+ Auf Thema antworten
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 3 4 5 6 7
Zeige Ergebnis 61 bis 68 von 68

Thema: Der Akku - am Beispiel VW

  1. #61
    Mitglied
    Registriert seit
    02.06.2013
    Beiträge
    1.573

    Standard AW: Der Akku - am Beispiel VW

    Zitat Zitat von MANFREDM Beitrag anzeigen
    Der Maddi hat sich einen ID4 kommen lassen:



    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Lieber Maddi allzeit gute Fahrt (A3 TDI) für mich und gutes Laden (ID4) für dich!
    Er wird hoffentlich hier nicht mitgelesen und auf den Olli gehört haben ;-)
    Ein Wald besteht aus lauter Einzelbäumen!

  2. #62
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    17.222

    Standard AW: Der Akku - am Beispiel VW

    Zitat Zitat von Wuehlmaus Beitrag anzeigen

    Man muss aber zugeben, dass auch ein Benziner im alter mehr schluckt. Aber doch nicht so viel.
    Du musst dies im Vergleich sehen - wenn Du einen 300 PS- + X starken Benziner oder Diesel mit Tempo 120, 130 auf der Autobahn bewegst, dann bleibst Du - bei gleichmässigem Tempo - in der Regel deutlich unter der Werksangabe. Bei einem e-Kfz bist Du, vergleichbare Leistung und Geschwindigkeit vorausgesetzt, deutlich über der Werksangabe.

    Es ist halt so - schon im Verbrennerbereich sind die Verbrauchsangaben bei normaler Nutzung Schall und Rauch - im e-Kfz Sektor würden selbst die Gebürder Grimm rot, was hier gelogen wird.
    Ich kann Alles, ausser Hochdeutsch

  3. #63
    CO2-Produzent Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg / Senftenberg
    Beiträge
    50.590

    Standard AW: Der Akku - am Beispiel VW

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Du musst dies im Vergleich sehen - wenn Du einen 300 PS- + X starken Benziner oder Diesel mit Tempo 120, 130 auf der Autobahn bewegst, dann bleibst Du - bei gleichmässigem Tempo - in der Regel deutlich unter der Werksangabe. Bei einem e-Kfz bist Du, vergleichbare Leistung und Geschwindigkeit vorausgesetzt, deutlich über der Werksangabe.

    Es ist halt so - schon im Verbrennerbereich sind die Verbrauchsangaben bei normaler Nutzung Schall und Rauch - im e-Kfz Sektor würden selbst die Gebürder Grimm rot, was hier gelogen wird.
    Habe gerade mal nachgesehen. [Links nur für registrierte Nutzer]:


    Verbrauch Innerorts (NEFZ) 14,5 l/100km
    Verbrauch Außerorts (NEFZ) 7,7 l/100km
    Verbrauch Gesamt (NEFZ)


    Keine Ahnung, wie die auf 7,7 Liter kommen. Bei konstant 130 km/h (bis auf Baustellen natürlich und 30 km Landstraße/Ortsdurchfahrt): 9,0 l
    10,1 l/100km







    Ich bremse auch für Geimpfte

  4. #64
    Mitglied Benutzerbild von MANFREDM
    Registriert seit
    03.06.2008
    Ort
    Im Norden der BRD
    Beiträge
    14.920

    Standard AW: Der Akku - am Beispiel VW

    Immer schön zu Hause laden:

    Risiko beim Laden mit Haushaltsstrom E-Auto schmort Steckdose


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Der E-Golf schafft 2021 das, was der VW-Käfer schon 1960 konnte: Mit 100 km/h über die Autobahn zuckeln! Leider ohne Heizung wg. Reichweite.
    Vorzugsweise im Windschatten als Buslutscher oder hinter dem Lkw-Auspuff und laut Elon Musk mit KKW-Strom.

  5. #65
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    17.222

    Standard AW: Der Akku - am Beispiel VW

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Habe gerade mal nachgesehen. [Links nur für registrierte Nutzer]:


    Verbrauch Innerorts (NEFZ) 14,5 l/100km
    Verbrauch Außerorts (NEFZ) 7,7 l/100km
    Verbrauch Gesamt (NEFZ)


    Keine Ahnung, wie die auf 7,7 Liter kommen. Bei konstant 130 km/h (bis auf Baustellen natürlich und 30 km Landstraße/Ortsdurchfahrt): 9,0 l
    10,1 l/100km







    Durchschnittsverbrauch sind doch 10,1 Liter und da bleibst Du deutlich darunter...mit einem e-Kfz schaffst Du dies bei Tempo 130 eben NICHT, sondern da liegst du über der Werksangabe und zwar deutlich.

    Egal in welchen Stromer Du Deinen Allerwertesten setzt - Du musst bei dem Tempo mit 22, 23 KWh mindestens rechnen und damit liegst Du in Teilen 40, 50, 60 und mehr Prozent über deer Werksangabe. Wäre Oliver ehrlich könnte er dies bestätigen, dass sein e-Golf bei Tempo 130 um die 24 KWh / 100 Kilometer Strom zieht und dies sind fast 100% über der Werksangabe.
    Ich kann Alles, ausser Hochdeutsch

  6. #66
    Mitglied
    Registriert seit
    12.10.2017
    Beiträge
    2.487

    Standard AW: Der Akku - am Beispiel VW

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Du musst dies im Vergleich sehen - wenn Du einen 300 PS- + X starken Benziner oder Diesel mit Tempo 120, 130 auf der Autobahn bewegst, dann bleibst Du - bei gleichmässigem Tempo - in der Regel deutlich unter der Werksangabe. Bei einem e-Kfz bist Du, vergleichbare Leistung und Geschwindigkeit vorausgesetzt, deutlich über der Werksangabe.

    Es ist halt so - schon im Verbrennerbereich sind die Verbrauchsangaben bei normaler Nutzung Schall und Rauch - im e-Kfz Sektor würden selbst die Gebürder Grimm rot, was hier gelogen wird.
    Deswegen bleibe ich bei meinem 340 PS-Diesel aus Schwaben.

  7. #67
    CO2-Produzent Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg / Senftenberg
    Beiträge
    50.590

    Standard AW: Der Akku - am Beispiel VW

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Durchschnittsverbrauch sind doch 10,1 Liter und da bleibst Du deutlich darunter...mit einem e-Kfz schaffst Du dies bei Tempo 130 eben NICHT, sondern da liegst du über der Werksangabe und zwar deutlich.

    Egal in welchen Stromer Du Deinen Allerwertesten setzt - Du musst bei dem Tempo mit 22, 23 KWh mindestens rechnen und damit liegst Du in Teilen 40, 50, 60 und mehr Prozent über deer Werksangabe. Wäre Oliver ehrlich könnte er dies bestätigen, dass sein e-Golf bei Tempo 130 um die 24 KWh / 100 Kilometer Strom zieht und dies sind fast 100% über der Werksangabe.
    Schon klar, war auch eher scherzhaft gemeint: wie kommt man auf 7,7 Liter? Wohl konstant 90 km/h.

    Mein geringster Verbrauch war übrigens etwas über 8 Liter. Aber mit dem älteren V8 mit größerem Hubraum. Soviel zu Fortschritt.

    Mit dem jetzigen Minimalverbrauch 8,5 l.
    Ich bremse auch für Geimpfte

  8. #68
    Москаль Benutzerbild von Dima
    Registriert seit
    17.06.2013
    Ort
    Oblast Rostow, teilweise in Moskau
    Beiträge
    3.623

    Standard AW: Der Akku - am Beispiel VW

    Mein V8 Diesel scheißt auf irgendwelche Akkus.
    "1917: Den Bolschewismus gab es noch nicht, den Hass auf die russische Zivilisation hingegen schon. Der Antikommunismus war lediglich eine logische Fortsetzung des Hasses auf unsere Zivilisation. Nach 1991 hat man jenen Antikommunismus einfach in einen Antirussismus umgewandelt" - Nikolai Starikow

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Tesla reduziert die Akku-Leistung - warum?
    Von BlackForrester im Forum Verkehr / Luft-und Raumfahrt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.07.2019, 11:24
  2. Li-Akku
    Von Brombeere im Forum Computer - Handy - Internet - Multimedia
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.10.2017, 14:50
  3. Galaxy S III Akku
    Von Dornröschen im Forum Computer - Handy - Internet - Multimedia
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 04.10.2016, 16:58

Nutzer die den Thread gelesen haben : 77

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben