+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 41

Thema: Philosophie - warum sind Menschen von Büchern der Krimi-Literatur so begeistert ?

  1. #21
    Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    22.484

    Standard AW: Philosophie - warum sind Menschen von Büchern der Krimi-Literatur so begeistert ?

    Zitat Zitat von twoxego Beitrag anzeigen
    Nun ja.
    Bekanntlich erzog ja Aristoteles Alexanders von Makedonien.
    Das hat am Ende nicht sonderlich geholfen.
    Der Kerl blieb ein unberechenbarer Egomane, der beim Abendessen schon einmal seinen besten Freund erschlug, auch wenn er am nächsten Tag um ihn weinte.

    Das einzig Nette, was mir zum ihm einfällt, ist übrigens, dass er eines Tages der Bitte von Herrn Diogenes nachkam die da lautete:
    "Geh mir aus der Sonne".
    AdG hat nicht nur seinen Vater, dem er sein Heer verdankte, sondern seine besten Generäle wie Attalos, Parmenion, Philotas und Kleitos , denen er seine Schlachten verdankte, ermordet. Er soll allerdings umfassend gebildet gewesen sein, denn sein Vater Philppp hat ihm die Bbeste Ausbildung, die für Geld zu haben war, zukommen lassen. Aristoteles hat ihn nur kurz in Kultur ausgebildet.
    Wenn Wahlen nichts ändern könnten, würde man nicht alles versuchen, die Wahl der Rechten zu verhindern.

  2. #22
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    61.999

    Standard AW: Philosophie - warum sind Menschen von Büchern der Krimi-Literatur so begeistert ?

    Ich lese nur noch Sachbücher.
    Romane, Krimis, Science Fiction usw. sind mir zu virtuell.
    Ich spiele auch keine Spiele, weder Computer, noch sonstwas, weil es nur Selbstbeschäftigung ist, ohne konkreten Mehrwert und Sinn.

    Ich will aus einer Literatur Mehrwert ziehen, Erkenntnisse und kein reines Kopfkino vorgespielt bekommen.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  3. #23
    mll Bewegung des 8.Sept. Benutzerbild von twoxego
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    eingekerkert in Tempelhof
    Beiträge
    17.355

    Standard AW: Philosophie - warum sind Menschen von Büchern der Krimi-Literatur so begeistert ?

    Das ist vorbildlich.
    Du solltest die Bücher von Herrn Trump darüber, wie man reich wird, lesen.
    Wenn Du dann reich bist, könntest Du dem Forum ja endlich eine hochwertigere Farbe spendieren als dieses langweilige Graublau.
    "Philosophie ist der gute Wille der Dummheit ..."
    P. Sloterdijk


  4. #24
    Mitglied Benutzerbild von goldi
    Registriert seit
    04.10.2015
    Ort
    Tempelberg
    Beiträge
    2.869

    Standard AW: Philosophie - warum sind Menschen von Büchern der Krimi-Literatur so begeistert ?

    Zitat Zitat von twoxego Beitrag anzeigen
    Das ist vorbildlich.
    Du solltest die Bücher von Herrn Trump darüber, wie man reich wird, lesen.
    Wenn Du dann reich bist, könntest Du dem Forum ja endlich eine hochwertigere Farbe spendieren als dieses langweilige Graublau.
    Sehr gut!
    Grün geht gerade nicht.

  5. #25
    Licht in der Dunkelheit Benutzerbild von Gero
    Registriert seit
    10.03.2021
    Beiträge
    1.165

    Standard AW: Philosophie - warum sind Menschen von Büchern der Krimi-Literatur so begeistert ?

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Ich lese nur noch Sachbücher.
    Romane, Krimis, Science Fiction usw. sind mir zu virtuell.
    Ich spiele auch keine Spiele, weder Computer, noch sonstwas, weil es nur Selbstbeschäftigung ist, ohne konkreten Mehrwert und Sinn.

    Ich will aus einer Literatur Mehrwert ziehen, Erkenntnisse und kein reines Kopfkino vorgespielt bekommen.

    ---
    Ich empfehle "Der Prinz" von Machiavelli und "Handorakel und Kunst der Weltklugheit" von Baltasar Gracian.

  6. #26
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2018
    Ort
    Autobahn in Deutschland
    Beiträge
    8.922

    Standard AW: Philosophie - warum sind Menschen von Büchern der Krimi-Literatur so begeistert ?

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Ich lese nur noch Sachbücher.
    Romane, Krimis, Science Fiction usw. sind mir zu virtuell.
    Ich spiele auch keine Spiele, weder Computer, noch sonstwas, weil es nur Selbstbeschäftigung ist, ohne konkreten Mehrwert und Sinn.

    Ich will aus einer Literatur Mehrwert ziehen, Erkenntnisse und kein reines Kopfkino vorgespielt bekommen.

    ---
    Spiele...? Schach ist Selbstbeschäftigung...Skat und Doppelkopf ...sind Selbstbeschäftigung...? Spielen ist kindisch/unnütz...? ich glaube,Schopenhauer war im Gegensatz zu Dir ein lustiger Vogel.
    Pommes frites-Belgisches Weltkulturerbe

  7. #27
    mll Bewegung des 8.Sept. Benutzerbild von twoxego
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    eingekerkert in Tempelhof
    Beiträge
    17.355

    Standard AW: Philosophie - warum sind Menschen von Büchern der Krimi-Literatur so begeistert ?

    Herr Schopenhauer war grottenhäßlich und vermutlich deshalb so ein Griesgram.
    Wie Herr Klopperhorst aussieht, weiß man nicht.
    Vielleicht ist er ein Adonis und deshalb so ein Griesgram.

    Die Welt ist voller Geheimnisse.
    "Philosophie ist der gute Wille der Dummheit ..."
    P. Sloterdijk


  8. #28
    Mitglied Benutzerbild von Swesda
    Registriert seit
    04.09.2019
    Beiträge
    6.516

    Standard AW: Philosophie - warum sind Menschen von Büchern der Krimi-Literatur so begeistert ?

    Zitat Zitat von Neben der Spur Beitrag anzeigen
    Hmmm.... Die Entfernungen im Weltenraum sind gewaltig...

    So ein Kirschkern, wie die Erde, wegsprengen, um Stossfedern an Todessternen einsparen zu können...

    D.Adams sagt mir nichts...?
    Um dein Überleben zu sichern musst du ohne Wenn und Aber dieses Buch lesen. Das gehört zum Leben wie "Vom Winde verweht" oder "Das geheimnisvolle Leben des S. Wesda"
    Du hast sicher recht, aber meine Meinung gefällt mir besser!


    2021 AfD wählen!

  9. #29
    Mitglied Benutzerbild von Swesda
    Registriert seit
    04.09.2019
    Beiträge
    6.516

    Standard AW: Philosophie - warum sind Menschen von Büchern der Krimi-Literatur so begeistert ?

    Angst. Es ist die Angst, mit der wir uns selbst Gesicht zu Gesicht stellen, um sie zu bekämpfen. Bei Mädchen bekommt diese Angst sogar eine sexuelle Komponente, während sie Männer eher impotent macht. Kriminalromane liefern uns Grund für Ängste nach Belieben frei Haus. Der Leser durchlebt diese Angst und schließt sie mit der Befriedigung ab, dass diese Bedrohung erloschen ist. Deswegen muss ein Krimi auch immer ein gutes Ende nehmen.

    Serien wie "Dexter" sind nur etwas für gottlose Anarchisten und Gallier, die nur Angst davor haben, dass ihnen der Himmel auf den Kopf fällt.
    Du hast sicher recht, aber meine Meinung gefällt mir besser!


    2021 AfD wählen!

  10. #30
    Mitglied Benutzerbild von Swesda
    Registriert seit
    04.09.2019
    Beiträge
    6.516

    Standard AW: Philosophie - warum sind Menschen von Büchern der Krimi-Literatur so begeistert ?

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Ich lese nur noch Sachbücher.
    Romane, Krimis, Science Fiction usw. sind mir zu virtuell.
    Ich spiele auch keine Spiele, weder Computer, noch sonstwas, weil es nur Selbstbeschäftigung ist, ohne konkreten Mehrwert und Sinn.

    Ich will aus einer Literatur Mehrwert ziehen, Erkenntnisse und kein reines Kopfkino vorgespielt bekommen.

    ---
    Ohweh. Das ist eine sehr sehr kranke Offenbarung.

    Natürlich will man aus Literatur einen "Mehrwert" ziehen. Man will aus allen Eindrücken möglichst einen Wert schöpfen. Einen der größten Mehrwerte meines Lebens habe ich aus der Romanwelt von Thomas Mann gezogen. Schachtelsätze, länger als der bekanntlich unendliche Mittlere Ring um München, die längste Verbindung zwischen zwei Punkten. Unendlich viel Staub einer untergegangenen Epoche. Aber himmelhohe Sprachgewalt, allerfeinste Beobachtungsgabe, ungeheure Bildung - ein Kilometer Sachbuch zur Atomphysik könnte mir nicht annähernd so weiterhelfen. Schließlich denke ich nicht in Atomphysik sondern in Deutsch.
    Zum reinen Vergnügen lese ich die deutschen Großdichter wie Schiller und Goethe. Für "Die Glocke" lasse ich jede Abhandlung zur Gefahrenlage durch "Sternpunktverschiebung nach Nullleiterunterbrechung" links liegen.

    Falls mir der Sinn nach Sozialkontakten steht, interagiere ich im HPF mit mir völlig fremden Menschen. Dieses Spiel gibt mir viel.

    Ersatzweise spiele ich sehr gerne Gesellschaftsspiele. Äußerst trickreich wäre hier z.B. das "Schafkopf" spielen, vorhin zutreffend erwähnt von einem ebensolchen

    Die Jugend ziehe ich gerne bei "STRATEGO" über den Tisch des Hauses. Nur Schach spiele ich selten. Die einen sind mir zu schwach und die anderen sind mir zu stark, und für ein Spiel gegen mich selbst bin ich noch nicht schizo genug.

    Kopfkino ist eines der wunderbarsten und nebenbei stark intelligenzfördernden Vergnügen. Rechtsextremismus ist bekanntlich die Folge konsequenten Verzichts auf Kopfkino. Wenn man anfängt seinen eigenen Augen zu trauen ist man rettungslos verloren. Wenn man seinen Gedanken freien Lauf gewährt wird man zum weisen Übervater. Wie ich. Wäre das nichts für dich, so zu sein wie ich?
    Du hast sicher recht, aber meine Meinung gefällt mir besser!


    2021 AfD wählen!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 17.09.2018, 15:30
  2. Warum sind die meisten Menschen des Westens Materialisten???
    Von Bulldog im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 102
    Letzter Beitrag: 23.03.2014, 09:22
  3. Warum sind die Menschen so blind?
    Von Korgan im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.05.2013, 01:30
  4. Heilsideologien, oder: Warum sind Menschen optimistische Flachpfeifen?
    Von Klopperhorst im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 03:38
  5. „Die Menschen waren begeistert über das Kidnapping...."
    Von Tiqvah im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.06.2006, 09:49

Nutzer die den Thread gelesen haben : 61

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben