Keine Sondersendung der Tagesschau, kein Brennpunkt o ä.

[Links nur für registrierte Nutzer]

Politisches Attentat in Arendsee? Brandanschlag auf AfD-Kreisvorsitzenden Koch und dessen Freundin

Arendsee, 27 Kilometer östlich von Salzwedel, Luftkurort in der Altmark im Norden von Sachsen-Anhalt: In den frühen Sonntagmorgenstunden des 28. Juli kam es zu einem versuchten Mord durch einen Brandanschlag auf den Vorsitzenden des AfD-Kreisverbandes Sebastian Koch (37) und dessen Freundin (27).

Beide schliefen gegen 3.30 Uhr in einer Gartenlaube, nachdem sie am Abend zuvor beim Sommerfest der Jungen Alternative an der Friedensstraße in Arendsee bei Salzwedel gefeiert,
BILD macht Anschlagsopfer zu einem Rechtsextremisten. Das soll auf eine Mitschuld hinweisen und Verständnis für die Täter wecken.

[Links nur für registrierte Nutzer]

Er gilt als Hardliner, pflegt nach Informationen der „Volksstimme“ Kontakte nach rechts außen, soll unter anderem an einem Aufmarsch der extremen Partei „Die Rechte“ in Stendal teilgenommen haben.
Für die GEZ-Medien nur ein Einzelfall von regionaler Bedeutung. Auch sonst Schweigen im Walde.