+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Zeige Ergebnis 21 bis 25 von 25

Thema: U-Boot gesunken.

  1. #21
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    95.901

    Standard AW: U-Boot gesunken.

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Meinst du jetzt explizit die U-Boote der Bundesmarine - oder die von deutschen Herstellern an andere Länder gelieferten U-Boote?
    Ich meinte die in Deutschland gebauten U-Boote insgesamt.
    DEM DEUTSCHEN VOLKE
    Für viele nur noch Gespött, für die AfD noch immer Verpflichtung !

  2. #22
    Mitglied Benutzerbild von Gehirnnutzer
    Registriert seit
    21.07.2005
    Beiträge
    12.225

    Standard AW: U-Boot gesunken.

    Zitat Zitat von Süßer Beitrag anzeigen
    Kann nicht stimmen. Letzes Jahr war ein Ubot der argentinischen Flotte gesunken.
    Die ARA 'San Juan" ist zwar von Fosen Nordseewerke gebaut worden, gehört aber nicht zur Ubootklasse 209. Sie gehört zur Ubootklasse TR1700. Von der Klasse wurden 2 Uboote in Deutschland gebaut und 4 weitere sollen in Argentinien in Lizenz gebaut bzw. weitergebaut werden.
    Bei 2 Schiffen, die aktiv im Dienst waren, ist schwierig auf die gesamte Klasse zu schließen.
    You are in front of me.
    If you value your lives be somewhere else


  3. #23
    Mitglied Benutzerbild von Gehirnnutzer
    Registriert seit
    21.07.2005
    Beiträge
    12.225

    Standard AW: U-Boot gesunken.

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Ich meinte die in Deutschland gebauten U-Boote insgesamt.
    Wird schwierig werden, da ein Teil der Deutschen U-Bootklassen, die exportiert wurden auch in Lizenz in anderen Ländern gebaut wurden und werden. Ich verweise nicht gern auf wiki, aber in diesem Fall und mit der Klasse 209 als Beispiel, dürfte es gehen:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    You are in front of me.
    If you value your lives be somewhere else


  4. #24
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    95.901

    Standard AW: U-Boot gesunken.

    Zitat Zitat von Gehirnnutzer Beitrag anzeigen
    Wird schwierig werden, da ein Teil der Deutschen U-Bootklassen, die exportiert wurden auch in Lizenz in anderen Ländern gebaut wurden und werden. Ich verweise nicht gern auf wiki, aber in diesem Fall und mit der Klasse 209 als Beispiel, dürfte es gehen:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Klugscheißer !
    DEM DEUTSCHEN VOLKE
    Für viele nur noch Gespött, für die AfD noch immer Verpflichtung !

  5. #25
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    47.515

    Standard AW: U-Boot gesunken.

    Zitat Zitat von Gehirnnutzer Beitrag anzeigen
    Die ARA 'San Juan" ist zwar von Fosen Nordseewerke gebaut worden, gehört aber nicht zur Ubootklasse 209. Sie gehört zur Ubootklasse TR1700. Von der Klasse wurden 2 Uboote in Deutschland gebaut und 4 weitere sollen in Argentinien in Lizenz gebaut bzw. weitergebaut werden.
    Bei 2 Schiffen, die aktiv im Dienst waren, ist schwierig auf die gesamte Klasse zu schließen.
    Stimmt! Jedes U-Boot hat konstruktionsbedingt eine maximale Tauchtiefe. Wird diese Tauchtiefe
    ueberschritten besorgt der zunehmende Wasserdruck den Rest. Das gilt fuer alle U-Boot-Klassen.

    Selbst die neuesten U-Boote die dem aktuellen Technikstand entsprechen haben je nach Klasse
    eine maximale Tauchtiefe von 400 bis 600 Metern. Wenn die maximale Tauchtiefe ueberschritten
    wird und das Boot weiter durchsackt, bedeutet es das Ende.

    High-Tech im Ozean
    Die fünf modernsten U-Boote der Welt auf einen Blick


    U-Boote werden nach höchsten Maßstäben von Technologie und Präzision gebaut. In der modernen Marine sind diese lauernden Wächter der Meere nicht mehr wegzudenken. FOCUS Online beleuchtet die fünf modernsten U-Boote der Welt. Sie sind leise und tödlich: Wenn U-Boote auftauchen, ist es meist schon zu spät, denn sie sind die lautlosen Jäger in den Weltmeeren. Obwohl sie tonnenschwer sind, bewegen sie sich fast unbemerkt. FOCUS Online zeigt die modernsten U-Boote der Welt.

    USA: Virginia-Klasse

    Die durch einen Nuklear-Antrieb betriebenen US-Boote der Virginia-Klasse sind seit 2005 im Dienst. Die U-Boote verfügen über vier Torpedorohre und können Marschflugkörper vom Typ Tomahawk abfeuern. Der gesamte Rumpf ist mit einer speziellen Legierung gefertigt. Die Erfassung durch feindliche Sonare soll so erschwert werden. Die Schiffe haben kein optisches Periskop mehr, sondern zwei Optronikmasten mit Hochleistungssensoren. Das Boot hat Druckkammern, durch die Spezialkräfte auch im Tauchmodus an und von Bord des Unterwasserfahrzeugs gehen können.

    Russland: Sewerodwinsk Jasen-Klasse

    Bei der Nato wird die Klasse unter dem Codenamen Graney geführt: Die Sewerodwinsk der Jasen-Klasse ist mit Lenkwaffen bestückt und wird beispielsweise zur Vernichtung von Flugzeugträgern eingesetzt. Mit einer Besatzung von 90 Mann, einer Spitzengeschwindigkeit von 31 Knoten und einer maximalen Tauchtiefe von 600 Metern ist es das neueste russische Atom-U-Boot. Das Besondere: Die Torpedo-Rohre befinden sich nicht am Bug, sondern hinter der Kommando-Brücke. Vorne konnten so hochsensible Akustiksensoren installiert werden.

    Japan: Soryu-Klasse

    Seit 2009 werden U-Boote der Soryu-Klasse in den Dienst gestellt. Das neueste Modell, die Kokuryu ist 84 Meter lang und 2900 Tonnen schwer, insgesamt arbeiten 65 Männer an Bord, darunter 9 Offiziere. Es ist ein Jagd-U-Boot und mit sechs Torpedorohren ausgestattet. Fünf Boote der Klasse sind derzeit in der japanischen Marine im Einsatz. Sie ersetzen die veraltete Harushio-Klasse. Durch den außenluftunabhängigen Antrieb kann das U-Boot länger unter Wasser bleiben. Das Wort Soryu bedeutet übrigens „blauer Drache“.

    Großbritannien: Astute-Klasse

    Die Herzogin von Cornwall höchstpersönlich taufte das Atom-U-Boot "HMS Astute" der Royal Navy. Es gilt als Großbritanniens mächtigstes Angriffs-U-Boot. Es ist 97 Meter lang und verdrängt 7.400 Tonnen Wasser. Zudem ist es das erste U-Boot der Royal Navy, das kein traditionelles Periskop aufweist, sondern eine 360-Grad-elektro-optische Sensorik. Das Schiff wird zur Seeüberwachung eingesetzt und auf Aufklärungseinsätze geschickt. Neben Torpedos befinden sich auch Tomahawk-Marschflugkörper an Bord. Bei einer Schießerei im Kommandoraum des Bootes in den Southampton Docks starb 2011 ein Offizier. Eine betrunkene Wache hatte das Feuer eröffnet.

    Deutschland: U31 – Typ U 212 A

    Die deutsche U-Boot-Klasse 212 A ist der weltweit modernste nicht nuklear-angetriebene Typ. Die Stealth-Außenhaut macht es nahezu unsichtbar. Es ist so auch für Sonar unter Wasser kaum aufzuspüren. Die Mindesttauchtiefe liegt bei 400 Metern. Durch die Kombination aus der revolutionären Wasserstoff-Brennstoffzelle, Dieselmotor und E-Motor kann das Schiff wochenlang unter Wasser bleiben. Die Bewaffnung besteht aus sechs Torpedorohren mit zwölf Seehecht-Torpedos sowie 24 Unterwasserminen. 27 Männer bilden die Besatzung. Das Boot befand sich auch schon im Einsatz bei einer Nato-Übung.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Geändert von ABAS (16.05.2021 um 15:34 Uhr)
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Staatsschulden angeblich gesunken - System lügt wie gedruckt
    Von Klopperhorst im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 28.09.2018, 17:32
  2. wie weit sind wir gesunken?
    Von socialpeace im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 19.12.2010, 16:58
  3. Deutsche Exporte im dritten Quartal 2009 gesunken
    Von Commodus im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.01.2010, 20:45
  4. Euro auf die Marke von 1,27 US-Dollar gesunken.
    Von SAMURAI im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 20.02.2009, 23:27

Nutzer die den Thread gelesen haben : 61

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben