+ Auf Thema antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5
Zeige Ergebnis 41 bis 46 von 46

Thema: Aus Verfassungsschutz wird Staatssicherheit

  1. #41
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    22.064

    Standard AW: Aus Verfassungsschutz wird Staatssicherheit

    Zitat Zitat von Flaschengeist Beitrag anzeigen
    .................................

    [/FONT][/COLOR]


    Super Plakat, was wohl jeder kapierte, das Gehirnwäsche Programme anliefen Anfang Januar letztes Jahr bis heute. Gut von Merkel Bill Gates geschmiert,wie es der Plan im EVEN 201 vorsah. Ein Plan,der zur Massen Pyschose ausbaute wo dann Klo Papier gekauft wurde

  2. #42
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    47.576

    Standard AW: Aus Verfassungsschutz wird Staatssicherheit

    Zitat Zitat von Flaschengeist Beitrag anzeigen
    Diese treffende Formulierung stammt von Vera Langfeld. Wir erleben eine Transformation des VS hin zur STASI. Oder muss man Retransformation schreiben? Ziel dieser Transformation ist offensichtlich die Mitte des Bürgertum. Ich zitiere:

    Es wurde die neue Kategorie „Verfassungsschutzrelevante Delegitimierung des Staates“ geschaffen
    Seit der neue Verfassungsschutzpräsident Thomas Haldenwang im Amt ist, wird der Verfassungsschutz aus einer Institution zum Schutz der Verfassung und damit des Rechtsstaates zu einem Instrument zum Schutz der Politik umgebaut. Der neueste Schritt ist zugleich der bisher weitestgehende. Die „Querdenker“, wer immer das sein soll, denn es handelt sich hier weder um eine Partei oder Organisation noch um einen Verein, sollen bundesweit beobachtet werden.

    Aber wer sind sie? Schlägt man bei Wikipedia nach, findet man folgende Verweise: Querdenker heißt eine deutschsprachige Wirtschaftszeitschrift, ist der deutsche Name eines Brettspiels oder eine Person, die kreative Denkmethoden, sogenanntes laterales Denken verwendet, das im Rahmen der Anwendung von Kreativitätstechniken zur Lösung von Problemen oder Ideenfindung eingesetzt wird.

    An letzter Stelle steht für Querdenken eine in Stuttgart gegründete Initiative der Proteste gegen Schutzmaßnahmen wegen der Covid-19-Pandemie in Deutschland.
    Wen also beobachtet der Verfassungsschutz nun bundesweit? Personen, die Lösungen für die Probleme finden wollen, die es in Merkel-Deutschland inzwischen in erdrückender Anzahl gibt? Weil nicht ein Mitdenken und aktives Einbringen gefragt sind, sondern Gehorsamkeit, also Untertanengeist? Und wer kein Untertan, sondern mündiger Bürger sein will, bei dem wird Überwachung und Bestrafung angeordnet?

    Um das überhaupt machen zu können, wurde laut Innenministerium des Bundes eine neue Kategorie geschaffen, bei der es um die „Delegitimierung des Staates“ geht.
    Damit darf der Verfassungsschutz nun beispielsweise Daten zu bestimmten Personen und Gruppen, die willkürlich als Querdenker bezeichnet werden können, sammeln – also von allen, die den Schlapphüten oder den Politikern auffallen. Jede noch so berechtigte Kritik an den immer bizarrer, kontraproduktiver, verfassungsfeindlicher werdenden Maßnahmen der Regierung kann nun mit Beobachtung durch den Verfassungsschutz beantwortet werden. Es handelt sich also ein Instrument zur massiven Einschüchterung der Bevölkerung. Schon wird allen Schauspieler, die ihre Videos von #allesdichtmachen noch nicht zurückgezogen haben, dazu geraten, dies schleunigst zu tun, um sich nicht der Beobachtung auszusetzen.

    Insgesamt befürchte die Behörde, heißt es, dass die im Zuge der Proteste gegen die Corona-Maßnahmen verbreiteten Verschwörungstheorien auch nach dem Ende der Pandemie nicht verschwinden würden. Da die Querdenker keinem der bisher bekannten vom Verfassungsschutz zu beobachtenden Gefährder wie etwa Rechtsextremismus, Linksextremismus oder Islamismus zuzuordnen sei, sei diese neue Kategorie „Verfassungsschutzrelevante Delegitimierung des Staates“ geschaffen worden.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Vera Lengsfeld hatte schon zu Zeiten der DDR einen psychischen Totalschaden.
    Nach der Wende hat sich daran nichts geaendert. Kaputte bleiben eben Kaputte!
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  3. #43
    Mitglied
    Registriert seit
    26.08.2007
    Beiträge
    971

    Standard AW: Aus Verfassungsschutz wird Staatssicherheit

    >> Aus Verfassungsschutz wird Staatssicherheit

    Das passt jedenfalls zur auch sonst überall beobachtbaren DDR-Werdung DLands aller bestens dazu!!!

    Etwas was ja zwingend auch so kommen muss(te), wenn man fast 20 Jahre lang an die Spitze sowohl eines bürgerlichen konservativen Politlagers als auch an die Spitze dann der hiesigen Demokratie insgesamt ein 5000%iges Gehorsamkeitsprogramm aus der ExDDR platziert. Also A.Merkel mit ihren abermillionen Gehorsamkeitsschwüren ans exSED-Regime gerademal erst gestern. Komplett logisch, dass heute dann auch ALLES absolut gegenkraftslos vom linken Gegner PLUS dieser A.Merkel in eine solche DDR-Richtung hinpervertiert und hinkorrumpiert wird. Ehe man es sich versieht ist man tatsächlich (wieder) in weitreichenden DDR-Verhältnissen herausgekommen, über die aber immer noch zur größt möglichen Tarnung dessen die dazu gegenteiligen Westvokabeln drübergestülpt blieben. Und bleibt dann auch noch ein kleiner Teil des bürgerlichen PolitLagers übrig, der sich nicht auf DDR-Kurs herunterdegenerieren lassen möchte und gegen den dann aus Konkurrenzgründen von den restlichen 90% mit allen zur Verfügung stehenden Methoden und Mitteln (VS z.B.) Krieg gemacht wird, dann multipliziert sich das ganze an fundamentalster DDR-Werdung nochmal ins fast astronomische hinein.

    Eine noch tödlichere (weil auch heimtückischst getarnte) Konstellation gegen die Demokratie insgesamt auf dieser Welt kann man sich auch schon theoretisch kaum mehr vorstellen!!!

    Kann man eigentlich nur noch mehr einen jeden bürgerlichen Wähler u. Politvertreter auf diesem Planeten ernsthaftest davor warnen!!!!!


    Apropo „Verfassungsschutzrelevante Delegitimierung des Staates“: Selten eine noch zutreffendere Beschreibung dessen gehört, was die hiesigen Grünkommunisten hierzulande täglich neu versuchen mit ihrem ewig extra grenzenlos überdrehten Ökoextremismus und den daheraus immer wieder beliebigst neu erfindbaren Weltuntergängen. Mehr demonstrativere Delegitimierungsversuche der Demokratie selbst geht ja faktisch gar nicht mehr, mit dazu äquivalenten Artefakten die immer deutlicher und mehr werden (siehe Topic)!!!

  4. #44
    mll Bewegung 31. Oktober Benutzerbild von twoxego
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    eingekerkert in Tempelhof
    Beiträge
    18.359

    Standard AW: Aus Verfassungsschutz wird Staatssicherheit

    Wussten Sie schon, dass Herr Andreas Temme, dem seine Kollegen einst den Spitznamen "der kleine Adolf" gaben, unter anderem weil er, in seiner Freizeit immer einmal wieder, "Mein Kampf" in Schönschrift fasste, wäre er ein Mitarbeiter des MFS gewesen, zum Fall für seine eigenen Kollegen geworden wäre?
    Nur im Verfassungsschutz konnte er ungehemmt über sein Hobby plaudern, ohne befürchten zu müssen, dies könnte irgendwelche Auswirkungen auf seine dienstliche Karriere haben.

    Also: Nicht alles was hinkt, ist auch ein Vergleich.
    "Musiker sind dumm, faul und habgierig!"
    ~Frank Zappa~



  5. #45
    Meisterdiener Benutzerbild von Flaschengeist
    Registriert seit
    13.08.2013
    Ort
    Beschissene Frage
    Beiträge
    19.871

    Standard AW: Aus Verfassungsschutz wird Staatssicherheit

    Zitat Zitat von twoxego Beitrag anzeigen
    Wussten Sie schon, dass Herr Andreas Temme, dem seine Kollegen einst den Spitznamen "der kleine Adolf" gaben, unter anderem weil er, in seiner Freizeit immer einmal wieder, "Mein Kampf" in Schönschrift fasste, wäre er ein Mitarbeiter des MFS gewesen, zum Fall für seine eigenen Kollegen geworden wäre?
    Nur im Verfassungsschutz konnte er ungehemmt über sein Hobby plaudern, ohne befürchten zu müssen, dies könnte irgendwelche Auswirkungen auf seine dienstliche Karriere haben.

    Also: Nicht alles was hinkt, ist auch ein Vergleich.

    Gehen wir mal davon aus, dass Temme ebenso ein eiskalter Mörder ist, haben wir es hier mit einer wirklich spannenden Psyche zu tun.
    Alles, was ich in meinem Leben getan habe, habe ich immer für diesen Laden getan und für die Leute hier!
    Julian Reichelt

  6. #46
    mll Bewegung 31. Oktober Benutzerbild von twoxego
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    eingekerkert in Tempelhof
    Beiträge
    18.359

    Standard AW: Aus Verfassungsschutz wird Staatssicherheit

    Mir ging es um den Vergleich von Verfassungsschutz und Stasi. Herr Temme ist wohl eher ein Symptom denn die Krankeit.

    Das MfS folgte stets treu der von der Partei- und Staatsführung vorgegebenen Linie.
    Der Verfassungsschutz hingegen scheint nicht einmal das zu tun.
    Mich zumindest würde es völlig überraschen, wenn auf der Agenda irgendeiner Bundesregierung, die Verherrlichung des Nationalsozialismus Platz gehabt hätte.

    Ich gehe ziemlich fest davon aus, dass die Kariere eines Stasimannes am Ende gewesen wäre, wenn er Werke von Herrn Mao abgeschrieben - und das danach seinen Kollegen erzählt hätte.
    Ich selbst kam übrigens während meines Wehrdienstes, auf die dumme Idee, endlich einmal die ererbten Werke des Vaters der Völker zu lesen. Sie wurden unverzüglich konfisziert.

    Das MfS hat tatsächlich jede oppositionelle Bewegung überwacht und unterwandert.
    Es ist allerdings kein einziger Fall bekannt, in dem sie solche zu Gewalttaten angestiftet hätte oder ihnen überhaupt erst die Mittel beschafft hätte, die man dazu gebraucht hätte.

    Beim Verfassungschutz sieht es da schon ganz anders aus.
    Inzwischen weiss man ja, wer schon 1967, die Molotowcocktails baute, die bei den ersten Studentenunruhen zum Einsatz kamen.
    So ging das dann weiter, über 68, die RAF, insbesondere die sogenannte "dritte Generation" derselben, die Wehrsportgruppe Hoffmann, inklusive das große Rätsel um das Oktoberfestattentat etc.pp..
    Wie man hört, ist heute so jedes vierte Mitglied der NPD ein V Mann.
    Selbst Herr Mielke würde dies vermutlich für übertrieben halten.
    "Musiker sind dumm, faul und habgierig!"
    ~Frank Zappa~



+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Türke wird neuer Vizepräsident des Bundesamts für Verfassungsschutz!
    Von Reconquista im Forum Innere Sicherheit / Landesverteidigung
    Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 23.11.2018, 11:06
  2. War Angela Merkel doch im Dienste der Staatssicherheit der DDR ?
    Von Jürgen Meyer im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 123
    Letzter Beitrag: 10.05.2013, 01:32
  3. Die Linke wird weiterhin vom Verfassungsschutz beobachtet
    Von NationalDemokrat im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.07.2009, 23:57
  4. Innenminister: NPD wird vom Verfassungsschutz betrieben
    Von Freddy Krüger im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.03.2009, 21:10
  5. Die Sprache der Staatssicherheit
    Von hartmut im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.04.2006, 10:19

Nutzer die den Thread gelesen haben : 87

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben