+ Auf Thema antworten
Seite 25 von 26 ErsteErste ... 15 21 22 23 24 25 26 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 241 bis 250 von 253

Thema: Sind "Querdenker" jetzt schon "Nazis"?

  1. #241
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    8.774

    Standard AW: Sind "Querdenker" jetzt schon "Nazis"?

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Verkriech dich in eine Höhle oder geh als Robinson Crusoe auf eine einsame Insel. Aber lass uns mit deinen Phantastereien in Ruhe. Die Dorffeste gibts seit Menschengedenken.
    Freiheit, Soziales, Kulturelles scheint bei ihm nicht zum Menschsein zu gehoeren.

    Dabei gab es sogar in den beruechtigten Konzentrationslagern Cafetaria, Orchester, Fussball und Gottesdienste. Die verteufelten Nazis scheinen mehr Respekt vor der vielzitierten Menschenwuerde gehabt zu haben als die Gurkentruppe des Bundeshosenanzugs.
    Wahrheit Macht Frei!

  2. #242
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    47.014

    Standard AW: Sind "Querdenker" jetzt schon "Nazis"?

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    Bist du dumm? Hier gehen massenhaft mittelständische Unternehmen kaputt und Millionen Arbeitsplätze sind gefährdet. Lass dich wegimpfen, du dämlicher Rentner. Das ist glaube ich manchmal das Beste, was viele deiner TV-Glotz-Generation noch machen können.



    Der Affe soll nach China auswandern, wobei die Kommies den da sicherlich auch nicht wollen

    Du scheinst mal wieder Dein Antiaggressionstraining geschwaenzt zu haben.
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  3. #243
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    47.014

    Standard AW: Sind "Querdenker" jetzt schon "Nazis"?

    Zitat Zitat von Rhino Beitrag anzeigen
    Freiheit, Soziales, Kulturelles scheint bei ihm nicht zum Menschsein zu gehoeren.

    Dabei gab es sogar in den beruechtigten Konzentrationslagern Cafetaria, Orchester, Fussball und Gottesdienste. Die verteufelten Nazis scheinen mehr Respekt vor der vielzitierten Menschenwuerde gehabt zu haben als die Gurkentruppe des Bundeshosenanzugs.
    Die Nazis waren eben nicht kostenbewusst und sparsam sondern verschwenderisch.

    Wer denkt das sich Menschenwuerde ueber Kneipen, Volksfest, Konzerte, Fussball
    und Gottesdienste definiert, ist geistig ziemlich kaputt und gehoert wahrscheinlich
    der " Querdenkersekte " an.
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  4. #244
    GESPERRT
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    17.102

    Standard AW: Sind "Querdenker" jetzt schon "Nazis"?

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Verkriech dich in eine Höhle oder geh als Robinson Crusoe auf eine einsame Insel. Aber lass uns mit deinen Phantastereien in Ruhe. Die Dorffeste gibts seit Menschengedenken.
    Aber in Zukunft nimmer

  5. #245
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    11.375

    Standard AW: Sind "Querdenker" jetzt schon "Nazis"?

    Zitat Zitat von Rhino Beitrag anzeigen
    Freiheit, Soziales, Kulturelles scheint bei ihm nicht zum Menschsein zu gehoeren.

    Dabei gab es sogar in den beruechtigten Konzentrationslagern Cafetaria, Orchester, Fussball und Gottesdienste. Die verteufelten Nazis scheinen mehr Respekt vor der vielzitierten Menschenwuerde gehabt zu haben als die Gurkentruppe des Bundeshosenanzugs.
    Wenn ich mich recht erinnere, haben gerade die Pakistanis und Bangladeshis in Nordengland, in Yorkshire, auch keine richtigen Restaurants oder Cafés, sondern nur jede Menge Take-away. Inder gibt es kaum in Yorkshire und Araber, Türken und Nafris schon gar nicht. Letztere haben meiner bescheidenen Kenntnis nach aber auch eine eigene Restaurant- und Café-Kultur.

    Wenn also irgendwann einmal der Lockdown in der BRD enden sollte, werden dann die strengeren Mohammedaner wie die Pakistanis in Yorkshire nur Familienfeste im privaten Umfeld feiern, die Araber, Türken und Nafris ihre eigene Restaurant- und Café-Kultur weiter pflegen und die anderen Volksgruppe in der BRD sich in ihre Wohnzimmer verkriechen, soweit sie nicht auch private Feste und Feiern veranstalten.

    Und da kommt zum Tragen, dass es in der BRD bereits jetzt schon jede Menge vereinzelter Menschen gibt. Hier in Peru gibt es kaum Ein- oder Zwei-Personen-Haushalte. Und wenn, ist das meistens durch die Arbeit o.ä. bedingt. An Geburtstagen oder an Weihnachten und Neujahr sind auch diese Leute in ihren Ein- oder Zwei-Personen-Haushalten nicht alleine, sondern feiern irgendwo in der Verwandtschaft.

    Überhaupt scheint der gemeine BRD-Biodeutsche bedingt durch die vielen Angestelltenverhältnisse und die Regulierungen in Wirtschaft und Gesellschaft nicht mehr zu wissen, wie man sich selbst organisiert. Das wird durch die Corona-Massnahmen jetzt deutlich. Das bedeutet auch, dass Vereinzelung und geistige Verwahrlosung zunehmen werden.

    Andere Völker sind häufig selbständiger, weil über die Familie besser organisiert, und lassen sich auch in einer Krise nicht so schnell die Butter vom Brot nehmen.
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)



  6. #246
    GESPERRT
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    17.102

    Standard AW: Sind "Querdenker" jetzt schon "Nazis"?

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Jammerlappen! Der Lockdown macht gerade deutlich was die verwoehnten Menschen der
    Wohlstands-, Unterhaltungs- und Bespassungsgesellschaften nicht unbedingt brauchen.

    Kneipen, Restaurants, Clubs, Hotels, Volksfeste, Jahrmaerkte, Konzerte, Profi-Fussball,
    Massentourismus, politische und religoese Versammlungen sind nicht notwendig um
    ein menschenwuerdiges Dasein zu fuehren.
    Genau! Weg mit dem dekadenten Mist! Der Pöbel soll arbeiten, nicht feiern!

  7. #247
    Nak Muay Tae Benutzerbild von Differentialgeometer
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Vordertaunus
    Beiträge
    8.757

    Standard AW: Sind "Querdenker" jetzt schon "Nazis"?

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Genau! Weg mit dem dekadenten Mist! Der Pöbel soll arbeiten, nicht feiern!
    Wie sagte Goethe: saure Zeiten, frohe Feste.

    Gödel described his religion as "baptized Lutheran (but not member of any religious congregation). My belief is theistic, not pantheistic, following Leibniz rather than Spinoza." He said about Islam: "I like Islam: it is a consistent [or consequential] idea of religion and open-minded."
    Kurt Gödel

  8. #248
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    47.014

    Standard AW: Sind "Querdenker" jetzt schon "Nazis"?

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Genau! Weg mit dem dekadenten Mist! Der Pöbel soll arbeiten, nicht feiern!
    Psychische Grundbeduerfnisse der Menschen werden ueberbewertet.
    Dieser fatale Trend steigert sich ueber die Jahrzehnte in den degenerierten
    westlichen Wohlstands, Unterhaltungs- und Bespassungsgesellschaften.

    Psychische Grundbedürfnisse - und warum Maslow nie an eine Pyramide gedacht hat (Auszug)

    ...

    Grundbedürfnisse

    Grundbedürfnisse sind dagegen universell, also bei allen Menschen gleichermaßen angelegt, unabhängig von Geschlecht, Alter oder sozio-kulturellem Hintergrund. Grundbedürfnisse sind wesentliche Faktoren für Gesundheit und Wohlbefinden, salopp gesagt sind sie das, was man braucht.

    Es gibt physische Grundbedürfnisse (Essen, Trinken, Schlafen und Sexualität) und psychische Grundbedürfnisse (zum Beispiel soziale Verbundenheit, die uns in Zeiten der Corona-Pandemie oft so spürbar fehlt).

    Die Grundbedürfnisse selbst sind bei allen gleich (im Gegensatz zu individuellen Bedürfnissen), kulturell durchaus unterschiedlich kann allerdings sein, was als Erfüllung eines Grundbedürfnisses „gilt“. In Lateinamerika wird Verbundenheit zum Beispiel auf andere Weise ausgedrückt als in Japan.

    Ein länger andauerndes Defizit bei einem oder mehreren Grundbedürfnissen führt über kurz oder lang zu Symptomen psychischer oder auch physischer Art, zu Krankheit oder schlimmeren Konsequenzen.

    Die Grundbedürfnisse nach Maslow - keine Pyramide

    Weithin bekannt, gerade im Kontext Coaching und Training, ist die sogenannte „Bedürfnispyramide“ nach Maslow. Von ihr hat fast jeder schon gehört. Kaum bekannt ist allerdings, dass Maslow selbst nie von einer Pyramide gesprochen hat. Die Annahme, dass erst die Befriedigung einer unteren Hierarchiestufe die Erfüllung einer höheren ermöglicht, ist aus heutiger Sicht nicht mehr uneingeschränkt haltbar.

    Betrachten wir zunächst die Grundbedürfnisse, wie Maslow sie bereits um 1940 formuliert hat.

    Grundbedürfnisse nach Maslow (1943, 1971)

    1943: Fünf Grundbedürfnisse

    Zum ersten Mal sprach er 1943 im Artikel A Theory of Human Motivation von fünf Grundbedürfnissen:

    Existenzbedürfnisse
    Sicherheit
    Sozialbedürfnis
    Anerkennung und Wertschätzung
    Selbstaktualisierung


    1971: Acht Grundbedürfnisse

    In seinen Büchern Motivation and Personality (1954) und Farther Reaches of Human Nature (posthum 1971) entwickelte er das Modell weiter und formulierte acht Grundbedürfnisse:

    Physiologische Bedürfnisse
    Sicherheitsbedürfnisse
    Soziale Bedürfnisse
    Individualbedürfnisse
    Kognitive Bedürfnisse
    Ästhetische Bedürfnisse
    Selbstverwirklichung
    Transzendenz


    Mit dem Bedürfnis nach Transzendenz nimmt Maslow hier ausdrücklich eine Dimension hinein, die das individuelle Ich überschreitet. Sie erinnert stark an Viktor Frankl, der zur selben Zeit in der Logotherapie die Selbsttranszendenz als wesentlichen Faktor eines sinnvollen, gelingenden Lebens benannte. Maslow erweiterte das Modell zudem um die ästhetischen und kognitiven Bedürfnisse.

    In beiden Versionen von Maslows Modell finden wir physiologische (körperliche) und psychische Grundbedürfnisse. Und diese beiden Arten unterscheiden sich ganz erheblich.

    Physiologische Bedürfnisse funktionieren nach dem Prinzip der Homöostase (Gleichgewicht). Es gibt also einen spezifischen Punkt bzw. Bereich, ab dem das Bedürfnis befriedigt ist. Dann kann es erst einmal wieder in den Hintergrund treten. Dies lässt sich am Beispiel eines guten Essens leicht nachvollziehen: Nach einer reichhaltigen Mahlzeit ist das Bedürfnis, an die nächste zu denken, eher gering.

    Psychische Bedürfnisse sind dagegen als Wachstumsbedürfnisse permanent wirksam. Defizitbedürfnisse wirken dann, wenn etwas fehlt. Ein körperliches Beispiel wäre Hunger, ein psychisches Beispiel fehlende Sicherheit. Psychische Wachstumsbedürfnisse bilden dagegen die Grundlage menschlichen Handelns und ihre Erfüllung lässt Menschen aufblühen.

    ...

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  9. #249
    Lanzmann Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    5.031

    Standard AW: Sind "Querdenker" jetzt schon "Nazis"?

    Nazis wird es immer geben.
    Zumindest, solange die Hyttler-Tymes
    ständig an Schulen und Medien rauf-und-runter geleiert werden.

    Es sind Heimatlose, die ständig als Trittbrettfahrer
    sich irgendwo anhängen möchten.
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenhehre Odin ewig lebt 1. Gylfaginnîng 38
    Schulbildung ist zwar kostenlos, in den meisten Fällen aber umsonst. User amendment

  10. #250
    STOPP DER REPUBLIKFLUCHT! Benutzerbild von Flüchtling
    Registriert seit
    10.09.2015
    Beiträge
    8.522

    Standard AW: Sind "Querdenker" jetzt schon "Nazis"?

    [...]
    22. Mai 2021 13:43 Uhr

    Trotz sinkender Inzidenzen plant die Bundesregierung offenbar eine weitere Verlängerung der "epidemischen Lage von nationaler Tragweite" über den 30. Juni hinaus. Die "Notlage" ist Grundlage für zahlreiche Grundrechtseinschränkungen in der Corona-Krise.
    [...]
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wie ich es mitbekam wurden nebenbei zwei Pfingst-Demos gegen Coronamaßnahmen verboten.
    Falsche Gesinnung.
    Gleichzeitig darf Großdemo gegen hohe Mieten stattfinden.
    Frau Dr. Merkel hat mein vollstes Vertrauen.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 15.04.2014, 21:56
  2. die "Skydive"-"Widder58"-"Dayan"-"Freelancer"- Israel-Show
    Von Widder58 im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 2049
    Letzter Beitrag: 24.06.2011, 16:53
  3. Anwalt: Ich verteidige "Ehrenmörder" und Kinderschänder - aber keine "Nazis"!
    Von Strandwanderer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 08.01.2009, 11:48
  4. "1776" und "1789" - genauso eine Katastrophe wie "1917" und "1933"?
    Von Beverly im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 31.01.2008, 15:28

Nutzer die den Thread gelesen haben : 158

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben