User in diesem Thread gebannt : Daggu and Heisenberg


+ Auf Thema antworten
Seite 6 von 17 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 9 10 16 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 168

Thema: Was steht eigentlich in Tora, Talmud und den Noachidischen Geboten?

  1. #51
    Mitglied Benutzerbild von mathetes
    Registriert seit
    17.11.2015
    Beiträge
    5.614

    Standard AW: Was steht eigentlich in Tora, Talmud und den Noachidischen Geboten?

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    Ist dem so? Hab k.A., Wikipedia erwähnt aber, the laws were not mentioned in Genesis but were extracted from the Torah by second-century rabbis ([Links nur für registrierte Nutzer]).

    Wenn's aus dem 2. Jh. kommt, kann eine antichristliche Stossrichtung natürlich nicht ausgeschlossen werden.
    Gut möglich, dass die noachidischen Gebote auch in Konkurrenz zum Christentum entstanden sind, grade zur Zeit Christi haben die Juden unter den Heiden missioniert. Wobei die Trinität auch erst einige Jahrhunderte später zum Dogma wurde, d.h. zu diesem Zeitpunkt konnte man den Christen noch keinen Götzendienst vorwerfen, sofern man den Glauben an die Trinität an sich schon als Götzendienst versteht.
    "Wem es bestimmt ist unterzugehen, wird untergehen. Und wem es bestimmt ist herunterzufallen, wird fallen."

  2. #52
    Nordlicht Benutzerbild von Sjard
    Registriert seit
    24.02.2014
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    3.584

    Standard AW: Was steht eigentlich in Tora, Talmud und den Noachidischen Geboten?

    Der jüdische Jazzmusiker Gilad Atzmon hat was interessantes in seinem Blog geschrieben:

    " Die Macht der Juden beruht auf ihrer einzigartigen Fähigkeit, uns daran
    zu hindern, über ihre Macht zu diskutieren oder auch nur über sie nachzudenken.
    Sie liegt in ihrer Fähigkeit, die Grenzen der politischen Diskussion festzulegen
    und insbesondere die Grenzen der politischen Kritik zu bestimmen."
    " Der demokratische Politiker übernimmt nicht die Ideen, an die er glaubt,
    sondern die, von denen er glaubt, daß sie siegen."

    Nicolas Gomez Davila ( 1913 - 1994 )

  3. #53
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    68.301

    Standard AW: Was steht eigentlich in Tora, Talmud und den Noachidischen Geboten?

    Zitat Zitat von Sjard Beitrag anzeigen
    Der jüdische Jazzmusiker Gilad Atzmon hat was interessantes in seinem Blog geschrieben:

    " Die Macht der Juden beruht auf ihrer einzigartigen Fähigkeit, uns daran
    zu hindern, über ihre Macht zu diskutieren oder auch nur über sie nachzudenken.
    Sie liegt in ihrer Fähigkeit, die Grenzen der politischen Diskussion festzulegen
    und insbesondere die Grenzen der politischen Kritik zu bestimmen."
    Na, wenn er das sagt, wird es wohl stimmen. Einen Jazzmusiker darf man ja nicht unterschätzen.

    Glaubst du das?

    Ich nicht. Die Leute sind doch nur Krachkasper. Jemand hat sie auf ein Podest gehoben und man soll denken, sie sind so mächtig. Und die Juden denken auch noch, dass sie das sich selbst erarbeitet haben. Naja, das Maß ist ja bald voll wegen ihrer Sünden. Zusammen mit GB und den USA gehen die Juden im 3. Weltkrieg unter. Dann werden alle sehen, wie viel Macht sie aus sich selbst heraus haben. Um es richtig peinlich zu machen, wird die ach so schwache EU ihnen diese Niederlage zufügen, die sie gar nicht ernst nehmen. Kein mächtiges Russland oder China.

  4. #54
    Nordlicht Benutzerbild von Sjard
    Registriert seit
    24.02.2014
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    3.584

    Standard AW: Was steht eigentlich in Tora, Talmud und den Noachidischen Geboten?

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen
    Na, wenn er das sagt, wird es wohl stimmen. Einen Jazzmusiker darf man ja nicht unterschätzen.

    Glaubst du das?

    Ich nicht. Die Leute sind doch nur Krachkasper. Jemand hat sie auf ein Podest gehoben und man soll denken, sie sind so mächtig. Und die Juden denken auch noch, dass sie das sich selbst erarbeitet haben. Naja, das Maß ist ja bald voll wegen ihrer Sünden. Zusammen mit GB und den USA gehen die Juden im 3. Weltkrieg unter. Dann werden alle sehen, wie viel Macht sie aus sich selbst heraus haben. Um es richtig peinlich zu machen, wird die ach so schwache EU ihnen diese Niederlage zufügen, die sie gar nicht ernst nehmen. Kein mächtiges Russland oder China.
    Na ja, etwas muss ja schon dran sein. Pragmatisch betrachtet waren viele führende Sozialwissenschaftler ( Frankfurter Schule ) und viele führende
    Psychologen jüdischer Abstammung und haben während ihrer Lebenszeit viel darüber in Erfahrung gebracht wie die Psyche und das Verhalten
    der einzelnen Menschen in den einzelnen Ländern funktionieren und wie man diese flächendeckend beeinflussen kann.
    " Der demokratische Politiker übernimmt nicht die Ideen, an die er glaubt,
    sondern die, von denen er glaubt, daß sie siegen."

    Nicolas Gomez Davila ( 1913 - 1994 )

  5. #55
    Mitglied
    Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    13.825

    Standard AW: Was steht eigentlich in Tora, Talmud und den Noachidischen Geboten?

    Zitat Zitat von Sjard Beitrag anzeigen
    Der jüdische Jazzmusiker Gilad Atzmon hat was interessantes in seinem Blog geschrieben:

    " Die Macht der Juden beruht auf ihrer einzigartigen Fähigkeit, uns daran
    zu hindern, über ihre Macht zu diskutieren oder auch nur über sie nachzudenken.
    Sie liegt in ihrer Fähigkeit, die Grenzen der politischen Diskussion festzulegen
    und insbesondere die Grenzen der politischen Kritik zu bestimmen."

    Antisemitismus als politische Waffe
    Toleranz gegen Intolerante ist einfach nur dumm ( Hamed Abdel Samad )
    Der Islam denkt nicht in Jahrzehnten sondern in Jahrhunderten ( PSL - RIP)
    Toleranz & Apathie sind die letzten Tugenden einer sterbenden Gesellschaft (Aristoteles)

  6. #56
    Heil Corona! Benutzerbild von Pulchritudo
    Registriert seit
    27.02.2015
    Ort
    ...in Yascha Mounks "...historisch einzigartiges Experiment..."
    Beiträge
    8.677

    Standard AW: Was steht eigentlich in Tora, Talmud und den Noachidischen Geboten?

    Zitat Zitat von marion Beitrag anzeigen
    Antisemitismus als politische Waffe
    Irgendwann wird man sie nicht mehr ernstnehmen, die Ideen der Zionistisch/US-Evangelikalen sowie dem Rest der Talmudgläubigen und Endzeitsektler.

    Nicht bekämpfen, sondern ignorieren. Ihnen die Macht des Wortes nehnem. Endlich der Chuzpe entgegentreten.
    Die moderne Art der Völkervernichtung: Man hetze die Frauen gegen die eigenen Männer auf (Feminismus), gebe ihnen politische Macht und die Antibabypille. Dann installiere man Gedanken- und Sprachzensur, die Kritik an ganz bestimmten Minderheiten, Religionen, Ideologien etc. kriminalisiert (Politische Korrektheit + Schuldkult). Gleichzeitig überflute man das Volk mit der Unterschicht aus der 3. Welt (Multikulti), die sich im Gegensatz zur Urbevölkerung sehr rasch vermehrt. - Ist es Rache?

  7. #57
    Käse-Pilze-Zwiebeln Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    A Number of Different Places
    Beiträge
    58.595

    Standard AW: Was steht eigentlich in Tora, Talmud und den Noachidischen Geboten?

    Zitat Zitat von mathetes Beitrag anzeigen
    Gut möglich, dass die noachidischen Gebote auch in Konkurrenz zum Christentum entstanden sind, grade zur Zeit Christi haben die Juden unter den Heiden missioniert. Wobei die Trinität auch erst einige Jahrhunderte später zum Dogma wurde, d.h. zu diesem Zeitpunkt konnte man den Christen noch keinen Götzendienst vorwerfen, sofern man den Glauben an die Trinität an sich schon als Götzendienst versteht.
    Richtig, die Trinität war kein Universalmerkmal (Arianer!), aber die Idee bestand ja schon und es könnte dann in eben diese Richtung, auf eben diese Teilströmung gezielt haben.
    Kalenderspruch, 30. Woche: Nicht jeder, der Gutes tut, macht nichts Schlechtes. -- Michael Heymig

  8. #58
    Mitglied Benutzerbild von mathetes
    Registriert seit
    17.11.2015
    Beiträge
    5.614

    Standard AW: Was steht eigentlich in Tora, Talmud und den Noachidischen Geboten?

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    Richtig, die Trinität war kein Universalmerkmal (Arianer!), aber die Idee bestand ja schon und es könnte dann in eben diese Richtung, auf eben diese Teilströmung gezielt haben.
    Ich sehe keinen Zusammenhang zwischen den noachidischen Geboten und der Trinitätslehre, Götzenanbetung war den Juden schon immer ein Gräuel, der Sinn der noachidischen Gebote ist nicht Christen bzw. Trinitarier auszugrenzen, sondern Heiden miteinzubeziehen, so sehe ich es jedenfalls. Es sind meine auch eher die Moslems die den Trinitariern Vielgötterei vorwerfen als die Juden, die Juden wollen ja niemanden (mehr) missionieren, die Moslems dagegen schon.
    "Wem es bestimmt ist unterzugehen, wird untergehen. Und wem es bestimmt ist herunterzufallen, wird fallen."

  9. #59
    Käse-Pilze-Zwiebeln Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    A Number of Different Places
    Beiträge
    58.595

    Standard AW: Was steht eigentlich in Tora, Talmud und den Noachidischen Geboten?

    Das eine schliesst das andere ja nicht aus. Vorausgesetzt, die Idee kam tatsächlich so im 2. Jh. auf, könnte die Motivation sowohl in eine antichristliche als auch ein alternatives Angebot sein.

    Und, ja, die Kritik an der Trinität und die Betonung der Einheit Allahs (tauhid) spielt bei Mohammedanern eine gewichtige Rolle. Was insofern witzig ist, als dass sie ja gleichzeitig die Christen als "Buchvolk" dulden müssen. Wie man das eine durchsetzen kann, ohne das andere zu verletzten, ist dann schon eine Frage.

    Der Koran (oder war's die Sunna?) scheint überdies davon auszugehen, dass die Dreifaltigkeit aus Gott Vater, Jesus Christus und Maria bestehe; an derselben Stelle (?) steht dann wohl auch, die Juden beteten Elias (oder einen anderen AT-Propheten) an o.ä. Humbug.

    Zitat Zitat von mathetes Beitrag anzeigen
    Ich sehe keinen Zusammenhang zwischen den noachidischen Geboten und der Trinitätslehre, Götzenanbetung war den Juden schon immer ein Gräuel, der Sinn der noachidischen Gebote ist nicht Christen bzw. Trinitarier auszugrenzen, sondern Heiden miteinzubeziehen, so sehe ich es jedenfalls. Es sind meine auch eher die Moslems die den Trinitariern Vielgötterei vorwerfen als die Juden, die Juden wollen ja niemanden (mehr) missionieren, die Moslems dagegen schon.
    Kalenderspruch, 30. Woche: Nicht jeder, der Gutes tut, macht nichts Schlechtes. -- Michael Heymig

  10. #60
    Mitglied Benutzerbild von mathetes
    Registriert seit
    17.11.2015
    Beiträge
    5.614

    Standard AW: Was steht eigentlich in Tora, Talmud und den Noachidischen Geboten?

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    Das eine schliesst das andere ja nicht aus. Vorausgesetzt, die Idee kam tatsächlich so im 2. Jh. auf, könnte die Motivation sowohl in eine antichristliche als auch ein alternatives Angebot sein.

    Und, ja, die Kritik an der Trinität und die Betonung der Einheit Allahs (tauhid) spielt bei Mohammedanern eine gewichtige Rolle. Was insofern witzig ist, als dass sie ja gleichzeitig die Christen als "Buchvolk" dulden müssen. Wie man das eine durchsetzen kann, ohne das andere zu verletzten, ist dann schon eine Frage.

    Der Koran (oder war's die Sunna?) scheint überdies davon auszugehen, dass die Dreifaltigkeit aus Gott Vater, Jesus Christus und Maria bestehe; an derselben Stelle (?) steht dann wohl auch, die Juden beteten Elias (oder einen anderen AT-Propheten) an o.ä. Humbug.
    Was den Glauben an die Trinität = Götzendienst angeht musst du einen Juden fragen; der Koran bzw. Mohammed hat einige biblische Geschichten ziemlich durcheinander gebracht, die Juden haben seinerzeit wohl tatsächlich eine Reinkarnation Elias als den Messias erwartet (siehe Johannes 1:21), vll. gab es zu Mohammeds Zeiten auch derlei Sekten die sowas glaubten.
    "Wem es bestimmt ist unterzugehen, wird untergehen. Und wem es bestimmt ist herunterzufallen, wird fallen."

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wo steht die AfD eigentlich inhaltlich?
    Von Republican im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 206
    Letzter Beitrag: 28.12.2016, 10:56
  2. Der Talmud
    Von Held im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 29.11.2014, 13:54
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.01.2013, 07:43
  4. Steht es eigentlich irgendwo bombensicher....
    Von lupus_maximus im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.07.2009, 21:23
  5. Tora/Talmud --- Koran/Hadith
    Von WALDSCHRAT im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.09.2006, 13:56

Nutzer die den Thread gelesen haben : 122

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben