User in diesem Thread gebannt : LOL, dscheipi, Praetorianer and ABAS


Umfrageergebnis anzeigen: Willst du dich impfen lassen?

Teilnehmer
184. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ich bin geimpft

    31 16,85%
  • Ich bin erstgeimpft, warte auf die zweite Impfdosis

    21 11,41%
  • Noch nicht, aber ich habe vor, mich impfen zu lassen

    11 5,98%
  • Ich bin Impfgegner, würde mich wenn dann nur wegen der Freizeitoptionen impfen lassen

    13 7,07%
  • Ich bin absoluter Impfgegner, werde mich auf keinen Fall impfen lassen

    108 58,70%
+ Auf Thema antworten
Seite 39 von 688 ErsteErste ... 29 35 36 37 38 39 40 41 42 43 49 89 139 539 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 381 bis 390 von 6871

Thema: Umfrage zum Impfen

  1. #381
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    11.325

    Standard AW: Umfrage zum Impfen

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Muß es ja auch nicht. War aber eine nachvollziehbare Rechnung. Seisdrum.

    Das Risiko unterhalb von 60 Jahren ohne ernste Vorerkrankungen an Corona auch nur ernsthaft zu erkranken ist denkbar gering. Von daher paßt das schon mit Blitzschlag nach Lottogewinn.
    Ja, das Risiko durch "wildes" C ist bei unter 60 gering, jedoch höher als durch die Impfung. Das kann man der aktuellen Datenlage entnehmen.

    Mir ist das wurscht, wie sich jeder nach persönlicher Risikoabwägung entscheidet; bin strikt gegen Impfpflicht und staatlichen Zwang sowieso.
    Daß die Exekutive freidreht, wäre eine Sache, die man eher im Fokus haben könnte als Leute, die sich für eine Impfung entscheiden, als "Systemlinge" abzuwerten.

    Naja, eines hat mich das Thema gelehrt: sowas wie Volksgemeinschaft kann man heutzutage vergessen. Jeder gegen jeden. Konträre Meinungen gehen gar nicht, in beiden Lagern.

    Von einem besseren Deutschland zu träumen, habe ich mir auch infolge dessen abgewöhnt und bevorzuge die "Einsame-Insel-Lösung".
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund


    Patria cara carior libertas.

    GUN CONTROL: Buying one when you really want two.

  2. #382
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    18.355

    Standard AW: Umfrage zum Impfen

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    [...]
    Daß die Exekutive freidreht, wäre eine Sache, die man eher im Fokus haben könnte als Leute, die sich für eine Impfung entscheiden, als "Systemlinge" abzuwerten.[...]
    Genau das wundert mich. Ob man sich impfen lässt oder nicht, ist eine individuelle Risikoabschätzung. Dass der Staat Massnahmen ergreift, die z.T. nicht einmal im Ansatz nachvollziehbar sind, sollte den Bürger deutlich mehr sorgen.
    “If a machine is expected to be infallible, it cannot also be intelligent.”
    ― Alan Turing

  3. #383
    CO2-Produzent Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg / Senftenberg
    Beiträge
    50.434

    Standard AW: Umfrage zum Impfen

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    Ja, das Risiko durch "wildes" C ist bei unter 60 gering, jedoch höher als durch die Impfung. Das kann man der aktuellen Datenlage entnehmen.

    Mir ist das wurscht, wie sich jeder nach persönlicher Risikoabwägung entscheidet; bin strikt gegen Impfpflicht und staatlichen Zwang sowieso.
    Daß die Exekutive freidreht, wäre eine Sache, die man eher im Fokus haben könnte als Leute, die sich für eine Impfung entscheiden, als "Systemlinge" abzuwerten.

    Naja, eines hat mich das Thema gelehrt: sowas wie Volksgemeinschaft kann man heutzutage vergessen. Jeder gegen jeden. Konträre Meinungen gehen gar nicht, in beiden Lagern.

    Von einem besseren Deutschland zu träumen, habe ich mir auch infolge dessen abgewöhnt und bevorzuge die "Einsame-Insel-Lösung".
    Das Problem liegt doch woanders: die langfristigen Impfschäden (insbesondere Fortpflanzung) sind nicht bekannt. Wie auch? Die Anzahl der Corona-geschädigten aber halbwegs. Die der Maßnahmen-geschädigten wird sich noch gewaltig erhöhen, auch da ist nur ein Teil bekannt.

    Zudem sei noch einmal hierauf verwiesen: [Links nur für registrierte Nutzer]
    Folgen der Ansteckung mit Impfung höher

    Und der bereits mehrfach belegte Betrug bei der Wirksamkeit. Niemand wurde bewußt mit Corona infiziert.
    Ich bremse auch für Geimpfte

  4. #384
    Resteverwerter Benutzerbild von brain freeze
    Registriert seit
    27.06.2013
    Ort
    District 9
    Beiträge
    15.817

    Standard AW: Umfrage zum Impfen

    Zitat Zitat von Praetorianer Beitrag anzeigen
    Es ist ja nun so, dass du keinen deiner Vorwürfe begründen kannst. Kein einziger konkreter Verweis drauf, wo die Optionen ungeschickt formuliert seien. Du stellst es in den Raum, aber weiter kommentieren willst du das nicht. Du wirfst mir vor, ich sei frustriert und aufgeregt, weil ich behaupte, da laufe mir jemand hinterher. Sobald wir 'media in res' gehen und ich dich frage, wie du das nennen würdest, willst du dich nicht äußern. An einer Stelle, an der seine Diskussion überflüssig wird, weil mit Beweis durch Behauptung operiert wird, wirfst du mir vor, ich sei aufgeregt und frustriert, weil ich eine Diskussion abbreche, auf die Frage hin, wo denn da noch ein Ansatz für eine Diskussion sei, willst du dazu keinen Kommentar abgeben.

    Nimm mir bitte nicht übel, dass mir die Sache eher so erscheint, dass du ganz genau siehst, wie erbärmlich das Diskussionsniveau an den Stellen war, an denen ich abgebrochen habe und dass das nichts mit Frustration oder Aufgeregtheit zu tun hat. Mir wirkt es so, als ob du einfach Schützenhilfe leisten willst, obwohl dir völlig klar ist, dass du dich auf die Seite von Bullshit stellst.

    Bei meinem "speziellen Diskussionsstil" hast du das Wort "bislang" wohl irgendwie überlesen. Es ist ja so, wenn das Jahr 2018 wirklich beweisen sollte, dass wir 20 Millionen Influenzakranke mit unserer Infrastruktur im Gesundheitswesen mühelos verkraften, kannst du das sicher erläutern.
    Das ist auch nicht meine Aufgabe, verehrter Prätorianer, das zu begründen. Ich helfe deinem Gedächtnis aber gern ein wenig nach: Ich bin eingestiegen, nicht um "Schützenhilfe" zu leisten, sondern Sprechers These wegen, bei der es dir darum zu tun war,

    "ob Sprecher Zwo richtig liegt, dass es hier Mehrheitsmeinung sei, dass [jetzt müsste ich den genauen Wortlaut nachschlagen, der nächste Begriff ist nicht sauber gewählt] "Querdenkertum" hier Forenkonsens sei."


    Nun, etwas vage, dieses Querdenkertum, aber immerhin, um über eine denunziatorische Verbindung der Impfgegner im Forum zu den offenbar dolle schlimmen Querdenkern zu raunen, scheint es am Ende ja zu reichen.

    Dabei sollte dir die Umfrage helfen und diese Umfrage war, darauf hatte ich hingewiesen, bei den Auswahlmöglichkeiten der Impfunwilligen suboptimal, was du selbst bestätigt hast. Mein Hinweis war, es gehe einigen nicht primär um Impfgegnerschaft, sondern um Vorbehalte.

    Würde mir jemand so einen ungefähren Hinweis geben, wäre ich allerdings dankbar und käme nicht auf die Idee, andere müßten mir die Arbeit abnehmen und Vorschläge machen, wenn mir ausreichend Material vorliegt, zumal das etwas spät gekommen wäre. Gut, Menschen sind unterschiedlich.

    Daß ich auf diverse "Dialoge" oder Schuldfragen nicht eingehe, nun da weigere ich mich aus zeitökonomischen und intellektuellen Gründen, das zu besprechen, du darfst dich also in diesem Punkt ungestört weiter als unschuldiges Opfer einer Meute von aggressiven Querdenkern fühlen, obwohl ich mir ziemlich sicher bin, daß du über ausreichend kommunikative Fähigkeiten verfügst, ein gewisses Gesprächsniveau in "deinem" Strang jederzeit aufrechtzuerhalten.

    Und nein, ich habe kein Interesse, das zu vertiefen oder zu konkretisieren.
    Wo ist Jessica Hyde?

  5. #385
    CO2-Produzent Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg / Senftenberg
    Beiträge
    50.434

    Standard AW: Umfrage zum Impfen

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Genau das wundert mich. Ob man sich impfen lässt oder nicht, ist eine individuelle Risikoabschätzung. Dass der Staat Massnahmen ergreift, die z.T. nicht einmal im Ansatz nachvollziehbar sind, sollte den Bürger deutlich mehr sorgen.
    Weil er die Impfstoffe von unserem Steuergeld gekauft hat. Die Impffanatiker wissen ganz genau, daß die Impfung sinnlos ist. Sonst könnte ihnen ja egal sein, wer sich impfen läßt
    Ich bremse auch für Geimpfte

  6. #386
    Verschwörungspraktiker Benutzerbild von pixelschubser
    Registriert seit
    26.09.2013
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    31.711

    Standard AW: Umfrage zum Impfen

    Zitat Zitat von ganja Beitrag anzeigen
    Ist doch nett vom Arbeitgeber, dass er die Möglichkeit bieten will und man nicht ins weit entfernte Impfzentrum muss. Musst dich ja nicht impfen lassen.


    Und wie alt bist du nochmal?
    Lesen, und zwar richtig. Ich schrieb, dass man ne Stunde mit dem Auto unterwegs dorthin ist.

    Und für mein Alter verhalte und kleide ich mich ohnehin unangemessen. Halbschuhe, Hose und Hemd sind nicht mein Ding.
    __________________

    Ihmisen kunniaa ei voi sitoa hölmöjen sanoilla
    Isäni Ääni
    __________________

  7. #387
    Lasse mich nicht impfen! Benutzerbild von Silencer
    Registriert seit
    14.08.2007
    Ort
    Vermuselte Kölner Bucht in Occupied Europe
    Beiträge
    10.999

    Standard AW: Umfrage zum Impfen

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    Das Thema ist in der Tat polarisierend. Hierzuforum hat man den Eindruck, daß Foristen, die sich aufgrund rationaler Abwägungen pro Impfung entscheiden, statt den gefühlten "Wahrheiten" einiger Protagonisten ( speziell der crackpot-Fraktion), wie z.b. daß man innert 2 Jahren nach der Impfung stirbt und dergleichen, zu glauben, gnadenlos und in unterirdischer Weise niedergemacht werden. Der geschätzte @daggu schrub von gruppendynamischem Exkrementismus, was ich perfekt passend finde.

    Manche Foristen, die fachlich einiges beizutragen hätten, posten gar nicht mehr in solchen Strängen.

    Aktuell ist die Wahrscheinlichkeit, durch die Impfung einen schweren Schaden zu erleiden, ungefähr genauso groß wie beim Scheixxen vom Blitz getroffen zu werden.
    Die Wahrscheinlichkeit für einen schweren Schaden unter einer Covid-Erkrankung ist höher.


    Insofern einfache Risikoabwägung. Als Genesene mit monatelangem Hantier habe ich keine Lust auf nochmal den Scheixx.

    Details und Studien siehe Fachstrang.
    Gab es in der BRD in den letzten 5 Monaten 2700 Blitztote beim Scheixx? Nach der Impfung, einfach oder zweifach,
    sind in diesem Zeitraum eben so viele Menschen die sich freuten geimpft zu sein, tot. Weil das sooo sicher ist ?

    Quelle - EMA, eine deutsche Behörde wo solche Fälle zusammenlaufen und bei der Bundespressekonferenz der Regierung
    bestätigt wurde.
    So viel zu deiner Überzeugung, Corona wäre schlimmer. Mit den Langzeitfolgen einer Corona Erkrankung kannst du mir
    keine Angst einjagen - die gibt es nur marginal, vergehen nach ein paar Wochen wie nach einer Grippe. Schwerstkranke
    kann auch eine Grippe oder Lungenentzündung dahin raffen.

    Nochmals - die Menschen die sich impfen lassen ersetzen ihr eingeborenes Immunsystem mittels einer Gentherapie gegen
    einen einseitig "künstlichen" Immunsystem, von dem wir nach einem halben Jahr noch kaum was wissen. Und sollen nachspritzen
    jedes Jahr. Was soll daran gut sein erschließt sich mir nicht.

    Jetzt möchte ich gerne wissen was an dem was ich geschrieben habe nicht stimmt.
    Ja, wir Schwurbler sind schon richtig schlimm. Wollen den Systemvirologen, Politikern und Euthanasiasten wie Gates & Co
    nicht unsere Leben her geben.
    NWO hat sich auch schon gemeldet, wird aber wohl noch mit dem Umbau der Welt nicht durch kommen. Zu wenige Politiker
    machen da mit. Noch.

  8. #388
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    11.325

    Standard AW: Umfrage zum Impfen

    Zitat Zitat von Praetorianer Beitrag anzeigen
    Ich würde nicht alle Bedenken gegen einen genbasierten Impfstoff wegwischen wollen. Sie sind noch nicht lange erprobt, Vektorimpfstoffe gibt es schon etwas länger, aber auch da kann ich verstehen, wenn Menschen skeptisch sind wegen evtl. Langzeitwirkungen. Daher würde ich nicht mich umgekehrt über Leute lustig machen, die sich dagegen entscheiden, es gibt auch dafür Argumente.
    Völlig d'accord. Persönliche Risikoabwägung bei erweitertem Wissensstand ist jedoch auch nicht verkehrt. Außer in den (a)sozialen Medien, da muß man sich gleich rechtfertigen für eine rationale statt irrationale Entscheidung, lol.
    Das Problem ist eher das andere, was du ansprichst, einige eher wenige der Impfgegner fallen im Forum durch Asozialität auf. Es gibt übrigens ausserhalb der Forenwelt das exakte Gegenstück häufiger. Dumme Rezo-Kinder, die exakt gleich wie einige hier davon schreiben, dass ne Ablehnung der Impfung wissenschaftsfeindlich sei und sich dann darüber freuen, wie die unter Corona leiden werden. Hihi. Im Prinzip diesselbe Spezies Arschloch nur unter umgekehrtem Vorzeichen. Es scheint, als biete die Entscheidung Impfen ja oder nein Menschen, die sonst nichts im Leben haben, worüber sie sich definieren können, die Option, sich selbst zu erhöhen und andere abzuwerten aufgrund einer solchen Albernheit.
    Was soll man erwarten in postfaktischen Zeiten voller gefühlter "Wahrheiten"? Das Thema Wissenschaftsleugnung ist nicht so neu und [Links nur für registrierte Nutzer] werden die Methoden recht treffend benannt.

    Mein Hauptproblem ist, wenn solche Idioten in irgendeiner Grünenbubble Bürgerkrieg machen, finde ich es lustig. Leider passiert auf der Seite der Opposition (namentlich der rechten, weil es eine andere nicht mehr nennenswert gibt) dasgleiche.
    Mir kam mitunter beim Besuch "rechter" Seiten der Verdacht, diese dienten explizit der Diskreditierung. Voll mit Eso-Zeuch, sowas schreckt Leute mit nat-wiss. Hintergrund sofort ab, ganz egal, welche interessanten Sachen auf solchen Seiten stehen mögen.
    Mich persönlich nicht so, ich suche gerne in Schatzgruben des Wissens und lasse mich nicht so leicht abschrecken.
    Mit der Basis steht ja auch schon eine Partei in den Startlöchern, die Spaltung auch im Parteienspektrum sichtbar zu machen.
    Mir ist jede Partei lieb, die gegen die etablierten, verfilzten Altparteien antritt, auch wenn ich deren ureigene Anliegen nicht unterschreiben würde. Demokratie braucht Wechsel und die BRiD nach 16 Jahren durchregieren von alternativlos "weiter so!" ganz besonders dringend.
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund


    Patria cara carior libertas.

    GUN CONTROL: Buying one when you really want two.

  9. #389
    Lasse mich nicht impfen! Benutzerbild von Silencer
    Registriert seit
    14.08.2007
    Ort
    Vermuselte Kölner Bucht in Occupied Europe
    Beiträge
    10.999

    Standard AW: Umfrage zum Impfen

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Genau das wundert mich. Ob man sich impfen lässt oder nicht, ist eine individuelle Risikoabschätzung. Dass der Staat Massnahmen ergreift, die z.T. nicht einmal im Ansatz nachvollziehbar sind, sollte den Bürger deutlich mehr sorgen.
    Ist das in den Medien in den USA auch so dass hier zu 50 oder gar 80% nur über dieses Katzenhusten berichtet
    wird? Die melden hier die Impfzahlen wie olympischen Siege. Den Moderatoren und besonders den Weibern dort
    geht wohl einer ab, wenn sie über den "Kampf" gegen Corona berichten und den Anrufern gratulieren geimpft
    zu sein oder wenn sie einen Termin bekamen. Eine Farce!
    Das ist wirklich wie bei Monty Python - Realsatire. Hauptdarsteller - Gehirnentkernte Schafe und Systemschranzen
    in allen Positionen. Und was diese Show alles kostet wird einem schwindlich.
    Jeder soll machen was er will, aber diese Impfhysterie ist wirklich zum kotzen.

  10. #390
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    11.325

    Standard AW: Umfrage zum Impfen

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Genau das wundert mich. Ob man sich impfen lässt oder nicht, ist eine individuelle Risikoabschätzung. Dass der Staat Massnahmen ergreift, die z.T. nicht einmal im Ansatz nachvollziehbar sind, sollte den Bürger deutlich mehr sorgen.
    Sehe ich genauso, doch solche Gedanken scheinen nicht auf fruchtbaren Boden zu fallen.
    Naja, wundert mich jetzt nicht, wenn ich an die Anfangszeiten der Piraten zurückdenke. Spinner, Träumer, subversive Subjekte, so wurde man damals bezeichnet von Leuten, die einen heute anfragen, wie sie "sicher" im Weltnetz surfen können. LOL.
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund


    Patria cara carior libertas.

    GUN CONTROL: Buying one when you really want two.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Impfen macht krank (2-5x mehr als Ungeimpfte)
    Von Registrierter im Forum Medizin / Gesundheit / Wellness
    Antworten: 597
    Letzter Beitrag: 25.07.2021, 10:45
  2. USA wollen 160 Millionen Bürger gegen Schweinegrippe impfen
    Von Candymaker im Forum Medizin / Gesundheit / Wellness
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 25.06.2021, 19:52
  3. Werdet ihr euch gegen die Schweinegrippe impfen lassen?
    Von Cash! im Forum Medizin / Gesundheit / Wellness
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 20.10.2009, 13:50
  4. Muslime dürfen ihre Kinder nicht impfen lassen.
    Von Madday im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 11.02.2007, 17:57

Nutzer die den Thread gelesen haben : 305

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben