+ Auf Thema antworten
Seite 27 von 56 ErsteErste ... 17 23 24 25 26 27 28 29 30 31 37 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 261 bis 270 von 560

Thema: Der Wahnsinn ist auf der Autobahn zu Hause

  1. #261
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    55.495

    Standard AW: Der Wahnsinn ist auf der Autobahn zu Hause

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Eigentlich müsste das mit dem Reissverschluss auch heutzutage noch problemlos funktionieren - und das tut es auch noch weitestgehend, weil die Mehrzahl der Autofahrer so vernünftig ist und das Prinzip einhält.

    An den Stellen, von denen ich schrieb und an denen ich die rücksichtslosen Egozentriker erlebe, steht bei jeder in einem Abstand von vielleicht 100....200 Metern vor der kommenden Engstelle das bekannte Verkehrszeichen, das vor der Verengung warnt:

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    Die allermeisten Fahrer sind vernünftig und sehen das Schild, setzen den Blinker und fädeln sich in die offene Spur ein.
    Nur ein paar Drängler, die meinen, ein paar Fahrzeuglängen rausschinden zu müssen, fahren volle Pulle bis ganz nach vorne an die Engstelle und wollen dann mit Nachdruck reingelassen werden. Entweder sehen sie diese Schilder nicht, oder wollen sie nicht sehen.

    Dabei wäre es so einfach, wenn man sich an den Reissverschluss halten würde. Aber nein, für manche scheint nur das Recht des Dränglers über jeder Vernunft zu stehen.
    Das sind keine Drängler, das steht so in der StVO.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  2. #262
    CO2-Produzent Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg / Senftenberg
    Beiträge
    51.554

    Standard AW: Der Wahnsinn ist auf der Autobahn zu Hause

    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Das sind keine Drängler, das steht so in der StVO.
    Das "volle Pulle" habe ich da allerdings nicht gefunden
    § 7 Abs. 4 STVO: „Ist auf Straßen mit mehreren Fahrstreifen für eine Richtung das durchgehende Befahren eines Fahrstreifens nicht möglich oder endet ein Fahrstreifen, ist den am Weiterfahren gehinderten Fahrzeugen der Übergang auf den benachbarten Fahrstreifen in der Weise zu ermöglichen, dass sich diese Fahrzeuge unmittelbar vor Beginn der Verengung jeweils im Wechsel nach einem auf dem durchgehenden Fahrstreifen fahrenden Fahrzeug einordnen können.“
    ABER:
    § 18 Abs. 3 STVO besagt, dass auf Autobahnen und Kraftfahrstraßen der Verkehr auf der durchgehenden Fahrbahn Vorfahrt hat. Beschleunigungsstreifen werden jedoch nicht als eine solche Fahrbahn angesehen. Von daher gibt es keinen Grund, Fahrzeugen, die sich auf die Autobahn einfädeln wollen, Vorfahrt zu gewähren.
    Ich bremse auch für Geimpfte

  3. #263
    Mitglied Benutzerbild von hamburger
    Registriert seit
    09.08.2012
    Beiträge
    12.980

    Standard AW: Der Wahnsinn ist auf der Autobahn zu Hause

    Zitat Zitat von Politikqualle Beitrag anzeigen
    .. ** KIA ** der Sorento ist ein super tolles Auto ..
    Als ich noch Aktiv war mit der Firma hatte ich mal einen neuen KIA Carnival probegefahren...3 Liter Diesel mit Automatik....abder weder vergleichbar mit Renault Espace, die ich dann für 2 Jahre geleast habe, und auch nicht mit dem Peugeot Van....
    Wie toll ein Auto ist merkt man übrigens beim Verkauf später.....

  4. #264
    Москаль Benutzerbild von Dima
    Registriert seit
    17.06.2013
    Ort
    Oblast Rostow, teilweise in Moskau
    Beiträge
    3.635

    Standard AW: Der Wahnsinn ist auf der Autobahn zu Hause

    Zitat Zitat von Swesda Beitrag anzeigen
    Früher war noch Jagd auf den deutschen Highways, dort, wo nicht viel Verkehr war und vor allem auch nachts. Damals als ich noch mit schwerem Gerät unterwegs war und ich mich sehr gerne provozieren ließ auf ein kleines, geiles Rennen gegen aufgebohrte 190er Mercedes mit jungen Museln drin. Einklemmen zwischen LKWs und über den Standstreifen entkommen, dort wo bei 230 auch deutsche Autobahnkurven immer enger werden. Trocken muss es da schon sein. Die beste aller Rennstrecken war damals die A60 vor Bitburg, ewig leer. Und immer wiederholte sich eine elende Scheiße, dass du plötzlich auf der linken Spur jemand findest, mutterseelenallein, der mit 130 dort herumschleicht. Da hilft dann nur nur ganz rechts eng vorbei, und mit dem Luftdruck gehörig durchschütteln. Kostet Nerven.

    Man hat wie man sieht alles überlebt, manchmal nur knapp. Und jetzt ist es vorbei. Mein A4 braucht bei max. 130 weniger als 8l, das freut mich, und ich habs auch nicht mehr eilig. Der Blutdruck usw., eine andere Zeit. Und schon sind einem alle Idioten reichlich egal. Sollen die sich hoffentlich gegenseitig umbringen, und manchmal machen sie einem auch die kleine Freude.
    Also als ich noch jünger war, hatte ich einen Alpina B3 (E46) 3,3 Allrad mit Schaltgetriebe (eine Seltenheit). Und bin ich auch in ähnliche Situationen gekommen.

    Ich muss sagen, mit den Orientalen hatte ich keine Rennen gehabt. Die fuhren zwar ab und an mal schon dicke Wagen, aber sie hatten meistens nicht die Eier, um ab 260 km/h aufwärts in der linken Spur noch eine scharfe Linkskurve zu nehmen.

    Meine Lieblingsautobahn war damals die A33 zwischen Paderborn und Bielefeld - heute aber eine Ewigbaustelle.
    "1917: Den Bolschewismus gab es noch nicht, den Hass auf die russische Zivilisation hingegen schon. Der Antikommunismus war lediglich eine logische Fortsetzung des Hasses auf unsere Zivilisation. Nach 1991 hat man jenen Antikommunismus einfach in einen Antirussismus umgewandelt" - Nikolai Starikow

  5. #265
    Der Richtige Benutzerbild von Sven71
    Registriert seit
    18.09.2006
    Ort
    Main-Tauber-Kreis
    Beiträge
    9.749

    Standard AW: Der Wahnsinn ist auf der Autobahn zu Hause

    Zitat Zitat von sunbeam Beitrag anzeigen
    Ich hab keinen schwulen Tempomat oder so eine Pussyautomatikschaltung!
    Ich verstehe sowieso nicht, wieso Du keinen Chauffeur hast. Oder Sänfteträger ...
    "200 goals isn't a plan. It's a wishlist!"
    Dr. Jordan Peterson zu den Zielen des Pariser Klimaabkommens



  6. #266
    Der Richtige Benutzerbild von Sven71
    Registriert seit
    18.09.2006
    Ort
    Main-Tauber-Kreis
    Beiträge
    9.749

    Standard AW: Der Wahnsinn ist auf der Autobahn zu Hause

    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Ganz ekelhaft sind die Trottel die auf völlig freier linker Spur vor dir plötzlich aus unerfindlichen Gründen bremsen. Werden stetig mehr.
    Ich habe den Verdacht - auch aus eigener Erfahrung, auf die ich seitdem verzichte - daß da amoklaufende Assistenzsysteme bremsen. Da führt die Autobahn über eine sanfte Hügelkuppe mit leichter Linkskurve, rechts ein Wäldchen und das wird scheinbar als Hindernis fehlgedeutet. Jedenfalls hatte ich seinerzeit keine bessere Erklärung für das nervige Gepiepse und die abrupte Tempodrosselung, der ich mit Rücksicht auf die Hintermänner mit Bleifuß entgegenzuwirken suchte. Seither ist mein Wissensdurst befriedigt und die Scheiße bleibt abgeschaltet. Der Dacia Logan MCV, den ich vorher als Hausbau- und Materialtransportwagen fuhr und den nun mein Ältester lenkt, hatte den Unfug auch nicht und läuft trotzdem.
    "200 goals isn't a plan. It's a wishlist!"
    Dr. Jordan Peterson zu den Zielen des Pariser Klimaabkommens



  7. #267
    Mitglied Benutzerbild von Swesda
    Registriert seit
    04.09.2019
    Beiträge
    8.079

    Standard AW: Der Wahnsinn ist auf der Autobahn zu Hause

    Zitat Zitat von Sven71 Beitrag anzeigen
    Ich habe den Verdacht - auch aus eigener Erfahrung, auf die ich seitdem verzichte - daß da amoklaufende Assistenzsysteme bremsen. Da führt die Autobahn über eine sanfte Hügelkuppe mit leichter Linkskurve, rechts ein Wäldchen und das wird scheinbar als Hindernis fehlgedeutet. Jedenfalls hatte ich seinerzeit keine bessere Erklärung für das nervige Gepiepse und die abrupte Tempodrosselung, der ich mit Rücksicht auf die Hintermänner mit Bleifuß entgegenzuwirken suchte. Seither ist mein Wissensdurst befriedigt und die Scheiße bleibt abgeschaltet. Der Dacia Logan MCV, den ich vorher als Hausbau- und Materialtransportwagen fuhr und den nun mein Ältester lenkt, hatte den Unfug auch nicht und läuft trotzdem.
    Dacias sind überhaupt vernünftige Autos. Zurück zur Natur, sozusagen und mit der Renaulttechnik auch nicht anfälliger als diese. Sie rosten tatsächlich, das kennt man ja sonst gar nicht mehr und sie klappern und quietschen und die Spaltmaße sind dann schon eher Canyons, innen drin Billigplastikwüste usw., aber alles mal ins Verhältnis gesetzt zum Kaufpreis ein sehr gutes Auto. Es fährt und fährt und macht nur ganz wenig Ärger. "Reduce to the Max" war glaube ich mal ein Mini oder Smart Werbesprech. Auf die Dacias passt er noch besser.

    Was man nicht machen sollte ist, einen Dacia mit den Zusatzpaketen auf deutsches Niveau heben zu wollen. Erstens wird dieses Ziel nicht erreicht und zweitens wird dann auch ein Dacia richtig teuer. Wenn als die Karpatenkarre, dann bitte auch als solche. Ein Daimler wirds eh niemals.
    Du hast sicher recht, aber meine Meinung gefällt mir besser!


    Die AfD kämpft für 2025. Sei dabei!

  8. #268
    Mitglied Benutzerbild von Swesda
    Registriert seit
    04.09.2019
    Beiträge
    8.079

    Standard AW: Der Wahnsinn ist auf der Autobahn zu Hause

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Eigentlich müsste das mit dem Reissverschluss auch heutzutage noch problemlos funktionieren - und das tut es auch noch weitestgehend, weil die Mehrzahl der Autofahrer so vernünftig ist und das Prinzip einhält.

    An den Stellen, von denen ich schrieb und an denen ich die rücksichtslosen Egozentriker erlebe, steht bei jeder in einem Abstand von vielleicht 100....200 Metern vor der kommenden Engstelle das bekannte Verkehrszeichen, das vor der Verengung warnt:

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    Die allermeisten Fahrer sind vernünftig und sehen das Schild, setzen den Blinker und fädeln sich in die offene Spur ein.
    Nur ein paar Drängler, die meinen, ein paar Fahrzeuglängen rausschinden zu müssen, fahren volle Pulle bis ganz nach vorne an die Engstelle und wollen dann mit Nachdruck reingelassen werden. Entweder sehen sie diese Schilder nicht, oder wollen sie nicht sehen.

    Dabei wäre es so einfach, wenn man sich an den Reißverschluss halten würde. Aber nein, für manche scheint nur das Recht des Dränglers über jeder Vernunft zu stehen.
    Lieber Chronos, ich muss dich hier korrigieren und bitte dich um gedankliches Nachvollziehen.

    Abgesehen, dass es nicht nur vom ADAC empfohlen wird (das allein bedeutet ja noch nichts) steht es auch genau so in der StVO. Der Sinn dahinter wird auch ganz schnell klar.

    Bei einer Verengung von zwei auf eine Spur ist die wegfallende Spur bis zu ihrem Ende zu fahren und dort in die andere Spur einzufädeln. Der Verkehr auf der anderen Spur ist verpflichtet, jeweils Platz für 1 wechselndes Fahrzeug lassen.

    Was geschieht ist:

    Durch dieses Verfahren ist gewährleistet, das beide Spuren genau gleichmäßig geleert werden. Reißverschluss oder auch Nähen: Einer links, einer rechts, keiner fallen lassen. So hat jedes Fahrzeug auf der durchgehenden Spur genau 1 Fahrzeug , für das er Platz macht.

    Wenn man dagegen schon irgendwann vorher einfädelt und seinerseits auch wieder selbst jemand einfahren lässt hat der Hintermann schon 2 Fahrzeuge zusätzlich vor sich. Genau das führt dazu, dass es auf der durchgehenden Spur zu Staus kommt, während es auf der Einfädelspur schneller voran geht. Das ist widersinnig und schafft Frustrationen. Genau das von dir gewünschte Verhalten führt genau zu deiner Beobachtung. Achte bitte beim nächsten Mal auf diesen Aspekt. Du wirst ganz sicher finden, dass Einfädeln am besten funktioniert, wenn genau an der Engstelle und NICHT vorher jeweils 1 Fahrzeug 1 anderes einfädeln lässt, so wie es auch vorgesehen ist.

    Die Hinweisschilder dienen der Information (und sind auch entsprechend gestaltet). Sie sind KEINE Empfehlungs- oder gar Gebotszeichen. Sie weisen darauf hin, dass die Einfädelstelle in der angegebenen Entfernung liegt.

    §7, Abs. 4 StVO:

    Ist auf Straßen mit mehreren Fahrstreifen für eine Richtung das durchgehende Befahren eines Fahrstreifens nicht möglich oder endet ein Fahrstreifen, ist den am Weiterfahren gehinderten Fahrzeugen der Übergang auf den benachbarten Fahrstreifen in der Weise zu ermöglichen, dass sich diese Fahrzeuge unmittelbar vor Beginn der Verengung jeweils im Wechsel nach einem auf dem durchgehenden Fahrstreifen fahrenden Fahrzeug einordnen können (Reißverschlussverfahren).
    Bitte unbedingt lesen und nachvollziehen. Du wirst sehen, dass ich in diesem Fall einfach richtig liege: [Links nur für registrierte Nutzer]
    Geändert von Swesda (14.10.2021 um 07:30 Uhr)
    Du hast sicher recht, aber meine Meinung gefällt mir besser!


    Die AfD kämpft für 2025. Sei dabei!

  9. #269
    Mitglied
    Registriert seit
    26.08.2020
    Beiträge
    13.403

    Standard AW: Der Wahnsinn ist auf der Autobahn zu Hause

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    130 PS pro Tonne. Und das kriegst Du nicht für 10.000 Euro.
    Ne , aber für 5000 Euro !

  10. #270
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Beiträge
    17.243

    Standard AW: Der Wahnsinn ist auf der Autobahn zu Hause

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Hat man nicht, und wird im Zweifelsfall auch sanktioniert. Dafür gibt es hier Situationen, wo die Verkehrsteilnehmer die Vorfahrt untereinander regeln müssen. (4-way Stop, usw.)
    ...und man staune - es funktioniert (wobei ich das erste Mal vor so einer Kreuzung nicht so genau wusste, was will man denn von mir - typisch Deutscher halt), nur - stelle Dir diese Verkehrsregelung in Deutschland vor, in einem Land wo man zu dämlich ist zu kapieren wie Reißverschlussverkehr funktioniert soll man nun erkennen - wer zuerst kommt darf fahren und wehe ein Anderer, der später kommt, wagt zu fahren...hallo die Waldfee
    Ich kann Alles, ausser Hochdeutsch

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Er ist wieder zu Hause :-)
    Von diefieseliese im Forum Innenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.09.2011, 10:17
  2. 2000 Lichtjahre von zu Hause
    Von D-Moll im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.08.2010, 20:09
  3. Neues aus dem Hause Pooth
    Von harlekina im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.11.2009, 15:07
  4. npd-demo bei mir zu hause
    Von ppp im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 09.02.2007, 19:13
  5. Ein Studentenbrief nach Hause
    Von barumer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 08.09.2006, 00:42

Nutzer die den Thread gelesen haben : 163

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben