+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 36

Thema: Betrügervereine im Internet: Check24, Weltsparen und Zinspilot

  1. #11
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    17.532

    Standard AW: Betrügervereine im Internet: Check24, Weltsparen und Zinspilot

    War auf jeden Fall interessant heute am Frühstückstisch in den USA das Wall Street Journal aufzuschlagen, und auf der 3. Seite ein Bild der Martinistrasse in Bremen zu sehen.
    “If a machine is expected to be infallible, it cannot also be intelligent.”
    ― Alan Turing

  2. #12
    Landbesitzer Benutzerbild von Apart
    Registriert seit
    13.01.2010
    Ort
    Burenland
    Beiträge
    7.847

    Standard AW: Betrügervereine im Internet: Check24, Weltsparen und Zinspilot

    Deutschland ist zum Ausplündern freigegeben. Die ganze Gesetzgebung ist darauf ausgelegt, das Geld aus der Volkswirtschaft herauszupumpen.

  3. #13
    Nak Muay Tae Benutzerbild von Differentialgeometer
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Vordertaunus
    Beiträge
    8.742

    Standard AW: Betrügervereine im Internet: Check24, Weltsparen und Zinspilot

    Irgendwie sind die Kommunen, die Geld verloren haben, alle SPD-geführt.... Giessen, Wiesbaden, Schwalbach a.T.....

    Gödel described his religion as "baptized Lutheran (but not member of any religious congregation). My belief is theistic, not pantheistic, following Leibniz rather than Spinoza." He said about Islam: "I like Islam: it is a consistent [or consequential] idea of religion and open-minded."
    Kurt Gödel

  4. #14
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    20.535

    Standard AW: Betrügervereine im Internet: Check24, Weltsparen und Zinspilot

    Der Minister, ist der größte Betrüger mit seiner Bande. Fake Steuerberater, produzieren Fake Firmen, Bilanzen, holen sich das Geld ab und Niemand merkt etwas bei dem Deppen Verein

    Corona-Hilfen umgeleitet: Wirtschaftsministerium verliert Millionenbetrag
    9 Mär. 2021 22:23 Uhr

    Die Bundesregierung hat alle Zahlungen aus Corona-Hilfen vorerst bundesweit gestoppt. Der Grund: Offenbar haben Unbekannte sich mit Falschnamen in die Programme des Wirtschaftsministeriums gedrängt und sich so Hilfsgelder in Millionenhöhe erschliche..........................

    Der Trick der Betrüger: Da Corona-Hilfen nur durch sogenannte "prüfende Dritte" – etwa Steuerberater – beantragt werden können, wurden Unbekannte mit falschen Identitäten beim Wirtschaftsministerium als prüfende Dritte vorstellig und kassierten für die nichts ahnenden Geschädigten........................
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Gibt es seit fast 20 Jahren, auch Kredite an solche Betrüger, die gefälschte US Staatsanleihen zur Sicherheit hinterlegen.

  5. #15
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    20.535

    Standard AW: Betrügervereine im Internet: Check24, Weltsparen und Zinspilot

    Man produziert noch noch Betrugs Systeme, promotet jeden Betrug und schon gibts Börsen Gewinne, wie bei wirecard ebenso, bis das Kartenhaus zusammen bricht


    Wie Lex Greensill die Finanzwelt verzauberte – bis zum bösen Erwachen

    Lex Greensill hatte eine gute Idee und verkaufte sie grossartig. Das brachte ihm Ehre, Geld und hochrangige Freunde. Solange es funktionierte. Jetzt sind deutsche Sparer nervös, und Schweizer Fonds haben ein Problem.
    Benjamin Triebe, London
    05.03.2021, 05.30 Uhr
    Merken
    Drucken
    Teilen
    Von australischen Feldern in die Londoner Hochfinanz: Lex Greensill.

    Ian Tuttle / Shutterstock

    Ein guter Verkäufer braucht ein gutes Produkt. Ein sehr guter Verkäufer braucht zusätzlich eine sehr gute Story. Der 44-jährige Lex Greensill ist ein sehr guter Verkäufer, und während des schnellen Aufstiegs seiner Finanzgesellschaft Greensill Capital wiederholte er die Story gern und häufig. Vielleicht macht sie ihm jetzt Mut, wo der Fall droht.
    Eine prägende Erfahrung.............................
    Freunde in der Politik

    Eine Finanzinnovation, die echte Probleme von Firmen löst – das stiess auch ausserhalb der Fachwelt auf Interesse. Greensill beriet die britische Regierung und freundete sich mit dem früheren Premierminister David Cameron an. Der Leiter des Civil Service, der öffentlichen Verwaltung, soll lange Zeit die Hand über ihn gehalten haben. ..........................
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Schrieb ich schon vor einem Jahr, Grundlage war, das praktisch alle Kredite Weltweit nicht mehrbedient wurden in 2019. IMF, KfW, Weltbank, EU Kredite, ein Billiarden schweres Loch von Nichts

    Mittwoch, 10. März 2021, 16:00 Uhr
    ~3 Minuten Lesezeit
    Der Etikettenschwindel
    Politiker, die vorher nicht für ihre brillante Gesundheitspolitik bekannt waren, nutzen den Coronaschock, um einen drohenden Finanzcrash zu verhindern.
    von Ernst Wolff

    Foto: Kaspars Grinvalds/Shutterstock.com

    „Es hatte bisher keinerlei Erfolg — also machen wir weiter so!“ Dies scheint das Motto der Akteure der weltweiten Lockdowns zu sein. Sie haben auf den Gebieten Demokratie, psychosoziale Gesundheit und Wirtschaft eigentlich verbrannte Erde hinterlassen, haben Millionen von Menschen in die Armut und teilweise in den Tod getrieben. Dennoch scheint die dringendste Sorge der Mächtigen „leichtsinnigen“ Lockerungen zu gelten. [Links nur für registrierte Nutzer]

  6. #16
    Mitglied Benutzerbild von Großmoff
    Registriert seit
    13.08.2019
    Ort
    Todesstern
    Beiträge
    4.131

    Standard AW: Betrügervereine im Internet: Check24, Weltsparen und Zinspilot

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    So siehts aus.

    Ich hab auch kein Mitleid mit Leuten die ihr Geld im Internet verballern. Wer ständig auf der Jagd nach 0,02% besserer Konditionen ist, muss eben das Risiko hinnehmen dass er auf die Schnauze fällt.
    Das Kopfkissen ist aber trotzdem keine Lösung.
    Inflationsbedingt wird es dann jedes Jahr weniger - oder geht durch Einbruchdiebstahl ganz verloren.

  7. #17
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    65.342

    Standard AW: Betrügervereine im Internet: Check24, Weltsparen und Zinspilot

    Zitat Zitat von Großmoff Beitrag anzeigen
    Das Kopfkissen ist aber trotzdem keine Lösung.
    Inflationsbedingt wird es dann jedes Jahr weniger - oder geht durch Einbruchdiebstahl ganz verloren.
    Nicht wenn du damit Geschäfte machen kannst. Liquidität ist für mich bedeutend wichtiger als 1% Zinsen.

  8. #18
    Mitglied Benutzerbild von Großmoff
    Registriert seit
    13.08.2019
    Ort
    Todesstern
    Beiträge
    4.131

    Standard AW: Betrügervereine im Internet: Check24, Weltsparen und Zinspilot

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Nicht wenn du damit Geschäfte machen kannst. Liquidität ist für mich bedeutend wichtiger als 1% Zinsen.
    Hängt von den Geschäften ab

  9. #19
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    20.535

    Standard AW: Betrügervereine im Internet: Check24, Weltsparen und Zinspilot

    Reine Betrugs Systeme, mit [Links nur für registrierte Nutzer],auch noch. Man schmiert den Vorstand,wie bei Mannesmann, vor Jahren, oder heute bei Daimler, Man, dann verschwinden die Grundstücke, Wohungen im Nirwana, die Produktion wird ausgelagert

    Interview mit Sanjeev Gupta Liberty-Chef Gupta: Thyssen-Krupp hat „den Deal ohne ernsthafte Verhandlungen abgeblasen“
    Der Chef des britischen Stahlhändlers ist von der Absage des Verkaufs der Stahlsparte kalt erwischt worden. Echte Gründe kann Gupta nicht erkennen.
    Martin Murphy 18.02.2021 [Links nur für registrierte Nutzer]


    Beim Greensill-Kollaps gibt es viele Fäden – bei diesem Mann laufen sie zusammen

    Er hat von den Finanzgeschäften des Lex Greensill am meisten profitiert: Sanjeev Gupta, ein britischer Magnat, der ein Stahlimperium errichten wollte. Aber niemand sollte sehen, wie es gebaut ist.
    Benjamin Triebe, London
    10.03.2021, 05.30 Uhr

    Der Magnat Sanjeev Gupta expandierte rasch (Aufnahme von 2018).
    Brendon Thorne / Bloomberg

    Noch vor einem Monat kannten nur Finanzinsider den Namen Lex Greensill. Jetzt dürfte sich der Australier wünschen, es wäre so geblieben. Von Australien über Grossbritannien bis nach Deutschland und in die Schweiz steht sein Name seit einigen Tagen für Probleme. Diese Probleme haben einen gemeinsamen Kern. Das ist Lex Greensills enge Geschäftsbeziehung zu einem Mann, der ihm an Ambitionen in nichts nachsteht: Sanjeev Gupta, ein britisch-indischer Stahlindustrieller, der ein Firmenimperium mit 35 000 Angestellten in 30 Ländern kontrolliert.
    Der Bumerang kommt zurück

    Nachdem Greensills Finanzgesellschaft zusammengebrochen ist, mehren sich nun die Sorgen um Guptas Finanzkraft. Der 50-jährige Magnat führt Krisengespräche mit der britischen Regierung und mit Gewerkschaften. Auf der Insel fürchtet man um Tausende Arbeitsplätze; allein beim Stahlproduzenten Liberty Steel sind 3000 Briten beschäftigt. Gupta wird von einem Bumerang getroffen, den er und Greensill selbst geworfen haben.

    Beide Männer gelten als sehr ehrgeizig. Der 44-jährige Lex Greensill arbeitete sich von einer australischen Farm zuerst in das Londoner Investment Banking hoch und sicherte sich dann die Gunst der britischen Regierung. Sanjeev Gupta, der Sohn eines indischen Industriellen, baute ab 1992, noch während des Studiums in Cambridge, einen Rohstoffhandel auf. Greensill und er sollen sich vor acht Jahren bei der Besichtigung eines Stahlwerkes in Wales kennengelernt haben, das Gupta gekauft hatte. [Links nur für registrierte Nutzer]

  10. #20
    Mitglied Benutzerbild von MANFREDM
    Registriert seit
    03.06.2008
    Ort
    Im Norden der BRD
    Beiträge
    14.294

    Standard AW: Betrügervereine im Internet: Check24, Weltsparen und Zinspilot

    Inzwischen ist klar, dass deutsche Komunalpolitiker ca. eine halbe Milliarde € verzockt haben:

    Weil sie Strafzinsen vermeiden wollten, haben Städte und Gemeinden Steuergeld bei der privaten Greensill-Bank angelegt. Die ist nun pleite und die Millionen der Kommunen sind wohl verloren. Im Gegensatz zu Privatanlegern ist die öffentliche Hand nicht abgesichert.

    In einigen deutschen Rathäusern spielen sich gerade Dramen ab. Das Geld ist weg. Der Grund: Weil sie für ihr Kapital bei anderen Banken Strafzinsen fürchteten oder die Habenzinsen zu gering waren, haben viele Kämmerer Millionen zur Bremer Greensill Bank gebracht. Doch die wurde von der Finanzaufsicht BaFin geschlossen, die Konten eingefroren.

    Das Problem: Die Einlagen der Bank flossen zum Teil in Lieferkettenfinanzierungen der britisch-australischen Mutter Greensill Capital, die vor einer Woche Insolvenz beantragt hat. Die BaFin vermutet Bilanzfälschung. Das wäre die nächste Bankpleite nach der isländischen Kaupthing Bank (2008), der Düsseldorfer Noa Bank (2010) oder der portugiesischen BES (2014), die alle Geld deutscher Anleger vernichtet haben.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die Tatsache, dass diese Anlagen dort nicht abgesichert waren, ist seit Jahren bekannt. Man sollte diese ganzen Arschlöcher zivilrechtlich zur Verantwortung ziehen.
    Der E-Golf schafft 2018 das, was der VW-Käfer schon 1960 konnte: Mit 100 km/h über die Autobahn zuckeln! Leider ohne Heizung wg. Reichweite.
    Vorzugsweise im Windschatten als Buslutscher oder hinter dem Lkw-Auspuff und laut Elon Musk mit KKW-Strom. KKW und E- Ole!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. ETF-Portfolios bei WELTSPAREN - was haltet ihr von dieser Geldanlage?
    Von Maggie im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.11.2019, 17:38
  2. Die Schuh Betrüger.
    Von mick31 im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 03.03.2016, 18:25
  3. Uri Geller betrügt...
    Von Wolf im Forum Medien
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 17.11.2008, 06:26

Nutzer die den Thread gelesen haben : 89

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben