+ Auf Thema antworten
Seite 42 von 81 ErsteErste ... 32 38 39 40 41 42 43 44 45 46 52 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 411 bis 420 von 802

Thema: UFOs. Früher Spinnerei, jetzt ganz normal!

  1. #411
    Herr der Raben Benutzerbild von Hrafnaguð
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    Asgard
    Beiträge
    19.938

    Standard AW: UFOs. Früher Spinnerei, jetzt ganz normal!

    Zitat Zitat von Empirist Beitrag anzeigen
    Wie gesagt, den Vergleich der Waffensysteme und die Begründung der Professor habe keine große Ahnung, finde ich nicht überzeugend.
    Gerade der Waffensystemvergleich klingt für mich sehr an den Haaren herbeigezogen, da sowohl die Sensorik, mit der Feinde geortet werden, als auch deren Reichweite und Geschwindigkeit, in der sich die relativen Positionen zueinander verändern, auf ganz anderen Niveaus stattfinden und daher auch ganz anderen Ansprüchen ausgesetzt sind.

    Ob das jetzt Angst vor dem Unbekannten ist, vermögen weder du, noch ich zu beurteilen.

    Spekulieren kann man sicherlich viel, allerdings kann ich Aussagen die ohne vorhandene Datenpunkte als "logisch" oder "sicher" bezeichnet werden nichts abgewinnen. Deswegen sehe ich auch in der Spekulation um diese Videos wenig Sinn einer Suche in extraterrestrischen Ursachen, dagegen spricht einfach das Sparsamkeitsprinzip. Auch deine Punkte rund um den Faktor Zeit sind dafür ein weiteres Element. Denn nicht nur haben wir ja eine nahezu unendliche Menge an Sternen und noch viel mehr Planeten, auch die Zeitdifferenzen sind so derart gigantisch.
    Die Vergleich sind schlüssig die ich in Bezug auf Zielerfassungssystem ziehe.
    Kampffliegerei ist keine Flugshow. Manöver die du dort siehst, müssen Kampfpiloten beherrschen,
    für Notfallsituationen wie Beschuß, Ausweichmanöver etc. Ist man aber auf einem Abfangkurs, so wird
    hier keine Kurbelei betrieben, das ist Geradeausflug und eher dezente Kurvenmanöver bei denen das
    Zielerfassungsystem zuverläössig lagestabilisiert folgen kann. Dafür ist es auch gemacht. Dazu kommen
    noch "Unebenheiten" in den Luftschichten die für ein wenige Gehubbel sorgen, ähnlich wie bei der
    Fahrt eines Leos über das Gelände. Nix womit moderne, lagestabilisierte Zielerfassungssystem nicht klarkommen.

    Wenn das Thema "Simulation" aufkommt, dann lächeln viele spöttisch. Aber in den modernen Milsims, welche ich zum
    Teil dieweil zocke, da sind eben jene System ziemlich akkurat umgesetzt, was auch von Militärangehörigen (die auch gerne solche Games zocken) regelmäßig bestätigt wird. Das heißt ich kenn den Kram nicht nur aus Dokus oder Datenblättern, sondern auch aus der, freilich virtuellen, Praxis in Anwendung. Da ruckel wie in Echt nix. Und das Ziel bleibt solange aufgeschaltet und lagestabilisiert ohne Ruckeln im Sucher wie der Targeting-Pod sich in seinem Arbeitsbereich befindet. Hast du etwa ein Ziel aufgeschaltet und wirst dann von hinten selbst mit einer Rakete überrascht und mußt ein hartes Ausweichmanöver fliegen welches den Pod aus dem Arbeitsbereich führt, verliert man natürlich die Aufschaltung. Das wars. Und ich denke Herr Walter hat ziemlich wenig Ahnung von solchen Systemen, da wiegt selbst das Wort eines Simulatorfliegers schwerer, da Walter in seiner Arbeit und Medienpräsenz schlicht zu wenig Zeit hat sich um solche Dinge zu kümmern bzw sich dahingehend zu bilden und ich vermute daß dies auch weit außerhalb seiner Interessensphäre ist.

    Hier im Strang wurde ja schon aus einem Buch Walters zitiert in dem er 1999 behauptete das Exoplaneten in der habitabelen Zone "extrem seltenst sein dürften". Als Walter 1986 seinen EINZIGEN Raumflug machte, worauf sich das meiste seines "Ruhmes" begründet (er ist auch nur mitgeflogen, nicht selbst geflogen!), da war die Erwähnung von Exoplanenten an sich noch etwas wofür sich ein Wissenschaftler der dies allzulaut postuliert hat daß es Exoplaneten geben muss durchaus lächerlich machen konnte. "Sehen wir nicht, keine Beweise, gibt es nicht, wir dürften das einzige Planetensystem sein daß es gibt!". Nun, mittlerweile hat man tausende Exoplaneten, davon sehr viele in den habitabelen Zonen (die je nach Sonnentyp unterschiedlich sind) nachweisen können. Und angesichts einer geschätzten Menge von 150-300 Milliarden Sonnen in der Erde ist es schon rechnerisch kaum möglich diese alle in annehmbarer Zeit auf Exoplaneten analysieren zu können, trotzdem ist es nur eine Frage der Zeit bis man den ersten Planeten mit einer Biosignatur in der Spektralanalyse findet. Die Wissenschaftler die in vergangenen Jahrzehnten ohne Datenpunkte aufgrund reiner logischer Betrachtung folgerten das es unglaublich viele Sonnen mit Planetensystemen geben MUSS und dafür z.T. lächerlich gemacht wurden, die lagen ja übrigens mit ihrer reinen Logik ("Wir leben in einem Planetensystem welches sich um eine Sonne gebildet hat, da draußen sind Abermilliarden Sonnen, also muß es auch andere Planetensystem geben") auch richtig und die Wissenschaftler die dies verneinten (kein Beweis, also gibt es das auch nicht) lagen am Ende maximal falsch.

    Es wird momentan schon vermutet daß sogar in unserem eigenen System weiteres Leben existieren könnte. Der Saturnmond Enceladus ist ein ganz heißer Kandidat dafür und auch auf der Venus hat man in der Atmossphäre mittlerweile schon zumindest mögliche Biomarker gefunden.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Angesichts der Bedingungen die auf diesem Mond und der Venus herrschen, da wird man wohl allenfalls Mikroben irgendwelcher Art finden, höheres Leben ist eher auszuschließen. Aber bestätigen sich diese begründeten Vermutungen ist es ein Beweis dafür das Leben auch woanders entstehen kann, unter günstigen Verhältnissen auch höheres.

    Der Faktor Zeit ist natürlich limitierend. Aber es ist auch anzunehmen das die äußeren, lebensfreundlicheren, weil strahlungsärmeren Regionen der Milchstraße u.U. relativ zeitnah gleichzeitig durch die zeitgleiche steigende Entfernung von Galaxiekern in eine Abkühlung gerieten die auch relativ zeitnah (auf kosmische Dimensionen betrachtet) gleiche Bedingungen boten, also durchaus so einige höhere Zivilisationen heute zeitgleich existieren können. Dem spricht nix dagegen. Ob eine oder mehrere Zivilisationen den Sprung auf einen Stand schaffen der eine in Reisezeit annehmbare Problemlösung zur Überwindung extremer Entfernungen garantiert, dies sei einmal dahingestellt. Bei uns auf der Erde existieren zumindest schon noch rein theoretische Lösungsansätze an deren Umsetzung allerdings bislang nicht zu denken ist. Die Weiterentwicklung von Theorien um eine Machbarkeit eines Warp-Antriebes ließen die benötigte Masse "exotischer Materie" mit negativer Masse immerhin von einer Menge einer Jupitermasse auf einige hundert Kilogramm schrumpfen, freilich ist es bei derzeitigen techn. und wissenschaftl. Stand egal ob eine Jupitermasse oder "nur" 100kg. Das schenkt sich derzeit nicht viel in der Unereichbarkeit. Ex. Materie fällt allenfalls in Experimenten mit Teilchenbeschleunigern an und zerfällt innerhalb von Nanosekunden wieder in andere Teilchen. Selbst wenn man sie stabilisieren und einfangen könnte, naja, ich kann sowas nicht berechnen. Aber ich denke die benötigte Menge hätte man auf diesem Wege vielleicht dann zusammen wen die Sonne anfängt zu einem roten Riesen zu expandieren, vorrausgesetzt hunderte oder tausende Teilchenbeschleuniger tun bis dahin nix anderes als 24/7 exotische Materie zu produzieren. Andere mögen gangbare Problemlösung dafür oder ganz andere Konzepte des interstellaren Fluges geschaffen haben.
    Eine andere Möglichkeit ist daß die beobachteten Phänomene gar nicht aus unserer 3D Dimension stammen, sondern aus einem höher dimensionalen Teil des Universums den wir gar nicht beobachten können und in dem ebenso wie hier, intelligentes Leben existiert.
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

  2. #412
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    29.876

    Standard AW: UFOs. Früher Spinnerei, jetzt ganz normal!

    Ich war vorige Woche auf dem Roque de los muchachos
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    und habe mir mal die "Fernrohre" angesehen. Die Spiegel sind schon beachtlich, ein paar werden wohl gerade ausgetauscht, da gibts "Lücken".

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Denen entginge ein anfliegendes oder wegfliegendes Gefährt bestimmt nicht, zumal es auf der Südhalbkugel in Südamerika ein weiteres Observatorium gibt. Ein in bodennähe fliegendes Objekt sehen die bestimmt nicht, aber das sind ja keine ausserirdischen.

  3. #413
    Herr der Raben Benutzerbild von Hrafnaguð
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    Asgard
    Beiträge
    19.938

    Standard AW: UFOs. Früher Spinnerei, jetzt ganz normal!



    Da Biosphärenplaneten eher selten sein dürften, plausibeles Handeln.
    Angeblich sollen auch die Sprengköpfe die "Besuch" bekamen komplett
    neutralisiert und zündunfähig sein.
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

  4. #414
    Mitglied Benutzerbild von rumpelgepumpel
    Registriert seit
    12.07.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    9.636

    Standard AW: UFOs. Früher Spinnerei, jetzt ganz normal!

    Zitat Zitat von Hrafnaguð Beitrag anzeigen


    Da Biosphärenplaneten eher selten sein dürften, plausibeles Handeln.
    Angeblich sollen auch die Sprengköpfe die "Besuch" bekamen komplett
    neutralisiert und zündunfähig sein.

    Vieleicht eine Erpressung von XY an alle Länder der Erde ?

    sogar Russland animiert jetzt die Bürger zur Impfung mit einer "Auto-Verlosung nur für Geimpfte ..."

    ich vermute einen irdischen Ursprung,

    aber falls es Aliens sind dann haben sie den extrem langen Weg nicht nur zum Spaß gemacht

  5. #415
    Mitglied Benutzerbild von rumpelgepumpel
    Registriert seit
    12.07.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    9.636

    Standard AW: UFOs. Früher Spinnerei, jetzt ganz normal!

    ausgerechnet Astronaut Ulrich Walter glaubt

    das das auf dem Video ".. ein Fliegenschiss" auf der Kamera ist



    er könnte in dem Fall sogar fast Recht haben

  6. #416
    Herr der Raben Benutzerbild von Hrafnaguð
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    Asgard
    Beiträge
    19.938

    Standard AW: UFOs. Früher Spinnerei, jetzt ganz normal!

    Zitat Zitat von rumpelgepumpel Beitrag anzeigen
    Vieleicht eine Erpressung von XY an alle Länder der Erde ?

    sogar Russland animiert jetzt die Bürger zur Impfung mit einer "Auto-Verlosung nur für Geimpfte ..."

    ich vermute einen irdischen Ursprung,

    aber falls es Aliens sind dann haben sie den extrem langen Weg nicht nur zum Spaß gemacht
    Nö, keine Erpressung. Stimmt die Geschichte, gibt es im Grunde nur wenig Spielraum.
    Die angenehme Variante wäre es das Biosphärenplaneten eher selten sind und jemand verhindern möchte
    daß jemand verhindern will daß die Deppen die auf hier leben einen dieser seltenen Planeten mit ihren
    Knallbonbons kaputtmachen. Die andere Variante wäre eine gefährliche Art der Gegenwehr im Vorfeld zu eliminieren damit die Fangschiffe der "Galactic Burger Cooperation" später nicht auf ernstzunehmenden Widerstand treffen.
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

  7. #417
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    32.774

    Standard AW: UFOs. Früher Spinnerei, jetzt ganz normal!

    Zitat Zitat von rumpelgepumpel Beitrag anzeigen
    ausgerechnet Astronaut Ulrich Walter glaubt

    das das auf dem Video ".. ein Fliegenschiss" auf der Kamera ist

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    er könnte in dem Fall sogar fast Recht haben

    Denk mal scharf nach. "Fliegenschiss" ist seit Gauland ein Code für die NS-Zeit...
    Da wird Lykurgs Aluhut nun aber heiss laufen...
    Wer zwischen Täter und Opfer eine neutrale Haltung einnimmt, der hilft dem Täter

    FREE KURDISTAN

  8. #418
    Mitglied Benutzerbild von rumpelgepumpel
    Registriert seit
    12.07.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    9.636

    Standard AW: UFOs. Früher Spinnerei, jetzt ganz normal!

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    Denk mal scharf nach. "Fliegenschiss" ist seit Gauland ein Code für die NS-Zeit...
    Da wird Lykurgs Aluhut nun aber heiss laufen...
    ja ich musste auch sofort an Gauland denken

    das aus dem Munde von Ulrich Walter zu hören hat mich schon ein wenig stutzig gemacht,
    aber es stimmt, das "Fliegenschieß"-Ufo bleit immer genau am selben Punkt auf dem Kamera-Bild

    Pentagon und Geheimdienste stehen vor der Veröffentlichung eines UFO-Berichtes,
    dürfte aber nicht viel dabei rauskommen,
    es scheint aber das die bei einigen UFOs auch nicht wissen was es ist, bin gespannt ob sie das so zugeben werden

    US-Geheimdienste wollen bald einen Bericht über unbekannte Flugobjekte veröffentlichen. Die Ufo-Szene ist in Aufruhr. Der Weltraumhistoriker Alexander Geppert glaubt allerdings nicht, dass der Bericht für mehr Klarheit sorgen wird: “Es liegt in der Natur der Sache, dass das Ufo unerklärbar ist.“
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  9. #419
    Hat Einzeiler Erlaubnis! Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    73.686

    Standard AW: UFOs. Früher Spinnerei, jetzt ganz normal!

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    Denk mal scharf nach. "Fliegenschiss" ist seit Gauland ein Code für die NS-Zeit...
    Da wird Lykurgs Aluhut nun aber heiss laufen...
    Nee, das war ein Vogelschiss. Also etwas größer als Fliegen sind Vögel ja schon.

    Wenn die Gottlosen obenaufkommen, so verbergen sich die Leute; wenn sie aber umkommen, so mehren sich die Gerechten.


    Sprüche 28 Vers 28!

  10. #420
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    32.774

    Standard AW: UFOs. Früher Spinnerei, jetzt ganz normal!

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen
    Nee, das war ein Vogelschiss. Also etwas größer als Fliegen sind Vögel ja schon.
    Verdammt, du hast Recht. Jetzt ist Lykurg ganz sicher enttäuscht...
    Wer zwischen Täter und Opfer eine neutrale Haltung einnimmt, der hilft dem Täter

    FREE KURDISTAN

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. UFOs - New York Times steigt in die Diskussion um UFOs ein
    Von Bolle im Forum Verkehr / Luft-und Raumfahrt
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 01.08.2020, 12:48
  2. Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 17.04.2017, 21:42

Nutzer die den Thread gelesen haben : 161

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben