psychologischen Tricks, die sehr professionell umgesetzt werden.



    Das alles, was wir sehen, hat die Politik , genau so gewünscht und auch erwartet. Die Bewegung kracht eh zusammen. Wenn der Staat sie nicht mehr braucht.

    Ergebnis:

    JETZT kann man ohne jede Aufmerksamkeit von rechts und Mitte einfach böse Dinge durchbringen, die ansonsten schon Aufmerksamkeit erregt hätten:



    Bundesinnenministerin Faeser will Asyl-Hürden für Afghanen senken | [Links nur für registrierte Nutzer]



    Und eben nicht nur das. ABGABENERHÖHUNGEN, EU-Zahlungen, offene Grenzen, Arbeitsbedingungen uswuswusw.



    Geht jetzt alles durch wie Butter.

    Niemand schaut mehr hin.

    Wie gewollt.



    QUERDENKER,ihr seid nichts anderes als das trojanische Pferd der Regierung.
    Noch so ein dummer Kasper.

    Wo ist Merkels Stasiakte?

  10. #10
    GESPERRT
    Registriert seit
    28.12.2021
    Beiträge
    28

    Standard AW: Querdenker - das trojanische Pferd der Politik.

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Das sehe ich auch so! Allerdings bringt der User Omikron einen neuen Verschwoerungsmythus
    in Umlauf, wodurch er sich unbeabsichtigt selbst in die Rotte der " Querdenker " einordnet.
    Nenn es Vermutung. Es "passt" da so viel zusammen, dass es kracht

    Wenn ich mir die ganzen Rechten Blogger anschaue - sie sind fast ausschließlich nur noch auf das Thema Corona abonniert. Kaum noch anderes kommt von ihnen.

    Ob das Carsten Jahn ist, der Timm Kellner, der DC, Lilly aus Thüringen etc....
    Und wenn ich sie darauf anspreche, herrscht Nuchtverstehen und Unverständnis.

    Da denke ich fast schon einmal, die geschickte Gehirnwäsche diverser gar nicht netter Strategen hat besten Erfolg gehabt .

    Coronaproteste. Für mich eine sehr zwiespältige Sache

Thema geschlossen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Querdenker-Demo trotz Verbot - Berlin 01.08.2021
    Von rumpelgepumpel im Forum Deutschland
    Antworten: 1289
    Letzter Beitrag: 18.12.2021, 10:43
  2. UNESCO - das trojanische Pferd
    Von Kaktus im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.01.2019, 17:06
  3. Das Trojanische Pferd von DD bzw. von D
    Von Zinsendorf im Forum Innenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.04.2018, 18:16
  4. DVU-Das trojanische Pferd
    Von Holsatia im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.04.2006, 21:32

Nutzer die den Thread gelesen haben : 104

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben