User in diesem Thread gebannt : borisbaran and Dr Mittendrin


+ Auf Thema antworten
Seite 439 von 450 ErsteErste ... 339 389 429 435 436 437 438 439 440 441 442 443 449 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 4.381 bis 4.390 von 4497

Thema: Rassenunruhen in den USA, "Black lives matter"- Bewegung

  1. #4381
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    17.837

    Standard AW: Rassenunruhen in den USA, "Black lives matter"- Bewegung

    Zitat Zitat von Politikqualle Beitrag anzeigen
    .. nicht unbedingt , hat es doch vor einigen Tagen gegeben , Messerangreifer greift Polizist an , Polizist schießt ins Bern > fertig ..
    Tut mir leid, ich kann deine Gedanken hierzu nicht einmal ansatzweise nachvollziehen.
    “If a machine is expected to be infallible, it cannot also be intelligent.”
    ― Alan Turing

  2. #4382
    sticht zu Benutzerbild von Würfelqualle
    Registriert seit
    06.06.2005
    Beiträge
    23.365

    Standard AW: Rassenunruhen in den USA, "Black lives matter"- Bewegung

    Tja, wenn das Messer nicht gewesen wäre......
    Die Welt weiß alles, was die Deutschen getan haben; die Welt weiß nichts von dem, was den Deutschen angetan wurde.

    Patrick Buchanan.

  3. #4383
    Madiba Benutzerbild von Zardoz
    Registriert seit
    16.06.2018
    Beiträge
    1.367

    Standard AW: Rassenunruhen in den USA, "Black lives matter"- Bewegung

    Erstaunlich, dass ein weißer US-Bulle verurteilt wird, weil er einen Schwarzen ermordet hat.
    Hat es so etwas schon mal gegeben?
    Was mich allerdings nicht wundert, ist die Reaktion der rechten Dumpfbacken, die in ihrer schwachsinnigen Ideologie natürlich wieder eine Verschwörung und ein politisches Urteil sehen.
    Na ja, dumm bleibt dumm.
    7 + 7 + 7 = 21 = 2 + 1 = 3

  4. #4384
    Hat Einzeiler Erlaubnis! Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    73.678

    Standard AW: Rassenunruhen in den USA, "Black lives matter"- Bewegung

    Zitat Zitat von Makkabäus Beitrag anzeigen
    Das ist nicht im Iran, das ist in den USA !


    Hat das ein Deutscher geschrieben (Antifa Gastarbeiter vielleicht)? Oder ist deren Rechtschreibung so schlecht, dass sie ihr eigenes Land so schreiben?

    Wenn die Gottlosen obenaufkommen, so verbergen sich die Leute; wenn sie aber umkommen, so mehren sich die Gerechten.


    Sprüche 28 Vers 28!

  5. #4385
    Mitglied Benutzerbild von Hank Rearden
    Registriert seit
    18.12.2012
    Beiträge
    2.527

    Standard AW: Rassenunruhen in den USA, "Black lives matter"- Bewegung

    Zitat Zitat von Zardoz Beitrag anzeigen
    Erstaunlich, dass ein weißer US-Bulle verurteilt wird, weil er einen Schwarzen ermordet hat.
    Der Prozess hat eindeutig ergeben, dass der Polizist nichts dergleichen getan hat.
    Einfach mal die Fakten zur Kenntnis nehmen, auch wenn's schwerfällt!
    Aber Palmström-Syndrom, kann man nix machen..
    The question is not who is going to let me, it's who is going to stop me.
    Ayn Rand

  6. #4386
    Ist intolerant
    Registriert seit
    24.02.2008
    Beiträge
    24.972

    Standard AW: Rassenunruhen in den USA, "Black lives matter"- Bewegung

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Ja, ist in dem Fall nicht sonderlich schwer nachzuweisen. Die Jury hat dafür auch nicht sonderlich lange gebraucht. Einen Vorsatz nachzuweisen wäre schwer gewesen, aber das ist bei den Anklagepunkten nicht notwendig. Wurde von der Staatsanwaltschaft mit Sicherheit bewusst so gewählt.
    Wo soll denn da der niedere Beweggrund gewesen sein?
    Das Motiv der Handlungen war die Festnahme und Fixierung eines mutmaßlichen Straftäters. Das ist der Job eines Polizisten.
    Das war eine Verkettung unglücklicher Umstände, evtl. ein zu robuster Umgang mit dem Delinquenten, allenfalls fahrlässige Tötung. Aber das sind Straftatbestände aus der BRD, in den USA wird Mord wohl anders definiert.
    Wenn er in der Vergangenheit als Rassist, Sadist oder Negerhasser aufgefallen wäre, oder wenn er blöd grinsend auf der Schulter des Negers gekniet hätte, dann hätte man ihm vielleicht niedere Beweggründe unterstellen können, aber sicher nicht bei dieser Beweislage.
    Das Urteil ist so offensichtlich der öffentlichen Meinung geschuldet, einer Meinung die auch von demokratischen Politikern bis hin zum Präsidenten aufgeputscht worden ist, dass es mich wundert, dass da überhaupt jemand Zweifel haben kann.
    Ich respektiere Frauen ... als Idee!

  7. #4387
    Ist intolerant
    Registriert seit
    24.02.2008
    Beiträge
    24.972

    Standard AW: Rassenunruhen in den USA, "Black lives matter"- Bewegung

    Zitat Zitat von ganja Beitrag anzeigen
    nicht an den falschen Polizisten gerät und im Optimalfall noch weiss ist, genau.
    Nein. Auch ein Neger hat nichts zu befürchten, wenn er kooperiert.
    Zumal wenn Kameras und eine Öffentlichkeit zugegen sind.
    Ich respektiere Frauen ... als Idee!

  8. #4388
    Madiba Benutzerbild von Zardoz
    Registriert seit
    16.06.2018
    Beiträge
    1.367

    Standard AW: Rassenunruhen in den USA, "Black lives matter"- Bewegung

    Zitat Zitat von Hank Rearden Beitrag anzeigen
    Der Prozess hat eindeutig ergeben, dass der Polizist nichts dergleichen getan hat.
    Einfach mal die Fakten zur Kenntnis nehmen, auch wenn's schwerfällt!
    Aber Palmström-Syndrom, kann man nix machen..
    Aha, er wurde also verurteilt, weil er nichts getan hat?
    Das kennen wir ja in diesem rassistischen Land, in dem Weiße ständig diskriminiert werden, vor allem wenn sie Polizisten sind, stimmt's?

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Na ja, Pippi Langstrumpf-Syndrom, ich mache mir die Welt wie sie mir gefällt.
    7 + 7 + 7 = 21 = 2 + 1 = 3

  9. #4389
    Ist intolerant
    Registriert seit
    24.02.2008
    Beiträge
    24.972

    Standard AW: Rassenunruhen in den USA, "Black lives matter"- Bewegung

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen
    Hat das ein Deutscher geschrieben (Antifa Gastarbeiter vielleicht)? Oder ist deren Rechtschreibung so schlecht, dass sie ihr eigenes Land so schreiben?
    Ich glaube, die nordeuropäischen Ländern schreiben Amerika auch mit "k".
    Ich respektiere Frauen ... als Idee!

  10. #4390
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    17.837

    Standard AW: Rassenunruhen in den USA, "Black lives matter"- Bewegung

    Zitat Zitat von Stanley_Beamish Beitrag anzeigen
    Wo soll denn da der niedere Beweggrund gewesen sein?
    Das Motiv der Handlungen war die Festnahme und Fixierung eines mutmaßlichen Straftäters. Das ist der Job eines Polizisten.
    Das war eine Verkettung unglücklicher Umstände, evtl. ein zu robuster Umgang mit dem Delinquenten, allenfalls fahrlässige Tötung. Aber das sind Straftatbestände aus der BRD, in den USA wird Mord wohl anders definiert.
    Wenn er in der Vergangenheit als Rassist, Sadist oder Negerhasser aufgefallen wäre, oder wenn er blöd grinsend auf der Schulter des Negers gekniet hätte, dann hätte man ihm vielleicht niedere Beweggründe unterstellen können, aber sicher nicht bei dieser Beweislage.
    Das Urteil ist so offensichtlich der öffentlichen Meinung geschuldet, einer Meinung die auch von demokratischen Politikern bis hin zum Präsidenten aufgeputscht worden ist, dass es mich wundert, dass da überhaupt jemand Zweifel haben kann.
    Mord wird in den USA nicht einheitlich definiert. Es lohnt sich sehr stark, hier auf die Auslegung der Bundesstaaten zu achten. Der niedere Beweggrund KANN darin gelegen haben, dass man die Fixierung auf dem Boden mit dem Knie auf dem Hals als überflüssig und als strafende Aktion gesehen hat. Aber letztendlich fragst du hier die falsche Person, denn wahrscheinlich werde auch ich das nur dann erfahren, falls sich die Geschworenen dazu äussern, was sie nicht müssen.

    Wie schon gesagt, es geht hier nicht um einen Vorsatz, dementsprechend sind seine früheren Verhaltensweisen aller Wahrscheinlichkeit nach weniger relevant.

    Wie das Urteil zustande gekommen ist, wissen wir wirklich nur dann, falls sich die Geschworenen dazu äussern. Das sind oftmals einzelne Geschworene, deren Darstellung natürlich auch von ihren eigenen Meinungen gefärbt sein kann.

    Ich selbst war mal Teil einer Grand Jury auf US-Ebene. Das ist eine andere Form eines Geschworenen, und zwar zum Zeitpunkt der Untersuchung einer Straftat. Die öffentliche Meinung spielte damals nicht sonderlich mit ein, wohl aber eine persönliche Überzeugung. Mehr kann ich dazu kaum sagen, denn die Untersuchungen bleiben geheim, im Gegensatz zu der Rolle der Geschworenen in einem Gerichtsverfahren.
    “If a machine is expected to be infallible, it cannot also be intelligent.”
    ― Alan Turing

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. "Black Lives Matter" - Proteste in Deutschland
    Von Buella im Forum Deutschland
    Antworten: 3982
    Letzter Beitrag: 29.06.2021, 15:50
  2. Rassenunruhen auf Mallorca
    Von Houseworker im Forum Europa
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 03.09.2011, 05:20
  3. F: Rassenunruhen in Paris
    Von Guilelmus im Forum Europa
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 21.06.2010, 18:12
  4. Black Metal vs. NSBM (National Socialist Black Metal)
    Von Toecutter im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 190
    Letzter Beitrag: 25.08.2008, 10:10

Nutzer die den Thread gelesen haben : 237

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben