+ Auf Thema antworten
Seite 21 von 45 ErsteErste ... 11 17 18 19 20 21 22 23 24 25 31 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 201 bis 210 von 446

Thema: Weltweite Energiekrise im Anmarsch

  1. #201
    Mitglied Benutzerbild von ich58
    Registriert seit
    08.09.2014
    Ort
    Unterwegs
    Beiträge
    4.408

    Standard AW: Weltweite Energiekrise im Anmarsch

    Zitat Zitat von Politikqualle Beitrag anzeigen
    .. Putin will die neue Gasleitung öffnen und Gas nach Europa bringen , er braucht Geld ... dreht Putin den Hahn zu und Gazprom liefert nicht mehr , wird die Bekleidungsindustrie in Germany dicke Felljacken verkaufen ..
    Stelle mir gerade eine Qualle im Pelzmantel vor, frag nicht weiter.

  2. #202
    Ungeimpfter Benutzerbild von Panther
    Registriert seit
    05.04.2014
    Beiträge
    8.489

    Standard AW: Weltweite Energiekrise im Anmarsch

    Zitat Zitat von ich58 Beitrag anzeigen
    Stelle mir gerade eine Qualle im Pelzmantel vor, frag nicht weiter.
    Die Russen können uns ja Pelze verkaufen. Ach Scheiße , da jaulen ja dann die Tierschützer auf.
    Besser ist es jedes Jahr in Nerzfarmen hunderttausende Wildtiere in winzigen Käfigen wegen ihrer Pelze zu halten.
    Aber wenigstens wird kein Schweine- und Rindfleisch von Tieren mehr gegessen und keine Milch mehr getrunken, die der Mensch vor tausenden von Jahren für Fleisch und Milch domestizierte.
    Dafür wird Regenwald in Brasilien und Indonesien für Soja Burger gerodet und verbrannt.
    "Ein Volk, das korrupte Politiker, Betrüger, Diebe und Verräter wählt, ist kein Opfer, sondern ein Komplize."
    George Orwell
    "Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient."
    Joseph Marie de Maistre

  3. #203
    Miau! Mio! Benutzerbild von Gero
    Registriert seit
    10.03.2021
    Ort
    Gau Württemberg-Hohenzollern
    Beiträge
    2.439

    Standard AW: Weltweite Energiekrise im Anmarsch

    Zitat Zitat von Panther Beitrag anzeigen
    Russen und Chinesen setzen auf Kohle und wenn die neuen Reaktortypen betriebsbereit werden , wird man auch zig Tonnen an strahlenden Atommüll
    für die Reaktoren nutzen können. Man wird sich bald ärgern, das man Atommüll fässerweise in den Atlantik gekippt hat, (Franzosen und Briten)
    oder wie unter der damaligen Umweltministerin Angela Merkel Atommüllfässer in Bergwerke geschmissen hat. Die hat schon als Familien und Umweltministerin willentlich nur Scheiße gebaut und diesem Land und Volk größtmöglichen Schaden zugefügt.
    Uran war auch ziemlich langweilig die letzten 12 Jahre.
    Wirtschaftlich lohnen tut sich ein Brüter aber erst wenn der Uranpreis eine gewisse Höhe erreicht hat. Außerdem werden Brüter allein nicht ausreichen um denn Anstieg der Nachfrage nach Kernenergie in den nächsten Jahren und Jahrzehnten zu decken.
    Miez Heil!

  4. #204
    SchwanzusLongusGermanicus Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Hamburgum
    Beiträge
    49.258

    Standard AW: Weltweite Energiekrise im Anmarsch

    Zitat Zitat von Gero Beitrag anzeigen
    Wirtschaftlich lohnen tut sich ein Brüter aber erst wenn der Uranpreis eine gewisse Höhe erreicht hat. Außerdem werden Brüter allein nicht ausreichen um denn Anstieg der Nachfrage nach Kernenergie in den nächsten Jahren und Jahrzehnten zu decken.
    Die Franzosen sind auf dem richtigen Weg. Frankreich exportiert wahrscheinlich den ueberschuessigen
    Strom, welcher mit den zahlreichen Neubauten von schnellen Bruetern nach Deutschland und in andere
    Laender der EU, die grobfahrlaessigerweise auf " alternative Energien " gesetzt haben.

    Eigentlich sollten in Deutschland auch neue, sichere AKWs nach der schnellen Brueter Technologie
    gebaut werden. Stein- und Braunkohlkraftwerke mit neuester Filtertechnik ebenfalls. Gerade wir
    Deutschen verfuegen ueber gigantischen Kohlevorkommen, die fuer die naechsten 3.000 Jahre ein
    bedeutender Energietraeger sein koennten.

  5. #205
    Mitglied
    Registriert seit
    20.12.2006
    Beiträge
    11.463

    Standard AW: Weltweite Energiekrise im Anmarsch

    Zitat Zitat von Politikqualle Beitrag anzeigen
    .. eine Frage , warum diese Meldungen nun zu dieser Zeit ? genauso wie mit evtl. 30.000 Arbeitslosen bei Volkswagen , will man die Koalitionsverhandlungen steuern ? warum wurden diese Meldungen nicht schon vor 3 Wochen rausgegeben ?? hätte es die Wahl beeinflußt ? ..
    Zu Volkswagen aus dem Spiegel:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    In seinem Vortag soll Diess auf die ungünstige Kostensituation aufmerksam gemacht haben. Speziell das neue Werk von Tesla in Grünheide käme mit deutlich weniger Monteuren pro produziertem Auto aus. Wirklich überraschend ist die Erkenntnis allerdings nicht, denn anders als künftig in Grünheide werden in Wolfsburg auch Autos mit Verbrennungsmotoren zusammengeschraubt, was ungleich größeren Aufwand bedeutet. Die Zahl der Arbeitsplätze in der Branche insgesamt wird sich deshalb mit dem Umstieg auf den Elektroantrieb erheblich verringern. Der Wegfall wird aber zum großen Teil durch Mehrbedarf in anderen Bereichen kompensiert, der etwa für die Produktion der Batterien und der Ladeinfrastruktur entsteht.
    ja seltsam!

    Wenn ein "Verbrenner" so kompliziert zu produzieren ist und es für einen Elektro-Bomber so wenige Monteure braucht:

    Warum hat dann ein Dacia vor 2 Jahren noch 8000 Euro gekostet, ein vergleichbarer Elektro Hyndai kostet aber heute trotz gigantischer Subvention mindestens das fünffache?

    Ein Elektro-Schrottkübel ist nur deshalb günstiger zu "produzieren", weil sie einfach den Akku nicht mit einrechnen. Kommt der dazu, wird es enorm teurer bei einer Lebenszeit von nur 10 Kalendarjahren...

  6. #206
    Miau! Mio! Benutzerbild von Gero
    Registriert seit
    10.03.2021
    Ort
    Gau Württemberg-Hohenzollern
    Beiträge
    2.439

    Standard AW: Weltweite Energiekrise im Anmarsch

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Die Franzosen sind auf dem richtigen Weg. Frankreich exportiert wahrscheinlich den ueberschuessigen
    Strom, welcher mit den zahlreichen Neubauten von schnellen Bruetern nach Deutschland und in andere
    Laender der EU, die grobfahrlaessigerweise auf " alternative Energien " gesetzt haben.

    Eigentlich sollten in Deutschland auch neue, sichere AKWs nach der schnellen Brueter Technologie
    gebaut werden. Stein- und Braunkohlkraftwerke mit neuester Filtertechnik ebenfalls. Gerade wir
    Deutschen verfuegen ueber gigantischen Kohlevorkommen, die fuer die naechsten 3.000 Jahre ein
    bedeutender Energietraeger sein koennten.
    Nun ja, Kohle ist aus vielerlei Gründen auch nicht das gelbe vom Ei und Filtertechnik- oder CCS sind nicht wirtschaftlich und auch nicht ganz zuverlässig. Meiner Meinung nach besteht der ideale "Energiemix" für ein dicht besiedeltes Land wie die BRD mit geringer Sonneneinstrahlung, geringer vulkanischer Aktivität und geringem Vorkommen von Höhengefällen aus: 100% Kernkraft, 0% allem anderen.
    Miez Heil!

  7. #207
    Ungeimpfter Benutzerbild von Panther
    Registriert seit
    05.04.2014
    Beiträge
    8.489

    Standard AW: Weltweite Energiekrise im Anmarsch

    Zitat Zitat von Gero Beitrag anzeigen
    Wirtschaftlich lohnen tut sich ein Brüter aber erst wenn der Uranpreis eine gewisse Höhe erreicht hat. Außerdem werden Brüter allein nicht ausreichen um denn Anstieg der Nachfrage nach Kernenergie in den nächsten Jahren und Jahrzehnten zu decken.
    In Flüssigsalzreaktoren wird der komplette Atommüll aus den Kernbrennstäben in einer Salzschmelze genutzt.
    In Dual-Flüssigsalzreaktor wird eine Bleischmelze zur Kühlung , und für die Abschirmung und Reflexion der Neutronen genutzt.

    Kernbrennstäbe müssen nicht umständlich aufbereitet werden.
    Atommüll wird zum Energielieferanten in einer Salz- und Bleischmelze.

    Ende September 2021 ging der erste Test-Flüssigsalzreaktor in China in Betrieb. Kein Uranabbau mehr, keine Uranaufbereitung usw. mehr.
    Außerdem verschwindet ein großer Teil des Atommülls. Der Rest hat nur noch eine Halbwertszeit von 200 Jahren.

    Schnelle Brüter hatten mit Edelstahl gefüllte Uranoxidstäbe die mit Neutronen beschossen werden.
    "Ein Volk, das korrupte Politiker, Betrüger, Diebe und Verräter wählt, ist kein Opfer, sondern ein Komplize."
    George Orwell
    "Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient."
    Joseph Marie de Maistre

  8. #208
    Miau! Mio! Benutzerbild von Gero
    Registriert seit
    10.03.2021
    Ort
    Gau Württemberg-Hohenzollern
    Beiträge
    2.439

    Standard AW: Weltweite Energiekrise im Anmarsch

    Zitat Zitat von Panther Beitrag anzeigen
    In Flüssigsalzreaktoren wird der komplette Atommüll aus den Kernbrennstäben in einer Salzschmelze genutzt.
    In Dual-Flüssigsalzreaktor wird eine Bleischmelze zur Kühlung , und für die Abschirmung und Reflexion der Neutronen genutzt.

    Kernbrennstäbe müssen nicht umständlich aufbereitet werden.
    Atommüll wird zum Energielieferanten in einer Salz- und Bleischmelze.

    Ende September 2021 ging der erste Test-Flüssigsalzreaktor in China in Betrieb. Kein Uranabbau mehr, keine Uranaufbereitung usw. mehr.
    Außerdem verschwindet ein großer Teil des Atommülls. Der Rest hat nur noch eine Halbwertszeit von 200 Jahren.

    Schnelle Brüter hatten mit Edelstahl gefüllte Uranoxidstäbe die mit Neutronen beschossen werden.
    Selbst wenn diese Technologie einen Durchbruch hatte werden die jetzt schon gebauten/zur Zeit geplanten Leichtwasserreaktoren noch für Jahrzehnte Uran benötigen.
    Miez Heil!

  9. #209
    Ungeimpfter Benutzerbild von Panther
    Registriert seit
    05.04.2014
    Beiträge
    8.489

    Standard AW: Weltweite Energiekrise im Anmarsch

    Zitat Zitat von Gero Beitrag anzeigen
    Selbst wenn diese Technologie einen Durchbruch hatte werden die jetzt schon gebauten/zur Zeit geplanten Leichtwasserreaktoren noch für Jahrzehnte Uran benötigen.
    Trotzdem ist Uran eine langweilige Anlage , die in den letzten 4 Wochen einen Anstieg hatte und wo der Preis jetzt abstürzte,
    weil in den nächsten Jahren mehr Kernkraftwerke weltweit abgeschaltet werden als neu dazukommen.

    Man kriegt noch genügend Uran aus Kernwaffen heraus, dann noch Wiederaufbereitung und es gibt weitere Versuche Uran technisch aus Kohlenpech zu extrahieren.

    Der Energiekonzern der es dagegen schafft Dual-Flüssigsalzreaktoren in Serie zu bauen , wird massig Geld verdienen.
    "Ein Volk, das korrupte Politiker, Betrüger, Diebe und Verräter wählt, ist kein Opfer, sondern ein Komplize."
    George Orwell
    "Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient."
    Joseph Marie de Maistre

  10. #210
    Verschwörungstheoretiker Benutzerbild von Nicht Sicher
    Registriert seit
    17.09.2011
    Ort
    Bananen Republik Deutschland
    Beiträge
    8.332

    Standard AW: Weltweite Energiekrise im Anmarsch

    Hier mal ein Beispiel für grüne Propaganda, von einem Professor für Makroökonomie an der Humboldt-Universität.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Motto: Der menschengemachte Klimawandel ist an allem schuld. Ob es die Flut im Juli ist, weniger Wasser in China für die Kraftwerke oder der schlechte Stuhlgang des Propagandisten ist, der CO2-Ausstoß ist direkt dafür verantwortlich. Und damit auch direkt für die Öko-Abgabe, nicht etwa reale Taten realer Politiker. Die selbe Soße bei Corona, nicht etwa reale Maßnahmen realer Politiker, nein, Corona war es!

    Was anderes zu behaupten ist "zynisch und falsch". Schön moralinsauer, so gehört sich das für einen Propagandisten. Und das ist nur ein Vorgeschmack auf das, was noch kommen wird um weiten Teilen der Bevölkerung elementare zivilisatorische Errungenschaften zu rauben. Der Autor streift das Thema ja am Anfang, lässt es dann aber einfach liegen, weil es ihm egal ist oder er es sogar gut findet.
    "Um die gewünschte Schockwirkung zu erzielen [...] sterben qualvoll um Luft ringend zu Hause. Das Ersticken oder nicht genug Luft kriegen ist für jeden Menschen eine Urangst"

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Bitte um Rat, neuer PC im Anmarsch..
    Von Patriotistin im Forum Computer - Handy - Internet - Multimedia
    Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 19.10.2017, 20:18
  2. Tausende Roma im Anmarsch?
    Von Houseworker im Forum Deutschland
    Antworten: 114
    Letzter Beitrag: 21.11.2012, 18:07
  3. WM - polnische Hooligans im Anmarsch
    Von kritiker_34 im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 26.05.2006, 10:24

Nutzer die den Thread gelesen haben : 162

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben