+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 36

Thema: Die Hetze der Medien gegen die FPÖ

  1. #21
    Österreich zuerst Benutzerbild von WIENER
    Registriert seit
    28.08.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    13.403

    Standard AW: Die Hetze der Medien gegen die FPÖ

    Zitat Zitat von Fenstergucker Beitrag anzeigen
    Die Presseförderung abzuschaffen, bringt gar nichts! Denn dann sichern sich Interessensgruppen aus der Wirtschaft die jeweiligen Medien und diktieren dann genauso wie vorher, was zu schreiben und was zu verschweigen ist.
    Haben sie sich ja ohnehin schon. Die krone gehört zu 50% einem der ÖVP nahen Milliardär. Die Abschaffung der Presseförderung würde vor allem den Steuerzahler nutzen.

    Und gerade die Krone hetzt am meisten. Stärker schon als der ORF und das heißt was.
    „ Wer in einem gewissen Alter nicht merkt , daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist , merkt es aus einem "gewissen" Grunde nicht .“

  2. #22
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    13.469

    Standard AW: Die Hetze der Medien gegen die FPÖ

    Steirischer FPÖ-Abgeordneter trat nach Corona-Party zurück

    Nachdem Gerhard Hirschmann vergangenen Samstag trotz Ausgangsbeschränkungen mit Freunden in einem Vereinslokal gefeiert hat, legt er nun alle Ämter zurück

    24. März 2020,
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  3. #23
    Mitglied
    Registriert seit
    27.07.2010
    Beiträge
    15.151

    Standard AW: Die Hetze der Medien gegen die FPÖ

    Zitat Zitat von WIENER Beitrag anzeigen
    Haben sie sich ja ohnehin schon. Die krone gehört zu 50% einem der ÖVP nahen Milliardär. Die Abschaffung der Presseförderung würde vor allem den Steuerzahler nutzen.

    Und gerade die Krone hetzt am meisten. Stärker schon als der ORF und das heißt was.
    Welche Medien sind eigentlich nicht ÖVP-nahe?

  4. #24
    Österreich zuerst Benutzerbild von WIENER
    Registriert seit
    28.08.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    13.403

    Standard AW: Die Hetze der Medien gegen die FPÖ

    Zitat Zitat von Wolfger von Leginfeld Beitrag anzeigen
    Welche Medien sind eigentlich nicht ÖVP-nahe?
    Der Standard zum Beispiel.
    „ Wer in einem gewissen Alter nicht merkt , daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist , merkt es aus einem "gewissen" Grunde nicht .“

  5. #25
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    23.865

    Standard AW: Die Hetze der Medien gegen die FPÖ

    Wie hieß denn die letzte Sendung auf Service TV - Talk am Hangar7 ?

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Corona - Shutdown - Notbetrieb ohne Ende ?

  6. #26
    Mitglied Benutzerbild von Komödiant
    Registriert seit
    25.03.2020
    Beiträge
    42

    Standard AW: Die Hetze der Medien gegen die FPÖ

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    Steirischer FPÖ-Abgeordneter trat nach Corona-Party zurück

    Nachdem Gerhard Hirschmann vergangenen Samstag trotz Ausgangsbeschränkungen mit Freunden in einem Vereinslokal gefeiert hat, legt er nun alle Ämter zurück

    24. März 2020,
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Das ist es, was mich an der FPÖ stört, nämlich ihre feigen Abgeordneten. Bereits beim geringsten Gegenwind der linken Jagdgesellschaft ziehen sie ihre kümmerlichen Schwänze ein, und treten von ihren Ämtern zurück.
    Im Grunde kann man keine patriotische Partei wählen, welche ausschließlich aus feigen Schlappschwänzen besteht.

    Natürlich fallen das Medienecho und die Konsequenzen bei Partys der jetzigen Drecks-Regierung etwas milder aus:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Manda, s' isch Zeit

  7. #27
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    13.469

    Standard AW: Die Hetze der Medien gegen die FPÖ

    Wie in Deutschland, das Pentagon nahe herum gelüge mit der Erfindung grosser Pandemie Gefahren, inzentiert von bestechlichen Politikern, die von der Pharma Mafia geschmiert sind. Mundmasken, gehören zu den Spinnern


    Das Betrugs Schema, wurde nur modifiziert und wieder die selben Leute überall. Vor über 10 Jahren, bzw. sogar 15 Jahren, die selben Hintermänner vollkommen korrupt und kriminell


  8. #28
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    13.469

    Standard AW: Die Hetze der Medien gegen die FPÖ

    DieFPÖ dürfte heute froh sein, das man aus der Regierung rausflog, denn was die Grünen und Kurz abliefern ist so schlimm wie in Deutschland mit Merkel und Seehofer, dieser Super Betrug mit einer angeblichen Corona Gefahr, die nie bestand, eine Erfindung der Politik Kriminellen mit der Pharma Industrie ist, um Milliarden zustehlen


  9. #29
    FPÖ
    Registriert seit
    28.05.2007
    Ort
    Burgenland
    Beiträge
    290

    Standard AW: Die Hetze der Medien gegen die FPÖ

    Zitat Zitat von WIENER Beitrag anzeigen
    Der Standard zum Beispiel.
    Ich hab den Standard früher ned wirklich woin oba jetzt ist er auf jeden Fall besser, objektiver wie die meisten Blattln bei uns trotz der linkslastigen Journalisten. Jo jetzt lese ich gern den Standard und die teure Presse die Krone hab ich als Einheizhilfe aboniert das war ein Angebot für Pensionisten dem konnt ich ned wiederstehn.

  10. #30
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    13.469

    Standard AW: Die Hetze der Medien gegen die FPÖ

    Der schlimmste Medien Skandal , Deutschlands, wo man gezielt mit geschnittenden Videos, genau das Gegenteil organisiert, denn für Geld lügt man nur noch herum.

    Jetzt steht es fest, das die FDP Hetzte, das Ibzia Video, Alles gegen Strache frei erfunden ist, weil wichtige Video Teile, zum Betruge heraus geschnitten waren, als vorsätzlicher Betrug, der Medien, um die FDP aus der Regierung zudrängen, identisch ja in Italien, wo mit viel Geld, nur noch Lügen gegen Salvini verbreitet wurde und mit viel Geld aus der EU. Hätte ich kaum für möglich gehalten, beim Spiegel ja, aber das die Süddeutsche an solchen kriminellen Aktionen beteiligt ist, sieht man an die gezielten Corona Lügen, wo man mit Vorsatz: bekantne Fäslcher Quellen als Beweis ständig zitiert, wie das RKI mit Wieler, die sogenannte Bill Gates Uni: John Hopkins Uni.

    Strache, hatte klar im herausgeschnittenen Teil des Videos, die Angebote der gesuchten angeblichen Oligarchin abgelehnt


    Die jüngst geleakten Aktenteile aus den „Ibiza“-Ermittlungen, die Ex-FPÖ-Chef HC Strache massiv entlasten,
    werfen die Frage auf, ob deutsche Medien bewusst und in der Absicht, die EU-Wahl zu beeinflussen, wesentliche Passagen des Videos verschwiegen haben.

    Die jüngst bekannt gewordenen Teile des bekannten Ibiza-Videos aus dem Jahr 2017, die deutlich machen, dass der langjährige FPÖ-Chef und ehemalige österreichische Vizekanzler Heinz-Christian Strache Bestechungsversuche kategorisch zurückgewiesen hat, sind auch in Deutschland nicht unbemerkt geblieben. Deutsche Medien hatten im Juni 2019, eine Woche vor der EU-Wahl, Teile des Videos gezeigt, um damit die vermeintliche Affinität Straches zu Korruption zu illustrieren. Nun werden schwere Vorwürfe laut, man habe das Video bewusst in sinnentstellender Weise zusammengeschnitten.
    „Süddeutsche“ und „Spiegel“ lehnten Einsichtnahme ab

    Der Anwalt von HC Strache, Johann Pauer, veröffentlichte in einer Pressemitteilung den gesamten Inhalt des Transkripts,
    dessen Inhalte von den österreichischen Ermittlungsbehörden in der „Causa Ibiza“ nun zur Akteneinsicht freigegeben worden sind. Die Gesprächsinhalte bestätigten nun die Aussagen Straches, wonach dieser rechtswidrige Angebote der angeblichen „Oligarchennichte“ kategorisch zurückgewiesen habe. Außerdem geht aus dem Transkript hervor, dass Strache auch die geforderte Privatisierung von Wasservorräten unmissverständlich zurückwies.

    Im Zusammenhang mit der Veröffentlichung des Videozusammenschnitts im Juni 2019 durch „Süddeutsche Zeitung“ und „Spiegel“ hatten Medien den gegenteiligen Eindruck zu vermitteln versucht. [Links nur für registrierte Nutzer]

    Im Zusammenhang mit der Veröffentlichung des Videozusammenschnitts im Juni 2019 durch „Süddeutsche Zeitung“ und „Spiegel“ hatten Medien den gegenteiligen Eindruck zu vermitteln versucht. Strache trat sowohl vom Posten des Vizekanzlers als auch dem des FPÖ-Parteichefs zurück, um eine Fortführung der Regierungskoalition aus ÖVP und FPÖ zu ermöglichen. Das Bündnis zerbrach dennoch wenige Tage später.

    „Nachdem Teile dieses Videos nunmehr durch die österreichischen Ermittlungsbehörden im Rahmen der Akteneinsicht zugänglich gemacht wurden, bestätigen sich die Angaben des HC Strache“, heißt es in der Mitteilung. Durch die nunmehr bekannt gewordenen Passagen werde auch klar, weshalb „Süddeutsche Zeitung“ und „Spiegel“ das Ersuchen des HC Strache, in das Gesamtmaterial Einsicht nehmen zu können, stets abgelehnt hätten.
    Vorsätzlich falsches Bild von Strache gezeichnet

    Hier finden Sie alle der jetzt geleakten Textstellen aus dem Video: aus den Akten der Staatsanwaltschaft

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Der freie Journalist Boris Reitschuster spricht von einem „Medien-GAU“ und einem „Medien-Skandal von unglaublichem Ausmaß“. Auf seinem [Links nur für registrierte Nutzer] wirft er deutschen Medien nicht nur vor, selbst manipuliert zu haben, sondern auch jetzt nicht bereit zu sein, sich einzugestehen, vorsätzlich ein falsches Bild von Strache gezeichnet zu haben:

    „Sollten sich diese Vorwürfe bewahrheiten – und sie sind durchaus stichhaltig – wäre das ein Medien-Skandal von unglaublichem Ausmaß.

    Der freie Journalist Boris Reitschuster spricht von einem „Medien-GAU“ und einem „Medien-Skandal von unglaublichem Ausmaß“. Auf seinem Blog wirft er deutschen Medien nicht nur vor, selbst manipuliert zu haben, sondern auch jetzt nicht bereit zu sein, sich einzugestehen, vorsätzlich ein falsches Bild von Strache gezeichnet zu haben:

    „Sollten sich diese Vorwürfe bewahrheiten – und sie sind durchaus stichhaltig – wäre das ein Medien-Skandal von unglaublichem Ausmaß.


    [Links nur für registrierte Nutzer]

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 13.07.2016, 20:40
  2. Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 09.05.2016, 19:47
  3. Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 22.02.2012, 19:48
  4. Alle gegen Rohbohm...Linke Hetze gegen CDU Mann.
    Von Alfred im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 10.02.2009, 22:01
  5. Rassistische Hetze in arabischen Medien
    Von Guardian im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 26.02.2008, 17:12

Nutzer die den Thread gelesen haben : 105

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben