Das war der Grund warum viele Niederländer in der Besatzungszeit aus dem offiziellen Leben abtauchten. Mit Hilfe von gefälschten Dokumenten ging das ganz gut.


Text Wikipedia

Nach dem geheimen Nacht-und-Nebel-Erlass vom 7. Oktober 1941 wurden des Widerstands verdächtigte Personen auch in den Niederlanden heimlich nach Deutschland verschleppt und dort abgeurteilt oder in Konzentrationslager eingewiesen. Das spurlose Verschwinden sollte der Abschreckung dienen.

Ab 1942 wurde die Zwangsrekrutierung zum Arbeitseinsatz im Deutschen Reich eingeführt und die Aktionen zur Aushebung von Zwangsarbeitern nahmen beständig zu.[1] Zahlreiche Niederländer entzogen sich durch das Abtauchen in den Untergrund der Zwangsarbeit.