+ Auf Thema antworten
Seite 10 von 11 ErsteErste ... 6 7 8 9 10 11 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 91 bis 100 von 101

Thema: Merkel war mal die Alternative

  1. #91
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    19.349

    Standard AW: Merkel war mal die Alternative

    Zitat Zitat von Leberecht Beitrag anzeigen
    Das Volk kann sehr wohl was gegen grobes Fehlverhalten seiner Regierung tun. Z.B. Generalstreik begehen. Ich möchte mal die Regierung sehen, die nicht einknickt, wenn alle Räder still stehen.
    Den Geistes Kranken Betrugs Banden ist Alles egal. Die EU, KfW Kredite bedient Niemand WEltweit, der Einfluss ist inzwischen im starken Minus Bereich. Der Plan ging schief

  2. #92
    Ungeimpfter Benutzerbild von Panther
    Registriert seit
    05.04.2014
    Beiträge
    7.702

    Standard AW: Merkel war mal die Alternative

    Sie hat uns alles gegeben

    "Ein Volk, das korrupte Politiker, Betrüger, Diebe und Verräter wählt, ist kein Opfer, sondern ein Komplize."
    George Orwell
    "Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient."
    Joseph Marie de Maistre

  3. #93
    Mitglied
    Registriert seit
    16.02.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    16.641

    Standard AW: Merkel war mal die Alternative

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Jede Person in der BRD. Das steht jedem frei. Wir sind ein freies Land.


    bitterster witz der woche

    von wem wirst du eigentlich bezahlt?

    das fällt ja bereits dem blindesten mit drei krückstöcken auf.
    schrittchen für schrittchen wird uns die sprache genommen.
    ein volk, dem die sprache genommen wird, hat irgendwann nichts mehr zu sagen
    Die Menschenrechte sind erfunden worden, um die 10 Gebote zu verdrängen. (shahirrim)
    Manche Wege sieht man nicht kommen, die plant man auch nicht, die geht man aber. , danke an dich

  4. #94
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    54.981

    Standard AW: Merkel war mal die Alternative

    Zitat Zitat von sibilla Beitrag anzeigen
    [/B]

    bitterster witz der woche

    von wem wirst du eigentlich bezahlt?
    Von uns. Das ist ja das Problem.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  5. #95
    Mitglied
    Registriert seit
    16.02.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    16.641

    Standard AW: Merkel war mal die Alternative

    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Von uns. Das ist ja das Problem.
    gezwungenermaßen, gelle?

    den einen wird es regelrecht abgepreßt, den anderen in den arsch geschoben.

    omg wie wird das noch enden.
    schrittchen für schrittchen wird uns die sprache genommen.
    ein volk, dem die sprache genommen wird, hat irgendwann nichts mehr zu sagen
    Die Menschenrechte sind erfunden worden, um die 10 Gebote zu verdrängen. (shahirrim)
    Manche Wege sieht man nicht kommen, die plant man auch nicht, die geht man aber. , danke an dich

  6. #96
    Mitglied Benutzerbild von laurin
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    17.194

    Standard AW: Merkel war mal die Alternative

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Zu krank, zu feige, keine Zeit? Merkel sagt ihren AstraZeneca-Impftermin ab

    Kanzlerin Angela Merkel hat es offenbar nicht so eilig mit der „rettenden“ Corona-Impfung. Ihren gestrigen Impftermin sagte sie kurzerhand ab. Möglicher Grund: Terminprobleme. Wer’s glaubt…

    Offenbar laboriert die jetzige Thronbesetzerin Merkel an einem „Handproblem“. Sie trug am linken Mittelfinger eine „Stack’sche Schiene“, die bei meist bei „knöchernem Bandausriss“ oder Strecksehnenriss zum Einsatz kommt. Was genau da an ihrer linken Hand los ist und ob es vielleicht einen Zusammenhang mit ihren unerklärlichen Schüttelanfällen im Jahre 2019 zu tun hat, die auch beim Abspielen der deutschen Nationalhymne aufgetreten sind, wurde der Öffentlichkeit bislang nicht mitgeteilt.
    Ich glaube auch, daß sie an einer Menge Krankheiten leidet, von der geistigen Ungesundheit mal ganz abgesehen.
    Weiss ist das Schiff, das wir lieben!

  7. #97
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    19.349

    Standard AW: Merkel war mal die Alternative

    Oskar Lafontaine nennt Kanzlerin Merkel „US-Vasallin“
    21.04.2021 21:28



    Sahra Wagenknecht und Oskar Lafontaine.
    Oskar Lafontaine nimmt in letzter Zeit kein Blatt mehr vor den Mund. Er meint, dass Kanzlerin Angela Merkel eine „US-Vasallin“ sei. Die „Kriegshetze“ gegen Russland und China nehme zu.
    Deutsche Wirtschaftsnachrichten [Links nur für registrierte Nutzer]

  8. #98
    Freidenker Benutzerbild von tommy3333
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Freistaat Thüringen
    Beiträge
    13.487

    Standard AW: Merkel war mal die Alternative

    Zitat Zitat von laurin Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Ich glaube auch, daß sie an einer Menge Krankheiten leidet, von der geistigen Ungesundheit mal ganz abgesehen.
    Das Merkel zittert wahrscheinlich schon (wieder).
    "Fernsehredakteure haben eine einmalige Begabung: Sie können Spreu von Weizen trennen. Und die Spreu senden sie dann."
    "Wer zensiert, hat Angst vor der Wahrheit."
    Bei ARD und ZDF verblöden Sie in der ersten Reihe.

  9. #99
    Mitglied Benutzerbild von erselber
    Registriert seit
    28.03.2018
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    4.911

    Standard AW: Merkel war mal die Alternative

    Sie

    war nie als echte Alternative geplant, sondern sollte als Beruhigungspille der ständig jammernden, jaulenden sich benachteiligt fühlenden der annektierten Ostzone dienen.
    Ganz egal welchen Ausbildungsweg, welche politische, private, berufliche Vergangenheit/Karriere diese Person hatte. Hauptsache es war jemand von Diesen und unterschwellig eine Frau,

    war also als Übergangslösung gedacht um zu zeigen die kann/können es nicht. Und in vier Jahren kann man nicht so viel kaputt machen. Das war der Trugschluss aller westdeutschen Politiker die in der Konsum- und Konsensgesellschaft aufgewachsen waren,

    wurde als Kohls-Mädelchen unterschätzt, belächelt, nicht für Ernst genommen und vor allem für ungefährlich gehalten,

    war als ehemalige, oder immer noch, FDJ Sekretärin für politische Bildung, Agitation mit allen Wassern gewaschen. Didaktisch, dialektisch, politisch, strategisch, taktisch, logistisch geschult.

    Als sie dann am Ruder war, hievte sie die alten Seilschaften/Kader unmerk(e)lich in die dementsprechenden Positionen. Umgab sich mit „A...kriechern, Speichelleckern, Jasagern, Hofna..., -schranzen“ und demontierte peu a peu alle Anderen die nicht ihrer Meinung waren oder es wagten nicht einmal deutlich „Nein“ zu sagen sondern nur bedenken anmeldeten. Als diese dann beseitigt waren, konnte sie nach und nach ihr wahres Gesicht zeigen.

    Allerdings war es für ein Gegensteuern seitens der Partei oder Politik zu spät ohne sich selbst ins Abseits zu stellen und von „IM Erika“ bei der Aufstellung der Listen nicht mehr berücksichtigt zu werden. Somit auch nicht mehr an die Sonnenseiten und Fleischtöpfe zu gelangen. Und manchmal gab es auch einen freundlichen Klaps oder Blick von „IM Erika“ wenn man über das Stöckchen sprang oder das geworfene artig apportierte.
    Lieber Ungeimpft nicht mehr alles machen dürfen,
    als Geimpft nichts mehr machen können.

    Autor: unbekannt

  10. #100
    Mitglied
    Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    17.302

    Standard AW: Merkel war mal die Alternative

    Zitat Zitat von erselber Beitrag anzeigen
    Sie

    war nie als echte Alternative geplant, sondern sollte als Beruhigungspille der ständig jammernden, jaulenden sich benachteiligt fühlenden der annektierten Ostzone dienen.
    Ganz egal welchen Ausbildungsweg, welche politische, private, berufliche Vergangenheit/Karriere diese Person hatte. Hauptsache es war jemand von Diesen und unterschwellig eine Frau,

    gekürzt

    .
    Gertrud Höhler "Die Patin" sollte zur Pflichtlektüre gemacht werden (per Gericht wurde ihr wohl verboten über dieses Buch Interviews zu geben )
    Kobold*IN for Präsident

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 26.09.2016, 03:52
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.10.2012, 12:53
  3. I fight for Merkel --Stiller Protest unserer Jungs gegen Merkel
    Von Michael Kohlhas im Forum Deutschland
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 22.04.2010, 12:49
  4. Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 05.08.2006, 18:47
  5. Bush will Merkel - wofür denn - soll Merkel bei ihm einsteigen - den Willigen ?
    Von SAMURAI im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.09.2005, 14:17

Nutzer die den Thread gelesen haben : 111

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben