+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 36

Thema: Betrügervereine im Internet: Check24, Weltsparen und Zinspilot

  1. #21
    Mitglied
    Registriert seit
    29.07.2017
    Beiträge
    465

    Standard AW: Betrügervereine im Internet: Check24, Weltsparen und Zinspilot

    Die BRD ist wohl endgültig schachmatt bzgl. Gestaltung ihrer Zukunft, jetzt wird nur noch in der Ecke ausgeblutet. Aber der Souverän will es so, was der in Mehrheit immer wieder für Gestalten die Stimme gegeben hat. Die Gießener Oberbürgermeisterin erfüllt ja auch wieder alle negativen Klischees, sitzt aber fest im Sattel, ein Spiegelbild des Zustandes im Michel-Oberstübchen.

  2. #22
    Mitglied
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    6.137

    Standard AW: Betrügervereine im Internet: Check24, Weltsparen und Zinspilot

    Zitat Zitat von Großmoff Beitrag anzeigen
    Das Kopfkissen ist aber trotzdem keine Lösung.
    Inflationsbedingt wird es dann jedes Jahr weniger - oder geht durch Einbruchdiebstahl ganz verloren.
    Schulden machen. Niedrige Zinsen zahlen. Durch die Geldentwertung werden die Schulden jährlich niedriger.

  3. #23
    is waiting! Benutzerbild von Nextmen
    Registriert seit
    19.01.2009
    Beiträge
    423

    Standard AW: Betrügervereine im Internet: Check24, Weltsparen und Zinspilot

    Zitat Zitat von Leberecht Beitrag anzeigen
    Es ist mittlerweile gar nicht so leicht, Ersparnisse vor Betrügern und Dieben zu verbergen. Unterm Kopfkissen ist es jedenfalls nicht sicher, denn schließlich ist man nicht immer zu Hause. Weiß jemand, ob Geld ähnlich Metallen irgendwie aufgespürt werden kann?
    Die Oma von einem guten Freund ist 92 Jahre alt. Geistig und körperlich noch fit, wohnt aber alleine in einem freistehenden 200qm großen Haus. Bei ihr wurde in den letzten Jahren mindestens dreimal eingebrochen (Stand Weihnachten 2019), die Diebe haben aber nichts gefunden. In ihrem Haus hat sie aber Schmuck, Bargeld und Goldmünzen. ,Die sind sehenden Auges daran vorbeigelaufen' sagt sie immer. Das Versteck will sie mir aber nicht verraten. Ich soll einfach nur logisch nachdenken

  4. #24
    Mitglied
    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    11.858

    Standard AW: Betrügervereine im Internet: Check24, Weltsparen und Zinspilot

    Zitat Zitat von Endgame Beitrag anzeigen
    Die BRD ist wohl endgültig schachmatt bzgl. Gestaltung ihrer Zukunft, jetzt wird nur noch in der Ecke ausgeblutet. Aber der Souverän will es so, was der in Mehrheit immer wieder für Gestalten die Stimme gegeben hat. ...
    ´Bayern5´ berichtete heute früh freudig von einer deutschen Stadt mit nahezu 50% Ausländern aller Herrn Länder. Sprache spiele keine Rolle. Wahrscheinlich haben alle Herkunftsländer ihre Geschäfte, Geld kommt vom Amt und jeder macht, was er will. Die Bürgermeisterin war über die Zustände in dieser Stadt des Lobes voll.

  5. #25
    Mitglied Benutzerbild von Großmoff
    Registriert seit
    13.08.2019
    Ort
    Todesstern
    Beiträge
    4.131

    Standard AW: Betrügervereine im Internet: Check24, Weltsparen und Zinspilot

    Zitat Zitat von Nietzsche Beitrag anzeigen
    Schulden machen. Niedrige Zinsen zahlen. Durch die Geldentwertung werden die Schulden jährlich niedriger.
    So halte ich es auch.

  6. #26
    Mitglied Benutzerbild von MANFREDM
    Registriert seit
    03.06.2008
    Ort
    Im Norden der BRD
    Beiträge
    14.294

    Standard AW: Betrügervereine im Internet: Check24, Weltsparen und Zinspilot

    Mal was Neues von Greensill: [Links nur für registrierte Nutzer]

    Insgesamt rund 50 Kommunen sollen in Deutschland von der Greensill-Pleite betroffen sein. Für viele könnte es schlimmer kommen. Monheim in Nordrhein-Westfalen hat 38 Millionen Euro bei Greensill angelegt. Bei den beiden hessischen Gemeinden Eschborn und Wiesbaden sind es 35 beziehungsweise 20 Millionen Euro. Das Land Thüringen ist sogar mit 50 Millionen Euro dabei.

    Experte kritisiert Gemeinden für Geldanlage bei Greensill

    Experten kreiden es den Gemeinden an, dass sie freie Steuergelder bei Greensill angelegt haben. „Sie haben das Geld ihrer Einwohner wegen ein paar Promille höherer Zinsen einer Bank anvertraut, die bereits seit einiger Zeit von kritischer Berichterstattung begleitet wurde“, sagt Michael Peters von der Bürgerbewegung Finanzwende dem Handelsblatt. „Die Kämmerer müssen nun zu ihrer Verantwortung stehen.“

    Von Greensill-Insolvenz betroffene Kommunen schließen sich zusammen

    Die betroffenen Kommunen wehren sich gegen die Kritik. Monheim führt in einer Pressemitteilung vom 16. März an, dass Greensill bis zum Schluss ein gutes Rating besaß. Die Untersuchungen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin), die offenbar seit Monaten gegen Greensill liefen, waren den Finanzverantwortlichen unbekannt, bis es zu spät war.

    Nun soll der Schaden so weit wie möglich begrenzt werden. Insgesamt 26 Kommunen, die zusammen 255 Millionen Euro bei Greensill angelegt haben, haben sich zusammengeschlossen und auf ein gemeinsames juristisches Vorgehen geeinigt, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Darunter sind auch Vaterstetten, Puchheim und Pöcking. Das Ziel ist es, aus einer vorhandenen Insolvenzmasse zumindest noch Teile der Anlagen zurückzuerhalten. Zudem werden Haftungsansprüche gemeinschaftlich geprüft.
    Idioten schliessen sich zusammen und es wird geprüft. Wieso prüfen die eigentlich nicht, die Verantwortlichen (Bürgermeister, Kämmerer) im Privathaftung zu nehmen?
    Der E-Golf schafft 2018 das, was der VW-Käfer schon 1960 konnte: Mit 100 km/h über die Autobahn zuckeln! Leider ohne Heizung wg. Reichweite.
    Vorzugsweise im Windschatten als Buslutscher oder hinter dem Lkw-Auspuff und laut Elon Musk mit KKW-Strom. KKW und E- Ole!

  7. #27
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    20.535

    Standard AW: Betrügervereine im Internet: Check24, Weltsparen und Zinspilot

    Zitat Zitat von MANFREDM Beitrag anzeigen
    Mal was Neues von Greensill: [Links nur für registrierte Nutzer]



    Idioten schliessen sich zusammen und es wird geprüft. Wieso prüfen die eigentlich nicht, die Verantwortlichen (Bürgermeister, Kämmerer) im Privathaftung zu nehmen?
    man kommt aus dem Staunen nicht heraus, heute in der Politiik sitzen.
    Insgesamt rund 50 Kommunen sollen in Deutschland von der Greensill-Pleite betroffen sein. Für viele könnte es schlimmer kommen. Monheim in Nordrhein-Westfalen hat 38 Millionen Euro bei Greensill angelegt. Bei den beiden hessischen Gemeinden Eschborn und Wiesbaden sind es 35 beziehungsweise 20 Millionen Euro. Das Land Thüringen ist sogar mit 50 Millionen Euro dabei.

  8. #28
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    20.535

    Standard AW: Betrügervereine im Internet: Check24, Weltsparen und Zinspilot

    Lauter Deppen haben heute die Kontrolle über Geld



    CS geht vor die Hunde – und alle schauen zu

    Lukas Hässig ©

    Lukas Hässig / 23.04.2021 Wahnwitzige 20 Milliarden soll Bank im Hedgefund-Skandal riskiert haben, das halbe Kapital. Nun kann man die CS günstig übernehmen.

    Red. Diesen aktuellen Kommentar können wir mit Dank von Inside Pardeplatz übernehmen.

    Kein Aufschrei, keine Empörung, kein Tacheles von Notenbank und Bundesrat. Sondern «back to normal»: So die Lage bei der CS am Tag nach der grossen Zahlenorgie.

    Dabei riskierte die Nummer 2 des Landes das halbe Kapital. 20 Milliarden habe die CS im Archegos-Debakel offen gehabt, schreibt das Wall Street Journal (WSJ).

    CS-Chef Thomas Gottstein dementierte das an der Telefonkonferenz vom Donnerstag nicht. Die Bank würde keine «exakten Zahlen» bestätigen, lediglich dass man einer von drei grossen Brokern gewesen sei und «both long and short positions» gehabt habe, meinte er.

    20-Milliarden-Wette auf einen einzigen Kunden [Links nur für registrierte Nutzer]

  9. #29
    Mitglied Benutzerbild von MANFREDM
    Registriert seit
    03.06.2008
    Ort
    Im Norden der BRD
    Beiträge
    14.294

    Standard AW: Betrügervereine im Internet: Check24, Weltsparen und Zinspilot

    In Bad Schwalbach wird gegen den Bürgermeister ermittelt:

    Die Frankfurter Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen gegen den Schwalbacher Bürgermeister Alexander Immisch (SPD) aufgenommen. Wie eine Sprecherin der Behörde auf Anfrage bestätigte, wurden die Amtsräume im Rathaus von der Polizei durchsucht und dabei Akten und Datenträger sichergestellt. Es bestehe der Verdacht der Untreue. Die Ermittlungen stehen im Zusammenhang mit der Greensill-Pleite. Der Schwalbacher Bürgermeister hatte zu Beginn seiner Amtszeit für die Kommune 19 Millionen Euro bei dem unterdessen insolventen Bankinstitut angelegt.

    Anders als im benachbarten Eschborn, das 30 Millionen Euro bei Greensill angelegt hatte, die nun vermutlich verloren sind, gab es in Schwalbach jedoch einen Magistratsbeschluss vom 11. Februar 2019, demzufolge Festgeldanlagen nur bei Sparkassen, Genossenschaftsbanken und der Bundesbank vorzunehmen sind. Bei diesen Banken sind auch kommunale Einlagen im Falle von Pleiten durch den Staat abgesichert – was bei der Greensill Bank nicht der Fall war.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wird Zeit, dass auch die anderen Bürgermeister zur Verantwortung gezogen werden.
    Der E-Golf schafft 2018 das, was der VW-Käfer schon 1960 konnte: Mit 100 km/h über die Autobahn zuckeln! Leider ohne Heizung wg. Reichweite.
    Vorzugsweise im Windschatten als Buslutscher oder hinter dem Lkw-Auspuff und laut Elon Musk mit KKW-Strom. KKW und E- Ole!

  10. #30
    Lanzmann Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    5.022

    Standard AW: Betrügervereine im Internet: Check24, Weltsparen und Zinspilot

    Monheim, daß die Musels mit Muschien pampert...

    Ich lach' mir schlapp
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenhehre Odin ewig lebt 1. Gylfaginnîng 38
    Schulbildung ist zwar kostenlos, in den meisten Fällen aber umsonst. User amendment

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. ETF-Portfolios bei WELTSPAREN - was haltet ihr von dieser Geldanlage?
    Von Maggie im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.11.2019, 17:38
  2. Die Schuh Betrüger.
    Von mick31 im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 03.03.2016, 18:25
  3. Uri Geller betrügt...
    Von Wolf im Forum Medien
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 17.11.2008, 06:26

Nutzer die den Thread gelesen haben : 89

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben