User in diesem Thread gebannt : Daggu and Heisenberg


+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 17 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 168

Thema: Was steht eigentlich in Tora, Talmud und den Noachidischen Geboten?

  1. #21
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    14.993

    Standard AW: Was steht eigentlich in Tora, Talmud und den Noachidischen Geboten?

    Zitat Zitat von Makkabäus Beitrag anzeigen
    Hey genauso ist das.
    Der Talmud gilt nur für die Diaspora ? Wie ist dann Diaspora definiert ? Als das Diesseits ?
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  2. #22
    Bundeskanzler Björn Höcke Benutzerbild von Leseratte
    Registriert seit
    01.02.2015
    Beiträge
    5.481

    Standard AW: Was steht eigentlich in Tora, Talmud und den Noachidischen Geboten?

    Am 16. Oktober 2010 sorgte der Rabbiner für großes Aufsehen, als er behauptete, alle Nichtjuden ([Links nur für registrierte Nutzer]) seien auf der Welt, um Juden zu dienen. Gott habe ihnen ausschließlich zu diesem Zweck ein Leben auf der Welt geschenkt.[Links nur für registrierte Nutzer]




    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Natürlich darf man das nicht so ernst nehmen, der Rabbi war vielleicht auch einfach zu lange der Sonne ausgesetzt.
    Björn Höcke:

    Sie müssen sich mal Bundesjustizminister Heiko Maas angucken, als ich die Nationalflagge, dieses zentrale nationale Symbol, herausgeholt habe. Es war so, als ob man Graf Dracula ein mit Knoblauchknollen geschmücktes Kreuz in die Visage gehalten hätte!

    Leseratte gehört der Rechtsfraktion an.

  3. #23
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    36.747

    Standard AW: Was steht eigentlich in Tora, Talmud und den Noachidischen Geboten?

    Zitat Zitat von Leseratte Beitrag anzeigen
    [/LEFT]



    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Natürlich darf man das nicht so ernst nehmen, der Rabbi war vielleicht auch einfach zu lange der Sonne ausgesetzt.
    Stimmt das gilt auch für die Prediger des Islams, wenn der Mufti sagt die Erde ist eine Scheibe dann ist das nur symbolisch gemeint wie etwa "Das Leben ist wie ein Karussell".
    Der Linksstaat wird zur Klapsmühle

  4. #24
    Mitglied Benutzerbild von mathetes
    Registriert seit
    17.11.2015
    Beiträge
    5.607

    Standard AW: Was steht eigentlich in Tora, Talmud und den Noachidischen Geboten?

    Zitat Zitat von Registrierter Beitrag anzeigen
    Inzwischen ist nun doch die Diskussion um die menschenverachtenden Passagen im heiligen Buch der Friedensreligion schon beinahe alltäglich.
    Aber niemand scheint sich an die Bücher der Unantastbaren zu wagen.
    Deshalb ist es sehr zu begrüßen, dass sich mal jemand die Arbeit machte, nachzulesen:

    Was steht eigentlich in Tora, Talmud und den Noachidischen Geboten?
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die Tora sind die 5 Bücher Moses, die findest du in jeder Lutherbibel oder Einhaltsübersetzung, der Talmud ist die außerbiblische Überlieferung der Juden, ob er ins Deutsche Übersetzt wurde weiß ich nicht.

    Die noachidischen Gebote sind 7 Gebote die nach jüdischer Überlieferung für alle Menschen gelten, eigentlich eine gute Sache:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "Wem es bestimmt ist unterzugehen, wird untergehen. Und wem es bestimmt ist herunterzufallen, wird fallen."

  5. #25
    PDE aficionado Benutzerbild von Differentialgeometer
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Vordertaunus
    Beiträge
    4.101

    Standard AW: Was steht eigentlich in Tora, Talmud und den Noachidischen Geboten?

    Zitat Zitat von Leseratte Beitrag anzeigen
    [/LEFT]



    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Natürlich darf man das nicht so ernst nehmen, der Rabbi war vielleicht auch einfach zu lange der Sonne ausgesetzt.
    Komisch; wenn in irgendeiner Hinterhofmoschee ein unbekannter Imam zum Jihad aufruft, was den meisten Muslimen am Arsch vorbei geht, dreht die Journallie und das HPF hohl. Ist es der oberste Rabbiner des Landes, graue Eminenz der Schaspartei, der die gesamte (sic!) nichtjüdische Menschhei versklaven und alle Araber ausrotten will, liest und hört man kein Wort. Wahrscheinlich wurde der Sack auch noch von irgendwelchen bundzelsdeutschen Initiativen gesponsert. Aber vermutlich finden Kikimon und Hundezahn auch hier eine Erklärung, warum Hate Speech vom Rabbiner einfach besser ist als vom Imam....



  6. #26
    AfD, was denn sonst ?! Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    87.502

    Standard AW: Was steht eigentlich in Tora, Talmud und den Noachidischen Geboten?

    Ich weiß zwar nicht, was in Tora, Koran, Talmud und den Noachidischen Geboten geschrieben steht, ich weiß nur, dass all diese Gebote von Menschen kreiert wurden.
    Wer glaubt, diese Gebote würdern aus einer göttlichen Feder stammen, der ist ein naiver, und leichtgläubiger Vollidiot.
    <a href=https://www.politikforen.net/attachment.php?attachmentid=69201&d=1600714507 target=_blank>https://www.politikforen.net/attachm...1&d=1600714507</a>

  7. #27
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    23.768

    Standard AW: Was steht eigentlich in Tora, Talmud und den Noachidischen Geboten?

    Zitat Zitat von Registrierter Beitrag anzeigen
    Inzwischen ist nun doch die Diskussion um die menschenverachtenden Passagen im heiligen Buch der Friedensreligion schon beinahe alltäglich.
    Aber niemand scheint sich an die Bücher der Unantastbaren zu wagen.
    Deshalb ist es sehr zu begrüßen, dass sich mal jemand die Arbeit machte, nachzulesen:

    Was steht eigentlich in Tora, Talmud und den Noachidischen Geboten?
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Ich find`s gut, mehr zu wissen. Über die Kabbala kann man auch viel erfahren.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Die Kabbala, übersetzt „das Überlieferte“, ist eine mystische Tradition des Judentums und bezeichnet sowohl bestimmte überlieferte Lehren als auch bestimmte überlieferte Schriften. Sie steht in einer jahrhundertelangen mündlichen Überlieferung, deren Wurzeln sich im Tanach, der Heiligen Schrift des Judentums, finden. [Links nur für registrierte Nutzer]
    Es erfordert Zeit und Mühe und Arbeit an sich selbst.

  8. #28
    Mitglied Benutzerbild von Kikumon
    Registriert seit
    13.02.2015
    Beiträge
    5.147

    Standard AW: Was steht eigentlich in Tora, Talmud und den Noachidischen Geboten?

    Zitat Zitat von Makkabäus Beitrag anzeigen
    Ja es gab viele jüdische Stämme in Medina: Banu Nadir, Banu Qurayza.
    Danke, ich kam gerade nicht auf den Namen.

    Banu Qurayza meinte ich.
    Henryk M. Broders aktuellesBuch „Wer, wenn nicht ich“ befasst sich mit „Deutschen, Deppen, Dichtern und Denkern auf dem Egotrip“. Das Buch kann im Achgut.com-Shopbestellt werden.


  9. #29
    Mitglied Benutzerbild von moishe c
    Registriert seit
    26.06.2013
    Beiträge
    13.009

    Standard AW: Was steht eigentlich in Tora, Talmud und den Noachidischen Geboten?

    Wenn man zu den Strangfragen etwas sagen will - die haben m.E. auch direkte Auswirkungen auf unser tägliches Leben -


    sollte (muß!) man u n b e d i n g t auch das "Kleingedruckte" lesen bzw. kennen!

    Erst im Kleingedruckten offenbaren sich die Fallstricke und Gefahren!

    Ansonsten gilt wie i m m e r,

    an ihren Früchten sollt ihr sie erkennen!
    Vernichtet Goorgel!

    Zerschlagt Faxenbruch!

    Nieder mit Tweeder!

  10. #30
    Nordlicht Benutzerbild von Sjard
    Registriert seit
    24.02.2014
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    3.578

    Standard AW: Was steht eigentlich in Tora, Talmud und den Noachidischen Geboten?

    Der jüdische Religionsphilosoph Martin Buber hat mal folgendes gesagt:

    Das Judentum ist das Nein zum Leben der Völker,
    vielmehr es ist dieses Nein und nichts mehr.

    Gefunden bei Martin Buber, Schriften zur Bibel, Zweiter Band, Kösel-Verlag,
    München 1964, Seite 1071
    " Der demokratische Politiker übernimmt nicht die Ideen, an die er glaubt,
    sondern die, von denen er glaubt, daß sie siegen."

    Nicolas Gomez Davila ( 1913 - 1994 )

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wo steht die AfD eigentlich inhaltlich?
    Von Republican im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 206
    Letzter Beitrag: 28.12.2016, 10:56
  2. Der Talmud
    Von Held im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 29.11.2014, 13:54
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.01.2013, 07:43
  4. Steht es eigentlich irgendwo bombensicher....
    Von lupus_maximus im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.07.2009, 21:23
  5. Tora/Talmud --- Koran/Hadith
    Von WALDSCHRAT im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.09.2006, 13:56

Nutzer die den Thread gelesen haben : 122

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben