User in diesem Thread gebannt : Krabat, Daggu, cornjung, Heisenberg and Differentialgeometer


+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 158 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 53 103 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 1572

Thema: Der Atheistenstrang

  1. #21
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    57.434

    Standard AW: Der Atheistenstrang

    Zitat Zitat von Valdyn Beitrag anzeigen
    Warum gibt es nachweislich im Hirn einen Bereich für Spiritualität und wie passt das evolutionstheoretisch zusammen, dass wir ihn immer noch haben?
    Glaube und Hoffnung sind eben ein starker Überlebensmotor in scheinbar ausweglosen Situationen.
    Das hat evolutionär durchaus einen Vorteil.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  2. #22
    Mitglied
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    18.200

    Standard AW: Der Atheistenstrang

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Glaube und Hoffnung sind eben ein starker Überlebensmotor in scheinbar ausweglosen Situationen.
    Das hat evolutionär durchaus einen Vorteil.

    ---
    Aha!

    Nun behaupten aber Atheisten das Gegenteil. Nämlich Religionen seien die Pest.

  3. #23
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    57.434

    Standard AW: Der Atheistenstrang

    Zitat Zitat von Valdyn Beitrag anzeigen
    Aha!

    Nun behaupten aber Atheisten das Gegenteil. Nämlich Religionen seien die Pest.
    Kein Atheist will den privaten Glauben verbieten, aber Glauben, der sich in andere Belange einmischt, rationales Handeln unterdrückt und in Form von Massenorganisationen rein weltliche Herrschaftsstrukturen erwirkt.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  4. #24
    Mitglied
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    18.200

    Standard AW: Der Atheistenstrang

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Kein Atheist will den privaten Glauben verbieten, aber Glauben, der sich in andere Belange einmischt, rationales Handeln unterdrückt und in Form von Massenorganisationen rein weltliche Herrschaftsstrukturen erwirkt.

    ---
    Religionen entwickelten sich WEIL es diesen spirituellen Bereich im Hirn gibt. Wer Religionen verbieten will, der will das Menschsein verbieten.

  5. #25
    Für Volk und Vaterland Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    51.644

    Standard AW: Der Atheistenstrang

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Kein Atheist will den privaten Glauben verbieten, aber Glauben, der sich in andere Belange einmischt, rationales Handeln unterdrückt und in Form von Massenorganisationen rein weltliche Herrschaftsstrukturen erwirkt.

    ---
    Richtig!

    Nahezu alle Religionen - insbesondere die monotheistischen "Glaubensgemeinschaften" - sind bisher in reine Machtinstrumente und -organisationen pervertiert.

    Die beiden ostasiatischen Richtungen - Hinduismus und Buddhismus - würde ich als weitestgehend frei von Machtansprüchen einstufen, wobei allerdings einige Abspaltungen wie beispielsweise der aus dem Buddhismus abgeleitete Lamaismus in Tibet bereits schon wieder zu einem reinen Machtanspruch- und Zwangsunterdrückungssystem degenerierte.
    .
    Die Grünen sind der personifizierte Untergang Deutschlands.

  6. #26
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    57.434

    Standard AW: Der Atheistenstrang

    Zitat Zitat von Valdyn Beitrag anzeigen
    Religionen entwickelten sich WEIL es diesen spirituellen Bereich im Hirn gibt. Wer Religionen verbieten will, der will das Menschsein verbieten.
    Diese Urinstinkte können in der heutigen Massengesellschaft skurrile Blüten treiben, das ist der Punkt.
    Was vor Jahrtausenden vielleicht sinnvoll für den Zusammenhalt eines Stammes war, wie Menschenopfer bringen oder Schamanismus zu betreiben, ist in der heutigen Zeit kontraproduktiv.
    Wer daran indirekt festhält, es in größere Dimensionen wie Kirchen und Weltreligionen mit Herrschaftsanspruch ausdehnt, den Staat und die soziale Organisation damit bestimmen will, der ist ein natürlicher Feind des rational denkenden, aufgeklärten Menschen.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  7. #27
    Mitglied
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    18.200

    Standard AW: Der Atheistenstrang

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Diese Urinstinkte können in der heutigen Massengesellschaft skurrile Blüten treiben, das ist der Punkt.
    Was vor Jahrtausenden vielleicht sinnvoll für den Zusammenhalt eines Stammes war, wie Menschenopfer bringen oder Schamanismus zu betreiben, ist in der heutigen Zeit kontraproduktiv.
    Wer daran indirekt festhält, es in größere Dimensionen wie Kirchen und Weltreligionen mit Herrschaftsanspruch ausdehnt, den Staat und die soziale Organisation damit bestimmen will, der ist ein natürlicher Feind des rational denkenden, aufgeklärten Menschen.

    ---
    Vielleicht ist dann das Problem die Massengesellschaft.

    Aber der Punkt ist ja ein anderer. Es gibt das Bedürfnis und deswegen gibt es Religionen. Das lässt sich ja nicht verbieten oder unterdrücken. Dann entwickeln sich eben neue Sekten im Untergrund die man nicht kontrollieren kann. Ob das nun besser ist?

  8. #28
    Für Volk und Vaterland Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    51.644

    Standard AW: Der Atheistenstrang

    Zitat Zitat von Valdyn Beitrag anzeigen
    Religionen entwickelten sich WEIL es diesen spirituellen Bereich im Hirn gibt. Wer Religionen verbieten will, der will das Menschsein verbieten.
    Blödsinn! Wie kann man bloß aus einem MRT-Bildchen derartigen Unfug ableiten wollen?

    Dieser angeblich "spirituelle Bereich" im Großhirn des Menschen dient lediglich zur inneren Sammlung des Menschen bei Gefahr oder psychischem Druck und ist nicht auf irgendeine Glaubensrichtung fixiert, sondern als seelisch-geistiger Rückzugsort zur inneren Einkehr determiniert.

    Dieser angeblich "spirituelle Bereich" kann auch als kontemplative Gefühlsoase bei seelischen Ausnahmesituationen genutzt werden.

    Da ist nirgends "programmiert": "Wenn es dir beschissen geht, musst du an brennende Dornbüsche glauben" oder so ähnlich.
    .
    Die Grünen sind der personifizierte Untergang Deutschlands.

  9. #29
    Last Line Of Defense Benutzerbild von sunbeam
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    54.684

    Standard AW: Der Atheistenstrang

    Diese hier in Zyklen aufkommenden „Kriege“ vermeintlich Aufgeklärter User gegen die religiös-Beseelten langweilen langsam!
    When the night is done the sun starts smiling
    The ocean kisses the sky and the horizon

    It‘s a lovelee dae – and the sun is shining
    Everywhere I go – I see children smilin‘

  10. #30
    Mitglied
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    18.200

    Standard AW: Der Atheistenstrang

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Blödsinn! Wie kann man bloß aus einem MRT-Bildchen derartigen Unfug ableiten wollen?

    Dieser angeblich "spirituelle Bereich" im Großhirn des Menschen dient lediglich zur inneren Sammlung des Menschen bei Gefahr oder psychischem Druck und ist nicht auf irgendeine Glaubensrichtung fixiert, sondern als seelisch-geistiger Rückzugsort zur inneren Einkehr determiniert.

    Dieser angeblich "spirituelle Bereich" kann auch als kontemplative Gefühlsoase bei seelischen Ausnahmesituationen genutzt werden.

    Da ist nirgends "programmiert": "Wenn es dir beschissen geht, musst du an brennende Dornbüsche glauben" oder so ähnlich.
    Warum haben sich denn dann Religionen entwickelt und etabliert und noch heute eine solch grosse Strahlkraft wenn nicht aus dem simplen Grund, dass sich jeder Mensch die selben Fragen stellt?

    Und warum das alles wenn die Antwort nur lautet: Wir kommen aus dem Nichts, wir gehen in das Nichts und es hat alles keinen Sinn. Das glaubst du doch wohl selber nicht.

    Im Menschen ist ganz offensichtlich angelegt, dass er einen Drang verspürt, zufriedenstellende Antworten zu finden. Atheisten geben aber keine zufriedenstellende Antworten. Sie unterdrücken sie.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 182

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben