+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 23 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 12 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 229

Thema: Donald Trump: Versuchte Wahlfälschung in den USA bewiesen!

  1. #11
    Erfahrener Kamikaze Benutzerbild von Trantor
    Registriert seit
    11.01.2012
    Ort
    Südwesten
    Beiträge
    17.524

    Standard AW: Donald Trump: Versuchte Wahlfälschung in den USA bewiesen!

    Zitat Zitat von Alter Stubentiger Beitrag anzeigen
    Das entbehrt nicht einer gewissen Ironie. Hardcore-Trump-Fans werden ihr Idol natürlich weiterhin anbeten.
    die machen immerhin 50% der amerikanischen Bevölkerung aus, jetzt kann man natürlich sagen das die Hälfte der Amerikaner total blöde sind vor allem im Vergleich zu uns ach so schlauen vollkommen medial unmanipulierten Deutschen....objektiv gesehen allerdings beweisen solche Aussagen nur wie dämlich wir eigentlich sind.....
    “Der Politischen Korrektheit geht es nicht darum, eine abweichende Meinung als falsch zu erweisen, sondern den abweichend Meinenden als unmoralisch zu verurteilen. Man kritisiert abweichende Meinungen nicht mehr, sondern hasst sie einfach. Wer widerspricht, wird nicht widerlegt, sondern zum Schweigen gebracht.”
    Prof.Dr. Norbert Bolz, Medienwissenschaftler

  2. #12
    Mitglied Benutzerbild von ganja
    Registriert seit
    23.09.2003
    Beiträge
    5.923

    Standard AW: Donald Trump: Versuchte Wahlfälschung in den USA bewiesen!

    Zitat Zitat von Trantor Beitrag anzeigen
    gibt es denn eine konkret Auseinandersetzung irgendwo mit dem Navarro Report?
    Der sagt mir nichts und ich lese jetzt auch nicht über 80 Seiten durch... 99% der Klagen von Trumps Team bezügl. Wahlbetrug wurden von den Gerichten abgewiesen. Von daher glaube ich nicht, dass dahinter mehr als haltlose Behauptungen dahinter stecken. Und Powell und Giuliani haben sowieso jegliche Glaubwürdigkeit verspielt.

    Ich hab mir damals auch ein paar Beschwerden (handgeschriebene Originale) der Wahlbeobachter durchgelesen, welche auf Trumps Homepage veröffentlich wurden. Das konnte man ja nicht wirklich ernst nehmen.

    Ginge es Trump wirklich um das Aufdecken von Wahlbetrug, würde er sich nicht nur auf ein paar wenige Staaten beschränken, wo das Resultat knapp zu Gunsten Biden's ausgefallen ist. Trump gehts nicht um Wahlbetrug, sondern darum, dass er nicht verlieren kann und alles Versucht, um das Resultat noch irgendwie zu drehen. Wie er es auch in Georgia versucht hat.

    Zitat Zitat von Praetorianer Beitrag anzeigen
    Das ist bestimmt ebenso gefälscht.
    Wahrscheinlich

  3. #13
    Sozialdemokrat Benutzerbild von Alter Stubentiger
    Registriert seit
    18.12.2011
    Ort
    Bottrop im Ruhrpott
    Beiträge
    15.352

    Standard AW: Donald Trump: Versuchte Wahlfälschung in den USA bewiesen!

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen
    Quatsch, der hat ja nur das Justizministerium aufgefordert, die Wahl zu prüfen.
    Trump kommt bald zurück und wird wieder Präsident.
    ...his truth is marching on! He will never surrender!

  4. #14
    Erfahrener Kamikaze Benutzerbild von Trantor
    Registriert seit
    11.01.2012
    Ort
    Südwesten
    Beiträge
    17.524

    Standard AW: Donald Trump: Versuchte Wahlfälschung in den USA bewiesen!

    Zitat Zitat von ganja Beitrag anzeigen
    Der sagt mir nichts und ich lese jetzt auch nicht über 80 Seiten durch... 99% der Klagen von Trumps Team bezügl. Wahlbetrug wurden von den Gerichten abgewiesen. Von daher glaube ich nicht, dass dahinter mehr als haltlose Behauptungen dahinter stecken.

    Ich hab mir damals auch ein paar Beschwerden (handgeschriebene Originale) der Wahlbeobachter durchgelesen, welche auf Trumps Homepage veröffentlich wurden. Das konnte man ja nicht wirklich ernst nehmen.

    Ginge es Trump wirklich um das Aufdecken von Wahlbetrug, würde er sich nicht nur auf ein paar wenige Staaten beschränken, wo das Resultat knapp zu Gunsten Biden's ausgefallen ist. Trump gehts nicht um Wahlbetrug, sondern darum, dass er nicht verlieren kann und alles Versucht, um das Resultat noch irgendwie zu drehen. Wie er es auch in Georgia versucht hat.


    Wahrscheinlich
    musst du auch nicht, ich kann dir den Inhalt zusammenfassen, es wurde in den jeweiligen knappen Staaten alle Stimmen gezählt die nicht korrekt waren, also eben doppelte, von Toten etc. Diese Anzahl übersteigen die Anzahl der Stimmdifferenz zw. Biden und Trump um ein Vielfaches.

    hier mal eine Übersicht welche die Auswertung zusammenfasst:

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Die Frage ist auch warum weisst du nichts davon, warum weiss kein Deutscher davon - vllt weil die deutschen Medien dahingehend nur ein Slogen haben "Trump ist dumm und alles gelogen", und das als Pauschalargument ausreichen muss, sodass man sich nicht mit den konkreten Vorwürfen und Argumenten auseinandersetzen muss?

    Letztendlich ist es auch vollkommen egal was du glaubst "worum es Trump geht" - das sind konkrete nachprüfbare Vorwürfe die nicht nur an Bidens Sieg zweifeln lassen, sondern prinzipiell das funktionieren des demokratischen Ablaufes in den USA in Frage stellen.......und wenn das dann in den deutschen Medien abgetan wir mit nichts weiter mehr als "Trump ist dumm und ein Lügner" spricht das Bände und spricht definitiv mehr für Trump als gegen ihn.
    “Der Politischen Korrektheit geht es nicht darum, eine abweichende Meinung als falsch zu erweisen, sondern den abweichend Meinenden als unmoralisch zu verurteilen. Man kritisiert abweichende Meinungen nicht mehr, sondern hasst sie einfach. Wer widerspricht, wird nicht widerlegt, sondern zum Schweigen gebracht.”
    Prof.Dr. Norbert Bolz, Medienwissenschaftler

  5. #15
    südet ab! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    41.245

    Standard AW: Donald Trump: Versuchte Wahlfälschung in den USA bewiesen!

    Zitat Zitat von Alter Stubentiger Beitrag anzeigen
    Das entbehrt nicht einer gewissen Ironie. Hardcore-Trump-Fans werden ihr Idol natürlich weiterhin anbeten.
    Ja. das kann einen Shahirrim nicht betrüben.
    "... und alles kommt, wie's kommen muss.... " (Reinhard Mey "Der Gauckler")

  6. #16
    in memoriam Benutzerbild von Praetorianer
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    22.881

    Standard AW: Donald Trump: Versuchte Wahlfälschung in den USA bewiesen!

    Zitat Zitat von Alter Stubentiger Beitrag anzeigen
    Das entbehrt nicht einer gewissen Ironie. Hardcore-Trump-Fans werden ihr Idol natürlich weiterhin anbeten.
    Du hast doch selbst eingestanden, es gab Wahlfälschung, wie von Donald Trump vorhergesagt. Wahrhaft prophetische Züge.
    Buffalo buffalo Buffalo buffalo buffalo buffalo Buffalo buffalo!

  7. #17
    Mitglied Benutzerbild von ganja
    Registriert seit
    23.09.2003
    Beiträge
    5.923

    Standard AW: Donald Trump: Versuchte Wahlfälschung in den USA bewiesen!

    Zitat Zitat von Trantor Beitrag anzeigen
    musst du auch nicht , ich kann dir den Inhalt zusammenfassen, es wurde in den jeweiligen knappen Staaten alle Stimmen gezählt die nicht korrekt waren also eben doppelte, von Toten etc. Diese Anzahl übersteigen die Anzahl der Stimmdifferenz von Biden udn Trump um ein vielfaches

    hier mal eine Übersicht welche die Auswertung zusammenfasst:

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Die Frage ist auch warum weisst du nichts davon warum weiss kein Deutscher davon - vllt weil die deutschen Medien dahingehend nur ein Slogen haben "Trump ist dumm und alles gelogen" und das als Pauschalargument ausreichen muss, sodass man sich nicht mit den konkreten Vorwürfen und Argumenten auseinanderstzen muss?

    Letztendlich ist es auch vollkommen egal was du glaubst "worum es Trump" geht - das sind konkrete nachprüfbare Vorwürfe die nicht nur an Bidens Sieg zweifel lassen sondern prinzipiell das funktionieren des demokratischen Ablaufes in den USA in Frage stellen.......und wenn das dann in den deutschen Medien abgetan wir mit nichts weiter mehr als "Trump ist dumm und ein Lügner" spricht das Bände und spricht mehr für Trump als gegen ihn.
    Man hört immer wieder von solchen Vorwürfen. Dass angeblich Tote abgestimmt haben, Haustiere Wahlunterlagen bekommen haben und blablabla. Schlussendlich wurde alles von den Gerichten abgeschmettert, keine Beweise, keine Grundlage. Konkret und Nachprüfbar ist da nichts. Wahrscheinlich ist der Navarro so Glaubwürdig wie Giuliani und Powell... Wenn der erste Satz im Link schon lautet...

    Peter Navarro vom Trump-Team hat gerade seinen dritten Bericht über die Wahlen 2020 veröffentlicht - dieser beweist, dass Präsident Trump die Wahl gewonnen hat.

    ...kann man das sowieso nicht ernst nehmen. Oder woher weiss der, dass die angeblich gefälschten Stimmen alle für Biden waren? Es gab soviele Lügen von den Trump-Supportern, ich glaub da nichts mehr (Dominion von Venezuela gefälscht, mit Wasserzeichen versehene Wahlzettel etc. etc.)

    Und nein, man hat nicht in den jeweiligen Staaten mit einem knappen Ergebnis nachgezählt. Man hat in den jeweiligen Staaten mit knappen Ergebnis, die Trump verloren hat, nachgezählt. Das ist ein wichtiger Unterschied.

    Biden hat 7 Millionen Stimmen mehr erhalten als Trump und das sollte man langsam akzeptieren.

  8. #18
    Erfahrener Kamikaze Benutzerbild von Trantor
    Registriert seit
    11.01.2012
    Ort
    Südwesten
    Beiträge
    17.524

    Standard AW: Donald Trump: Versuchte Wahlfälschung in den USA bewiesen!

    Zitat Zitat von ganja Beitrag anzeigen
    Man hört immer wieder von solchen Vorwürfen. Dass angeblich Tote abgestimmt haben, Haustiere Wahlunterlagen bekommen haben und blablabla. Schlussendlich wurde alles von den Gerichten abgeschmettert, keine Beweise, keine Grundlage. Konkret und Nachprüfbar ist da nichts. Wahrscheinlich ist der Navarro so Glaubwürdig wie Giuliani und Powell... Wenn der erste Satz im Link schon lautet...

    warum ist da angeblich nichts nachprüfbar, warum kann das anhand der Auswertung der Wahlzettel oder automaten nicht nachgeüfüft werden, sind die verschwunden gelöscht weggeworfen? Normalerweise müssen die doch zumindest eine gewisse Zeit für Nachprüfungen erhalten bleiben?
    Also warum kann es dann nicht nachgeprüft und dann widerlegt oder bestätigt werden? Die Wahrheit ist wohl das die Aufstellung schlicht korrekt ist.

    Peter Navarro vom Trump-Team hat gerade seinen dritten Bericht über die Wahlen 2020 veröffentlicht - dieser beweist, dass Präsident Trump die Wahl gewonnen hat.

    ...kann man das sowieso nicht ernst nehmen. Oder woher weiss der, dass die angeblich gefälschten Stimmen alle für Biden waren? Es gab soviele Lügen von den Trump-Supportern, ich glaub da nichts mehr (Dominion von Venezuela gefälscht, mit Wasserzeichen versehene Wahlzettel etc. etc.)

    Und nein, man hat nicht in den jeweiligen Staaten mit einem knappen Ergebnis nachgezählt. Man hat in den jeweiligen Staaten mit knappen Ergebnis, die Trump verloren hat, nachgezählt. Das ist ein wichtiger Unterschied.

    Biden hat 7 Millionen Stimmen mehr erhalten als Trump und das sollte man langsam akzeptieren.
    nochmals was du ernst nehmen willst oder nicht ist nicht relevant, relevant ist auch nicht wo man nachgezählt hat und wo nicht, relevant ist die unzählige Anzahl von falschen Stimmen im millionenfachen Ausmass unabhänig davon zu wessen Gunsten oder Schaden, obwohl die meisten doppelten und Toten wohl für Biden "gewählt" haben, ein solchens Ausmass stellt das gesamte demokratische Verfahren in Frage den Wahlsieg Bidens erst Recht....wer das so pauschal abtut wie du oder unsere Medien hat mit Demokratie sicher nicht viel am Hut oder schlicht nicht verstanden was sie bedeutet....
    Geändert von Trantor (16.06.2021 um 11:31 Uhr)
    “Der Politischen Korrektheit geht es nicht darum, eine abweichende Meinung als falsch zu erweisen, sondern den abweichend Meinenden als unmoralisch zu verurteilen. Man kritisiert abweichende Meinungen nicht mehr, sondern hasst sie einfach. Wer widerspricht, wird nicht widerlegt, sondern zum Schweigen gebracht.”
    Prof.Dr. Norbert Bolz, Medienwissenschaftler

  9. #19
    Mitglied Benutzerbild von ganja
    Registriert seit
    23.09.2003
    Beiträge
    5.923

    Standard AW: Donald Trump: Versuchte Wahlfälschung in den USA bewiesen!

    Zitat Zitat von Trantor Beitrag anzeigen
    warum ist da angeblich nichts nachprüfbar, warum kann das anhand der Auswertung der Wahlzettel oder automaten nicht nachgeüfüft werden, sind die verschwunden gelöscht weggeworfen? Normalerweise müssen die doch zumindest eine gewisse Zeit für Nachprüfungen erhalten bleiben?
    Also warum kann es dann nicht nachgeprüft und dann widerlegt oder bestätigt werden? Die Wahrheit ist wohl das die Aufstellung schlicht korrekt ist.
    Frag die Gerichte.

    Zitat Zitat von Trantor Beitrag anzeigen
    nochmals was du ernst nehmen willst oder nicht ist nicht relevant
    Danke gleichfalls.

    Zitat Zitat von Trantor Beitrag anzeigen
    wer das so pauschal abtut wie du oder unsere Medien hat mit Demokratie sicher nicht viel am Hut oder schlicht nicht verstanden was sie bedeutet....
    lol

  10. #20
    Sozialdemokrat Benutzerbild von Alter Stubentiger
    Registriert seit
    18.12.2011
    Ort
    Bottrop im Ruhrpott
    Beiträge
    15.352

    Standard AW: Donald Trump: Versuchte Wahlfälschung in den USA bewiesen!

    Zitat Zitat von Trantor Beitrag anzeigen
    warum ist da angeblich nichts nachprüfbar, warum kann das anhand der Auswertung der Wahlzettel oder automaten nicht nachgeüfüft werden, sind die verschwunden gelöscht weggeworfen? Normalerweise müssen die doch zumindest eine gewisse Zeit für Nachprüfungen erhalten bleiben?
    Also warum kann es dann nicht nachgeprüft und dann widerlegt oder bestätigt werden? Die Wahrheit ist wohl das die Aufstellung schlicht korrekt ist.

    nochmals was du ernst nehmen willst oder nicht ist nicht relevant, relevant ist auch nicht wo man nachgezählt hat und wo nicht, relevant ist die unzählige Anzahl von falschen Stimmen im millionenfachen Ausmass unabhänig davon zu wessen Gunsten oder Schaden, obwohl die meisten doppelten und Toten wohl für Biden "gewählt" haben, ein solchens Ausmass stellt das gesamte demokratische Verfahren in Frage den Wahlsieg Bidens erst Recht....wer das so pauschal abtut wie du oder unsere Medien hat mit Demokratie sicher nicht viel am Hut oder schlicht nicht verstanden was sie bedeutet....
    Es wurde sehr viel nachgezählt und nachgeprüft. Zur Demokratie gehört auch dass man eine Niederlage akzeptiert. Aber dies erfordert Größe.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wahlfälschung in Deutschland
    Von Schlummifix im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 222
    Letzter Beitrag: 05.11.2018, 05:06
  2. Der Donald Trump Insult Generator / Der Donald Trump Beleidigungsgenerator
    Von Bergischer Löwe im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 10.12.2015, 08:40
  3. Bewiesen – Wahlfälschung im vereintem Deutschland normal.
    Von Tantalit im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 13.07.2015, 17:46
  4. Wahlfälschung
    Von cornjung im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 02.11.2014, 11:11
  5. Wahlfälschung in der BRD?
    Von Bodenplatte im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 157
    Letzter Beitrag: 05.03.2009, 14:38

Nutzer die den Thread gelesen haben : 138

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben