+ Auf Thema antworten
Seite 5 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 120

Thema: "Heimatschutz" - neuer Bundeswehr Freiwilligendienst

  1. #41
    Mitglied Benutzerbild von ich58
    Registriert seit
    08.09.2014
    Ort
    Unterwegs
    Beiträge
    3.376

    Standard AW: "Heimatschutz" - neuer Bundeswehr Freiwilligendienst

    Soll wohl so eine Kreuzung von Volkssturm und Kampfgruppe der Arbeiterklasse werden, deren Ende ist ja bekannt.

  2. #42
    STOPP DER REPUBLIKFLUCHT! Benutzerbild von Flüchtling
    Registriert seit
    10.09.2015
    Beiträge
    8.154

    Standard AW: "Heimatschutz" - neuer Bundeswehr Freiwilligendienst

    "Heimatschutz" - man schützt "Heimat" vor Rechtsradikalen und Wahrheit.
    Frau Dr. Merkel hat mein vollstes Vertrauen.
    FCK
    AFD
    Mutig, dass sich der 1.FC Kaiserslautern zur AfD bekennt.

  3. #43
    SÖDER MUSS WEG! Benutzerbild von Heinrich_Kraemer
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    STEUERTERRORSTAAT ABSURDISTAN
    Beiträge
    19.724

    Standard AW: "Heimatschutz" - neuer Bundeswehr Freiwilligendienst

    Zitat Zitat von Hay Beitrag anzeigen
    Gegen wen sollen die Reservisten der Heimatfront bzw. des Einsatzes im Inneren denn einsatzfähig sein? Gegen dich? Gegen mich? Gegen wen?
    Das musst Du schon die Herrschaften von der Regierung selbst fragen.

    Ich denke, dass es der Regierung v.a. darum gehen koennte, möglichst kostensparend an Unterstützung skraefte für die Polizei zu kommen, die je nach Bedarf eingesetzt werden können. Ich denke an Aufgaben wie Sperrung von Straßen, Objektschutz, Präsenz in wieder befriedeten Gebieten usw. Auch eine Unterstützung des Thws wäre denkbar, aber fraglich angesichts des Zustands der Pioniereinheiten und deren Einsatz als THW Ausserlandes.

    Durch kaputtsparen des Heeres zugunsten von Fraglichen Prestigeobjekten bei Marine und Luftwaffe um internationalen Einsätze n gerecht werden zu wollen, fehlt es an einsatzfeahigen Soldaten im Inneren. Dazu die Beamtenlaufbahn der Berufssoldat innen mit lauter Häuptlingen, Adg Frauenselbstverwirklichungs Firlefanz usw.

    Asymmetrische Kriege, importierte Terror ismus, Unruhen durch Seuchen, Stromausfälle usw. Könnten den Bedarf hierfuer schaffen.
    Freedom for Catalonia!
    Freies Bayern?! Unterschreib hier:

    Weil Link entfernt: "Volksbegehren Freies Bayern" googeln und Seite öffnen. Jede Stimme zählt!

  4. #44
    Mitglied Benutzerbild von Hay
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    14.481

    Standard AW: "Heimatschutz" - neuer Bundeswehr Freiwilligendienst

    Zitat Zitat von Heinrich_Kraemer Beitrag anzeigen
    Das musst Du schon die Herrschaften von der Regierung selbst fragen.

    Ich denke, dass es der Regierung v.a. darum gehen koennte, möglichst kostensparend an Unterstützung skraefte für die Polizei zu kommen, die je nach Bedarf eingesetzt werden können. Ich denke an Aufgaben wie Sperrung von Straßen, Objektschutz, Präsenz in wieder befriedeten Gebieten usw. Auch eine Unterstützung des Thws wäre denkbar, aber fraglich angesichts des Zustands der Pioniereinheiten und deren Einsatz als THW Ausserlandes.

    Durch kaputtsparen des Heeres zugunsten von Fraglichen Prestigeobjekten bei Marine und Luftwaffe um internationalen Einsätze n gerecht werden zu wollen, fehlt es an einsatzfeahigen Soldaten im Inneren. Dazu die Beamtenlaufbahn der Berufssoldat innen mit lauter Häuptlingen, Adg Frauenselbstverwirklichungs Firlefanz usw.

    Asymmetrische Kriege, importierte Terror ismus, Unruhen durch Seuchen, Stromausfälle usw. Könnten den Bedarf hierfuer schaffen.
    Du hast den Objektschutz erwähnt. Der steht tatsächlich im Vordergrund. Allerdings gibt es bislang - bis auf die Ausnahmen im Katastrophenfall, der sehr eng gefasst ist und keinen Dienst mit der Waffe, sondern z.B. ein waffenloses Aufschichten von Sandsäcken bei Flutkatastrophen vorsieht - keine Legitimation für den Bundeswehreinsatz im Inneren. Vielleicht soll eben dieser nun mit dem Heimatschutzprogramm vorbereitet werden. Geschützt wird dann sicherlich das Kanzleramt und der Reichstag.

  5. #45
    SÖDER MUSS WEG! Benutzerbild von Heinrich_Kraemer
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    STEUERTERRORSTAAT ABSURDISTAN
    Beiträge
    19.724

    Standard AW: "Heimatschutz" - neuer Bundeswehr Freiwilligendienst

    Zitat Zitat von Hay Beitrag anzeigen
    Du hast den Objektschutz erwähnt. Der steht tatsächlich im Vordergrund. Allerdings gibt es bislang - bis auf die Ausnahmen im Katastrophenfall, der sehr eng gefasst ist und keinen Dienst mit der Waffe, sondern z.B. ein waffenloses Aufschichten von Sandsäcken bei Flutkatastrophen vorsieht - keine Legitimation für den Bundeswehreinsatz im Inneren. Vielleicht soll eben dieser nun mit dem Heimatschutzprogramm vorbereitet werden. Geschützt wird dann sicherlich das Kanzleramt und der Reichstag.
    Naja Legitimation ist so eine Sache, angesichts der Staatsräson und des Katastrophenfalls mit Notstand. Ich nehm nurmal Merkels Flüchtlingstsunami 2015. Gegen geltendes Recht und internationale Vertraege durchgepeitscht, legitimiert mit humanitärer Katastrophe. Der EuGH stellte dann zwar klar, dass es sich keineswegs um eine humanitärer Katastrophe gehandelt hat, die Tatsachen waren aber geschaffen und nichts passierte.
    Oder der Corona Firlefanz auch rechtlich fraglich, mit Ausgangssperren, willkürlichen Massnahmen nach Gutsherrenart. Usw.

    Also auf rechtliche Legitimation würde ich mich im Zweifelsfall nicht berufen.

    Ich halte es auch für wenig wahrscheinlich, dass hier zusätzlicher direkter Schutz für die Regierung geschaffen werden soll. Diese werden durch Excellent ausgebildete Personenschützer der BP in hohem Maße schon jetzt geschützt. Die GSG9 wurde erst jüngst nach Berlin verlegt.
    So eine fragwürdig einsatzfähige Reservistenarmee soll dann eher für Hinz und Kunz zuständig sein, wie die normale Adg Schutzpolizei auch. Da ists ja wurscht, wie die Befindlichkeiten sind, ist Untertanen Masse. Und wenns brenzlig wird deeskalieren, bis dann irgendwann Mal das sek aufschlägt, wenn nicht gerade andersweitig beschäftigt.
    Geändert von Heinrich_Kraemer (08.04.2021 um 00:13 Uhr)
    Freedom for Catalonia!
    Freies Bayern?! Unterschreib hier:

    Weil Link entfernt: "Volksbegehren Freies Bayern" googeln und Seite öffnen. Jede Stimme zählt!

  6. #46
    Mitglied Benutzerbild von Dirty Fischer
    Registriert seit
    11.08.2017
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    1.176

    Standard AW: "Heimatschutz" - neuer Bundeswehr Freiwilligendienst

    Zitat Zitat von ich58 Beitrag anzeigen
    Soll wohl so eine Kreuzung von Volkssturm und Kampfgruppe der Arbeiterklasse werden, deren Ende ist ja bekannt.
    SO sehe ich das auch. Und das ist doch ein totgeborenes Kind. Unsere "Eliten" haben JEDEN Kontakt zur Realität verloren und träumen von kampfwilligen jungen Leuten, die es allenfalls noch bei der ANTIFA und den HOOLIGANS gibt, wobei die Antifanten nur unverschämte Bürgersöhnchen sind, die man weghusten könnte.
    SIE selbst haben JEDEN Wehrwillen zerstört und bei den Biodeutschen hauptsächlich Schwuchteln gezüchtet. Die reingeholten "Flüchtlinge" sind ja gerade vor dem Wehrdienst in ihren Ländern geflohen und hatten auch keinen Bock auf Milizen. DIE werden NICHT die Kastanien für die Kuffar aus dem Feuer holen, sondern dann einfach wieder abdampfen, was viele eh schon gemacht haben, da sie auf Arbeit und Regen keinerlei Bock hatten, sondern nur auf leichtes Leben mit Geld ohne Fingerkrümmen und blonde Mädchen und schön viel Alkohol.
    Da das alles nicht so toll läuft, ist die Begeisterung da auch weg.
    Völlig sinnlos verheizte Milliarden. Für JEDEN sinnlos.

  7. #47
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    18.641

    Standard AW: "Heimatschutz" - neuer Bundeswehr Freiwilligendienst

    Zitat Zitat von rumpelgepumpel Beitrag anzeigen
    ....

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    mir schwant Böses,
    ein Feldzug gegen Russland ?

    Was hecken die aus ?
    Sie wollen paramilitärische Verbände aufbauen, wie in anderen Staaten, wo kriminelle Banden herrschen. Das Regime hat wohl die Hoffnung, daß die paramilitärischen Truppen zumindest die Villen der Bonzen schützen. Vielleicht sollen sie auch den Grenzstreifen um den Bundestag mit Panzer schützen.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  8. #48
    777 Benutzerbild von Zardoz
    Registriert seit
    16.06.2018
    Beiträge
    1.002

    Standard AW: "Heimatschutz" - neuer Bundeswehr Freiwilligendienst

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen

    das ist doch lächerlich. Die Bundeswehr wurde kaputt gemacht und tot gespart und jetzt merken sie, dass das nicht geht,
    Ich frage mich nur, die wievielte Heeresreform ist das jetzt in der BRD?
    Was ist das wieder für ein Murks?

    Der Grundfehler war die Abschaffung der allgemeinen Wehrpflicht.
    Der Rüstungshaushalt war noch nie so hoch wie heute.

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    Das Verteidigungsministerium spricht sogar von einer Erhöhung auf 49,29 Milliarden Euro für das Jahr 2022.

    Demnach soll der Verteidigungshaushalt 2022 weiter steigen – von 46,93 Milliarden Euro auf 49,29 Milliarden Euro. Das entspricht einer Steigerung von fünf Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Den Eckwert des Haushaltes 2022 hat das Bundesministerium der Verteidigung damit erfolgreich verhandelt.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Von sparen kann also keine Rede sein.
    7 + 7 + 7 = 21 = 2 + 1 = 3

  9. #49
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    46.448

    Standard AW: "Heimatschutz" - neuer Bundeswehr Freiwilligendienst

    Zitat Zitat von Zardoz Beitrag anzeigen
    Der Rüstungshaushalt war noch nie so hoch wie heute.

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    Das Verteidigungsministerium spricht sogar von einer Erhöhung auf 49,29 Milliarden Euro für das Jahr 2022.



    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Von sparen kann also keine Rede sein.
    Anstelle der Bundesregierung haette ich nicht Milliarden im oberen zweistelligen Bereich
    in kaputte Touristikunternehmen, Fluggesellschaften und Kreuzfahrtreiseveranstalter
    verbrannt sondern in die BW investiert. Buerger weiblichen, maennlichen und diversen
    Geschlechts koennten dann als Soldaten sogar kostenlos all-inclusive mit Flugzeugen
    der Deutschen Luftwaffe und Schiffen der Deutschen Marine in ferne Laender reisen.

    Staedtereisen als Wochenendausfluege sind auch denkbar. z.B. " auf Kette " nach Amsterdam
    oder Bruessel, um zu sehen ob die Hollaendern und Belgier die " Blitzkapitulation " nicht
    verlernt haben.
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  10. #50
    Mitglied Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    16.039

    Standard AW: "Heimatschutz" - neuer Bundeswehr Freiwilligendienst

    Zitat Zitat von Zardoz Beitrag anzeigen
    Der Rüstungshaushalt war noch nie so hoch wie heute.

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    Das Verteidigungsministerium spricht sogar von einer Erhöhung auf 49,29 Milliarden Euro für das Jahr 2022.



    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Von sparen kann also keine Rede sein.
    Wickeltische und Genderklos im Panzer gibts nicht zum Nulltarif.
    Libertäre sind Liberasten!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 25.07.2017, 21:23
  2. Bundeswehr: Lachnummer Freiwilligendienst
    Von Strandwanderer im Forum Innere Sicherheit / Landesverteidigung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.07.2011, 10:53
  3. "über die Schaffung neuer "Bedrohungen"
    Von Agano im Forum Europa
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.09.2009, 14:02
  4. "Bundeswehr raus aus Afghanistan" - wie steht ihr zu "Auslandseinsätzen"?
    Von Beverly im Forum Innere Sicherheit / Landesverteidigung
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 15.09.2008, 10:36
  5. Titel geändert: Ist die BUNDESWEHR "verweichlicht" und "überfordert"?
    Von stefanstefan im Forum Innere Sicherheit / Landesverteidigung
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 31.10.2006, 22:40

Nutzer die den Thread gelesen haben : 104

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben