+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Ermittlungen gegen Österreichs Kanzler

  1. #1
    Aufklärer Benutzerbild von Eridani
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    27.853

    Standard Ermittlungen gegen Österreichs Kanzler

    Vor wenigen Wochen, kurz nach dem Fall Kabuls und dem Beginn der Flüchtlingswanderung aus Afghanistan, sagte Kanzler Kurz: "Österreich wird keinen weiteren Afghanen mehr aufnehmen". Logisch, das kleine Österreich hatte diesem Zeitpunkt bereits, gerechnet auf die Einwohnerzahl, mit die meisten Afghanen aufgenommen.

    Jetzt, plötzlich wird er von der Staatsanwaltschaft Wien der Bestechlichkeit beschuldigt, es erfolgte bereits in einer Nacht- und Nebelaktion eine Durchsuchung des Kanzleramtes. Ein ungeheuerlicher Vorgang.
    Kurz selbst bestreitet jegliche Vorwürfe.

    Ist all das ein Zufall? Oder haben vielmehr die grauen Eminenzen hinter den Vorhängen der Macht ihre Macht demonstriert?
    #
    Und stürzte nicht schon einmal ein österreichischer Politiker durch die [Links nur für registrierte Nutzer] ,weil er denselben Eminenzen zu "rechts" geworden war?
    Damals wurde noch eine primitive Falle gestrickt, um Strache zu Fall zu bringen - bei Kurz musste man sich schon was anderes einfallen lassen.

    Fazit:
    Erstaunlich, wie die wahren Herrscher im Hintergrund schalten und walten, wenn es nicht nach ihren Plänen geht.....

    Это больше не моя страна

  2. #2
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    im Galopp zur VEB Nervenheilanstalt
    Beiträge
    21.892

    Standard AW: Ermittlungen gegen Österreichs Kanzler

    Zitat Zitat von Eridani Beitrag anzeigen
    Vor wenigen Wochen, kurz nach dem Fall Kabuls und dem Beginn der Flüchtlingswanderung aus Afghanistan, sagte Kanzler Kurz: "Österreich wird keinen weiteren Afghanen mehr aufnehmen". Logisch, das kleine Österreich hatte diesem Zeitpunkt bereits, gerechnet auf die Einwohnerzahl, mit die meisten Afghanen aufgenommen.

    Jetzt, plötzlich wird er von der Staatsanwaltschaft Wien der Bestechlichkeit beschuldigt, es erfolgte bereits in einer Nacht- und Nebelaktion eine Durchsuchung des Kanzleramtes. Ein ungeheuerlicher Vorgang.
    Kurz selbst bestreitet jegliche Vorwürfe.

    Ist all das ein Zufall? Oder haben vielmehr die grauen Eminenzen hinter den Vorhängen der Macht ihre Macht demonstriert?
    #
    Und stürzte nicht schon einmal ein österreichischer Politiker durch die [Links nur für registrierte Nutzer] ,weil er denselben Eminenzen zu "rechts" geworden war?
    Damals wurde noch eine primitive Falle gestrickt, um Strache zu Fall zu bringen - bei Kurz musste man sich schon was anderes einfallen lassen.

    Fazit:
    Erstaunlich, wie die wahren Herrscher im Hintergrund schalten und walten, wenn es nicht nach ihren Plänen geht.....
    Ist Kurz denn jetzt zurückgetreten ?
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    05.06.2004
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    2.874

    Standard AW: Ermittlungen gegen Österreichs Kanzler

    Zitat Zitat von Eridani Beitrag anzeigen
    Vor wenigen Wochen, kurz nach dem Fall Kabuls und dem Beginn der Flüchtlingswanderung aus Afghanistan, sagte Kanzler Kurz: "Österreich wird keinen weiteren Afghanen mehr aufnehmen". Logisch, das kleine Österreich hatte diesem Zeitpunkt bereits, gerechnet auf die Einwohnerzahl, mit die meisten Afghanen aufgenommen.

    Jetzt, plötzlich wird er von der Staatsanwaltschaft Wien der Bestechlichkeit beschuldigt, es erfolgte bereits in einer Nacht- und Nebelaktion eine Durchsuchung des Kanzleramtes. Ein ungeheuerlicher Vorgang.
    Kurz selbst bestreitet jegliche Vorwürfe.

    Ist all das ein Zufall? Oder haben vielmehr die grauen Eminenzen hinter den Vorhängen der Macht ihre Macht demonstriert?
    #
    Und stürzte nicht schon einmal ein österreichischer Politiker durch die [Links nur für registrierte Nutzer] ,weil er denselben Eminenzen zu "rechts" geworden war?
    Damals wurde noch eine primitive Falle gestrickt, um Strache zu Fall zu bringen - bei Kurz musste man sich schon was anderes einfallen lassen.

    Fazit:
    Erstaunlich, wie die wahren Herrscher im Hintergrund schalten und walten, wenn es nicht nach ihren Plänen geht.....
    Das ganze hat ein Geschmäckle!
    Ebenso der Sreit Polens mit der EU-Kommission wegen des nach polnischer Auffassung Vorrangs der polnischen Verfassung vor EU-Recht.

    Der Eifer, mit dem die EU-Granden wie Asselborn &Co. auf Polen einschlagen, ist schon nachdenkenswert!

  4. #4
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    im Galopp zur VEB Nervenheilanstalt
    Beiträge
    21.892

    Standard AW: Ermittlungen gegen Österreichs Kanzler

    Zitat Zitat von Wassiliboyd Beitrag anzeigen
    Das ganze hat ein Geschmäckle!
    Ebenso der Sreit Polens mit der EU-Kommission wegen des nach polnischer Auffassung Vorrangs der polnischen Verfassung vor EU-Recht.

    Der Eifer, mit dem die EU-Granden wie Asselborn &Co. auf Polen einschlagen, ist schon nachdenkenswert!
    Und selbst hat Deutschland ein völlig durchpolitisiertes Verfassungsgericht. Alles Parteikader, die im Bundestag saßen und jetzt als Richter installiert wurden. Es würde mich nicht wundern, wenn demnächst auch Bundestagsabgeordnete von CDU und SPD gleichzeitig Richter werden. Oder Minister und gleichzeitig Richter.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  5. #5
    Aufklärer Benutzerbild von Eridani
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    27.853

    Standard AW: Ermittlungen gegen Österreichs Kanzler

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Ist Kurz denn jetzt zurückgetreten ?
    Nein.....die österreichischen Grünen verlangen den Rücktritt von Kanzler Kurz. Lehnt er ab, soll kommenden Dienstag entschieden werden, ob ein Mißtrauensantrag gegen Kurz gestellt wird.
    Dann entscheidet sich, wie es weitergehen wird.

    Это больше не моя страна

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    05.06.2004
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    2.874

    Standard AW: Ermittlungen gegen Österreichs Kanzler

    Zitat Zitat von Eridani Beitrag anzeigen
    Vor wenigen Wochen, kurz nach dem Fall Kabuls und dem Beginn der Flüchtlingswanderung aus Afghanistan, sagte Kanzler Kurz: "Österreich wird keinen weiteren Afghanen mehr aufnehmen". Logisch, das kleine Österreich hatte diesem Zeitpunkt bereits, gerechnet auf die Einwohnerzahl, mit die meisten Afghanen aufgenommen.

    Jetzt, plötzlich wird er von der Staatsanwaltschaft Wien der Bestechlichkeit beschuldigt, es erfolgte bereits in einer Nacht- und Nebelaktion eine Durchsuchung des Kanzleramtes. Ein ungeheuerlicher Vorgang.
    Kurz selbst bestreitet jegliche Vorwürfe.

    Ist all das ein Zufall? Oder haben vielmehr die grauen Eminenzen hinter den Vorhängen der Macht ihre Macht demonstriert?
    #
    Und stürzte nicht schon einmal ein österreichischer Politiker durch die [Links nur für registrierte Nutzer] ,weil er denselben Eminenzen zu "rechts" geworden war?
    Damals wurde noch eine primitive Falle gestrickt, um Strache zu Fall zu bringen - bei Kurz musste man sich schon was anderes einfallen lassen.

    Fazit:
    Erstaunlich, wie die wahren Herrscher im Hintergrund schalten und walten, wenn es nicht nach ihren Plänen geht.....
    Das ganze hat ein Geschmäckle!
    Ebenso der Sreit Polens mit der EU-Kommission wegen des nach polnischer Auffassung Vorrangs der polnischen Verfassung vor EU-Recht.

    Der Eifer, mit dem die EU-Granden wie Asselborn &Co. auf Polen einschlagen, ist schon nachdenkenswert!
    Übrigens:
    Im EuGH sitzt anscheinend kein deutscher Richter, ob das allerdings für irgendwen günstiger wäre, fragt sich!

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    05.06.2004
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    2.874

    Standard AW: Ermittlungen gegen Österreichs Kanzler

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Und selbst hat Deutschland ein völlig durchpolitisiertes Verfassungsgericht. Alles Parteikader, die im Bundestag saßen und jetzt als Richter installiert wurden. Es würde mich nicht wundern, wenn demnächst auch Bundestagsabgeordnete von CDU und SPD gleichzeitig Richter werden. Oder Minister und gleichzeitig Richter.
    Merkel hat vor ihrem unrühmlichen Ende dafür gesorgt, daß einer ihrer Mannen den Vorsitz im BVerfG erhalten hat, ein langfähriger lammfrommer Gefolgsmann Merkels.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Österreichs Kanzler Kurz
    Von Differentialgeometer im Forum Österreich-Forum
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 18.05.2021, 12:15
  2. Antworten: 182
    Letzter Beitrag: 28.04.2021, 20:35
  3. Concita Wurst neuer Kanzler Österreichs?
    Von Dr. Stein im Forum Österreich-Forum
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 17.05.2016, 21:59
  4. Antworten: 143
    Letzter Beitrag: 26.09.2015, 13:50
  5. Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 23.01.2015, 11:18

Nutzer die den Thread gelesen haben : 24

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben