+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: UFOs - New York Times steigt in die Diskussion um UFOs ein

  1. #1
    uffbasse! Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    27.838

    Standard UFOs - New York Times steigt in die Diskussion um UFOs ein

    Neuerdings ist es kein Thema mehr nur für Spinner und Aluhutträger, für Anhänger der Präastronautik eh schon lange nicht mehr, die Existenz von UFOs!
    Sie scheinen tatsächlich da zu sein, aktuell!
    Präastronautiker glauben ja, dass die Erde schon lange von UFOs besucht wird. Der moderne Mensch als Hybridwesen quasi selber von Außerirdischen/Extraterrestischen abstammt.

    Außerirdische Raumschiffe im Besitz? Pentagon untersucht doch…

    Außerirdische Raumschiffe im Besitz?
    Pentagon untersucht doch UFO-Sichtungen


    Die US-Regierung lässt doch untersuchen, was es mit UFO-Sichtungen auf sich hat. Ergebnisse sollen öffentlich werden. Insider versprechen sich sensationelles.

    Das US-Verteidigungsministerium lässt doch weiterhin Sichtungen unbekannter Flugobjekte (UFOs) analysieren und will die Ergebnisse zumindest teilweise sogar veröffentlichen – eventuell mit sensationellen Einblicken. Das zumindest legt die New York Times nahe, die sich des Themas bereits seit einer Weile angenommen hat. Aktuell berichtet die US-Zeitung nun unter Berufung auf mehrere namentlich genannte Quellen, dass in den USA nicht nur das Militär, sondern möglicherweise sogar Privatfirmen Zugriff auf außerirdische Gefährte haben. Im Geheimen sollen bereits Materialien untersucht worden seien, "die wir nicht selbst machen können".

    "Nicht von dieser Erde"

    Wie [Links nur für registrierte Nutzer], hat das Pentagon eine Arbeitsgruppe mit dem Namen "Unidentified Aerial Phenomenon Task Force" eingerichtet, die die Sammlung von und die Berichterstattung über UFO-Sichtungen standardisieren soll. Einige der dort gesammelten Erkenntnisse sollen demnach öffentlich gemacht werden. Personen, die mit den eingestellten Vorgängerprogrammen zu tun hatten, hoffen nun darauf, dass in diesem Rahmen auch Beweise für außerirdische Raumfahrzeuge gesucht werden, die die Erde besucht haben, schreibt die Zeitung. Den Verantwortlichen gehe es aber vor allem um Hinweise auf mögliche technologische Durchbrüche anderer irdischer Nationen.

    Der wohl prominenteste Unterstützer derartiger Vorhaben zur UFO-Forschung in den USA ist der ehemalige Fraktionschef der Demokraten im US-Senat Harry Reid. Der New York Times versicherte der nun, dass er davon ausgeht, dass Abstürze ungeklärter Natur stattgefunden haben. Die Überreste sollten untersucht werden, fordert er.. Es gebe mehr oder weniger glaubhafte Berichte über solche Materialien, die im Besitz der Regierung und privater Unternehmen seien. Deutlicher wird der Astrophysiker Eric Davis, der als Berater für das US-Verteidigungsministerium gearbeitet hat. Er habe noch im März geheime Vorträge im Pentagon gehalten, in denen es um die Sicherstellung von "außerweltlichen Vehikeln" ging, "die nicht auf dieser Erde gemacht wurden". Von ihm stammt auch die Einschätzung, dass einige der analysierten Materialien nicht von Menschen gemacht werden können.
    Ganzer Beitrag: [Links nur für registrierte Nutzer]


    No Longer in Shadows, Pentagon’s U.F.O.
    Unit Will Make Some Findings Public


    For over a decade, the program, now tucked inside the Office of Naval Intelligence, has discussed mysterious events in classified briefings.
    [Links nur für registrierte Nutzer][Links nur für registrierte Nutzer]
    "Politiker und Journalisten. Das sind beides Kategorien von Menschen, denen gegenüber größte Vorsicht geboten ist: Denn beide reichen vom Beinahe-Staatsmann zu Beinahe-Verbrechern. Und der Durchschnitt bleibt Durchschnitt."

    Helmut Schmidt In einer Rede vor Studenten in Freiburg, 1995

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2018
    Ort
    Autobahn in Deutschland
    Beiträge
    9.228

    Standard AW: UFOs - New York Times steigt in die Diskussion um UFOs ein

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Neuerdings ist es kein Thema mehr nur für Spinner und Aluhutträger, für Anhänger der Präastronautik eh schon lange nicht mehr, die Existenz von UFOs!
    Sie scheinen tatsächlich da zu sein, aktuell!
    Präastronautiker glauben ja, dass die Erde schon lange von UFOs besucht wird. Der moderne Mensch als Hybridwesen quasi selber von Außerirdischen/Extraterrestischen abstammt.



    Ganzer Beitrag: [Links nur für registrierte Nutzer]



    [Links nur für registrierte Nutzer][Links nur für registrierte Nutzer]
    Ist Corona eventuell als Testlauf von Medizinern/Forschern aus fremden Galaxien zur Erde importiert worden?
    Pommes frites-Belgisches Weltkulturerbe

  3. #3
    uffbasse! Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    27.838

    Standard AW: UFOs - New York Times steigt in die Diskussion um UFOs ein

    Mysteriöse Luftraumverletzung

    Sichtungen nehmen zu: US Navy veröffentlicht drei Ufo-Videos


    Militär reagiert mit der Verbreitung der unscharfen Aufnahmen auf Fragen in der Öffentlichkeit über Ursprung und Natur der "ungeklärten Luftphänomene"
    28. April 2020, 12:20

    Washington – Von den meisten Menschen belächelt, werden Ufo-Phänomene von den Behörden der USA durchaus ernst genommen, in der Regel freilich unter der Annahme, dass die unbekannten Flugobjekte irdischen Ursprungs sind und eine potenzielle Bedrohung darstellen könnten. Von Besuchen durch Außerirdische gehen Militär und Geheimdienste dagegen zumindest offiziell nicht aus.
    So sieht das unter anderem auch Edward Snowden. Während seiner Tätigkeit bei den US-Geheimdiensten hatte der ehemalige CIA-Mitarbeiter Zugang zu streng geheimen Daten, an die außerhalb eines verhältnismäßig kleinen Personenkreises niemand herankam. Nach eigenen Angaben suchte er dabei auch [Links nur für registrierte Nutzer] – allerdings erfolglos: "Um das einmal festzuhalten: Aus meiner Sicht haben Außerirdische bislang [Links nur für registrierte Nutzer], oder zumindest haben sie nicht die US-Geheimdienste kontaktiert."

    Mehr Ufo-Sichtungen

    Immer wieder treten Behörden, Militärs und Geheimdienste in der Hoffnung auf Mithilfe auch mit entsprechenden Aufnahmen an die Öffentlichkeit. Weitere Dokumente und Hintergrundinformationen über die "ungeklärten Luftphänomene", so die offizielle sprachliche Regelung des US-Militärs, bleiben dagegen als "geheim" oder "streng geheim" meist weiterhin unter Verschluss.

    weiter auf:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "Politiker und Journalisten. Das sind beides Kategorien von Menschen, denen gegenüber größte Vorsicht geboten ist: Denn beide reichen vom Beinahe-Staatsmann zu Beinahe-Verbrechern. Und der Durchschnitt bleibt Durchschnitt."

    Helmut Schmidt In einer Rede vor Studenten in Freiburg, 1995

  4. #4
    Pro Veritas Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    54.570

    Standard AW: UFOs - New York Times steigt in die Diskussion um UFOs ein

    Um an das Thema anzuknüpfen:

    Da reisen also vor über 70 Jahren Ausserirdische über Lichtjahre hinweg mit einem Raumschiff zur Erde, versuchen dann in der amerikanischen Area 51 zu landen, sind dabei aber so doof und legen eine Bruchlandung hin, die sich gewaschen hat?

    Naja, die meisten Amis - und besonders diese beknackte New York Times - hatten immer schon ein ziemlich gestörtes Verhältnis zur Wirklichkeit.

    Sommerloch?
    Eine neues Highlight der politischen Diskussion im HPF:

    "War wohl eine Art Endlösung, nun die neuen Regenfälle zu nutzen, mit Vorsatz das Gebiet nochmal zu fluten, um Gebäude zu zerstören, unerwünschte Leute los zu werden und vor allem Aufbauhilfen zu bekommen. Warum wurden die Einwohner nicht gewarnt, wenn die Talsperren voll sind und man 2018 auch schon ein Problem hatte, aber auch 1910 usw...."

  5. #5
    Sprecher der Verderbten Benutzerbild von Fortuna
    Registriert seit
    06.01.2014
    Ort
    Republik der Strolche / Packistan
    Beiträge
    13.245

    Standard AW: UFOs - New York Times steigt in die Diskussion um UFOs ein

    Zitat Zitat von BrüggeGent Beitrag anzeigen
    Ist Corona eventuell als Testlauf von Medizinern/Forschern aus fremden Galaxien zur Erde importiert worden?

    Möglich, daß die ein pest-control-team losgeschickt haben um den Planeten erst mal von zweibeinigen Schädlingen zu befreien, bevor die Siedler kommen.
    Mein Europa ist nicht eure EUdSSR
    Null Loyalität für Buntland
    - Mein Land heißt Deutschland -
    Mein Feind heißt brd - je suis Naht-Zieh
    Die Einzigen, die anständig zu mir waren als es mir schlecht ging waren die Rechten

  6. #6
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    95.643

    Standard AW: UFOs - New York Times steigt in die Diskussion um UFOs ein

    Dieter Nuhr, Oliver Welke, Mathias Richling, Günter Grünwald, und Helmut Schleich werden diesen Strang mit "Wollust u. Freude" zur Kenntnis nehmen.
    DEM DEUTSCHEN VOLKE
    Für viele nur noch Gespött, für die AfD noch immer Verpflichtung !

  7. #7
    uffbasse! Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    27.838

    Standard AW: UFOs - New York Times steigt in die Diskussion um UFOs ein

    Kollisionsgefahr befürchtet

    Acht neue UFO-Sichtungen: Gefahrenberichte der US-Navy werfen Fragen auf



    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Vielleicht will man auch ein neues "Pearl Harbor" aufbauen.....Nur diesmal sind es keine Japaner sondern Chinesen die Amerika bedrohen!

    "Politiker und Journalisten. Das sind beides Kategorien von Menschen, denen gegenüber größte Vorsicht geboten ist: Denn beide reichen vom Beinahe-Staatsmann zu Beinahe-Verbrechern. Und der Durchschnitt bleibt Durchschnitt."

    Helmut Schmidt In einer Rede vor Studenten in Freiburg, 1995

  8. #8
    Alles gesagt.... Benutzerbild von Rolf1973
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    11.361

    Standard AW: UFOs - New York Times steigt in die Diskussion um UFOs ein

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Um an das Thema anzuknüpfen:

    Da reisen also vor über 70 Jahren Ausserirdische über Lichtjahre hinweg mit einem Raumschiff zur Erde, versuchen dann in der amerikanischen Area 51 zu landen, sind dabei aber so doof und legen eine Bruchlandung hin, die sich gewaschen hat?

    Nach x Jahren am Steuer wäre unsereins auch zu müde, um noch ordentlich zu landen oder einzuparken.

    Ich glaube an die Existenz von außerirdischem Leben auf fernen Planeten, aber nicht an die Möglichkeit, uns mit Raumschiffen zu erreichen.

    Außerdem gibt es immer mehr Leute, bei denen man denkt "die sind nicht von dieser Welt/aus diesem Universum" und die man ins Pfefferland eines weit entfernten Planeten wünscht.

    Wer solche Mitunmenschen hat, braucht keine Aliens!
    „Den Multikulturalismus ein gescheitertes Konzept zu nennen, ist eine Verharmlosung! Es handelt sich um eine menschenverachtende, asoziale, volks- und staatsfeindliche, antidemokratische und gewalttätige Praxis!"-Thorsten Hinz

    Abwärts immer, aufwärts nimmer!




  9. #9
    Sprecher der Verderbten Benutzerbild von Fortuna
    Registriert seit
    06.01.2014
    Ort
    Republik der Strolche / Packistan
    Beiträge
    13.245

    Standard AW: UFOs - New York Times steigt in die Diskussion um UFOs ein

    Zitat Zitat von Rolf1973 Beitrag anzeigen
    Nach x Jahren am Steuer wäre unsereins auch zu müde, um noch ordentlich zu landen oder einzuparken.

    Ich glaube an die Existenz von außerirdischem Leben auf fernen Planeten, aber nicht an die Möglichkeit, uns mit Raumschiffen zu erreichen.

    Außerdem gibt es immer mehr Leute, bei denen man denkt "die sind nicht von dieser Welt/aus diesem Universum" und die man ins Pfefferland eines weit entfernten Planeten wünscht.

    Wer solche Mitunmenschen hat, braucht keine Aliens!
    Wenn die über galaxienüberwindende Hochtechnologie verfügen, haben die bestimmt auch einen Müdigkeitswarner in ihrem Raum-SUV. Hat ja heute schon fast jede lumpige C-Klasse.

    Mein Europa ist nicht eure EUdSSR
    Null Loyalität für Buntland
    - Mein Land heißt Deutschland -
    Mein Feind heißt brd - je suis Naht-Zieh
    Die Einzigen, die anständig zu mir waren als es mir schlecht ging waren die Rechten

  10. #10
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    95.643

    Standard AW: UFOs - New York Times steigt in die Diskussion um UFOs ein

    Jedenfalls sollte sich der Erdenmensch nicht anmaßen, alles zu wissen.
    Im Gesamtuniversum ist der Erdenmensch sicherlich nur ein unbedeutender, und unwichtiger kleiner "Furz".
    DEM DEUTSCHEN VOLKE
    Für viele nur noch Gespött, für die AfD noch immer Verpflichtung !

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. UFO'loge ruft UFOs vor Menschenmengen zusammen
    Von Candymaker im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.02.2015, 17:07
  2. UFOs so real wie unsere Nasenspitze!!!
    Von Candymaker im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.06.2013, 20:40
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.03.2009, 12:11
  4. Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 30.10.2008, 00:47

Nutzer die den Thread gelesen haben : 45

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben