+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 47

Thema: Kleingeldabschaffung

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    05.09.2012
    Beiträge
    949

    Standard Kleingeldabschaffung

    Warum hat man immer von einer Abschaffung des Kupfergeldes geschrieben, obwohl meines Wissens die 1 bis 5 Pfennigstücke nur noch mit Kupfer plattiert waren (die Centstücke ebensfalls) und der Kern armseliges Eisen war wie das Notgeld nach dem 1. Wk.?

  2. #2
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    17.846

    Standard AW: Kleingeldabschaffung

    Zitat Zitat von Gratian Beitrag anzeigen
    Warum hat man immer von einer Abschaffung des Kupfergeldes geschrieben, obwohl meines Wissens die 1 bis 5 Pfennigstücke nur noch mit Kupfer plattiert waren (die Centstücke ebensfalls) und der Kern armseliges Eisen war wie das Notgeld nach dem 1. Wk.?
    Ich zahle fast nur mit Münzen. Ich mag Metall. Gerne hätte ich statt des Papiergeldes ebenfalls Münzen aus Silber, Platin und Gold.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  3. #3
    Rassismus besiegt Corona! Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    71.092

    Standard AW: Kleingeldabschaffung

    Die Inflation ist inzwischen dermaßen weit fortgeschritten, dass die Herstellung der kleinen Kupfermünzen mehr kostet, als ihr monetärer Wert ausdrückt!

    Wenn die Gottlosen obenaufkommen, so verbergen sich die Leute; wenn sie aber umkommen, so mehren sich die Gerechten.


    Sprüche 28 Vers 28!

  4. #4
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    17.846

    Standard AW: Kleingeldabschaffung

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen
    Die Inflation ist inzwischen dermaßen weit fortgeschritten, dass die Herstellung der kleinen Kupfermünzen mehr kostet, als ihr monetärer Wert ausdrückt!
    Ja, wahrscheinlich macht es inzwischen mehr Sinn die Scheine loszuwerden und die Münzen zu horten, weil deren Kupferanteil mehr wert ist als aufgedruckt.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    05.09.2012
    Beiträge
    949

    Standard AW: Kleingeldabschaffung

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen
    Die Inflation ist inzwischen dermaßen weit fortgeschritten, dass die Herstellung der kleinen Kupfermünzen mehr kostet, als ihr monetärer Wert ausdrückt!
    Dann gleich Butter bei die Fische und die Münzen in dem Metall stempeln das sie wert sind. Aber dann gäbs nur noch Papier- oder Porzellangeld wie zu Zeiten der Hochinflation. Soll den Leuten vorgemacht werden das eigentlich mit unserem Finanzsystem alles zum Besten steht.
    Den Fortschritt der Inflation kann man übrigens gut im röm. Reich wo um 400 die Denare nur noch zu 3% aus Silber waren, der Rest war Kupfer.

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    05.09.2012
    Beiträge
    949

    Standard AW: Kleingeldabschaffung

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Ich zahle fast nur mit Münzen. Ich mag Metall. Gerne hätte ich statt des Papiergeldes ebenfalls Münzen aus Silber, Platin und Gold.
    Aber Papier verkörpert am Besten den Wert des heutigen Geldes nämlich nichts. Könige zahlen mit Gold, Edelleute mit Silber usw. na du kennst den Spruch

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von WilliN
    Registriert seit
    22.12.2019
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    1.803

    Standard AW: Kleingeldabschaffung

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Ich zahle fast nur mit Münzen. Ich mag Metall. Gerne hätte ich statt des Papiergeldes ebenfalls Münzen aus Silber, Platin und Gold.
    Da muss ich dir zustimmen. Gerne hätte ich 5€ und 10€ Münzen.
    Bei (z.B.) Silber hat man das Gefühl, einen wahren Wert in Händen zu halten.
    "... das ist die Freiheit eines jeden Deutschen"

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von WilliN
    Registriert seit
    22.12.2019
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    1.803

    Standard AW: Kleingeldabschaffung

    Zitat Zitat von Gratian Beitrag anzeigen
    Aber Papier verkörpert am Besten den Wert des heutigen Geldes nämlich nichts. Könige zahlen mit Gold, Edelleute mit Silber usw. na du kennst den Spruch
    Ich habe jetzt nur einen Bericht von 2006 aus der Kronenzeitung parat...

    [Links nur für registrierte Nutzer].

    Der tatsächliche Wert einer Münze setzt sich aus deren Materialwert sowie den Prägungskosten und den Kosten für Arbeitskraft, Maschinen, Transport, Logistik usw. zusammen. Laut Auskunft von Herrn Kubaczek, Betriebsleiter der Münze Österreich, ist der Aufwand für die Herstellung unserer Münzen und Scheine weder ein Gewinn-, noch ein Verlustgeschäft, sondern schlicht und ergreifend kostendeckend.

    Je nach dem Einkaufspreis für Kupfer, Zinn und Messing (Münzen) bzw. Papier und Baumwolle (Scheine) können die Produktionskosten minimal variieren. Im Schnitt kann man aber von folgenden Summen ausgehen:

    1-Cent-Münze
    Die kleinste unserer Münzen ist tatsächlich das einzige Stück, das ihr Geld Wert ist: Die Gesamtkosten für die Herstellung einer solchen Münze liegen bei einem Cent.

    2-Cent-Münze
    Auch die nächstgrößere Variante, die 2-Cent-Münze, ist keinen Cent mehr wert als ihre kleine Schwester. Das drei Gramm schwere Stück, bestehend aus Eisen und Kupfer, kostet in der Produktion ebenfalls einen Cent.

    5-Cent-Münze
    Sie sieht ähnlich aus wie ihre kleineren Verwandten, ist im selben Außmaß magnetisch, hat aber ein höheres Gewicht und einen größeren Durchmesser. Das 5-Cent-Stück ist in Wahrheit genau zwei Cent wert.

    10-Cent-Münze
    In der Zehn-Cent-Münze ist kein Kupfer enthalten. Sie besteht hauptsächlich aus Zinn und Messing. Ihr tatsächlicher Wert liegt bei zwei Cent.

    20-Cent-Münze
    Das "Zwanzgerl" bringt sechs Gramm auf die Waage, hat aber längst nicht den Wert, der drauf steht. Bescheidene drei Cent kostet die Produktion.

    50-Cent-Münze
    Für fünfzig Cent kannst du dir schon was kaufen. Mehr als eine halbe "Kronenzeitung" zum Beispiel. In Wirklichkeit ist die Münze aber nur vier Cent wert.

    1-Euro-Münze
    Die 1-Euro-Münze ist exakt ein Zehntel dessen wert, was man sich dafür kaufen kann. Sie ist eine so genannte Bi-Metall-Münze und besteht hauptsächlich aus Messing und Nickel.

    2-Euro-Münze
    Diese Münze hat die gleichen Bestandteile wie das Ein-Euro-Stück. Ihr Wert ist mit 20 Cent relativ hoch. In Deutschland kostet die Herstellung übrigens nur 13 Cent.

    Euro-Banknoten
    Banknoten zu produzieren, ist im Vergleich zur Herstellung von Münzen, eine relativ günstige Angelegenheit. Sie bestehen großteils aus Baumwolle. Der Fünf-Euro-Schein kostet etwa sieben Cent, der Zehner rund neun Cent. Größere Scheine kommen maximal auf einen realen Wert von 16 Cent.

    "... das ist die Freiheit eines jeden Deutschen"

  9. #9
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    64.529

    Standard AW: Kleingeldabschaffung

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Ich zahle fast nur mit Münzen. Ich mag Metall. Gerne hätte ich statt des Papiergeldes ebenfalls Münzen aus Silber, Platin und Gold.
    Echt? Bei mir genau andersrum. Ich hätts gerne wie die Amis. Mit 1-Euro-Scheinen.

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von mick31
    Registriert seit
    14.02.2010
    Ort
    ABsuRDistan
    Beiträge
    12.309

    Standard AW: Kleingeldabschaffung

    Bargeld ist Freiheit deswegen wollen die Eurokraten das Bargeld abschaffen.

    Wo ist Merkels Stasiakte?

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 63

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben