+ Auf Thema antworten
Seite 8 von 24 ErsteErste ... 4 5 6 7 8 9 10 11 12 18 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 71 bis 80 von 237

Thema: Rasse bleibt im Grundgesetz.

  1. #71
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    26.269

    Standard AW: Rasse bleibt im Grundgesetz.

    Zitat Zitat von Doppelstern Beitrag anzeigen
    Nein natürlich nicht.
    Trotzdem bin ich der Meinung, daß man uns nicht einreden sollte, daß jeder Mensch gleich ist, es keine Rassen gibt. Ich könnte mich z.Bsp. niemals mit einem Neger vergleichen. Dicke breite Nase und dicke wulstige Lippen. So was habe ich nicht. Und deswegen möchte in nicht mit denen in einen Topf geworfen werden. Ich bezweifel sogar, daß ich vom Neger abstammen würde. Kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Der 1. Mensch soll ja offenbar in Afrika gefunden worden sein. Aber das ist wieder ein anderes Thema und gehört in den Wissenschaftsbereich.
    Das ist wirklich ein großes Thema.

    Der Afrikaner sagt, daß in der weißen Rasse nicht viele Menschen sind, die singen können. In Afrika kann fast jeder singen - meinte auch die Sängerin von "Bonny M." - sie hatte im Background Sängerinnen, die auch nicht singe konnten, was sie erstaunte - weil sie meinte, fast jeder Afrikaner könne singen.

    Und von der Bewegung her sind sie auch gelenkiger - wir haben ja von ihnen die Afrika-Tänze übernommen, besonders in der Zeit, der vielen Hippies - die sind in ihrem Drogenrausch auch gern mit herum gehoppst - man brauchte sich nur zu bewegen, egal, wie, es war Tanz.

    Dafür ist die weiße Rasse technischer veranlagt und kreativer, was Arbeiten mit Maschinen angeht - deshalb gab es den Aufschwung ja in Europa, nicht in Afrika oder im Nahen Osten.

  2. #72
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    26.269

    Standard AW: Rasse bleibt im Grundgesetz.

    Ein interessanter Vergleich zwischen Rasse und Wurzelrasse - lesen wir mal und diskutieren wir, wie das wirklich mal auf uns als Menschheit zukommt oder zukommen sollte - Genügend Kräfte gibt es ja, die daran mitarbeiten - wahrscheinlich haben sie auch alle das Gleiche gelesen.

    Diese Seite versteht sich als Kritik an diesen Aussagen - ich habe nach Seiten von : rasse und wurzelrasse- gesucht.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die Theosophie Blavatskys formuliert eine [Links nur für registrierte Nutzer][Links nur für registrierte Nutzer], zu deren zentralen Elementen die Lehre der Wurzelrassen gehört. Grundsätzlich betrachtet sie die Menschheit [Links nur für registrierte Nutzer] als eine [Links nur für registrierte Nutzer] der göttlichen Natur: Der göttliche [Links nur für registrierte Nutzer] sei in die Materie gefallen und befinde sich seitdem auf dem Weg zurück zum Geist. Diese Entwicklung vollziehe sich in mehreren Stufen, die durch das Gesetz des [Links nur für registrierte Nutzer] und einen [Links nur für registrierte Nutzer] miteinander verbunden seien. Blavatsky ging davon aus, dass die Menschheit viel älter sei und vor allem anderen Leben auf der Erde entstanden sei. Angeregt durch [Links nur für registrierte Nutzer] formulierte sie eine Idee, nach der die Menschheit durch verschiedene Entwicklungsstadien gehe, dabei würde sich ihre Körperlichkeit in sieben deutlich verschiedenen Menschenrassen zunehmend ausdifferenzieren, denen sie jeweils unterschiedliche Kontinente zuordnete : die Wurzelrassen.[Links nur für registrierte Nutzer] Die Entwicklung der Menschheit verlaufe zyklisch: Zunächst würden die Menschen in einem rein geistigen Zustand existieren, dann erfolge ein Abstieg, der sich immer mehr in der materiellen Welt manifestiere, bevor am Tiefpunkt ein Wiederaufstieg zur Vergeistigung beginne. Dieser Zyklus der Wurzelrassen ist eingebettet in andere Zyklen von immer größerem zeitlichem Umfang bis hin zu einem „[Links nur für registrierte Nutzer]“ von 311 Billionen Jahren, in dem das Universum sich voll entfalte. Ihm folge ein gleich großer Zeitraum, in dem es sich wieder zurückentwickle, bis der Vorgang von neuem beginne.[Links nur für registrierte Nutzer][Links nur für registrierte Nutzer]
    Das würde ja heißen, daß Hitler auch nur ein Spielball höherer Mächte gewesen ist, der demzufolge dem Großen Plan des Großen Schöpfers gefolgt wäre - unbewußt - denn - mit den Ereignissen im 3. Reich hatte es etwas ausgelöst, was uns noch immer beschäftigt.

    Und folgendes würde dann über Jahrtausende auf uns zukommen- die totale Vermischung - also - es scheint so, es kommt - denn wenn wir verfolgen, was auf den Meeren passiert, wo Helfershelfer Schiffe voller Ladung mit Afrikanern hierher rüber bringen - es scheint, die Frau hat irgendwie recht.

    Vielleicht regt es jetzt einige auf, aber schaut mal genauer hin - es ist doch unsere Wahrnehmung, was dann hieße, wir können nichts mehr dagegen tun - es kommt - es käme - es passiert in großem Stil.

    Die Menschheitsentwicklung werde in einem ausgeklügelten [Links nur für registrierte Nutzer] gesteuert, das übernatürliche Wesen für die Menschheit ersonnen hätten.[Links nur für registrierte Nutzer] Der Theologe [Links nur für registrierte Nutzer] spricht daher von einem „pädagogischen Evolutionismus“.[Links nur für registrierte Nutzer] Jede Wurzelrasse wird bei Blavatsky in sieben sogenannte Unterrassen und diese wiederum in sieben Zweig- oder Familienrassen unterteilt.[Links nur für registrierte Nutzer]Wenn eine Rasse ihre Aufgabe in der Entwicklung der Menschheit erfüllt habe, gehe sie mit ihrem zugehörigen Kontinent unter, um der nächsthöheren Rasse Platz zu machen. Es sei absehbar, dass es bald nur noch drei Menschentypen geben werde: Den „[Links nur für registrierte Nutzer]“, den „Gelben“ und den „afrikanischen [Links nur für registrierte Nutzer]“. „Rothäute, Eskimos, Papuaner, Australier, Polynesier usw. – alle sterben aus. […] Und ihre Auslöschung ist […] eine karmische Notwendigkeit“.[Links nur für registrierte Nutzer]
    Was hätte man vor über 50 Jahren noch getobt, wenn solche Aussagen jemand in einem Buch gefunden hätte und heute - schauen wir doch genauer hin - es passiert.

    Das Bewusstsein, früher in niederen Rassen inkarniert gewesen zu sein, schärfe für jeden Theosophen den Sinn für die universelle Bruderschaft aller Menschen. Das Ziel dieser Entwicklung sei der „Weltenmensch“, eine Entwicklungsstufe, auf der alle rassischen und ethnischen Unterschiede zwischen den Menschen bedeutungslos geworden seien. Dass überhaupt Angehörige von Menschenrassen unterschiedlicher Wertigkeit nebeneinander existierten, sei von den göttlichen Lenkern der Menschheitsentwicklung nicht geplant gewesen, es sei auf den störenden Einfluss von [Links nur für registrierte Nutzer] und [Links nur für registrierte Nutzer] zurückzuführen, zwei bösen Wesenheiten in Steiners Mythologie.[Links nur für registrierte Nutzer] Offenen Rassismus, wie ihn etwa die [Links nur für registrierte Nutzer] vertrat, lehnte Steiner wiederholt explizit ab.[Links nur für registrierte Nutzer]
    Daß es schneller geht, als man meinte - was soll`s - die Welt wird von anderen gemacht, nicht von uns kleinen Leuten.

    [Links nur für registrierte Nutzer] Die Zukunft liegt in der Vermischung der Rassen.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Deutschlandfunk Kultur: Über die Entstehung des RassegedankensDas Schwarz-Weiß-Denken der Moderne
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Was heißt, mit dem Thema hat man sich schon immer beschäftigt.

    Finde ich.
    Geändert von Tutsi (10.06.2021 um 00:14 Uhr)

  3. #73
    Erweitere deinen Horizont Benutzerbild von Demokrat
    Registriert seit
    22.06.2012
    Ort
    Arschritz, Sucksen
    Beiträge
    8.298

    Standard AW: Rasse bleibt im Grundgesetz.

    Zitat Zitat von Würfelqualle Beitrag anzeigen
    Und was ist schlimm daran, dass es unterschiedliche Menschenrassen gibt ? Überall bei anderen Säugetieren gibt es Rassen, nur bei den Menschen nicht.
    Richtig. Und am primitivsten ist die rechtsradikale Rasse, die ist vom Affen direkt wieder zurück umgebogen zur Amöbe. Aber so ist das halt mit den Rassen...
    Nationalismus - das ist die Religion der ganz armen Schweine (frei nach Wiglaf Droste)

  4. #74
    Erweitere deinen Horizont Benutzerbild von Demokrat
    Registriert seit
    22.06.2012
    Ort
    Arschritz, Sucksen
    Beiträge
    8.298

    Standard AW: Rasse bleibt im Grundgesetz.

    Zitat Zitat von Pillefiz Beitrag anzeigen
    Was sind denn rassistische Gründe, wenn es keine Rassen gibt?
    Mädchen, Rassen sind Zuchttierformen und Rassismus ist ein abwertendes Prinzip.
    Nationalismus - das ist die Religion der ganz armen Schweine (frei nach Wiglaf Droste)

  5. #75
    Bismarck for President Benutzerbild von Dr Mittendrin
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    z,Minga
    Beiträge
    78.957

    Standard AW: Rasse bleibt im Grundgesetz.

    Zitat Zitat von Demokrat Beitrag anzeigen
    Mädchen, Rassen sind Zuchttierformen und Rassismus ist ein abwertendes Prinzip.
    Deswegen gefällt euch " Rassen " nicht. Die gelbe Rasse hat einen höheren IQ und jetzt ?
    Du und Demokrat

  6. #76
    Bismarck for President Benutzerbild von Dr Mittendrin
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    z,Minga
    Beiträge
    78.957

    Standard AW: Rasse bleibt im Grundgesetz.

    Zitat Zitat von Demokrat Beitrag anzeigen
    Richtig. Und am primitivsten ist die rechtsradikale Rasse, die ist vom Affen direkt wieder zurück umgebogen zur Amöbe. Aber so ist das halt mit den Rassen...
    Die linksextremen Dämokraten sind die Rückentwicklung.
    Mit 20 war ich auch links.

  7. #77
    Bismarck for President Benutzerbild von Dr Mittendrin
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    z,Minga
    Beiträge
    78.957

    Standard AW: Rasse bleibt im Grundgesetz.

    Zitat Zitat von Doppelstern Beitrag anzeigen
    Nein natürlich nicht.
    Trotzdem bin ich der Meinung, daß man uns nicht einreden sollte, daß jeder Mensch gleich ist, es keine Rassen gibt. Ich könnte mich z.Bsp. niemals mit einem Neger vergleichen. Dicke breite Nase und dicke wulstige Lippen. So was habe ich nicht. Und deswegen möchte in nicht mit denen in einen Topf geworfen werden. Ich bezweifel sogar, daß ich vom Neger abstammen würde. Kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Der 1. Mensch soll ja offenbar in Afrika gefunden worden sein. Aber das ist wieder ein anderes Thema und gehört in den Wissenschaftsbereich.
    Nicht nur die Nase und Lippen. Er hat einen höheren Testosteronspiegel, fickt und rennt besser, hat einen Längeren.

  8. #78
    Bismarck for President Benutzerbild von Dr Mittendrin
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    z,Minga
    Beiträge
    78.957

    Standard AW: Rasse bleibt im Grundgesetz.

    Zitat Zitat von Swesda Beitrag anzeigen
    Die Evolution ist kein Rennauto, noch nicht mal ein Eselskarren. Wie kann man denn nur so naiv sein? Hast du wirklich nur gelernt, deinen Namen zu tanzen, nie eine richtige Schule besucht?

    Das Leben auf der Erde hat sich vor so ungefähr 3,5 Milliarden Jahren entwickelt - 3.500.000.000, der erste Mensch so vor 6 Millionen Jahren - 6.000.000. Das war schon ein weiter Weg. Nimmst du ernsthaft an, diese Entwicklung würde sich in 4 Jahrhunderten - 400 sichtbar ändern? Dabei hat sich tatsächlich seit dem Mittelalter einiges geändert. Die Menschen sind z.B. größer geworden, hauptsächlich in der nördlichen Hemisphäre. Aber es braucht schon ein bisschen mehr Zeit, um aus einem Neger einen Arier zu machen, viel länger als aus einem Arier einen Arsch.

    Der Witz ist, dass es eben möglich ist. In 6 Millionen Jahren wird aus jedem Bantu ein Mitglied der arischen Herrenrasse, wenn er statt in der Serengeti in Bullerbü lebt. Das dürfte speziell für User @Lykurg eine schwer zu schluckende Kröte darstellen. Aber, die Damen und Herren Rassenideologen, bitte aufatmen, beweisen kann ich meine Aussage nicht. Da müsstses scho no a weng warten.
    Warum haben Neger keine Neandertalergene ? Es gab sie vor 40000 Jahren, keine 6 Mio Jahre.

  9. #79
    Bismarck for President Benutzerbild von Dr Mittendrin
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    z,Minga
    Beiträge
    78.957

    Standard AW: Rasse bleibt im Grundgesetz.

    Zitat Zitat von Demokrat Beitrag anzeigen
    Mädchen, Rassen sind Zuchttierformen und Rassismus ist ein abwertendes Prinzip.
    Dann gibt es Ethnien ? folglich Ethnoismus ? oder heisst der Rassismus ?

  10. #80
    Erweitere deinen Horizont Benutzerbild von Demokrat
    Registriert seit
    22.06.2012
    Ort
    Arschritz, Sucksen
    Beiträge
    8.298

    Standard AW: Rasse bleibt im Grundgesetz.

    Zitat Zitat von Dr Mittendrin Beitrag anzeigen
    Deswegen gefällt euch " Rassen " nicht. Die gelbe Rasse hat einen höheren IQ und jetzt ?
    Du und Demokrat
    Keine Ahnung, was du damit sagen willst, aber die Mittendrin-Rasse ist ganz sicher degenerativ.
    Nationalismus - das ist die Religion der ganz armen Schweine (frei nach Wiglaf Droste)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Rassismus vs Rasse
    Von Sing Sing im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 613
    Letzter Beitrag: 08.07.2017, 15:19
  2. Rasse und Intelligenz
    Von Gelbesfenster im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 128
    Letzter Beitrag: 09.04.2011, 17:48
  3. BSG vor der UN: Der Begriff Rasse
    Von Gehirnnutzer im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.03.2009, 17:15
  4. rasse
    Von Bakunin im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 425
    Letzter Beitrag: 04.02.2004, 22:58

Nutzer die den Thread gelesen haben : 142

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben