+ Auf Thema antworten
Seite 7 von 8 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 74

Thema: Deutscher Geschichtsrevisionismus

  1. #61
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    42.770

    Standard AW: Deutscher Geschichtsrevisionismus

    Zitat Zitat von Lichtblau Beitrag anzeigen
    was für eine langweilige geistesarme These
    Von 1930 bis 1939 kamen aus Polen 500tausend Juden nach Deutschland.
    Germoney, Germoney, über alles, über alles in der Welt!

  2. #62
    Klimaschurke Benutzerbild von mabac
    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    10.310

    Standard AW: Deutscher Geschichtsrevisionismus

    Zu den Judenzahlen:

    Staatssekretär Ernst von Weizsäcker drückte gegenüber dem polnischen Botschafter Józef Lipski die Befürchtung der deutschen Führung aus, dass „uns im Wege der Ausbürgerung ein Klumpen von 40–50 000 staatenlosen ehemaligen polnischen Juden in den Schoß fiele“.[3] Die polnische Regierung wurde am 26. Oktober ultimativ aufgefordert, die Inhaber polnischer Pässe auch künftig ohne Sichtvermerk einreisen zu lassen, andernfalls werde man die polnischen Juden noch vor Inkrafttreten des Gesetzes abschieben.[4]

    In der NS-gesteuerten Presse waren besonders Juden osteuropäischer Herkunft schon seit der „Machtergreifung“ von 1933 immer drastischer verunglimpft und diffamiert worden. Im Deutschen Reich sowie den angeschlossenen Gebieten lebten zu dieser Zeit etwa 72.000 Juden polnischer Staatsangehörigkeit.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Die christliche Theologie ist die Grossmutter des Bolschewismus.
    O. Spengler - Jahre der Entscheidung - 1934

  3. #63
    Erweitere deinen Horizont Benutzerbild von Demokrat
    Registriert seit
    22.06.2012
    Ort
    Arschritz, Sucksen
    Beiträge
    8.396

    Standard AW: Deutscher Geschichtsrevisionismus

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Von 1930 bis 1939 kamen aus Polen 500tausend Juden nach Deutschland.
    Es sind eine zeitlang tatsächlich polnische Juden nach Deutschland migriert, aber es waren bei weitem nicht so viele. Und als hier die offene Judenverfolgung begann und kurz darauf auch das Verhältnis zwischen Deutschland und Polen abkühlte, war damit zügig Schluss, und die meisten dieser Juden wurden wieder zurück deportiert.
    Nationalismus - das ist die Religion der ganz armen Schweine (frei nach Wiglaf Droste)

  4. #64
    Mitglied
    Registriert seit
    14.07.2017
    Beiträge
    2.233

    Standard AW: Deutscher Geschichtsrevisionismus

    Zitat Zitat von Demokrat Beitrag anzeigen
    Es sind eine zeitlang tatsächlich polnische Juden nach Deutschland migriert, aber es waren bei weitem nicht so viele. Und als hier die offene Judenverfolgung begann und kurz darauf auch das Verhältnis zwischen Deutschland und Polen abkühlte, war damit zügig Schluss, und die meisten dieser Juden wurden wieder zurück deportiert.
    Deutsche Geschichte ist nicht dein Ding, oder.....?

    Wann soll sich das Verhältnis zwischen dem DR und Polen abgekühlt haben?

    Ein bißchen Aufklärung für Knoppsche Schüler tut not:

    DIE POLNISCHEN KONZENTRATIONSLAGER für Deutsche seit 1919
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Gleich zu Beginn der Eigenstaatlichkeit Polens nach dem Ersten Weltkrieg wurden folgende zwei Konzentrationslager für Deutsche in Polen errichtet: Szcypiorno (im Posener Gebiet) 1918 und Stralkowo (ebenfalls im Posener Gebiet) 1919. Diese beiden Lager waren die ersten KZs in Europa. Zu Pilsudskis Zeit kamen noch folgende Konzentrationslager hinzu, die aber nicht nur für Deutsche, sondern auch für politische Gegner und Juden bestimmt waren: Bereza-Kartuska (in Galizien) 1926 und Brest-Litowsk 1926.
    Die polnische Zeitung Liga der Großmacht verlautbarte im Jahre 1930 (!):
    Seite nicht mehr erreichbar....!!!
    „Der Kampf zwischen Polen und Deutschland ist unausbleiblich. Wie müssen uns dazu systematisch vorbereiten. Unser Ziel ist ein neues Grunewald, aber diesmal ein Grunewald in den Vororten Berlins, das heißt, die Niederlage Deutschlands muß von polnischen Truppen in das Zentrum des Territoriums getragen werden, um Deutschland im Herzen zu treffen. Unser Ideal ist ein Polen im Westen mit der Oder und Neiße als Grenze. Preußen muß für Polen zurückerobert werden, und zwar das Preußen an der Spree.

    In einem Krieg mit Deutschland wird es keine Gefangenen geben, und es wird weder für menschliche Gefühle noch kulturelle Gefühle Raum sein. Die Welt wird zittern vor dem deutsch–polnischen Krieg. In den Reihen unserer Soldaten müssen wir übermenschlichen Opfermut und den Geist unbarmherziger Rache und Grausamkeit tragen“.
    Reiner Zufall,
    dass ein Volk keine herzlichen, heißen Gefühle für solche Nachbarn hegt.....?

  5. #65
    Mitglied Benutzerbild von nurmalso2.0
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    15.113

    Standard AW: Deutscher Geschichtsrevisionismus

    Zitat Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
    Deutsche Geschichte ist nicht dein Ding, oder.....?

    Wann soll sich das Verhältnis zwischen dem DR und Polen abgekühlt haben?

    Ein bißchen Aufklärung für Knoppsche Schüler tut not:

    DIE POLNISCHEN KONZENTRATIONSLAGER für Deutsche seit 1919
    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Die polnische Zeitung Liga der Großmacht verlautbarte im Jahre 1930 (!):
    Seite nicht mehr erreichbar....!!!


    Reiner Zufall,
    dass ein Volk keine herzlichen, heißen Gefühle für solche Nachbarn hegt.....?
    Die Entdeutschung Polens von 1919-1939, heute ein Tabuthema, ist es doch verboten polnische Befindlichkeiten zu verletzen.


    Immer locker bleiben, nicht aufregen, in der Ruhe liegt die Kraft

  6. #66
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    42.770

    Standard AW: Deutscher Geschichtsrevisionismus

    Die Kanadier ermordeten auch deutsche Gefangene, später als man einen Befehl bei einem gefallenen kanadischen Soldaten fand keine Gefangenen zu machen, befahl der Kommandeur der 12. SS Panzerdivision Kurt Meyer gefangene Kanadier zu erschießen.

    Auf diesem Foto nahmen kanadische Soldaten einen gefangenen SS Soldaten als Schutzschild und banden ihn auf einen Panzer.


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Hier ein Foto das zeigt einen Gefangenen Angehörigen der 12. SS Panzerdivision Hitlerjugend. Die tapferen Kanadischen Boys haben ihn nach der Gefangennahme zusammen geschlagen.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Germoney, Germoney, über alles, über alles in der Welt!

  7. #67
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    42.770

    Standard AW: Deutscher Geschichtsrevisionismus

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Kurt Meyer Kommandeur der 12. SS Panzerdivision "Hitlerjugend" wurde nach 1945 von den Kanadiern wegen Kriegsgefangenen Hinrichtungen zum Tode verurteilt. Nach dem man die wahren Hintergründe dieser Taten erfuhr bat man Kurt Mayer (Panzer Meyer) ein Gnadengesuch zu stellen, was er erst ablehnte es ließ sein Stolz nicht zu. Aber am Ende willigte er doch ein.

    Die Angehörigen der Waffen SS sind eine Opfergruppe an denen am meisten Kriegsverbrechen begangen wurden. Schuld waren die Führungen der feindlichen Armeen die ihre Soldaten aufhetzten.


    Text WIKI ist zwar nicht Klartext aber man kann es ahnen.
    Die Todesstrafe wurde am 13. Januar 1946 auf Anordnung des kanadischen Generalmajors Christopher Vokes in lebenslange Haft umgewandelt. Innerhalb des kanadischen Militärs diskutierte man das Verfahren kontrovers, da auch alliierte Truppen Kriegsgefangene getötet hatten. Bereits im Gerichtsverfahren war erkennbar, dass die als Richter eingesetzten Generäle Sympathien für Meyer hegten und mit ihm einen gemeinsamen Verhaltenskodex teilten.
    Germoney, Germoney, über alles, über alles in der Welt!

  8. #68
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    42.770

    Standard AW: Deutscher Geschichtsrevisionismus

    Stefan Scheil

    „Hitler trägt heute einen Anzug, der zu neunzig Prozent aus künstlicher Faser und zu zehn Prozent aus Baumwolle besteht. Der Anzug sieht verdammt gut aus, und mit Stolz zeigt er ihn jedem Amerikaner, der vorbeikommt."
    Franklin D. Roosevelt (US-Präsident) - Im November 1934 als Erklärung für den schwierigen US-Wollexport
    Germoney, Germoney, über alles, über alles in der Welt!

  9. #69
    Landbesitzer Benutzerbild von Apart
    Registriert seit
    13.01.2010
    Ort
    Burenland
    Beiträge
    8.103

    Standard AW: Deutscher Geschichtsrevisionismus

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Kurt Meyer Kommandeur der 12. SS Panzerdivision "Hitlerjugend" wurde nach 1945 von den Kanadiern wegen Kriegsgefangenen Hinrichtungen zum Tode verurteilt. Nach dem man die wahren Hintergründe dieser Taten erfuhr bat man Kurt Mayer (Panzer Meyer) ein Gnadengesuch zu stellen, was er erst ablehnte es ließ sein Stolz nicht zu. Aber am Ende willigte er doch ein.

    Die Angehörigen der Waffen SS sind eine Opfergruppe an denen am meisten Kriegsverbrechen begangen wurden. Schuld waren die Führungen der feindlichen Armeen die ihre Soldaten aufhetzten.


    Text WIKI ist zwar nicht Klartext aber man kann es ahnen.

    Dazu passt diese Doku:

    Über Galgen wächst kein Gras

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  10. #70
    Mitglied Benutzerbild von kiwi
    Registriert seit
    17.04.2016
    Beiträge
    6.692

    Standard AW: Deutscher Geschichtsrevisionismus

    Zitat Zitat von Apart Beitrag anzeigen
    Dazu passt diese Doku:

    Über Galgen wächst kein Gras

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    ....sieht man hier auch [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Einige kennen mich - viele können mich.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Deutscher Rap Thread!
    Von MaxiTaxi im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 2669
    Letzter Beitrag: Heute, 17:19
  2. Deutscher Patriot Mehmet Daimagüler "Ich bin gerne Deutscher – eigentlich"
    Von Houseworker im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 24.10.2011, 15:40
  3. "Mozart war Deutscher, ich bin Deutscher"
    Von Der Patriot im Forum Deutschland
    Antworten: 161
    Letzter Beitrag: 15.11.2009, 16:13
  4. Deutscher Orden
    Von Klopperhorst im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 17.08.2008, 20:58

Nutzer die den Thread gelesen haben : 108

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben