+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 46

Thema: Aus Verfassungsschutz wird Staatssicherheit

  1. #1
    Meisterdiener Benutzerbild von Flaschengeist
    Registriert seit
    13.08.2013
    Ort
    Beschissene Frage
    Beiträge
    19.782

    Standard Aus Verfassungsschutz wird Staatssicherheit

    Diese treffende Formulierung stammt von Vera Langfeld. Wir erleben eine Transformation des VS hin zur STASI. Oder muss man Retransformation schreiben? Ziel dieser Transformation ist offensichtlich die Mitte des Bürgertum. Ich zitiere:

    Es wurde die neue Kategorie „Verfassungsschutzrelevante Delegitimierung des Staates“ geschaffen
    Seit der neue Verfassungsschutzpräsident Thomas Haldenwang im Amt ist, wird der Verfassungsschutz aus einer Institution zum Schutz der Verfassung und damit des Rechtsstaates zu einem Instrument zum Schutz der Politik umgebaut. Der neueste Schritt ist zugleich der bisher weitestgehende. Die „Querdenker“, wer immer das sein soll, denn es handelt sich hier weder um eine Partei oder Organisation noch um einen Verein, sollen bundesweit beobachtet werden.

    Aber wer sind sie? Schlägt man bei Wikipedia nach, findet man folgende Verweise: Querdenker heißt eine deutschsprachige Wirtschaftszeitschrift, ist der deutsche Name eines Brettspiels oder eine Person, die kreative Denkmethoden, sogenanntes laterales Denken verwendet, das im Rahmen der Anwendung von Kreativitätstechniken zur Lösung von Problemen oder Ideenfindung eingesetzt wird.

    An letzter Stelle steht für Querdenken eine in Stuttgart gegründete Initiative der Proteste gegen Schutzmaßnahmen wegen der Covid-19-Pandemie in Deutschland.
    Wen also beobachtet der Verfassungsschutz nun bundesweit? Personen, die Lösungen für die Probleme finden wollen, die es in Merkel-Deutschland inzwischen in erdrückender Anzahl gibt? Weil nicht ein Mitdenken und aktives Einbringen gefragt sind, sondern Gehorsamkeit, also Untertanengeist? Und wer kein Untertan, sondern mündiger Bürger sein will, bei dem wird Überwachung und Bestrafung angeordnet?

    Um das überhaupt machen zu können, wurde laut Innenministerium des Bundes eine neue Kategorie geschaffen, bei der es um die „Delegitimierung des Staates“ geht.
    Damit darf der Verfassungsschutz nun beispielsweise Daten zu bestimmten Personen und Gruppen, die willkürlich als Querdenker bezeichnet werden können, sammeln – also von allen, die den Schlapphüten oder den Politikern auffallen. Jede noch so berechtigte Kritik an den immer bizarrer, kontraproduktiver, verfassungsfeindlicher werdenden Maßnahmen der Regierung kann nun mit Beobachtung durch den Verfassungsschutz beantwortet werden. Es handelt sich also ein Instrument zur massiven Einschüchterung der Bevölkerung. Schon wird allen Schauspieler, die ihre Videos von #allesdichtmachen noch nicht zurückgezogen haben, dazu geraten, dies schleunigst zu tun, um sich nicht der Beobachtung auszusetzen.

    Insgesamt befürchte die Behörde, heißt es, dass die im Zuge der Proteste gegen die Corona-Maßnahmen verbreiteten Verschwörungstheorien auch nach dem Ende der Pandemie nicht verschwinden würden. Da die Querdenker keinem der bisher bekannten vom Verfassungsschutz zu beobachtenden Gefährder wie etwa Rechtsextremismus, Linksextremismus oder Islamismus zuzuordnen sei, sei diese neue Kategorie „Verfassungsschutzrelevante Delegitimierung des Staates“ geschaffen worden.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Alles, was ich in meinem Leben getan habe, habe ich immer für diesen Laden getan und für die Leute hier!
    Julian Reichelt

  2. #2
    Schaf im Wolfspelz
    Registriert seit
    06.06.2009
    Beiträge
    25.833

    Standard AW: Aus Verfassungsschutz wird Staatssicherheit

    Ich habe vollstes Verständnis dafür, wenn da eine ältere Dame Schwierigkeiten hat, sich an neue Namen für so eine Sache zu gewöhnen!



    Wenn Du in der Fremde bist, fühl Dich wie zu Hause - aber benimm Dich nicht so!


  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Kaktus
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    9.148

    Standard AW: Aus Verfassungsschutz wird Staatssicherheit

    Eine Institution, die etwas schützt, was es nicht gibt (Verfassung) wandelt sich in eine andere Institution, die es erst recht nicht gibt? "Staat"sschutz

    Passend zum Thema:
    BERLIN - Der deutsche Inlandsgeheimdienst sagte am Mittwoch, dass er Mitglieder der zunehmend aggressiven Coronavirus-Leugner-Bewegung überwachen werde, weil sie ein Risiko für die Untergrabung des Staates darstellten.


    Die Bewegung, die zum Teil durch wilde Verschwörungstheorien angeheizt wird, hat sich von der Kritik an Coronavirus-Sperrmaßnahmen und Hygienevorschriften zu einem Angriff auf den Staat selbst, seine Führer, Unternehmen, die Presse und den Globalismus entwickelt, um nur einige zu nennen. Im Laufe des letzten Jahres haben Demonstranten Polizisten angegriffen, sich den Behörden widersetzt und in einer weithin bekannten Episode die Stufen des Parlaments erklommen

    Original:[Links nur für registrierte Nutzer]
    ...weil nicht sein kann, was nicht sein darf (wenn es nach dem WEF geht)?
    Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire) Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16

  4. #4
    Lanzmann Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    5.476

    Standard AW: Aus Verfassungsschutz wird Staatssicherheit

    ...Risiko für die Untergrabung des Staates...

    Ja, nee, wie jetzt?

    Die Untergrabung des Staates muss natürlich weiterhin geheim bleiben...
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenhehre Odin ewig lebt 1. Gylfaginnîng 38
    Schulbildung ist zwar kostenlos, in den meisten Fällen aber umsonst. User amendment

  5. #5
    bärtig Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    59.242

    Standard AW: Aus Verfassungsschutz wird Staatssicherheit

    Ich erinnere mich an einen Kommentar irgendwo, vor Jahren, auf Twitter, Facebook o.ä., worin jemand sinngemäss schrieb, die AfD beleidige N-Wörter und Knacknacken, greife damit die Menschenwürde an und müsste also verboten werden. Der Umstand, dass das gar kein Verbotsgrund ist, fiel ihm nicht auf. Der Umstand, dass er also ein Verbot trotz fehlenden Gründen fordert und also selbst der Verfassungsgegner ist, folgerichtig ebensowenig. Und eben da sind wir beim Problem: Die Formel lautet "Ich bin ein freiheitlicher Demokrat und Verfassungspatriot, ergo sind meine Forderungen freiheitlich-demokratisch und grundgesetzkonform". Stimmt nur halt nicht! Man ist ein solcher nicht, nur weil man es deklariert oder sich für einen "guten Menschen" hält und solche Ansichten da einfach inkludiert. Steigt nun die Zahl derjenigen, die, weil sie sich eben auf der richtigen Seite der Geschichte wähnen und also die Vereinbarkeit ihrer Ansichten und Forderungen mit GG und FDGO nicht kritisch befragen (können oder wollen), über einen Mindestwert, und hält die Mehrheit nicht dagegen, dann kippen GG und FDGO nach und nach in eine blosse Formalität. Auch dazu eine Anekdote: Neulich erst gelesen die Leserkommentare zu einem Artikel zum Thema RKK und Homosexualität. Da gab es ernsthaft Leute, die unter Berufung auf das GG ein Verbot forderten - als ob die Adenauer-CDU im Parlamentarischen Rat was gegen eine homokritische RKK gehabt hätte! Die Leute haben eben einfach keine Ahnung von der neueren Ideen-, Mentalitäts-, Parteien- und Gesellschaftsgeschichte der Bundesrepublik und spinnern sich also was zurecht.
    Aktuelles Motto: Alle Handlungen der verräterischen, korrupten Sozialdemokratie sind fortgesetzter Hoch- und Landesverrat an den Lebensinteressen der arbeitenden Massen Deutschlands. (Ernst Thälmann)

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    73.973

    Standard AW: Aus Verfassungsschutz wird Staatssicherheit

    Ist die „Verfassungsschutzrelevante Delegitimierung des Staates“ ein NS-Vergleich?

    Wenn die Gottlosen obenaufkommen, so verbergen sich die Leute; wenn sie aber umkommen, so mehren sich die Gerechten.


    Sprüche 28 Vers 28!

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    24.189

    Standard AW: Aus Verfassungsschutz wird Staatssicherheit

    der sog. Verfassungsschutz ist nur ein amerikanischer Geheimdienst mit deutschen Namen der auf deutschen Gebiet seine Arbeit der Überwachung und Steierug auf Besatzungsgebiet ausübt - man sollte sich also nicht wundern.

    Er ist quasi wie die Staatssicherheit geleitet vom Großen Bruder aus Übersee

    dieser ausländische Geheimdienst hätte sich auch Ernas Backstube nennen können
    Die Wiedergeburt des Abendlandes kann nur aus der Erneuerung der Familie erwachsen. Eugen Fischer
    Geschichte handelt fast nur von […] schlechten Menschen, die später gutgesprochen worden sind. Friedrich Nietzsche
    "Globalisierung ist nur ein anderes Wort für US-Herrschaft.“Henry Kissinger

  8. #8
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    65.781

    Standard AW: Aus Verfassungsschutz wird Staatssicherheit

    Ich sehe in der Tat Schwarz.
    Militär und Polizei wurden "gesäubert". Der VS auf Linie gebracht. Die Politik bläst ins gleiche Horn und nun soll es auch noch eine Staatliche Publikation geben, die Unwahrheiten der freien Presse korrigieren soll.

  9. #9
    Herzland Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    5.963

    Standard AW: Aus Verfassungsschutz wird Staatssicherheit

    Zitat Zitat von Erik der Rote Beitrag anzeigen
    der sog. Verfassungsschutz ist nur ein amerikanischer Geheimdienst mit deutschen Namen der auf deutschen Gebiet seine Arbeit der Überwachung und Steierug auf Besatzungsgebiet ausübt - man sollte sich also nicht wundern.

    Er ist quasi wie die Staatssicherheit geleitet vom Großen Bruder aus Übersee

    dieser ausländische Geheimdienst hätte sich auch Ernas Backstube nennen können
    Dafür GRÜN.

    Die Episode Edathi hat bewiesen, daß es auch keine parlamentarische Kontrolle gibt.
    Im Kontrast werden unbotmäßige Personen nach belieben eleminiert.

  10. #10
    Pragmatischer Nationalist Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    17.858

    Standard AW: Aus Verfassungsschutz wird Staatssicherheit

    Als ob der Ende der 40er vom US-Militär zum Zwecke der Unterdrückung jeden Widerstandswillens im Volke gegründete Verfassungschutz jemals etwas anderes gewesen wäre.

    Aber solange nur "richtige Nazis" von den Schlapphüten drangsaliert wurden, fand der konservative BRD-Spiesser das noch alles total knorke.
    Libertäre sind Liberasten!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Türke wird neuer Vizepräsident des Bundesamts für Verfassungsschutz!
    Von Reconquista im Forum Innere Sicherheit / Landesverteidigung
    Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 23.11.2018, 11:06
  2. War Angela Merkel doch im Dienste der Staatssicherheit der DDR ?
    Von Jürgen Meyer im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 123
    Letzter Beitrag: 10.05.2013, 01:32
  3. Die Linke wird weiterhin vom Verfassungsschutz beobachtet
    Von NationalDemokrat im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.07.2009, 23:57
  4. Innenminister: NPD wird vom Verfassungsschutz betrieben
    Von Freddy Krüger im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.03.2009, 21:10
  5. Die Sprache der Staatssicherheit
    Von hartmut im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.04.2006, 10:19

Nutzer die den Thread gelesen haben : 87

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben