User in diesem Thread gebannt : Daggu, Heisenberg, nurmalso2.0 and Blaz


+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 38 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 375

Thema: Papst: Prostitution als Ausdruck einer kranken Gesellschaft

  1. #1
    Exorzist Benutzerbild von Krabat
    Registriert seit
    17.06.2004
    Beiträge
    26.531

    Standard Papst: Prostitution als Ausdruck einer kranken Gesellschaft

    Der liebe heilige Vater der Kirche unseres Herrn Jesus Christus hat uns ermahnt, daß Prostitution ein Ausdruck einer kranken Gesellschaft ist.

    Unschuldiges Leben wird gedemütigt, um die Kassen von perversen Luden und Zuhältern zu füllen.

    Käuflicher Sex ist Versklavung und ein widerliches Laster. Frauen als Ware zu benutzen ist eine pathologische Krankheit.

    Franziskus verglich Prostituierte mit Jesus Christus. Es seien "gekreuzigte Frauen".

    Als Christen müssen wir daran arbeiten, den männlichen Schweinen, die an der sexuellen Unterdrückung der Frau arbeiten und daran verdienen den gesellschaftlichen garaus zu machen. Haben sich solche Schweine erst einmal daran gewöhnt Frauen zu entmenschlichen, ist die Hemmschwelle Kinder als Prostituierte zu mißbrauchen, gering. Das sehen wir an den Epsteins und anderen Perversen dieser Menschenklasse.


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Weißes Leben zählt.

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    23.809

    Standard AW: Papst: Prostitution als Ausdruck einer kranken Gesellschaft

    Zitat Zitat von Krabat Beitrag anzeigen
    Der liebe heilige Vater der Kirche unseres Herrn Jesus Christus hat uns ermahnt, daß Prostitution ein Ausdruck einer kranken Gesellschaft ist.

    Unschuldiges Leben wird gedemütigt, um die Kassen von perversen Luden und Zuhältern zu füllen.

    Käuflicher Sex ist Versklavung und ein widerliches Laster. Frauen als Ware zu benutzen ist eine pathologische Krankheit.

    Franziskus verglich Prostituierte mit Jesus Christus. Es seien "gekreuzigte Frauen".

    Als Christen müssen wir daran arbeiten, den männlichen Schweinen, die an der sexuellen Unterdrückung der Frau arbeiten und daran verdienen den gesellschaftlichen garaus zu machen. Haben sich solche Schweine erst einmal daran gewöhnt Frauen zu entmenschlichen, ist die Hemmschwelle Kinder als Prostituierte zu mißbrauchen, gering. Das sehen wir an den Epsteins und anderen Perversen dieser Menschenklasse.


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Ich befürchte, nach den Gesetzen, die ein Herr Habeck von den Grünen parat hält, wenn er mal ganz alleine regieren darf, daß man den Leuten einreden wird, sexueller Mißbrauch von Säuglingen wäre was ganz Normales und Drogen für Kinder ab 2 Jahren doch ganz natürlich - Und da man jetzt auch an die Zeitungen geht, dann gäbe es nur noch Zeitungen ganz nachdem Maß der Grünen und alle müßten sie kaufen - also alle nur das ND oder die sueddeutsche oder die Frankfurter Rundschau oder dann nur noch die kommunistischen Blätter, die es dann verordnet gibt. Wie in der DDR das ND - riesengroß - für alle Genossen und Genosse wird man automatisch mit der Geburt und hat nur noch das zu glauben, was der Staat dir vorgibt.

    Und alle schreien hurra wie in China - und alle lächeln automatisch und alles werden so genbearbeitet, daß sie alle gleich groß sind und alle gleich aussehen - die Zinnsoldaten lassen grüßen.

    Eigentlich hört sich das alles wie ein Witz an und ich weiß nicht, worüber ich mich mehr amüsieren soll. Über eine allmählich kaputter werdende Gesellschaft oder die Erwartung, in 100 Jahren ist das alles vorbei.

    Vielleicht wird dem Mann auch eine Prostituierte verordnet - alles auf Zuteilung.

    Ich weiß nicht, was uns noch erwartet - aber alles hat scheinbar seine Zeit - wir lernen dann, wie es nicht sein soll - bis sich einige aufraffen für die nächsten Revolutionen und dann geht es immer weiter.

    Endlos ?
    Atemlos ?
    Hilflos ?

    Es wird erst mal die Moral abgeschafft - die hat nichts zu suchen in einer Welt mit Vorgaben, die einem Irrenhaus entspringen.

    Hat schon Jemand mal in einen Abgrund geschaut ?

    Es soll arg duster dort sein - ....aber vielleicht brauchen die Menschen erst mal wieder das Dunkle, wir hatten ja in Europa schon lange keinen Krieg mehr, bei dem wir hungern, leiden, sterben.

    Was mich sowieso erschreckt, ist, daß es zu viele Menschen gibt, die Kinder mißbrauchen und sich dabei noch wohl zu fühlen scheinen. Die nicht weiter denken, denen alles egal ist.

  3. #3
    libertär Benutzerbild von Vitalienbruder
    Registriert seit
    08.01.2016
    Ort
    Gotland
    Beiträge
    2.117

    Standard AW: Papst: Prostitution als Ausdruck einer kranken Gesellschaft

    Zitat Zitat von Krabat Beitrag anzeigen
    Der liebe heilige Vater der Kirche unseres Herrn Jesus Christus hat uns ermahnt, daß Prostitution ein Ausdruck einer kranken Gesellschaft ist.

    Unschuldiges Leben wird gedemütigt, um die Kassen von perversen Luden und Zuhältern zu füllen.

    Käuflicher Sex ist Versklavung und ein widerliches Laster. Frauen als Ware zu benutzen ist eine pathologische Krankheit.

    Franziskus verglich Prostituierte mit Jesus Christus. Es seien "gekreuzigte Frauen".

    Als Christen müssen wir daran arbeiten, den männlichen Schweinen, die an der sexuellen Unterdrückung der Frau arbeiten und daran verdienen den gesellschaftlichen garaus zu machen. Haben sich solche Schweine erst einmal daran gewöhnt Frauen zu entmenschlichen, ist die Hemmschwelle Kinder als Prostituierte zu mißbrauchen, gering. Das sehen wir an den Epsteins und anderen Perversen dieser Menschenklasse.


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Dieser "liebe heilige Vater" fördert aber selber die Vergewaltigung europäischer, christlicher Frauen und Kinder durch die beharrliche Forderung nach der Überschwemmung Europas durch islamische Araber und Neger, deren Zehen er auch gerne lutscht (siehe [Links nur für registrierte Nutzer]). Als Verräter am Kirchenvolk und dessen Zuhälter ist er daher als abscheulicher Ketzer und Vertreter Satans zu betrachten, der für immer verflucht und verdammt gehört, ebenso wie der Kölner Schweinepriester Wölky.
    Die Machtgrundlage der Elite: das verzinste Schuldgeldsystem: https://youtu.be/H3DGEG3lOPk
    Wer das Geldsystem nicht versteht, bleibt politisch inkompetent!!!

  4. #4
    Exorzist Benutzerbild von Krabat
    Registriert seit
    17.06.2004
    Beiträge
    26.531

    Standard AW: Papst: Prostitution als Ausdruck einer kranken Gesellschaft

    Zitat Zitat von Vitalienbruder Beitrag anzeigen
    Dieser "liebe heilige Vater" fördert aber selber die Vergewaltigung europäischer, christlicher Frauen und Kinder durch die beharrliche Forderung nach der Überschwemmung Europas durch islamische Araber und Neger, deren Zehen er auch gerne lutscht (siehe [Links nur für registrierte Nutzer]). Als Verräter am Kirchenvolk und dessen Zuhälter ist er daher als abscheulicher Ketzer und Vertreter Satans zu betrachten, der für immer verflucht und verdammt gehört, ebenso wie der Kölner Schweinepriester Wölky.
    Das ist satanisches Gerede. Du bist ein Satanist und ein Beleidiger. Du dienst dem Satan. Hinfort mit Dir.
    Weißes Leben zählt.

  5. #5
    Ehemals Genesis Benutzerbild von Blaz
    Registriert seit
    01.05.2019
    Beiträge
    2.404

    Standard AW: Papst: Prostitution als Ausdruck einer kranken Gesellschaft


  6. #6
    Exorzist Benutzerbild von Krabat
    Registriert seit
    17.06.2004
    Beiträge
    26.531

    Standard AW: Papst: Prostitution als Ausdruck einer kranken Gesellschaft

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    Ich befürchte, nach den Gesetzen, die ein Herr Habeck von den Grünen parat hält, wenn er mal ganz alleine regieren darf, daß man den Leuten einreden wird, sexueller Mißbrauch von Säuglingen wäre was ganz Normales und Drogen für Kinder ab 2 Jahren doch ganz natürlich - Und da man jetzt auch an die Zeitungen geht, dann gäbe es nur noch Zeitungen ganz nachdem Maß der Grünen und alle müßten sie kaufen - also alle nur das ND oder die sueddeutsche oder die Frankfurter Rundschau oder dann nur noch die kommunistischen Blätter, die es dann verordnet gibt. Wie in der DDR das ND - riesengroß - für alle Genossen und Genosse wird man automatisch mit der Geburt und hat nur noch das zu glauben, was der Staat dir vorgibt.

    Und alle schreien hurra wie in China - und alle lächeln automatisch und alles werden so genbearbeitet, daß sie alle gleich groß sind und alle gleich aussehen - die Zinnsoldaten lassen grüßen.

    Eigentlich hört sich das alles wie ein Witz an und ich weiß nicht, worüber ich mich mehr amüsieren soll. Über eine allmählich kaputter werdende Gesellschaft oder die Erwartung, in 100 Jahren ist das alles vorbei.

    Vielleicht wird dem Mann auch eine Prostituierte verordnet - alles auf Zuteilung.

    Ich weiß nicht, was uns noch erwartet - aber alles hat scheinbar seine Zeit - wir lernen dann, wie es nicht sein soll - bis sich einige aufraffen für die nächsten Revolutionen und dann geht es immer weiter.

    Wir sind auf dem Weg in eine marxistische antichristliche Diktatur. Die Zeichen sind da.

    Endlos ?
    Atemlos ?
    Hilflos ?

    Es wird erst mal die Moral abgeschafft - die hat nichts zu suchen in einer Welt mit Vorgaben, die einem Irrenhaus entspringen.

    Hat schon Jemand mal in einen Abgrund geschaut ?

    Es soll arg duster dort sein - ....aber vielleicht brauchen die Menschen erst mal wieder das Dunkle, wir hatten ja in Europa schon lange keinen Krieg mehr, bei dem wir hungern, leiden, sterben.

    Was mich sowieso erschreckt, ist, daß es zu viele Menschen gibt, die Kinder mißbrauchen und sich dabei noch wohl zu fühlen scheinen. Die nicht weiter denken, denen alles egal ist.
    Es geht nicht nur um Habeck, sondern auch um Beck. Gerade hat Beck den Attila Hildmann angegriffen, von dem man halten kann was man will. Er hat ihn angezeigt wegen Morddrohung, weil Hildmann gesagt hat, sollte er mal Reichskanzler sein, werde er Beck durch Tritte in die Eier öffentlich hinrichten lassen. Große Aufregung wegen gar nichts!

    Die Grünen wollen nur nicht, daß man weiß wieviele Pädophile der Beck- und Daniel Kohn-Bandit-Klasse da rumlaufen.

    Und Bundestagsabgeordnete flankieren das.
    Weißes Leben zählt.

  7. #7
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    15.066

    Standard AW: Papst: Prostitution als Ausdruck einer kranken Gesellschaft

    Zitat Zitat von Blaz Beitrag anzeigen
    Küsst er da den Freiern die Füße ?
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  8. #8
    Exorzist Benutzerbild von Krabat
    Registriert seit
    17.06.2004
    Beiträge
    26.531

    Standard AW: Papst: Prostitution als Ausdruck einer kranken Gesellschaft

    Zitat Zitat von Blaz Beitrag anzeigen
    [IMG]
    Den Blaz wollte ich schon seit einiger Zeit ein Arschlochnennen. Habe das per PN jetzt gemacht und ihm empfohlen das zu melden. Solche Idioten gehen mir einfach auf die Nerven. Können kein Thema behandeln. Wie ich dieses dumme Gesöcks doch hasse.
    Weißes Leben zählt.

  9. #9
    Valar morghulis Benutzerbild von Schlummifix
    Registriert seit
    05.04.2014
    Ort
    Zentrum für politische Blödheit
    Beiträge
    24.445

    Standard AW: Papst: Prostitution als Ausdruck einer kranken Gesellschaft

    War der nicht Türsteher gewesen, im Puff

  10. #10
    Exorzist Benutzerbild von Krabat
    Registriert seit
    17.06.2004
    Beiträge
    26.531

    Standard AW: Papst: Prostitution als Ausdruck einer kranken Gesellschaft

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Küsst er da den Freiern die Füße ?
    Dieselbe Scheiße. Nichtsnutziges Gesindel. Dummheit im Quadrat.
    Weißes Leben zählt.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1015
    Letzter Beitrag: 19.11.2014, 13:44
  2. Der Irrsinn einer verlorenen Gesellschaft
    Von Tavistock im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 28.11.2011, 03:28
  3. Degeneration einer Gesellschaft
    Von bernhard44 im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 14.11.2009, 03:51
  4. Bankrotterklärung einer gesellschaft
    Von Tanzwut im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 19.10.2009, 06:18
  5. Tatort am 14.10.Verfall einer Gesellschaft
    Von Fiel im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.10.2007, 15:10

Nutzer die den Thread gelesen haben : 178

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben