User in diesem Thread gebannt : Daggu and Heisenberg


+ Auf Thema antworten
Seite 5 von 38 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 15 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 374

Thema: Die unbequeme Wahrheit über den Islam

  1. #41
    GESPERRT
    Registriert seit
    09.04.2020
    Beiträge
    905

    Standard AW: Die unbequeme Wahrheit über den Islam

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    Mir fällt gerade kein anderes Land als die BRiD ein, wo man als "Extremist" bezeichnet wird, wenn man analog zum Trump sagen würde, Germany first.
    Wird man das? Ich würde eher davon ausgehen, dass man einen nicht besonders ernst nimmt, der "Deutschland zuerst!" auf Englisch skandiert.

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    Inwiefern ist der Import von Muselextremisten von Vorteil?
    Woher soll ich das wissen? Wer sagt denn, dass diese Typen hier gern gesehen sind?

  2. #42
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    34.637

    Standard AW: Die unbequeme Wahrheit über den Islam

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    Eine durchaus berechtigte Kritik an der Bilderauswahl, doch fände ich solch ein Ergebnis weitaus erfreulicher als die verbildlichten Ergebnisse darüber.
    Zitat Zitat von Grau Beitrag anzeigen
    Die beiden Leute unten rechts sehen aus, als hätten man deren Genmaterial verwendet um Alice Weidel zu klonen.
    Der Forist Grau will hier auffällig unauffällig mit einer simplen Methodik von der unbequemen Wahrheit über den Islam ablenken, und den Fokus des Extremismus auf eine nicht extremistische Person lenken, deren politisches Wirken er offenkundig nicht akzeptieren kann.

    Nicht umsonst bringt er, mal abgesehen, daß " ... beiden Leute unten rechts ... " unten links abgebildet sind, " ... Alice Weidel ... " ins Spiel, welche ja wohl gar nichts mit der unbequemen Wahrheit über den Islam zu tun hat, außer veilleicht darauf aufmerksam zu machen.

    Daß er dieses ins Spiel bringen natürlich in der Absicht unternimmt, " ... Alice Weidel ... " als " ... Extremistin ... " zu diffamieren, zeigt sich spätestens in seinem nächsten Beitrag:

    Zitat Zitat von Grau Beitrag anzeigen
    Findest du? Meiner Meinung nach sind alle Extremisten inakzeptabel.
    Wieso " ... Alice Weidel ... " eine " ... Extremistin ... " sein soll, wirst du uns natürlich schuldig bleiben.
    Über die mohammedanischen Extremisten, welche hier schließlich Thema sind, verlierst du natürlich kein Wort.


    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

  3. #43
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    34.637

    Standard AW: Die unbequeme Wahrheit über den Islam

    Zitat Zitat von Grau Beitrag anzeigen
    Wird man das? Ich würde eher davon ausgehen, dass man einen nicht besonders ernst nimmt, der "Deutschland zuerst!" auf Englisch skandiert.


    Woher soll ich das wissen? Wer sagt denn, dass diese Typen hier gern gesehen sind?
    Sind ja ganz neue Töne!
    Dabei werden u. a. Anglizismen doch auch verwendet, um politische Gegner zu diffamieren oder zu bekämpfen.

    Was den mohammedanischen Extremismus anbelangt.
    Hast du das Video im Eingangsbeitrag gesehen?
    Hast du eine Meinung dazu?


    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

  4. #44
    GESPERRT
    Registriert seit
    09.04.2020
    Beiträge
    905

    Standard AW: Die unbequeme Wahrheit über den Islam

    Zitat Zitat von Buella Beitrag anzeigen
    Sind ja ganz neue Töne!
    Dabei werden u. a. Anglizismen doch auch verwendet, um politische Gegner zu diffamieren oder zu bekämpfen.
    Glaube ich nicht. Es wird verwendet, wenn es gut passt. Wer eine deutschpatriotische Aussage macht, sollte sich mit English, Dänglisch und Co eher zurückhalten.

    Zitat Zitat von Buella Beitrag anzeigen
    Was den mohammedanischen Extremismus anbelangt.
    Hast du das Video im Eingangsbeitrag gesehen?
    Hast du eine Meinung dazu?
    Habe ich nicht gesehen.
    Es gelang dir auch nicht, es mir schmackhaft zu machen.

  5. #45
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    34.637

    Standard AW: Die unbequeme Wahrheit über den Islam

    Zitat Zitat von Grau Beitrag anzeigen
    Glaube ich nicht. Es wird verwendet, wenn es gut passt. Wer eine deutschpatriotische Aussage macht, sollte sich mit English, Dänglisch und Co eher zurückhalten.


    Habe ich nicht gesehen.
    Es gelang dir auch nicht, es mir schmackhaft zu machen.
    Gern von unpatriotischen Nestbeschmutzern und politisch totalitären Diffamierern verwendet:

    - "Fuck ... !"
    - "Bomber Harris, ... !"

    Wenn du das Video nicht mal gesehen hast, was willst du dann hier.
    Troll dich!


    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

  6. #46
    GESPERRT
    Registriert seit
    09.04.2020
    Beiträge
    905

    Standard AW: Die unbequeme Wahrheit über den Islam

    Zitat Zitat von Buella Beitrag anzeigen
    Gern von unpatriotischen Nestbeschmutzern und politisch totalitären Diffamierern verwendet:

    - "Fuck ... !"
    - "Bomber Harris, ... !"
    Für insider heißt er "Butcher Harris".
    Zecken sind auch nicht mehr was sie mal waren.
    Das ist traurig.

  7. #47
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    34.637

    Standard AW: Die unbequeme Wahrheit über den Islam

    Zitat Zitat von Grau Beitrag anzeigen
    Für insider heißt er "Butcher Harris".
    Zecken sind auch nicht mehr was sie mal waren.
    Das ist traurig.
    Traurig bist du!
    Was hast du zum Thema - Die unbequeme Wahrheit über den Islam - zu sagen?
    Ansonsten, troll dich!


    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

  8. #48
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    23.746

    Standard AW: Die unbequeme Wahrheit über den Islam

    Ich lese gerade hier:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Alles nur Passagen aus dem langen, langen, langen Text :-)
    Wen es interessiert.....

    Mag sein, dass am Ende Blut dicker ist als Wasser, und ich fürchte diesen Tag, an dem er in Deutschland Realität werden sollte, mehr als den jüngsten.

    Ich bin vor kurzem auf ein Video des ehemaligen kanadischen Geheimdienstmitarbeiters Tom Quiggin gestoßen, der sich mit der islamistischen Bedrohung des Westens befasst. Nachdem ich die ersten 20 Minuten [Links nur für registrierte Nutzer] Videos gesehen hatte, verschlug es mir glatt die Sprache (und das kommt wirklich selten vor, glauben Sie mir.) Auch in Kanada ist die offizielle Position der Regierung und der staatlichen Medien, dass die größte politische Bedrohung für die freiheitlich-demokratische Grundordnung dort von 'XRWs' ausgehe, den 'eXtreme Right Wingers', während islamistische Attentate stets Einzelfälle geistig verwirrter Individuen seien, die weder etwas mit dem Islam noch mit sonst irgend etwas zu tun haben. Es ist wie hier: Guckt man eine Episode der 'Tagesschau', muss man fürchten, dass der rechtsextreme Umsturz vor der Tür stehe, und eigentlich jeder Zuschauer weiß, dass es reine Fiktion ist.

    Spoiler Alert, wie man auf Neudeutsch sagt: Es gibt diese rechtsextreme Bedrohung auch in Kanada nicht. Am Ende muss man konstatieren, dass 87% der deutschen Wähler, die im September 2017 zu den Urnen geschritten sind, die Politik Angela Merkels ratifiziert haben. Hat nicht einst Hitler vom Islam geschwärmt und gemeint, wäre Deutschland islamisch gewesen, hätte es längt die Welt beherrscht? Vielleicht werden hier totalitäre Träume der Heucheldemokraten endlich wahr."

    Und wozu dann der Lärm? Jeden der aufgezählten Programmpunkte müsste ein Verfassungsschutz billigen, der tatsächlich das Grundgesetz im Auge hat und nicht den Merkelkurs in Richtung Neue Weltordnung. Der Islam ist keineswegs nur eine Religion, sondern ein Regelwerk, das als Gegenordnung und Gegengesetz zum säkularen Staat und dessen Recht auftritt, mit verschiedener Intensität, je nachdem, wie viele Muslime in einem Land leben. Sämtliche Umfragen unter hierzulande lebenden Moslems, übrigens auch hier Geborenen, ergaben Mehrheiten für die Aussage, die Gebote der Sunna stünden über jenen des säkularen Staates. Nicht die Islamkritiker sind ein Fall für den Verfassungsschutz, sondern der Scharia-Islam ist es. Und ein Minarett ist für die freie Religionsausübung so wenig vonnöten wie ein Nikab.

    Der Verfassungsschutztext liest sich, als habe ihn ein Referent der Böll-Stiftung oder ein Zeit-Redakteur verfasst; man könnte kotzen, wenn es nicht allzu schade wäre um den prächtigen Bruder Steinbutt und die fulminante Riesling Spätlese trocken "Saarburger Rausch" von Markus Molitor.

    Weiter. Die Ablehnung der Einwanderung bestimmter Gruppen Nichtverfolgter ist keineswegs verfassungsfeindlich, sondern eine legitime politische Position. Das Grundgesetz sieht nicht vor, dass Deutschland Wirtschaftsmigranten aufnehmen muss. Der Würdeschutz gilt nur und kann nur gelten für Menschen auf deutschem Staatsgebiet, auch wenn die Kanzlerin und ihre insbesondere juristischen Schranzen bestrebt sind, dieses Gebiet durch fehlenden Grenzschutz fluide zu gestalten. Die Abschiebung illegal hier Weilender verstößt so wenig gegen Artikel 1 GG wie etwa eine Haftstrafe für einen Straftäter. Verfassungsfeindlich wäre einzig die Ablehnung, politisch Verfolgten Asyl zu gewähren. Kaum einer der knapp zwei Millionen seit 2015 hier Eingewanderten wurde politisch verfolgt.

    Nach der Meinung von Spiegel TV, [Links nur für registrierte Nutzer] die Zeitgeist-Schrottsammelstelle, "liefert Renaud Camus mit seinen rechtsextremen und völkischen Texten den Nährboden für Attentate wie die in Halle oder Christchurch".
    Wie rührend, diese unbewussten Nachhutgefechte des deutschen Idealismus! Aber wo der alte Marx recht hatte, hat er bis heute recht: Es sind keineswegs oder jedenfalls nicht primär Texte, die solche Taten bewirken, sondern Zustände. Dass diejenigen, die an der Herbeiführung solcher Zustände beteiligt waren, jetzt auf andere Ursachen zeigen und die Zustände leugnen, gehört zu ihrem durchaus schmutzigen Geschäft.
    weiter unten - über dem 31.März 2020 dieses amüsante Witzlein... :-)


  9. #49
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    23.746

    Standard AW: Die unbequeme Wahrheit über den Islam

    Junge deutsche Journalistin, die totale Verschleierung nett finden - und alles so entzückend. Warum trägt sie dann so ein Ding nicht ?

    Noch immer die orientalische Begeisterung bis in die heutige Zeit.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  10. #50
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    34.637

    Standard AW: Die unbequeme Wahrheit über den Islam

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    Junge deutsche Journalistin, die totale Verschleierung nett finden - und alles so entzückend. Warum trägt sie dann so ein Ding nicht ?

    Noch immer die orientalische Begeisterung bis in die heutige Zeit.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    " ...

    Die Kleider, die den ganzen Körper verhüllen, wirken auf den ersten Blick wie Symbole der Unterdrückung. Aber die flatternden Stoffe mit wunderschönen Stickereien zeigen auch, dass diese Frauen in dem patriarchalisch geprägten System zugleich Tradition leben – und mit Stoffen, Mustern und Farben individuelle Freiräume suchen. Auch das muss man sehen.

    ... "
    Warte nur mal ab.
    Dieses " ... individuelle Freiräume suchen ... " wird hier in nicht all zu ferner Zukunft der Normalzustand werden.
    Haben sich die Damen, welche solch einen Mist schreiben, aber auch wirklich verdient.


    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 29.01.2018, 21:05
  2. Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 08.05.2014, 22:41
  3. Wenn Wahrheit uns freimachen soll, müssen wir zuerst die Wahrheit befreien.
    Von Patriotistin im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 145
    Letzter Beitrag: 25.08.2013, 21:33
  4. Die unbequeme Wahrheit: Die Deutschen, ein Volk von "Abhängigen"?
    Von Excubitor im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 179
    Letzter Beitrag: 29.01.2011, 17:20
  5. Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 14.07.2008, 17:55

Nutzer die den Thread gelesen haben : 185

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben