+ Auf Thema antworten
Seite 69 von 84 ErsteErste ... 19 59 65 66 67 68 69 70 71 72 73 79 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 681 bis 690 von 835

Thema: Hat Dr. Krall recht? - detaillierte Crash-Prognose

  1. #681
    Pro Veritas Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    54.637

    Standard AW: Hat Dr. Krall recht? - detaillierte Crash-Prognose

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Tiefflieger Chronos kann man nicht mehr ernst nehmen. Der ist auf dem Stand von 1970 und weiß gar nicht, daß die Lufthansa noch als letzte Gesellschaft dutzende 747 betreibt.
    Erstens wird die 747 auch noch von vielen anderen Gesellschaften geflogen (besonders die gestreckte Version) und zweitens wurde die Produktion der 747 von Boeing erst vor kurzem eingestellt. Also müssen auch noch andere Gesellschaften das Muster bestellt und bezogen haben, Nebelkrähe....
    Eine neues Highlight der politischen Diskussion im HPF:

    "War wohl eine Art Endlösung, nun die neuen Regenfälle zu nutzen, mit Vorsatz das Gebiet nochmal zu fluten, um Gebäude zu zerstören, unerwünschte Leute los zu werden und vor allem Aufbauhilfen zu bekommen. Warum wurden die Einwohner nicht gewarnt, wenn die Talsperren voll sind und man 2018 auch schon ein Problem hatte, aber auch 1910 usw...."

  2. #682
    Pro Veritas Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    54.637

    Standard AW: Hat Dr. Krall recht? - detaillierte Crash-Prognose

    Zitat Zitat von Mandarine Beitrag anzeigen
    @Chronos würde sich sicherlich noch wünschen, dass wir auch noch die gesamte deutsche Autoindustrie retten.

    Bezüglich der Flugzeuge .. die stehen schon so lange (1x alle 4 Wochen werden die für 15 min. geflogen (kenne einen Piloten der Lufthansa)). Viele Maschinen müssen demnächst verschrottet werden, so schaut es aus.

    Frage, soll etwa der Steuerzahler der in Kurzarbeit steckt, die neunen Maschinen bezahlen ?
    Die Corona-Problematik hat die Situation natürlich extrem verschärft. Aber auch nahezu alle anderen Fluglinien leiden unter dieser Misere.

    Und noch etwas: Jeder Staat, der etwas auf sich hält, hat quasi einen eigenen "Staats-Carrier". Und für Deutschland sollte dies die LH sein, auch wenn das einigen Volksfeinden nicht passt.
    Eine neues Highlight der politischen Diskussion im HPF:

    "War wohl eine Art Endlösung, nun die neuen Regenfälle zu nutzen, mit Vorsatz das Gebiet nochmal zu fluten, um Gebäude zu zerstören, unerwünschte Leute los zu werden und vor allem Aufbauhilfen zu bekommen. Warum wurden die Einwohner nicht gewarnt, wenn die Talsperren voll sind und man 2018 auch schon ein Problem hatte, aber auch 1910 usw...."

  3. #683
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    30.231

    Standard AW: Hat Dr. Krall recht? - detaillierte Crash-Prognose

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Tiefflieger Chronos kann man nicht mehr ernst nehmen. Der ist auf dem Stand von 1970 und weiß gar nicht, daß die Lufthansa noch als letzte Gesellschaft dutzende 747 betreibt.
    Hat man in den Fliegern auch so wenig Platz wie in den neuesten? Die wollten neuerdings in den neuesten Fliegern die Passagiere sogar liegend in 4 Ebenen reinschieben, auch die Gänge sollten oberhalb mit Hängematten bestückt werden. Das gibts bei den alten wohl noch nicht, soweit ich weiss, sitzt man dort noch. Glücklicherweise gibts jetzt Corona, wo es angeblich Mindestabstände geben soll. 3 1/2 Zentimeter oder so.

  4. #684
    Pro Veritas Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    54.637

    Standard AW: Hat Dr. Krall recht? - detaillierte Crash-Prognose

    Zitat Zitat von Mandarine Beitrag anzeigen
    Du hast es immer noch nicht verstanden .. Wer nicht in der Lage ist ohne Rettungsring über Wasser zu bleiben, soll am besten absaufen. Der nächste kann es nur besser machen.
    Vor dem Hintergrund der aktuellen Problematik ist ein solcher Kommentar nur noch komplette Idiotie.

    Dann müssten nämlich jetzt auch fast alle Restaurants, Hotels, Einzelhändler und auch viele mittelständische Firmen und Kleinunternehmer in Deutschland absaufen, denn denen steht das Wasser ebenfalls bis zum Hals.
    Eine neues Highlight der politischen Diskussion im HPF:

    "War wohl eine Art Endlösung, nun die neuen Regenfälle zu nutzen, mit Vorsatz das Gebiet nochmal zu fluten, um Gebäude zu zerstören, unerwünschte Leute los zu werden und vor allem Aufbauhilfen zu bekommen. Warum wurden die Einwohner nicht gewarnt, wenn die Talsperren voll sind und man 2018 auch schon ein Problem hatte, aber auch 1910 usw...."

  5. #685
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    30.231

    Standard AW: Hat Dr. Krall recht? - detaillierte Crash-Prognose

    Zitat Zitat von Mandarine Beitrag anzeigen
    @Chronos würde sich sicherlich noch wünschen, dass wir auch noch die gesamte deutsche Autoindustrie retten.

    Bezüglich der Flugzeuge .. die stehen schon so lange (1x alle 4 Wochen werden die für 15 min. geflogen (kenne einen Piloten der Lufthansa)). Viele Maschinen müssen demnächst verschrottet werden, so schaut es aus.

    Frage, soll etwa der Steuerzahler der in Kurzarbeit steckt, die neunen Maschinen bezahlen ?
    Die Autoproduktion ist zum grössten Teil schon weg - im Ausland. Der Rest folgt. Eine Folge der einsamen Entscheidungen unserer Regierungen.

  6. #686
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    30.231

    Standard AW: Hat Dr. Krall recht? - detaillierte Crash-Prognose

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Mit genau dieser Denkweise treibt man den Ausverkauf des Familiensilbers eines Staates voran.

    Warum verscherbeln wir denn dann nicht auch noch die gesamte Infrastruktur an irgendwelche ausländischen Hedgefonds oder irgendwelche Heuschrecken?

    Das wäre ungefähr so klug wie es vor ein paar Jahren einige kommunale Kämmerer waren, die ihre Stadtwerke an ausländische "Investoren" - sprich: Heuschrecken - verkauften, um ihre klammen Kassen zu sanieren. Danach mussten sie dann diese Anlagen für teures Geld zurück mieten.

    Und so machen wir nach und nach alle eigenen Branchen und Industrien platt.

    Grauenvoll, solche Einstellungen.
    Gemach, gemach. Vieles ist schon verscherbelt, Beamte sind teuer - in der Masse. Krankenhäuser, Bahn, ... Und der Hunger nach Geld ist unstillbar. Die UMTS - Lizenzen hängen uns jetzt noch nach - viel zu teuer gewesen, daher schlechtes Netz.

  7. #687
    BMI 26,2 Benutzerbild von Mandarine
    Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    1.819

    Standard AW: Hat Dr. Krall recht? - detaillierte Crash-Prognose

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Die Corona-Problematik hat die Situation natürlich extrem verschärft. Aber auch nahezu alle anderen Fluglinien leiden unter dieser Misere.

    Und noch etwas: Jeder Staat, der etwas auf sich hält, hat quasi einen eigenen "Staats-Carrier". Und für Deutschland sollte dies die LH sein, auch wenn das einigen Volksfeinden nicht passt.
    Wer ein wenig rechnen kann ist also gleich ein Volksfeind ? Ich denke mal, ein paar mehr von mir und die Chinesen/Amis würden uns heute aus der Hand fressen.
    Da ginge keine Technologie nach China. Wenn also ein ein Volksfeind ist, dann der der deutsche Technologien ins Ausland verkloppt hat.
    Die zwei großen Erfindungen Chinas ,COPY & PASTE' (複製粘貼)
    sind die größten Errungenschaften aus der Kultur Chinas.


  8. #688
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    30.231

    Standard AW: Hat Dr. Krall recht? - detaillierte Crash-Prognose

    Zitat Zitat von Mandarine Beitrag anzeigen
    Wer ein wenig rechnen kann ist also gleich ein Volksfeind ? Ich denke mal, ein paar mehr von mir und die Chinesen/Amis würden uns heute aus der Hand fressen.
    Da ginge keine Technologie nach China. Wenn also ein ein Volksfeind ist, dann der der deutsche Technologien ins Ausland verkloppt hat.
    Der Staat hat alle deutschen Patente nach China geschickt. Das waren gute Vorlagen zum Nachbau.

  9. #689
    Pro Veritas Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    54.637

    Standard AW: Hat Dr. Krall recht? - detaillierte Crash-Prognose

    Zitat Zitat von Mandarine Beitrag anzeigen
    Wer ein wenig rechnen kann ist also gleich ein Volksfeind ? Ich denke mal, ein paar mehr von mir und die Chinesen/Amis würden uns heute aus der Hand fressen.
    Da ginge keine Technologie nach China. Wenn also ein ein Volksfeind ist, dann der der deutsche Technologien ins Ausland verkloppt hat.
    Das Beispiel mit China ist sehr gut, denn die zeigen, wie ein Staats-Carrier funktioniert. Oder Singapore Airlines, oder oder oder.....

    Aber das mit dem "deutsche Technologien in Ausland verkloppen" ist natürlich völliger Bullshit.

    Da wurde gar nichts verkloppt, sondern deutsche/europäische/US-amerikanische Firmen nutzten die Möglichkeiten der seit den Achtzigern eröffneten Handelsbeziehungen zu Fernost und später Osteuropa und verlagerten die lohnintensiven Produktionsteile dorthin.

    Immerhin sind in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts durch die gewaltigen politischen Umwälzungen rund zwei Milliarden neue Arbeitnehmer auf der Weltbühne erschienen, die für erheblich weniger Geld arbeiten als die Arbeitnehmer in den saturierten Gesellschaften Europas und den USA. Und dass solche neuen Aussichten logischerweise viele Arbeitsplätze aus Europa und USA abgezogen haben, ist doch selbsterklärend.

    Das kann man gut finden oder verurteilen, war aber aufgrund der WTO-Vereinbarungen für viele zu teuer produzierende Branchen unumgänglich.

    Welche Technologien sollen denn deiner Ansicht nach überhaupt "verkloppt" worden sein?
    Eine neues Highlight der politischen Diskussion im HPF:

    "War wohl eine Art Endlösung, nun die neuen Regenfälle zu nutzen, mit Vorsatz das Gebiet nochmal zu fluten, um Gebäude zu zerstören, unerwünschte Leute los zu werden und vor allem Aufbauhilfen zu bekommen. Warum wurden die Einwohner nicht gewarnt, wenn die Talsperren voll sind und man 2018 auch schon ein Problem hatte, aber auch 1910 usw...."

  10. #690
    BMI 26,2 Benutzerbild von Mandarine
    Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    1.819

    Standard AW: Hat Dr. Krall recht? - detaillierte Crash-Prognose

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Vor dem Hintergrund der aktuellen Problematik ist ein solcher Kommentar nur noch komplette Idiotie.

    Dann müssten nämlich jetzt auch fast alle Restaurants, Hotels, Einzelhändler und auch viele mittelständische Firmen und Kleinunternehmer in Deutschland absaufen, denn denen steht das Wasser ebenfalls bis zum Hals.
    Frage .. in der DDorfer Altstadt sind so einige hundert Fress- und Saufbuden, sollen die etwa alle und eventuell noch jahrelang gerettet werden ? Ich sagte doch schon, dass genügend Interessenten mit Kapital darauf warten ihren Platz einzunehmen. Was ist daran so schwer zu verstehen ? Es kann doch nicht sein, dass der Steuerzahler für alles blechen darf. Die Finanzierung der megateuren Beamten reicht wohl noch nicht.
    Die zwei großen Erfindungen Chinas ,COPY & PASTE' (複製粘貼)
    sind die größten Errungenschaften aus der Kultur Chinas.


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Rubel-Crash / Schwellenländer-Crash
    Von Klopperhorst im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 156
    Letzter Beitrag: 29.12.2014, 01:11
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.05.2012, 07:38
  3. Wo er Recht hat, hat er Recht: Herr Gysi, die Banken und die Steuergelder (22.07.09)
    Von Alfred im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 22.07.2009, 19:44
  4. Bericht über detaillierte US-Pläne für Angriff auf Iran
    Von SAMURAI im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 13.02.2006, 15:09

Nutzer die den Thread gelesen haben : 200

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben