+ Auf Thema antworten
Seite 52 von 84 ErsteErste ... 2 42 48 49 50 51 52 53 54 55 56 62 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 511 bis 520 von 835

Thema: Hat Dr. Krall recht? - detaillierte Crash-Prognose

  1. #511
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    18.665

    Standard AW: Hat Dr. Krall recht? - detaillierte Crash-Prognose

    Zitat Zitat von Pommes Beitrag anzeigen
    ...
    Der Kleine Mann ist längst nicht mehr konsumfähig und die fetten Geldbonzen ziehen das Geld aus dem Markt und verzocken
    die Knete an der Börsen.
    ...
    Jetzt zocken doch alle an der Börse, weil es nirgends mehr Zinsen gibt. Besonders in den USA haben fast alle Arbeitnehmer ihre Rentenbeiträge in den Aktien angelegt (401K). Jetzt wird es langsam interessant, weil die Boomer nun in Rente gehen und ihre 401K Renten-ETFs für die normalen Lebenshaltungskosten verbraten werden. Und das ist nicht nur in den USA so. Auch in Europa, Japan, Australien etc.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  2. #512
    Mitglied Benutzerbild von goldi
    Registriert seit
    04.10.2015
    Ort
    Tempelberg
    Beiträge
    3.157

    Standard AW: Hat Dr. Krall recht? - detaillierte Crash-Prognose

    Zitat Zitat von Pommes Beitrag anzeigen
    Das Problem ist nicht bei den Nichts habenden sondern bei den Habenden, Europa weit werden nämlich über 9 Billionen Euro
    liquide gehalten, dieses Geld wird im Markt gebraucht wird aber bar oder als Sichtguthaben gehortet, das ist der Grund warum
    die banken bei der EZB Strafzinsen zahlen.
    Die Ursachen derartiger Geldhortung ist nach meinem Dafürhalten ganz klar in der ungleichen Vermögensverteilung zu finden.
    10% der Bevölkerung sind im Besitz von über 60% des Volksvermögens die restlichen 90% der Bevölkerung haben nichts oder
    sind hoch verschuldet.
    Lohnzurückhaltung ist das Unwort des Jahrzehnts, die Konzerne machen den Mittelstand platt, zahlen so gut wie keine Steuern
    und lassen sich vom Staat an jeder Ecke subventionieren und die Belegschaften sollen Lohnzurückhaltung üben.
    Der Kleine Mann ist längst nicht mehr konsumfähig und die fetten Geldbonzen ziehen das Geld aus dem Markt und verzocken
    die Knete an der Börsen.
    Eie Bargeldsteuer von 6% würde diesem Spiel ein jähes Ende bereiten.
    Guter Beitrag.
    Aber:
    die fetten Geldbonzen ziehen das Geld aus dem Markt und verzocken
    die Knete an der Börsen.

    Wer hat denn die verzockte Knete bekommen?
    Der Teufel etwa, der das Geld in der Hölle verbrennt.
    Oder gibt es Jumbo- Geldbonzen, die fetter als fett sind?

    Eie Bargeldsteuer von 6% würde diesem Spiel ein jähes Ende bereiten.

    Was soll das?
    Der kleine Mann würde sein Bargeld in Gold- und Silbermünzen umrubeln.
    Treffen könnte man Bargeldhorter, die es in Großtresoren bunkern.

  3. #513
    Mitglied
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    6.233

    Standard AW: Hat Dr. Krall recht? - detaillierte Crash-Prognose

    Zitat Zitat von Pommes Beitrag anzeigen
    Das Problem ist nicht bei den Nichts habenden sondern bei den Habenden, Europa weit werden nämlich über 9 Billionen Euro
    liquide gehalten, dieses Geld wird im Markt gebraucht wird aber bar oder als Sichtguthaben gehortet, das ist der Grund warum
    die banken bei der EZB Strafzinsen zahlen.
    Die Ursachen derartiger Geldhortung ist nach meinem Dafürhalten ganz klar in der ungleichen Vermögensverteilung zu finden.
    10% der Bevölkerung sind im Besitz von über 60% des Volksvermögens die restlichen 90% der Bevölkerung haben nichts oder
    sind hoch verschuldet.
    Lohnzurückhaltung ist das Unwort des Jahrzehnts, die Konzerne machen den Mittelstand platt, zahlen so gut wie keine Steuern
    und lassen sich vom Staat an jeder Ecke subventionieren und die Belegschaften sollen Lohnzurückhaltung üben.
    Der Kleine Mann ist längst nicht mehr konsumfähig und die fetten Geldbonzen ziehen das Geld aus dem Markt und verzocken
    die Knete an der Börsen.
    Eie Bargeldsteuer von 6% würde diesem Spiel ein jähes Ende bereiten.
    Eben, aber dem kleinen Mann geht es dann an sein mager erspartes indem er dafür ebenfalls noch 6% zahlen muss.
    Für mich würde das nur bedeuten dass ich noch mehr Schulden machen würde um meine monatlichen Kosten zu senken...

  4. #514
    Freiwirtschaftler Benutzerbild von Pommes
    Registriert seit
    08.10.2015
    Ort
    westliche Halbkugel Schattenseite Nähe Sonnenuntergang
    Beiträge
    942

    Standard AW: Hat Dr. Krall recht? - detaillierte Crash-Prognose

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Jetzt zocken doch alle an der Börse, weil es nirgends mehr Zinsen gibt. Besonders in den USA haben fast alle Arbeitnehmer ihre Rentenbeiträge in den Aktien angelegt (401K). Jetzt wird es langsam interessant, weil die Boomer nun in Rente gehen und ihre 401K Renten-ETFs für die normalen Lebenshaltungskosten verbraten werden. Und das ist nicht nur in den USA so. Auch in Europa, Japan, Australien etc.
    Haha, - interessant wird es wird es wenn die nächste Derivatenbombe hoch geht, dann pennen die wieder alle in ihren Autos.
    Wer es vorzieht seinen eigenen Kopf etwas anzustrengen statt fremde Köpfe einzuschlagen, der studiere das Geldwesen. Silvio Gesell

    !Die Natürliche Wirtschaftsordnung! Silvio Gesell

  5. #515
    Freiwirtschaftler Benutzerbild von Pommes
    Registriert seit
    08.10.2015
    Ort
    westliche Halbkugel Schattenseite Nähe Sonnenuntergang
    Beiträge
    942

    Standard AW: Hat Dr. Krall recht? - detaillierte Crash-Prognose

    Zitat Zitat von goldi Beitrag anzeigen
    Guter Beitrag.
    Aber:
    die fetten Geldbonzen ziehen das Geld aus dem Markt und verzocken
    die Knete an der Börsen.

    Wer hat denn die verzockte Knete bekommen?
    Der Teufel etwa, der das Geld in der Hölle verbrennt.
    Oder gibt es Jumbo- Geldbonzen, die fetter als fett sind?
    Gute Frage, in die Wertschöpfung ist das Geld jedenfalls nicht gegangen,
    denn dann hätte es 2008 keinen Crash gegeben.

    Eie Bargeldsteuer von 6% würde diesem Spiel ein jähes Ende bereiten.

    Was soll das?
    Der kleine Mann würde sein Bargeld in Gold- und Silbermünzen umrubeln.
    Treffen könnte man Bargeldhorter, die es in Großtresoren bunkern.
    Eine Bargeldsteuer würde bewirken das liquide gehaltenes Geld unter Angebotsdruck
    kommt.

    Was heißt das im Einzelnen?

    Die Geldbesitzer wären natürlich bestrebt ihr Geld längerfristig anzulegen oder selber zu
    konsumieren, in beiden Fällen wären sie die Bargeldsteuer los.
    Der kleine Mann würde davon besonders profitieren, denn die Kreditzinsen gingen wohl
    zu null und das würde bedeuten das die Warenpreise sinken weil die Zinsanteile raus sind
    Aber der kleine Mann würde sich auch Kredite leisten können die für ihn vorher unerschwinglich waren.
    Es würden Arbeitsplätze entstehen und der Wohlstand würde sich deutlich gleichmäßiger verteilen.
    Wer es vorzieht seinen eigenen Kopf etwas anzustrengen statt fremde Köpfe einzuschlagen, der studiere das Geldwesen. Silvio Gesell

    !Die Natürliche Wirtschaftsordnung! Silvio Gesell

  6. #516
    Freiwirtschaftler Benutzerbild von Pommes
    Registriert seit
    08.10.2015
    Ort
    westliche Halbkugel Schattenseite Nähe Sonnenuntergang
    Beiträge
    942

    Standard AW: Hat Dr. Krall recht? - detaillierte Crash-Prognose

    Zitat Zitat von Nietzsche Beitrag anzeigen
    Eben, aber dem kleinen Mann geht es dann an sein mager erspartes indem er dafür ebenfalls noch 6% zahlen muss.
    Für mich würde das nur bedeuten dass ich noch mehr Schulden machen würde um meine monatlichen Kosten zu senken...
    Für die meisten kleinen Männer reicht der Monat meistens länger als der Inhalt des Kühlschranks.
    Aber Spaß beiseite.
    Eine Bargeldsteuer würde die Kreditzinsen sehr schnell zu null bringen, warum muß der kleine Mann dann überhaupt noch sparen?
    Du kaufst dir dein Haus, deine Auto und dein Boot auf Pump und steckst deine Überschüsse in die Tilgung und oh Wunder du bist die
    Bargeldsteuer los bis zum Arsch der Tage.
    Wer es vorzieht seinen eigenen Kopf etwas anzustrengen statt fremde Köpfe einzuschlagen, der studiere das Geldwesen. Silvio Gesell

    !Die Natürliche Wirtschaftsordnung! Silvio Gesell

  7. #517
    Mitglied
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    6.233

    Standard AW: Hat Dr. Krall recht? - detaillierte Crash-Prognose

    Zitat Zitat von Pommes Beitrag anzeigen
    Für die meisten kleinen Männer reicht der Monat meistens länger als der Inhalt des Kühlschranks.
    Aber Spaß beiseite.
    Eine Bargeldsteuer würde die Kreditzinsen sehr schnell zu null bringen, warum muß der kleine Mann dann überhaupt noch sparen?
    Du kaufst dir dein Haus, deine Auto und dein Boot auf Pump und steckst deine Überschüsse in die Tilgung und oh Wunder du bist die
    Bargeldsteuer los bis zum Arsch der Tage.
    Ansich noch besser. Weil die Inflation ja jährlich das Geld entwertet ist man bei einer langfristigen Tilgung mit Niedrigzins bei +/- null wenn nicht sogar im Plus. Habe ich feststellen müssen.

  8. #518
    Freiwirtschaftler Benutzerbild von Pommes
    Registriert seit
    08.10.2015
    Ort
    westliche Halbkugel Schattenseite Nähe Sonnenuntergang
    Beiträge
    942

    Standard AW: Hat Dr. Krall recht? - detaillierte Crash-Prognose

    Zitat Zitat von Nietzsche Beitrag anzeigen
    Ansich noch besser. Weil die Inflation ja jährlich das Geld entwertet ist man bei einer langfristigen Tilgung mit Niedrigzins bei +/- null wenn nicht sogar im Plus. Habe ich feststellen müssen.
    Man muß das sogar noch weiter denken, mit einer Bargeldsteuer würde der Staat das durch die Bargeldsteuer eingenommene Geld ja wieder neu emittieren und das würde dann wohl am Bedarf orientiert erfolgen und damit ist die Inflation auch vom Tisch.
    Und das ist noch nicht alles, in Höhe der Bargeldsteuer würde der Steuerzahler nämlich entlastet und weil der Staat dann das neue Geld über die öffentlichen Hände verausgaben würde, kommen die Taler auch Schuldenfrei ins System.
    Wer es vorzieht seinen eigenen Kopf etwas anzustrengen statt fremde Köpfe einzuschlagen, der studiere das Geldwesen. Silvio Gesell

    !Die Natürliche Wirtschaftsordnung! Silvio Gesell

  9. #519
    Mitglied
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    6.233

    Standard AW: Hat Dr. Krall recht? - detaillierte Crash-Prognose

    Zitat Zitat von Pommes Beitrag anzeigen
    Man muß das sogar noch weiter denken, mit einer Bargeldsteuer würde der Staat das durch die Bargeldsteuer eingenommene Geld ja wieder neu emittieren und das würde dann wohl am Bedarf orientiert erfolgen und damit ist die Inflation auch vom Tisch.
    Und das ist noch nicht alles, in Höhe der Bargeldsteuer würde der Steuerzahler nämlich entlastet und weil der Staat dann das neue Geld über die öffentlichen Hände verausgaben würde, kommen die Taler auch Schuldenfrei ins System.
    Und du bist der festen Überzeugung der Staat würde dein Geld auch vernünftig nutzen? Pfff hahahah!

  10. #520
    Freiwirtschaftler Benutzerbild von Pommes
    Registriert seit
    08.10.2015
    Ort
    westliche Halbkugel Schattenseite Nähe Sonnenuntergang
    Beiträge
    942

    Standard AW: Hat Dr. Krall recht? - detaillierte Crash-Prognose

    Zitat Zitat von Nietzsche Beitrag anzeigen
    Und du bist der festen Überzeugung der Staat würde dein Geld auch vernünftig nutzen? Pfff hahahah!
    Die Frage stellt sich mir aber besonders wenn der Staat sich das Geld für horrenden Zinsen bei den Banken leihen muß.
    Wer es vorzieht seinen eigenen Kopf etwas anzustrengen statt fremde Köpfe einzuschlagen, der studiere das Geldwesen. Silvio Gesell

    !Die Natürliche Wirtschaftsordnung! Silvio Gesell

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Rubel-Crash / Schwellenländer-Crash
    Von Klopperhorst im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 156
    Letzter Beitrag: 29.12.2014, 01:11
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.05.2012, 07:38
  3. Wo er Recht hat, hat er Recht: Herr Gysi, die Banken und die Steuergelder (22.07.09)
    Von Alfred im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 22.07.2009, 19:44
  4. Bericht über detaillierte US-Pläne für Angriff auf Iran
    Von SAMURAI im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 13.02.2006, 15:09

Nutzer die den Thread gelesen haben : 200

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben