+ Auf Thema antworten
Seite 223 von 223 ErsteErste ... 123 173 213 219 220 221 222 223
Zeige Ergebnis 2.221 bis 2.223 von 2223

Thema: Impfstoffe für Covid-19

  1. #2221
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    36.003

    Standard AW: Impfstoffe für Covid-19

    Zitat Zitat von Alter Stubentiger Beitrag anzeigen
    Noch mehr Nonsens. Deine Meinung wird allerdings in den einschlägigen Kanälen von einer Unzahl Bots geteilt und weitergeleitet und trifft dann auf Menschen wie dich die bereit sind alles zu glauben was nicht in den üblichen Medien steht. Und dies schon seit Jahren. Schon als die Gerüchte über Zwangs-RFID-Chips in den USA gestreut wurden warst du als einer der ersten dabei die sich empörten. Und seitdem empörst du dich ständig.
    Für dich natürlich noch mehr Nonsens.
    Die Dunkelziffer kann natürlich nur geschätzt werden.
    Das wird in dem Beitrag allerdings schön ausgearbeitet.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    In Großbritannien hat das Joint Committee on Vaccination and Immunisation (JVCI) empfohlen, dass allen schwangeren Frauen der Covid-19-Impfstoff angeboten werden sollte. In den USA gibt die CDC inzwischen an, dass alle schwangeren Frauen den Covid-19-Impfstoff erhalten können, wenn sie dies wünschen. Aber wie genau sind diese Gesundheitsbehörden zu dem Schluss gekommen, dass die Covid-Impfstoffe für die Anwendung während der Schwangerschaft sicher sind?

    Das JVCI sagt, sie seien zu dem Schluss gekommen, dass schwangeren Frauen die Covid-Impfstoffe angeboten werden sollten, weil "in den USA etwa 90.000 schwangere Frauen hauptsächlich mit Impfstoffen von Pfizer und Moderna geimpft wurden und keine Sicherheitsbedenken festgestellt wurden". Aber ist diese Aussage wahr?

    Die neuesten Daten im Rahmen des Vaccine Adverse Event Reporting System (VAERS) in den USA zeigen uns, dass 395 Frauen den Verlust ihres ungeborenen Kindes aufgrund der Covid-Impfstoffe gemeldet haben. Von 90.000 mag das nicht nach viel klingen, aber es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass nur 1% - 10% der Nebenwirkungen tatsächlich an das VAERS-System gemeldet werden, und es gibt einen ernsthaften Rückstau aufgrund der riesigen Menge an Nebenwirkungen, die für die Covid-Impfstoffe gemeldet wurden. Die im VAERS-System dargestellten Daten enthalten also nicht alle Meldungen, die bis zum 21. Mai eingereicht wurden, und Meldungen, die bis in den Januar zurückreichen, werden erst jetzt in das System aufgenommen.

    Woher wissen wir, dass nur 1 % der unerwünschten Wirkungen gemeldet werden? Weil ein Bericht aus dem Jahr 2011, der vom US-Gesundheitsministerium in Auftrag gegeben wurde, dies besagt

    "Unerwünschte Ereignisse durch Medikamente und Impfstoffe sind häufig, werden aber zu wenig gemeldet. Obwohl 25 % der ambulanten Patienten ein unerwünschtes Arzneimittelereignis erleben, werden weniger als 0,3 % aller unerwünschten Arzneimittelereignisse und 1-13 % der schwerwiegenden Ereignisse an die Food and Drug Administration (FDA) gemeldet. Ebenso werden weniger als 1% der unerwünschten Ereignisse bei Impfstoffen gemeldet."

    Das bedeutet also, dass die tatsächliche Zahl der Frauen, die ihr ungeborenes Kind verloren haben, von den angeblichen 90.000, die einen der Covid-Impfstoffe in den USA bekommen haben, irgendwo zwischen 3.950 bis zu 39.500 liegen könnte.

    Das ist ohne Berücksichtigung der 11 (eigentlich 110 - 1.100) Berichte über Totgeburten und 40 (eigentlich 400 - 4.000) Berichte über den Tod des Fötus.

    Wenn das JCVI also sagt, dass in den USA "keine Sicherheitsbedenken identifiziert wurden", lügt es, um es ganz offen zu sagen. Sollte das JCVI nicht dazu raten, allen schwangeren Frauen den Impfstoff anzubieten, weil klinische Studien sagen, dass es sicher ist, dies zu tun? Immerhin erinnern uns die Behörden in Großbritannien immer wieder daran, dass die Covid-Impfstoffe "alle klinischen Studien und Sicherheitsprüfungen durchlaufen haben, die auch alle anderen zugelassenen Medikamente durchlaufen". Nun, um es noch einmal ganz unverblümt zu sagen, das ist eine weitere unverfrorene Lüge.

    Keiner der Covid-Impfstoffe ist lizenziert, sie haben stattdessen eine Notfallzulassung erhalten, die nur gültig ist, wenn es einen erklärten Notstand gibt, d.h. Abriegelungsmaßnahmen. Warum haben sie nur eine Notfallzulassung erhalten? Weil die klinischen Studien der Phase drei für alle Covid-Impfstoffe erst im Jahr 2023 abgeschlossen werden. Wir haben dazu einen ausführlichen Faktencheck erstellt, den Sie hier nachlesen können.

    Das bedeutet, dass es keine Studien gibt, die bestätigen, dass die Covid-Impfstoffe sicher für die Anwendung bei Schwangeren sind, wie die britische Regierung bestätigte, als der Pfizer mRNA-Impfstoff im Dezember 2020 eine Notfallzulassung erhielt.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Trotzdem gehen die Vergiftungen weiter.
    Es ging und geht nicht um Gesundheit.
    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

  2. #2222
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    8.773

    Standard AW: Impfstoffe für Covid-19

    Zitat Zitat von DonauDude Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    So...ich arbeite in einer ärztlichen Bereitschaftspraxis. Beim Durchsehen der Tageslisten zwecks abrechnungstechnischen Dingen sehe ich seit April jede Woche 5-10 Patienten in der Woche auf der Liste, welche wegen leichteren bis schwereren Impfnebenwirkungen zu uns kommen. Von Schüttelfrost bis Sinusvenenthrombose mit Schlaganfall...
    Heute hab ich mir in der Liste der letzten 2 Wochen die Mühe gemacht, die einzeln mal raus zu schreiben:
    Es sind 11!

    1. 2. MODERNA--->Atemnot 30 Jahre/weiblich
    2. Impfstoff unbekannt---->Beinvenenthr. 74 Jahre/weiblich
    3. Biontech----> Beinvenenthr. 76 Jahre/weiblich
    4. 2. Biontech----> Beinvenenthr. 26 Jahre/weiblich
    5. 2. Moderna---> Erkältungssympt., Kopfschmerzen, Gliederschmerzen 56 Jahre/weiblich
    6. AsraZeneca---> multiple Blutergüsse 67 Jahre/weiblich
    7. 1. Biontech---> Erkältungssympt., Kopf-/ Gliederschm, Panikattacken 36 Jahre/weiblich
    8. 1. Biontech ---> Hautausschlag bd. Hände/Arme 31 Jahre/ weiblich
    9. 2. Biontech---> Beinvenenthr. 81 Jahr/weiblich
    10. 2. Biontech---> Blut im Stuhl am Tag der Impfung 50 Jahre/ männlich
    11. 2. Biontech -> Gürtelrose 49 Jahre / männlich

    Wie gesagt, das sind 2 Wochen!
    Und von uns wird NICHTS ans PEI gemeldet! Was mit denen passiert, die stationär eingewiesen werden wegen den Beschwerden weiss ich nicht.
    Wir hatten auch schon eine 38jährige mit Sinusvenenthrombose/ Schlaganfall nach Astrazeneca und eine 24jährige mit Lungenembolie...

    Der Impfstatus wird nicht generell erfasst. Es kommt darauf an welcher Arzt Dienst hat. Die einen fragen wohl danach, die anderen nicht. Manchmal sagen es auch die Patienten von sich aus.

    Ort: DE, Rheinland Pfalz
    Genau der waere aber von allergroessten Interesse, wenn es ums Patientenwohl gehen wuerde.

    Zitat Zitat von Buella Beitrag anzeigen
    Für dich natürlich noch mehr Nonsens.
    Die Dunkelziffer kann natürlich nur geschätzt werden.
    Das wird in dem Beitrag allerdings schön ausgearbeitet.
    Trotzdem gehen die Vergiftungen weiter.
    Es ging und geht nicht um Gesundheit.
    Fuer den Vollpfosten ist alles Nonsens, was nicht seiner Sicht der Dinge, also der vermeintlichen Mehrheitsmeinung und dem akademischen Konsens entspricht. Da muss sich erst der Wind drehen, bis der zu neuen "Einsichten" kommt. Dann will er das natuerlich schon immer ganz genau gewusst haben. Ein grosser Anteil von Menschen ist freilich so. Wobei der Grossteil da eher die Klappe haelt und zugibt es nicht zu wissen.... Dann gibts aber immer wieder Schlaumeier, die durch Medienzirkus, Verlautbarungen von Autoritaetsfiguren usw. sich befluegelt fuehlen, da mal "eine eigene Meinung" zu haben.
    Wahrheit Macht Frei!

  3. #2223
    Mitglied Benutzerbild von hamburger
    Registriert seit
    09.08.2012
    Beiträge
    11.408

    Standard AW: Impfstoffe für Covid-19

    Zitat Zitat von Rhino Beitrag anzeigen
    Genau der waere aber von allergroessten Interesse, wenn es ums Patientenwohl gehen wuerde.


    Fuer den Vollpfosten ist alles Nonsens, was nicht seiner Sicht der Dinge, also der vermeintlichen Mehrheitsmeinung und dem akademischen Konsens entspricht. Da muss sich erst der Wind drehen, bis der zu neuen "Einsichten" kommt. Dann will er das natuerlich schon immer ganz genau gewusst haben. Ein grosser Anteil von Menschen ist freilich so. Wobei der Grossteil da eher die Klappe haelt und zugibt es nicht zu wissen.... Dann gibts aber immer wieder Schlaumeier, die durch Medienzirkus, Verlautbarungen von Autoritaetsfiguren usw. sich befluegelt fuehlen, da mal "eine eigene Meinung" zu haben.
    Niemand weiß genau, was alles die Gentherapie bewirken kann...da auch keine Langzeiterprobung stattgefunden hat....
    Wer an dem Feldversuch teilnimmt wird sich wundern. Wie beim Rauchen bekommt nicht jeder Lungenkrebs, aber jeder schädigt sein Immumsystem hier....

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Coronavirus - Covid 19 - Teil 2
    Von ABAS im Forum Themen des Tages - aktuelle Schlagzeilen
    Antworten: 83053
    Letzter Beitrag: Heute, 08:10
  2. Coronavirus - Covid-19
    Von autochthon im Forum Themen des Tages - aktuelle Schlagzeilen
    Antworten: 86220
    Letzter Beitrag: 01.12.2020, 15:53
  3. Covid-23 Thriller „Songbird“
    Von Differentialgeometer im Forum Medien
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.11.2020, 21:30
  4. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.05.2020, 14:35
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.01.2015, 18:02

Nutzer die den Thread gelesen haben : 243

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben