User in diesem Thread gebannt : Daggu and Heisenberg


+ Auf Thema antworten
Seite 18 von 22 ErsteErste ... 8 14 15 16 17 18 19 20 21 22 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 171 bis 180 von 211

Thema: Kirchenaustritte auf historischem Höchststand

  1. #171
    Superspreader
    Registriert seit
    24.02.2008
    Beiträge
    22.470

    Standard AW: Kirchenaustritte auf historischem Höchststand

    Zitat Zitat von cornjung Beitrag anzeigen
    Häh ? Von was träümst du ? Die Krabats, Luschen, Pädos, Theologen, Schnullis, Schwuchteln die Macht erlangen ? Macht über kleine Jungs ? Die können unschudige und wehrlose Frauen foltern und kleinen Ministranten- Jungs in den Arsch ficken und sonst gor nix.
    Du gehst von falschen Voraussetzungen aus. Die BRD ist nicht der Mittelpunkt der Christenwelt. Es gibt noch andere, wehrhaftere Christen als die verweichlichten Deutschen.
    Ich respektiere Frauen ... als Idee!

  2. #172
    Resteverwerter Benutzerbild von brain freeze
    Registriert seit
    27.06.2013
    Ort
    District 9
    Beiträge
    14.270

    Standard AW: Kirchenaustritte auf historischem Höchststand

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen
    Bei den orthodoxen Christen sehe ich nur eine Chance für die in Putins Einflussbereich, sich Roms Griff zu entziehen. Hast du nicht gesehen, was mit der ukrainischen orthodoxen Kirche passiert ist? Da hat der Vatikan sich schön zurück gehalten, aber das alles mit Argusaugen verfolgt. Für alle orthodoxen Kirchen im europäischen Bereich sehe ich schwarz.
    Ja das kann freilich sein, ich denke sogar, daß Rom seine schmutzigen Finger bei dieser Spaltung mit drin hat. Konstantinopel ist in gewisser Weise wirklich zum zweiten Mal gefallen. Aber gleichzeitig erodiert die Glaubwürdigkeit und damit die Macht Roms unter dem NWO-Papst. Sie können zwar weiter zersetzen, aber es nützt ihnen nichts mehr.
    Der Norden vergißt nicht.

  3. #173
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    68.296

    Standard AW: Kirchenaustritte auf historischem Höchststand

    Zitat Zitat von brain freeze Beitrag anzeigen
    Ja das kann freilich sein, ich denke sogar, daß Rom seine schmutzigen Finger bei dieser Spaltung mit drin hat. Konstantinopel ist in gewisser Weise wirklich zum zweiten Mal gefallen. Aber gleichzeitig erodiert die Glaubwürdigkeit und damit die Macht Roms unter dem NWO-Papst. Sie können zwar weiter zersetzen, aber es nützt ihnen nichts mehr.
    Die neue Verfassung Russlands ist angenommen, das macht Hoffnung. Damit werden auch biblische Werte gestärkt, wie die Ehe zwischen Mann und Frau.

    Was Franziskus angeht, ich kann mir vorstellen, dass der falsche Prophet ihn stürzt, so wie die Homolobby Benedikt stürzte. Dann haben wir eben 3 Päpste. Gab es ja schon mal, wäre also nichts Neues unter der Sonne.

  4. #174
    Resteverwerter Benutzerbild von brain freeze
    Registriert seit
    27.06.2013
    Ort
    District 9
    Beiträge
    14.270

    Standard AW: Kirchenaustritte auf historischem Höchststand

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen
    Die neue Verfassung Russlands ist angenommen, das macht Hoffnung. Damit werden auch biblische Werte gestärkt, wie die Ehe zwischen Mann und Frau.

    Was Franziskus angeht, ich kann mir vorstellen, dass der falsche Prophet ihn stürzt, so wie die Homolobby Benedikt stürzte. Dann haben wir eben 3 Päpste. Gab es ja schon mal, wäre also nichts Neues unter der Sonne.
    In welche Richtung soll der Neue gehen? Rom hat sich symbiotisch mit dem Mammon (dem Fürsten der Welt; "dem Westen") verbündet, sie teilen sich weltliche und geistliche Macht und konkurrieren gleichzeitig um die Seelen. Das ist die Konstante. Was soll der Neue da machen, wo könnte seine Marktnische sein? Als "Rechtspopulist" und Islamhasser? Dann stürzt ihn der liberale Westen sofort, egal ob er das Tier ist oder sein Prophet.
    Der Norden vergißt nicht.

  5. #175
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    68.296

    Standard AW: Kirchenaustritte auf historischem Höchststand

    Zitat Zitat von brain freeze Beitrag anzeigen
    In welche Richtung soll der Neue gehen? Rom hat sich symbiotisch mit dem Mammon (dem Fürsten der Welt; "dem Westen") verbündet, sie teilen sich weltliche und geistliche Macht und konkurrieren gleichzeitig um die Seelen. Das ist die Konstante. Was soll der Neue da machen, wo könnte seine Marktnische sein? Als "Rechtspopulist" und Islamhasser? Dann stürzt ihn der liberale Westen sofort, egal ob er das Tier ist oder sein Prophet.
    Naja, der wird ja vor allem sich in Richtung des 3. Tempels bewegen (den Trump den Juden erlauben wird zu bauen). Und dort verkünden, er sei Gott. Und wenn er Gott ist, darf er ja rechtlich jederzeit ins Allerheiligste.
    Solange der 3. Tempel nicht steht, ist das aber müßig, zu spekulieren. Ich sage nur was von den Dingen, von denen ich überzeugt bin, dass sie kommen.

    Also, was könnte er predigen? Zunächst muss er gar nicht Papst sein, er kann es aber. Aber wenn nicht, wird keine Sau mehr auf Franziskus schauen, sondern nur noch nach Jerusalem, wo er seine Feinde mit Feuer vom Himmel versengt. Sofern ihn nicht die 2 Zeugen dort einsperren, denn die kann nur das Tier töten, also der militärische Führer.

    Warten wir es ab. Habe gerade gelesen, dass Bibi erst mal Angst gekriegt hat und jetzt doch nicht sofort Teile des Westjordanlandes annektieren will. Wahrscheinlich will er doch ein bisschen länger leben!

    Denn der letzte Herrscher der USA, Israels und auch GB könnten innerhalb einer Mondphase fallen. Sterben werden sie definitiv. Das heißt, der falsche Prophet dürfte ordentlich hetzen gegen den bösen Trump, oder die Brexitler.

  6. #176
    Ehemals Genesis Benutzerbild von Blaz
    Registriert seit
    01.05.2019
    Beiträge
    2.387

    Standard AW: Kirchenaustritte auf historischem Höchststand

    Vergleich zwischen wahrem Jesus und Europa-Darstellung:

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

  7. #177
    Exorzist Benutzerbild von Krabat
    Registriert seit
    17.06.2004
    Beiträge
    26.492

    Standard AW: Kirchenaustritte auf historischem Höchststand

    Zitat Zitat von brain freeze Beitrag anzeigen
    In welche Richtung soll der Neue gehen? Rom hat sich symbiotisch mit dem Mammon (dem Fürsten der Welt; "dem Westen") verbündet, sie teilen sich weltliche und geistliche Macht und konkurrieren gleichzeitig um die Seelen. Das ist die Konstante. Was soll der Neue da machen, wo könnte seine Marktnische sein? Als "Rechtspopulist" und Islamhasser? Dann stürzt ihn der liberale Westen sofort, egal ob er das Tier ist oder sein Prophet.
    Rom hat sich nie mit dem Mammon verbündet, das ist billiges Gerede. Wir sehen, daß sich viele katholische Bischöfe weltweit gegen Jene verbünden und ihnen Weltherrschaftsansprüche unterstellen. Sie nennen Jene nicht, aber jeder weiß doch was die Botschaft ist.

    Wer macht das denn das sonst? Wer traut sich denn, Jenen eine Breitseite zu geben außer uns?

    Deine Bundesregierung?
    Weißes Leben zählt.

  8. #178
    Resteverwerter Benutzerbild von brain freeze
    Registriert seit
    27.06.2013
    Ort
    District 9
    Beiträge
    14.270

    Standard AW: Kirchenaustritte auf historischem Höchststand

    Zitat Zitat von Krabat Beitrag anzeigen
    Rom hat sich nie mit dem Mammon verbündet, das ist billiges Gerede. Wir sehen, daß sich viele katholische Bischöfe weltweit gegen Jene verbünden und ihnen Weltherrschaftsansprüche unterstellen. Sie nennen Jene nicht, aber jeder weiß doch was die Botschaft ist.

    Wer macht das denn das sonst? Wer traut sich denn, Jenen eine Breitseite zu geben außer uns?

    Deine Bundesregierung?
    In dieser Bundesregierung sitzen übrigens überwiegend Katholiken.
    Der Norden vergißt nicht.

  9. #179
    Resteverwerter Benutzerbild von brain freeze
    Registriert seit
    27.06.2013
    Ort
    District 9
    Beiträge
    14.270

    Standard AW: Kirchenaustritte auf historischem Höchststand

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen
    Naja, der wird ja vor allem sich in Richtung des 3. Tempels bewegen (den Trump den Juden erlauben wird zu bauen). Und dort verkünden, er sei Gott. Und wenn er Gott ist, darf er ja rechtlich jederzeit ins Allerheiligste.
    Solange der 3. Tempel nicht steht, ist das aber müßig, zu spekulieren. Ich sage nur was von den Dingen, von denen ich überzeugt bin, dass sie kommen.

    Also, was könnte er predigen? Zunächst muss er gar nicht Papst sein, er kann es aber. Aber wenn nicht, wird keine Sau mehr auf Franziskus schauen, sondern nur noch nach Jerusalem, wo er seine Feinde mit Feuer vom Himmel versengt. Sofern ihn nicht die 2 Zeugen dort einsperren, denn die kann nur das Tier töten, also der militärische Führer.

    Warten wir es ab. Habe gerade gelesen, dass Bibi erst mal Angst gekriegt hat und jetzt doch nicht sofort Teile des Westjordanlandes annektieren will. Wahrscheinlich will er doch ein bisschen länger leben!

    Denn der letzte Herrscher der USA, Israels und auch GB könnten innerhalb einer Mondphase fallen. Sterben werden sie definitiv. Das heißt, der falsche Prophet dürfte ordentlich hetzen gegen den bösen Trump, oder die Brexitler.
    Abwarten; wenn dieser dritte Tempel ohne den jüdischen Messias gebaut wird, wäre das nicht nur ein innerjüdisches theologisches Problem, sondern auch eine Kampfansage an die Christenheit (eine Wiederkehr Jesu und eine Bekehrung zu ihm wird damit obsolet). Es wäre eine derartige Grenzüberschreitung, daß der gesamte zionistische Schwindel auffliegen kann - wenn nämlich der Tempel steht und der Tourismus durch die Decke geht, aber sich kein Messias sehen läßt und der ewige Friede ausbleibt.

    Jerusalem würde endgültig zum religiösen Disneyland mit Rückwirkung auch auf das Christentum und den Islam. Dieses Risiko dürfte den Besonnenen bewußt sein. Ich traue dem Papstnachfolger vieles zu, aber nicht, daß er so einen selbst aus Sicht des Judentums blasphemischen Tempelbau unterstützt oder dort hinpilgert.
    Der Norden vergißt nicht.

  10. #180
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    68.296

    Standard AW: Kirchenaustritte auf historischem Höchststand

    Zitat Zitat von brain freeze Beitrag anzeigen
    Abwarten; wenn dieser dritte Tempel ohne den jüdischen Messias gebaut wird, wäre das nicht nur ein innerjüdisches theologisches Problem, sondern auch eine Kampfansage an die Christenheit (eine Wiederkehr Jesu und eine Bekehrung zu ihm wird damit obsolet). Es wäre eine derartige Grenzüberschreitung, daß der gesamte zionistische Schwindel auffliegen kann - wenn nämlich der Tempel steht und der Tourismus durch die Decke geht, aber sich kein Messias sehen läßt und der ewige Friede ausbleibt.

    Jerusalem würde endgültig zum religiösen Disneyland mit Rückwirkung auf das Christentum und den Islam. Dieses Risiko dürfte den Besonnenen bewußt sein. Ich traue dem Papstnachfolger vieles zu, aber nicht, daß er so einen selbst aus Sicht des Judentums blasphemischen Tempelbau unterstützt oder dort hinpilgert.
    So wird es ja auch nicht laufen.

    Es wird so sein, dass Donald Trump den Juden erlauben wird, dort auf dem Tempelberg den 3. Tempel zu errichten. Russland wird dies auch unterstützen oder sich raushalten. Nur die EU wird entsetzt sein.

    Das wird aber ziemlich sicher passieren. Theoretisch ist es möglich, dass kein 3. Tempel gebaut wird, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die Bibel den Felsendom als Tempel Gottes bezeichnet, in welchen sich der falsche Prophet setzt. Insofern muss da die Moschee weg und ein 3. Tempel eigentlich errichtet werden. Was aber definitiv passieren wird ist, dass die Juden wieder Schlachtopfer auf dem Vorhof des Tempels bringen werden. Und sobald dies passiert, wird in Europa das Tier an der Macht sein (nicht der falsche Prophet, das Tier ist der militärische Führer) und im Nahen Osten dann einfallen und die Schlachtopfer abschaffen.

    Danach wird er Jerusalem beherrschen. Der falsche Prophet wird dann von Rom aus nach Jerusalem umziehen und verkünden mit seinen falschen Wundern, dass er Gott sei. Nebenbei, die meisten Menschen denken, dass das Tier sagen wird, es sei Gott. Das ist aber falsch. Es ist der falsche Prophet, der sich als Gott ausgeben wird. Du siehst, erst dann, wenn die Juden alles errichtet haben und dann Israel erobert wurde, kommt er da an. Mit dem Bau des Tempels hatte er gar nichts zu tun. Das hat Donnie den Juden erlaubt, so wie er ihnen einfach ALLES erlaubt.

    Jetzt sag mir nicht, du traust Donald Trump das nicht zu.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Zahl der Kirchenaustritte so hoch wie niemals zuvor
    Von Candymaker im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 386
    Letzter Beitrag: 18.12.2015, 23:10
  2. Comics mit historischem Hintergrund. Hilfe gesucht!
    Von Geronimo im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.11.2010, 01:52
  3. Russland & Ukraine mit historischem Abkommen
    Von Quo vadis im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.04.2010, 10:34
  4. Umfrage:SPD auf historischem Rekordtief 23 %
    Von timoeyr im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 16.03.2008, 18:08

Nutzer die den Thread gelesen haben : 142

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben