+ Auf Thema antworten
Seite 18 von 18 ErsteErste ... 8 14 15 16 17 18
Zeige Ergebnis 171 bis 180 von 180

Thema: Olympia“skandale“ deutscher Trainer

  1. #171
    SÖDER MUSS WEG! Benutzerbild von Heinrich_Kraemer
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    STEUERTERRORSTAAT ABSURDISTAN
    Beiträge
    20.257

    Standard AW: Olympia“skandale“ deutscher Trainer

    Zitat Zitat von tabasco Beitrag anzeigen
    Heulsuse.

    - - -

    PS: Pferde sind auch keine Leihautos, was soll der Bullshit mit einem "ausgelosten" Pferd? Schaut man Pferde-Sport an, dann tut man das, um die eingespielte Zusammenarbeit zwischen dem Reiter und dem Tier zu bestaunen, mehr "Centaurus" gibt es nicht. Aber ein Leihpferd...? He?
    Naja, ich kenn mich bei Dressur-/ Springreiten usw. nicht aus. Beim Galopp"sport" (der Pferden gerecht wird, als Fluchttiere in der Herde zu laufen, ohne nennenswertes zusätzliches Gewicht) sieht das ungefähr so aus:

    Die Pferdeeigentümer beauftragen kostenpflichtig einen Stall, der Stall im besten Fall Jockeys, aber v.a. auch weniger erfolgreiche Reiter, Trainer, weil die Viecher täglich bewegt werden müssen, bzw. trainiert, soll geld damit gemacht werden. Unterschiedliche Reiter reiten unterschiedliche Pferde innerhalb eines Stalls. Der Eigentümer einigt sich dann im besten Fall mit einem Stalljockey für ein Rennen mit seinem Pferd. Der Jockey reitet am Renntag unterschiedliche Pferde, meist eines Stalls.

    Also sollte ein Berufsreiter unterschiedliche Pferde schon erfolgreich reiten können. Ob jetzt der liebe Pferdinand, den diese Reiterin überhaupt noch nie geritten ist (oder nur 20 Minuten vorher), nun über die Hürde will oder nicht, nur weil sie ihn noch nie geritten ist, naja... Und dann auch noch eine Auslosung... Da wurde womöglich noch maipuliert, was im Berufs-Sport ja allgemein überhaupt nie vorkommt, v.a. auch nicht im Pferdesport bei Ausgleichsrennen...

    Andererseits könnte ich mir vorstellen, daß für (Zirkus-)Kunstückchen schon ein bestimmter Reiter ein bestimmtes Pferd braucht. Aber Sport?
    Geändert von Heinrich_Kraemer (11.08.2021 um 01:38 Uhr)
    Freedom for Catalonia!
    Freies Bayern?! Unterschreib hier:

    Weil Link entfernt: "Volksbegehren Freies Bayern" googeln und Seite öffnen. Jede Stimme zählt!

  2. #172
    SÖDER MUSS WEG! Benutzerbild von Heinrich_Kraemer
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    STEUERTERRORSTAAT ABSURDISTAN
    Beiträge
    20.257

    Standard AW: Olympia“skandale“ deutscher Trainer

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Die Pferde in Gefangenschaft verhalten sich aber ganz anders als Pferde/Zebras in freier Natur. Zwei Zebras stehen sich meist gegenüber, Hals an Hals, wobei das eine Zebra die linke Seite und das andere Zebra die rechte Seite beobachtet. Die hiesigen Pferde scheinen keinen Herdensinn mehr zu besitzen. Stehen nur einzeln auf der Weide. Liegt vielleicht auch daran, daß die Kommunikation zwischen den verschiedenen Rassen kaum möglich ist.
    Und was ist, wenn das Zebra dennoch vom Löwen gefressen wird?
    Freedom for Catalonia!
    Freies Bayern?! Unterschreib hier:

    Weil Link entfernt: "Volksbegehren Freies Bayern" googeln und Seite öffnen. Jede Stimme zählt!

  3. #173
    SÖDER MUSS WEG! Benutzerbild von Heinrich_Kraemer
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    STEUERTERRORSTAAT ABSURDISTAN
    Beiträge
    20.257

    Standard AW: Olympia“skandale“ deutscher Trainer

    Zitat Zitat von Virtuel Beitrag anzeigen
    Viele Tiere begleiten die Menschheit historisch seit sehr sehr langer Zeit.
    Insbesondere Pferde sind seit Jahrtausenden domestiziert, was sich auch in der Genetik niedergeschlagen hat.
    Man übernimmt Verantwortung für das, was man sich vertraut macht, was man verändert hat und was man nutzt.
    Ohne Pferde wären sehr viele Kulturleistungen gar nicht möglich gewesen.
    Wenn alles zusammenbricht, man sein Elektroauto verschrotten muß, zusammen mit dem PC und ein paar anderen Dingen, wird man sich vielleicht wieder daran erinnern (müssen).
    Oder es kommt gar nicht so weit - weil "Rewildering" der Natur, Bevölkerungsreduktion und andere Katastrophen ohnehin von der menschlichen Mehrheit nur die Working Class in städtischen Wohnzellen vorsieht und übriglassen wird.
    Die (sozialistische) Enteignung in ihrem Lauf halten weder Ochs noch Esel auf.
    Die Sklaven brauchen auch kein Auto (mehr) und auch kein Pferd oder sonstiges Tier, weil das Fleisch dann in riesigen Fabriken hergestellt wird, wo die Nutztiere kaserniert sind.
    Wiesen, Wälder und die Natur werden unbegehbar, schon wegen der Wölfe.. außer den gesicherten Luxus-Arealen der Superreichen natürlich.
    Man sollte nicht zu laut danach rufen .....oder Menschen pauschal verurteilen, die immerhin versuchen mit einer anderen Spezies auf diesem Planeten so gut es geht, zu kommunizieren.
    Die Deutschen hatten in Ostpreußen die beste Pferdezucht der Welt vor ein paar Jahrzehnten, von der noch heute die ganze Welt profitiert....bzw. die Nachfahren dieser Pferd kauft. Zudem schafft ein Pferd zwei Arbeitsplätze, mindestens.
    Man könnte sich direkt vorstellen, daß es Menschen gibt, die etwas gegen den immer wiederkehrenden Verleih von Goldmedaillen für Deutsche - noch dazu Frauen - haben....
    Naja, in der extrem dichtbesiedelte BRD dürfte artgerechte Pferdehaltung eh schon schwierig sein, dazu die Überbürokratisierung. Tendenz zur staatlich gemachten weiteren Verschärfung der Bevölkerungsdichte zeichnet sich ab und wird als Erfolg der Regierung verkauft.

    Pferdehaltung, z.B. in der Pustza, wo die Viecher auch ausgeritten werden können, auch als wilde Pferde genug Platz haben, ist meiner Meinung wohl was anderes als das hierzulande, was reine prestigeträchtige Liebhaberei sein dürfte, oder aber harte materielle Interessen.
    Freedom for Catalonia!
    Freies Bayern?! Unterschreib hier:

    Weil Link entfernt: "Volksbegehren Freies Bayern" googeln und Seite öffnen. Jede Stimme zählt!

  4. #174
    SÖDER MUSS WEG! Benutzerbild von Heinrich_Kraemer
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    STEUERTERRORSTAAT ABSURDISTAN
    Beiträge
    20.257

    Standard AW: Olympia“skandale“ deutscher Trainer

    Zitat Zitat von WilliN Beitrag anzeigen
    Deutschland 1992 (Medaillenspiegel Platz 3) Gold 33 Silber 21 Bronze 28 total: 82

    Deutschland 1996 (Pl. 3) G 20 S 18 B 27 total: 65

    Deutschland 2000 (Pl. 5) G 13 S 17 B 26 total: 56

    Deutschland 2004
    (Pl. 6) G 13 S 16 B 20 total:49

    Deutschland 2008 (Pl. 5) G 16 S 11 B 14 total: 41

    Deutschland 2012 (Pl. 6) G 11 S 20 B 13 total: 44

    Deutschland 2016 (Pl. 5) G 17 S 10 B 15 total: 42


    Deutschland in Tokio (Pl. 9) total: 37

    Gold 10 Silber 11 Bronze 16



    Mehr Wettkämpfe bei Olympia, aber weniger Medaillen für Deutschland!


    2020(21) gab es insgesamt 339 Entscheidungen,

    2016 - 307, 2012 - 299, 2008 - 302, 2004 - 301, 2000 - 300, 1996 - 271,

    1992 waren es noch 259
    Lol. Auch im Sport gilt hier:





    Darum gibt es auch soviel zu lachen, vor Ort, "im besten Deutschland das es je gab":

    Freedom for Catalonia!
    Freies Bayern?! Unterschreib hier:

    Weil Link entfernt: "Volksbegehren Freies Bayern" googeln und Seite öffnen. Jede Stimme zählt!

  5. #175
    Zwischen zwei Welten Benutzerbild von Parabellum
    Registriert seit
    22.07.2004
    Ort
    Der echte Norden
    Beiträge
    6.448

    Standard AW: Olympia“skandale“ deutscher Trainer

    Zitat Zitat von Heinrich_Kraemer Beitrag anzeigen
    Naja, ich kenn mich bei Dressur-/ Springreiten usw. nicht aus. Beim Galopp"sport" (der Pferden gerecht wird, als Fluchttiere in der Herde zu laufen, ohne nennenswertes zusätzliches Gewicht) sieht das ungefähr so aus:

    Die Pferdeeigentümer beauftragen kostenpflichtig einen Stall, der Stall im besten Fall Jockeys, aber v.a. auch weniger erfolgreiche Reiter, Trainer, weil die Viecher täglich bewegt werden müssen, bzw. trainiert, soll geld damit gemacht werden. Unterschiedliche Reiter reiten unterschiedliche Pferde innerhalb eines Stalls. Der Eigentümer einigt sich dann im besten Fall mit einem Stalljockey für ein Rennen mit seinem Pferd. Der Jockey reitet am Renntag unterschiedliche Pferde, meist eines Stalls.

    Also sollte ein Berufsreiter unterschiedliche Pferde schon erfolgreich reiten können. Ob jetzt der liebe Pferdinand, den diese Reiterin überhaupt noch nie geritten ist (oder nur 20 Minuten vorher), nun über die Hürde will oder nicht, nur weil sie ihn noch nie geritten ist, naja... Und dann auch noch eine Auslosung... Da wurde womöglich noch maipuliert, was im Berufs-Sport ja allgemein überhaupt nie vorkommt, v.a. auch nicht im Pferdesport bei Ausgleichsrennen...

    Andererseits könnte ich mir vorstellen, daß für (Zirkus-)Kunstückchen schon ein bestimmter Reiter ein bestimmtes Pferd braucht. Aber Sport?

    Meine Frau ist, auch wenn aktuell auf Grund privater Umstände "zwangsbeurlaubte" Berufsreiterin, von daher bekomme ich meine Infos aus erster Hand :

    So wie du es beschreibst passt das. Die Berufsreiter werden für den Beritt einzelner Pferde angemietet. Sei es nun in Form von Präsentationen der Tiere oder bei Turnieren. Das große Aber : Wenn es um Dressur- oder Springreiten geht kennen die Reiter ihre Pferde sehr genau. Da wird nicht ausgelost und zugeteilt. Da werden die eigenen Pferde mitgebracht. Und die kommen von renommierten Züchtern. Paul Schockemöhle etc. pp.
    Beim Fünfkampf sieht das anders aus. Da kein namhafter Züchter seine Tiere für diesen Sport hergeben will, werden die Pferde aus aller Herren Ländern für das Ereignis gemietet, an den Veranstaltungsort gekarrt und in einen großen Pool zum Auslosen geschmissen. Die kommen dann aus China, Polen und sonstwo her. Sprich die Reiter kennen die Tiere nicht, haben vor der Veranstaltung zum "kennenlernen" nur 20 min Zeit.

    Zur Reiterin : Wer so reagiert ist für den Sport ungeeignet. Das Pferd hatte null vertrauen in die Reiterin ( wie auch, wenn der Fleischsack auf dem Rücken rumflennt und Panik schiebt), und dementsprechend macht das Tier dann auch keinen Schritt mehr.

    Zur Trainerin : Solche "Metzger" ("Komm schlag zu") gehören nicht in den Sport. Die Trulla neigt sowieso dazu schnell emotional zu explodieren. Hat meine Frau live miterleben dürfen, nachdem sie deren Annäherungsversuche mit Hinblick auf das "maskuline" Erscheinungsbild abgelehnt hatte.
    http://justpic.info/images1/eb4b/sigpic1722_3.gif.jpg

  6. #176
    Mitglied Benutzerbild von laurin
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    17.780

    Standard AW: Olympia“skandale“ deutscher Trainer

    Zitat Zitat von Heinrich_Kraemer Beitrag anzeigen
    Naja, in der extrem dichtbesiedelte BRD dürfte artgerechte Pferdehaltung eh schon schwierig sein, dazu die Überbürokratisierung. Tendenz zur staatlich gemachten weiteren Verschärfung der Bevölkerungsdichte zeichnet sich ab und wird als Erfolg der Regierung verkauft.

    Pferdehaltung, z.B. in der Pustza, wo die Viecher auch ausgeritten werden können, auch als wilde Pferde genug Platz haben, ist meiner Meinung wohl was anderes als das hierzulande, was reine prestigeträchtige Liebhaberei sein dürfte, oder aber harte materielle Interessen.
    Immerhin haben wir hier noch die Dülmener Wildpferde.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die Dülmener Wildpferde - einzigartig in Europa

    Als „Stadt der Wildpferde“ ist Dülmen weit über die Grenzen von Nordrhein-Westfalen bekannt. Einige Kilometer westlich der Stadt ist die einzig verbliebene Wildpferdebahn auf dem europäischen Kontinent beheimatet – im Merfelder Bruch, einem weitläufigen Moor- und Heidegebiet.
    Weiss ist das Schiff, das wir lieben!

  7. #177
    food for thought Benutzerbild von houndstooth
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Vancouver, B.C. Canada
    Beiträge
    9.954

    Standard AW: Olympia“skandale“ deutscher Trainer

    Zitat Zitat von Rabauke076 Beitrag anzeigen
    Auch bei uns werden Hunde und auch Kinder öfters aus Autos geholt im Sommer , was geht in den Köpfen der Menschen vor , die müssen doch merken wie heiß es ist und es wird doch auch immer wieder gewarnt davor !

    Unsere Hunde bleiben zu Hause , während ich einkaufe , kennen sie dieses noch nicht , geh ich halt einkaufen wenn mein Mann zu Hause ist , aber alleine bleiben sie erst wenn sie es kennen und können , sind aber nie mehr als zwei Stunden !

    Überall woanders waren sie immer dabei !
    So was liest man gerne.

    Zitat Zitat von Rabauke076 Beitrag anzeigen
    Und zu den Schleusern , das Problem ist nicht ein gutes zuhause zu finden , das Problem ist das es sich um Tiere aus Rumänien und Bulgarien handelt , da wird nicht gezüchtet sondern vermehrt , die " Zuchthündinnen " leben in dunklen Bretterverschlägen

    und sind Dauer trächtig , die Welpen werden ihnen im Alter von 4 Wochen abgenommen und dann verkauft , viel zu jung , meist schon krank und voller Parasiten , weil da nie ein Tierarzt vor Ort ist !

    Die meisten der Welpen sterben !
    Die Macht der Gier....leider ueberall so.....puppy mills......

    .

  8. #178
    Mitglied
    Registriert seit
    26.08.2020
    Beiträge
    12.426

    Standard AW: Olympia“skandale“ deutscher Trainer

    Zitat Zitat von houndstooth Beitrag anzeigen
    So was liest man gerne.


    Die Macht der Gier....leider ueberall so.....puppy mills......

    .
    die Macht der Gier und die Dummheit der Leute , die solche Welpen kaufe !

    Es wird schon so lange davor gewarnt und trotzdem , die Leute kaufen solche Welpen immer wieder , weil sie billig sind und weil es ja Rassehunde sind !

    Rassehunde die gerade in Mode sind und die man unbedingt haben will !

    Furchtbar !

  9. #179
    food for thought Benutzerbild von houndstooth
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Vancouver, B.C. Canada
    Beiträge
    9.954

    Standard AW: Olympia“skandale“ deutscher Trainer

    Zitat Zitat von Rabauke076 Beitrag anzeigen
    die Macht der Gier und die Dummheit der Leute , die solche Welpen kaufe !
    Genau!

    Die wissen garnicht, dass gepfefferte Tierarzt Rechnungen auf sie zukommen werden. Faengt mit Huefte und Wuermer an, dann schnappt der Hund alles auf und schwupps muss der Bauch aufgeschnitten werden , die Ohren eitern .... und es hoert nicht mehr auf...

    Zitat Zitat von Rabauke076 Beitrag anzeigen
    Es wird schon so lange davor gewarnt und trotzdem , die Leute kaufen solche Welpen immer wieder , weil sie billig sind und weil es ja Rassehunde sind !

    Rassehunde die gerade in Mode sind und die man unbedingt haben will !

    Furchtbar !
    Furchtbar in der Tat.

    Nur sind es eben meistens gar keine echten Rassehunde. Meistens ist eben doch noch was anderes drin. Oder eben es ist ein 'Rassehund' der aber internationalen Charaktervorgaben nicht erfuellt. Ein echter Rassehund mit Papieren etc kann gut und gerne hier $ 4,000 bis $6,000 kosten. Dann gibts noch die sog. 'teecup' Hundinchinchens, die sind so klein dass sie wirklich in ne Tasse passen, nicht groesser als 'ne Ratte; da kann man schon ~$10,000 hinlegen fuer. Chinesen moegen diese Designer dogs gern. Und Samoyeds.

    Hier gibts noch die sogenannten 'back of the pick up truck'-Hunde: Typen die 'ne puppy mill auf dem Lande haben, kommen in die Stadt und hinten auf ihrem pick up ,haben sie drei oder vier Hunde die sie dann auf irgendeinem belebten Parkplatz verkaufen. Ist nicht illegal. Junge Hunde verkaufen sich immer gut. Ja es ist schlimm , was man beim Thema Hunde so alles mitbekommt. Aber weisst Du was oft noch viel schlimmer ist? Das ist wie Eltern ihre kleinen Kinder seelish und koerperlich misshandeln.

  10. #180
    Mitglied
    Registriert seit
    26.08.2020
    Beiträge
    12.426

    Standard AW: Olympia“skandale“ deutscher Trainer

    Zitat Zitat von houndstooth Beitrag anzeigen
    Genau!

    Die wissen garnicht, dass gepfefferte Tierarzt Rechnungen auf sie zukommen werden. Faengt mit Huefte und Wuermer an, dann schnappt der Hund alles auf und schwupps muss der Bauch aufgeschnitten werden , die Ohren eitern .... und es hoert nicht mehr auf...



    Furchtbar in der Tat.

    Nur sind es eben meistens gar keine echten Rassehunde. Meistens ist eben doch noch was anderes drin. Oder eben es ist ein 'Rassehund' der aber internationalen Charaktervorgaben nicht erfuellt. Ein echter Rassehund mit Papieren etc kann gut und gerne hier $ 4,000 bis $6,000 kosten. Dann gibts noch die sog. 'teecup' Hundinchinchens, die sind so klein dass sie wirklich in ne Tasse passen, nicht groesser als 'ne Ratte; da kann man schon ~$10,000 hinlegen fuer. Chinesen moegen diese Designer dogs gern. Und Samoyeds.

    Hier gibts noch die sogenannten 'back of the pick up truck'-Hunde: Typen die 'ne puppy mill auf dem Lande haben, kommen in die Stadt und hinten auf ihrem pick up ,haben sie drei oder vier Hunde die sie dann auf irgendeinem belebten Parkplatz verkaufen. Ist nicht illegal. Junge Hunde verkaufen sich immer gut. Ja es ist schlimm , was man beim Thema Hunde so alles mitbekommt. Aber weisst Du was oft noch viel schlimmer ist? Das ist wie Eltern ihre kleinen Kinder seelish und koerperlich misshandeln.
    Das mit kindern ist noch schlimmer , ja , wir haben hier ja in D gerade mehrere grosse Gerichtsverhandlungen laufen , wegen Mißbrauchs von Kindern und die Eltern haben da mit gemacht !

    Eine Bekannte von mir ist Pflegemutter mit Zusatzausbildung für traumatisierte Kinder , sie kümmert sich nur um solche Kinder die aus solchen Familien kommen , die geschlagen , sexuell misshandelt oder schon im Mutterleib zu Drogensüchtigen gemacht

    werden ! Schlimm wenn so ein Kind geboren wird und erstmal einen Entzug durch machen muss , so ein winziges Wesen das nur schreit vor Schmerzen weil ihm die Drogen fehlen die es im Mutterleib durch die Drogensucht der Mutter abbekommen hat !

    Aber schön auch zu sehen wie es sich dann entwickelt wenn es Wärme und Zuneigung erfährt !



    Zu den Hunden , wir suchen ja nun auch schon länger und hätten auch gerne wieder einen Aussie , es ist gar nicht so einfach den richtigen zu finden , besser gesagt einen verantwortungsvollen Züchter wo man einen gesunden wesenstarken Aussie bekommt !

    Denn der Aussie ist gerade in D in den letzten zwei Jahren zum absoluten Modehund avanciert , genauso wieder Border Collie !

    Was da alles zusammen gezüchtet wird , unfassbar , ohne auf die genetische Farblehre zu achten werden die buntesten Aussies , red merle und blue merle , zusammen geführt und dann wundern sich die " Möchtegernzüchter " wenn sie blinde , taube

    und verkrüppelte Welpen bekommen !

    Aussies kann man nicht nach Farbe züchten wie Dalmatiner !

    Und auch die Mischungen mit anderen Hunderassen wird immer bekloppter , Hauptsache es ist Aussie mit drin , aber eine Französische Bulldogge , French Bulli , mit einem Aussie zu paaren war das bekloppteste was ich in den letzten Monaten gesehen habe

    im Inet ! Und dann stand da auch noch : Das beste aus zwei Rassen !

    Mittlerweile werden auch so genannte Toy Aussies angeboten , Spielzeug Aussies , vollkommen bekloppt , Mini Aussies , je kleiner desto besser !

    Aber wir werden unseren " Aussie " finden , davon sind wir fest überzeugt !

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12.07.2012, 13:37
  2. NPD-Trainer und Stadtrat eine öffentliche Person?
    Von Polemi im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 128
    Letzter Beitrag: 09.10.2010, 13:32
  3. Zivilisierte Türken? Ein Trainer in Angst!
    Von esperan im Forum Europa
    Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 15.03.2009, 08:40
  4. Schalke 06 entlässt Trainer - Edit bei harlekina
    Von roxelena im Forum Sportschau
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 21.04.2008, 21:33
  5. Klinsmann neuer FC Bayern Trainer!
    Von sunbeam im Forum Sportschau
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.01.2008, 07:07

Nutzer die den Thread gelesen haben : 129

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben