User in diesem Thread gebannt : Daggu and Heisenberg


+ Auf Thema antworten
Seite 34 von 38 ErsteErste ... 24 30 31 32 33 34 35 36 37 38 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 331 bis 340 von 374

Thema: Die unbequeme Wahrheit über den Islam

  1. #331
    dauerhaft inaktiv
    Registriert seit
    08.06.2016
    Beiträge
    8.200

    Standard AW: Die unbequeme Wahrheit über den Islam

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    Dies. Was mich trotzdem sehr beeindruckt hat bei dem Buch, sind diese Zeilen (Hervorhebungen von mir):
    "Cool sein hängt zu 90 Prozent davon ab, dass man cool aussieht, Und mit einer Baseballkappe sieht man erheblich cooler aus.
    Neben der Cadillac-Mütze hatte ich noch ein anderes Lieblingsbekleidungsstück - eine Mütze von einer New Yorker Feuerwehreinheit, die während der Einsätze am 11. September einige ihrere Leute verloren hatten.
    Mein Vater hatte sie mir nach den Anschlägen von einem Besuch der "Lion's Den ( zu Deutsch Löwengrube), einem historischen Feuerwehrhhaus, mitgebracht.
    Dort hatte er einige Mitglieder der "Engine 23" kennengelernt; als die Feuerwehrleute erfuhren, dass sein Sohn in den Krieg zog, bestanden sie darauf, ihm die Mütze mitzugeben.
    "Sagen Sie ihm, er soll es ihnen heimzahlen", sagten sie.
    Wenn sie das jetzt lesen, wissen sie, hoffentlich, dass ich genau das tat."

    Das ist auch einer der Gründe, warum ich auf IS-/Taliban-/AQ-Rhetorik (ob hier oder sonstwo) allergisch reagiere. Menschen, die derartige Taten vollbringen sind in meinen Augen Abschaum.
    Ich hoffe auch, dass die USA sich von Saudi-Arabien emanzipieren kann. Höchste Personen aus diesem Land sind offenbar involviert.
    Sprüche wie die USA ist der große Satan habe ich hier bedauerlicherweise auch schon gelesen.

    In meinem persönlichen Umfeld war eine Krankenschwester, die als Helferin nach 9/11 half. Wie viele andere Helfer ist sie verfrüht verstorben. Mutmaßungen zufolge waren die giftigen Dämpfe vor Ort mit verantwortlich.
    Vor einer weinenden Tochter zu sitzen, die damit ihre einzige Bezugsperson verloren hatte, prägt. Darauffolgend ist das Verständnis für derartige Taten bei Null.

  2. #332
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    9.488

    Standard AW: Die unbequeme Wahrheit über den Islam

    Zitat Zitat von Leibniz Beitrag anzeigen
    Das ist auch einer der Gründe, warum ich auf IS-/Taliban-/AQ-Rhetorik (ob hier oder sonstwo) allergisch reagiere. Menschen, die derartige Taten vollbringen sind in meinen Augen Abschaum.
    Ich hoffe auch, dass die USA sich von Saudi-Arabien emanzipieren kann. Höchste Personen aus diesem Land sind offenbar involviert.
    Sprüche wie die USA ist der große Satan habe ich hier bedauerlicherweise auch schon gelesen.(....)
    Über die Hintergründe wird man wohl schwerlich zu stringenten Informationen kommen können - es ist u.A. auch ein Problem der zunehmenden Komplexität auf allen Ebenen mitsamt der damit zusammenhängenden Zwischenstationen.
    Ganz banales Beispiel: irgendeine unwichtige untergeordnete Behörde bekommt es nicht zeitig gebacken,einen wichtigen Bericht zu publizieren.
    Und schwupps - schon haben wir eine Fehlerquelle.
    Mit allzu viel Fortpflanzungspotential.

    Fand es auch befremdlich, zu lesen, 9/11 wäre ein Fake, im Beisein Angehöriger, die damals gerade um ihre Verwandten bangten, die in den Gebäuden gearbeitet haben.

    Zum Glück sind die Verwandten meiner Bekannten da heil raus gekommen.
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

    Wer abweichende Meinungen als moralischen, zu sanktionierenden Fehltritt betrachtet, schwimmt zwar im Zeitgeist mit, bestätigt jedoch das Ende der Diskursfähigkeit und somit von Freiheit und Vernunft.

  3. #333
    dauerhaft inaktiv
    Registriert seit
    08.06.2016
    Beiträge
    8.200

    Standard AW: Die unbequeme Wahrheit über den Islam

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    Über die Hintergründe wird man wohl schwerlich zu stringenten Informationen kommen können - es ist u.A. auch ein Problem der zunehmenden Komplexität auf allen Ebenen mitsamt der damit zusammenhängenden Zwischenstationen.
    Ganz banales Beispiel: irgendeine unwichtige untergeordnete Behörde bekommt es nicht zeitig gebacken,einen wichtigen Bericht zu publizieren.
    Und schwupps - schon haben wir eine Fehlerquelle.
    Mit allzu viel Fortpflanzungspotential.

    Fand es auch befremdlich, zu lesen, 9/11 wäre ein Fake, im Beisein Angehöriger, die damals gerade um ihre Verwandten bangten, die in den Gebäuden gearbeitet haben.

    Zum Glück sind die Verwandten meiner Bekannten da heil raus gekommen.
    Viele Islamisten behaupten auch gerne, dass die Juden verantwortlich waren und alle Juden zu diesem Zeitpunkt bereits die Gebäude verlassen hatten.
    Befremdlich ist das richtige Wort für diese Theorien.

  4. #334
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    9.488

    Standard AW: Die unbequeme Wahrheit über den Islam

    Zitat Zitat von Leibniz Beitrag anzeigen
    Viele Islamisten behaupten auch gerne, dass die Juden verantwortlich waren und alle Juden zu diesem Zeitpunkt bereits die Gebäude verlassen hatten.
    Befremdlich ist das richtige Wort für diese Theorien.
    Das ist mir neu.
    Wobei ich gerne zugebe, mich mit Islamisten nicht näher beschäftigen zu wollen.

    Man findet bereits außerhalb dieses Spekrums genug abstruse Dinge bei Leuten unserer Sozialisierung.

    Solange ich nicht dafür bezahlt werde, bin ich nicht gewillt, mich mit diesen kruden Gedanken intensiver zu beschäftigen.

    250 Teuro pro angefangene Viertelstunde, dann maybe.
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

    Wer abweichende Meinungen als moralischen, zu sanktionierenden Fehltritt betrachtet, schwimmt zwar im Zeitgeist mit, bestätigt jedoch das Ende der Diskursfähigkeit und somit von Freiheit und Vernunft.

  5. #335
    Mitglied Benutzerbild von der Karl
    Registriert seit
    20.12.2016
    Beiträge
    3.598

    Standard AW: Die unbequeme Wahrheit über den Islam

    „Ehrenmord“ im Iran - Mädchen (14) im Schlaf von Vater enthauptet

    Proteste im gesamten Land +++ Präsident Ruhani fordert strengere Gesetze

    Dieser Mord erschüttert den Iran!
    Ein Mädchen aus dem Iran war mit einem einen älteren Mann durchgebrannt. Als die 14-Jährige vergangene Woche ins Haus der Familie zurückkehrte, wurde sie von ihrem Vater ermordet.

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Geschichten aus dem Orient - enthauptet eigene Tochter wegen Firlefanz; und bei uns werden dann solche Gestalten noch hofiert
    Schon lustig, dass die Linken immer noch einem bärtigen, arbeitslosen Rassisten nachlaufen.

  6. #336
    .. das Beste am Norden .. Benutzerbild von Politikqualle
    Registriert seit
    04.02.2016
    Ort
    Ongeim'l Tketau
    Beiträge
    32.425

    Standard AW: Die unbequeme Wahrheit über den Islam

    Zitat Zitat von der Karl Beitrag anzeigen
    Geschichten aus dem Orient - enthauptet eigene Tochter wegen Firlefanz; und bei uns werden dann solche Gestalten noch hofiert
    .. solche Taten dieser Allah-Gläubigen werden in Deutschland ja auch nicht richtig bestraft ...
    .. das Beste am Norden .. sind die Quallen ..... >>>>>>> []


  7. #337
    Nordlicht Benutzerbild von Sjard
    Registriert seit
    24.02.2014
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    3.586

    Standard AW: Die unbequeme Wahrheit über den Islam

    Zitat Zitat von der Karl Beitrag anzeigen
    „Ehrenmord“ im Iran - Mädchen (14) im Schlaf von Vater enthauptet

    Proteste im gesamten Land +++ Präsident Ruhani fordert strengere Gesetze


    Dieser Mord erschüttert den Iran!
    Ein Mädchen aus dem Iran war mit einem einen älteren Mann durchgebrannt. Als die 14-Jährige vergangene Woche ins Haus der Familie zurückkehrte, wurde sie von ihrem Vater ermordet.

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Geschichten aus dem Orient - enthauptet eigene Tochter wegen Firlefanz; und bei uns werden dann solche Gestalten noch hofiert

    In islamischen Ländern ist die "Ehre" ausschließlich auf den moralischen Status des einzelnen und der Familie in der Gesellschaft beschränkt.
    Und für diesen Status wird gelogen, gekämpft und auch gemordet.
    " Der demokratische Politiker übernimmt nicht die Ideen, an die er glaubt,
    sondern die, von denen er glaubt, daß sie siegen."

    Nicolas Gomez Davila ( 1913 - 1994 )

  8. #338
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    23.871

    Standard AW: Die unbequeme Wahrheit über den Islam

    philosophia-perennis.com

    Katholische Bischöfe: Dankbar, daß es den Islam gibt.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Danke, dass wir von Euch lernen dürfen!

    Ohne die Moscheegemeinden keine neue Inspiration, keine Lebendigkeit mehr: „Wir danken Ihnen von Herzen für die Gastfreundschaft in den Moscheegemeinden und für die vielen Begegnungen, die im Rahmen von Führungen oder Festen und nicht zuletzt am Tag der offenen Moschee ermöglicht werden. Nur in der Begegnung können Vorurteile überwunden und abgebaut werden. Durch Ihre Offenheit tragen Sie maßgeblich dazu bei.“
    Ich denke mir mal, daß die Bischöfe auch gern wie früher mit viel Macht wieder hantieren würden, aber durch die Machtabgabe können sie nicht mehr, wie sie wollen - deshalb kommt ihnen der Islam gelegen. Dann dürften sie mit ihren Schäfchen wieder
    anstellen, was sie gern wollen- ungeteilte Macht gebrauchen.

    Redundant auf Widersprüche hinweisen

    Zweierlei Maß: Stufenleiter zur Unterwerfung
    Die Zeit der Aufklärung hätten sie so gern zurück gedreht.

    Der deutsche Islam ist anders? Nein!

    Auch Mohammeds Allah bringe Heil in die Welt!
    "Heerscharen der Heiligen" - man sollte sich darauf vorbereiten, daß die Spitze im Land sich selbst schon darein schickt, sich zu untergeben.

    Machen wir uns nichts vor - es ist alles bereits auf dem Weg.

    Und der Rest im Volk schläft weiter.

    Was soll`s.

  9. #339
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    23.871

    Standard AW: Die unbequeme Wahrheit über den Islam

    Ich finde die Ausführungen auf dieser Seite sehr interessant:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    alles weiter unten:

    Bereits im Jahr 2003 fertigte ein Mitarbeiter des LKA eine bemerkenswerte Studie über diese Einwanderergruppe an. Die Untersuchung heißt: „Importierte Kriminalität und deren Etablierung“. Der Verfasser zeigt auf, dass es sich bei den sogenannten staatenlosen Palästinensern meist nicht um Libanesen handelt, sondern um „libanesische Kurden“ aus den Grenzgebieten der Türkei und Syriens. Diese hatten sich mit ihren Großfamilien in mehreren Fluchtwellen in den dreißiger und sechziger Jahren in den Libanon begeben. Der Libanon hat diese Menschen ganz überwiegend nicht eingebürgert. Im Prinzip lebten sie bereits dort illegal, Die Familien erhielten zum Teil „Laissez passer“-Papiere. Damit konnten sie ausreisen, was auch erwünscht war. Jedoch verloren die Dokumente ein Jahr nach Verlassen des Landes ihre Gültigkeit. Das verhinderte eine Rückkehr.

    Als Staatsangehörigkeit wurde in den Dokumenten oft „ungeklärt“, „staatenlos“ oder „libanesisch“ eingetragen. Hieraus erklären sich die entsprechenden Angaben zur Herkunft bis zum heutigen Tage. Die ungeklärte Staatsangehörigkeit hat einen entscheidenden Vorteil:
    Selbst wenn in Deutschland der Asylantrag abgelehnt wird – und das war überwiegend der Fall -, konnten auch Schwerkriminelle nicht abgeschoben werden, denn dazu muss klar sein, in welches Land die Abschiebung zu erfolgen hat.

    Viele der angeblich arabischen Großfamilien sind unter Verwendung der „Laissez passer“-Papiere nach Deutschland gekommen. Etliche besaßen auch keine Personaldokumente. Inzwischen verfügen heute jedoch viele Familien meinen Erkenntnissen zufolge zumindest über einen gesicherten Aufenthaltsstatus, Die besagten Familien haben sich auf bestimmte Regionen in Deutschland verteilt. Man findet sie vor allem im Ruhrgebiet, in Bremen/Bremerhaven und in Berlin. Sie sind miteinander verwandt und leben ausschließlich nach ihren Gesetzen. Nach den mir vorliegenden Erkenntnissen gibt es in Deutschland zehn bis zwölf dieser Clans, die einige tausend Menschen umfassen. Sie agieren sowohl im Innen- wie im Außenverhältnis kriminell.


    Das System: Eine Familie, Vater, Mutter, 10 bis 15 Kinder, in Einzelfällen bis zu 19 Kinder, wandert aus dem Libanon zu. Einige Kinder werden noch in der „Heimat“ geboren, andere in Deutschland. Bevor die Mütter das letzte eigene Kind gebären, haben sie bereits Enkelkinder. Deshalb vergrößert sich ein Clan in atemberaubender Geschwindigkeit. Als Staatsangehörigkeit der Familien taucht in amtlichen Papieren aus den besagten Gründen „staatenlos“, „ungeklärt“, „libanesisch“ oder zunehmend auch „deutsch“ auf. Man bezieht staatliche Transferleistungen und Kindergeld.


    Eine Großfamilie bringt es ohne Probleme auf Hunderte polizeilicher Ermittlungsverfahren. Wenn die Drogen oder sonstigen illegalen Geschäfte von einem rivalisierenden Clan oder gar von Banden mit einem anderen ethnischen Hintergrund gestört werden, wird das Problem gelöst, indem man einander tötet oder dies zumindest versucht.

  10. #340
    Mitglied Benutzerbild von Kikumon
    Registriert seit
    13.02.2015
    Beiträge
    5.180

    Standard AW: Die unbequeme Wahrheit über den Islam

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    philosophia-perennis.com

    Katholische Bischöfe: Dankbar, daß es den Islam gibt.


    Und der Rest im Volk schläft weiter.

    Was soll`s.

    Grün geht momentan nicht, Tutsi!

    Die kath. Bischöfe trauern den guten alten Zeiten nach. Daher die Liebe zum Islam, der genaugenommen ihr Feind ist.

    Deine pessimistische Einschätzung teile ich.
    Henryk M. Broders aktuellesBuch „Wer, wenn nicht ich“ befasst sich mit „Deutschen, Deppen, Dichtern und Denkern auf dem Egotrip“. Das Buch kann im Achgut.com-Shopbestellt werden.


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 29.01.2018, 21:05
  2. Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 08.05.2014, 22:41
  3. Wenn Wahrheit uns freimachen soll, müssen wir zuerst die Wahrheit befreien.
    Von Patriotistin im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 145
    Letzter Beitrag: 25.08.2013, 21:33
  4. Die unbequeme Wahrheit: Die Deutschen, ein Volk von "Abhängigen"?
    Von Excubitor im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 179
    Letzter Beitrag: 29.01.2011, 17:20
  5. Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 14.07.2008, 17:55

Nutzer die den Thread gelesen haben : 185

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben