+ Auf Thema antworten
Seite 347 von 347 ErsteErste ... 247 297 337 343 344 345 346 347
Zeige Ergebnis 3.461 bis 3.465 von 3465

Thema: Bewertung Stalins ? !

  1. #3461
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    39.968

    Standard AW: Bewertung Stalins ? !

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Nun hat Bulgarien der Sowjetunion nie den Krieg erklärt, aber im Prinzip liefen die Stalinistischen Säuberungen so ab wie in Deutschland die Entnazifizierung, und so benimmt man sich heute in der BRD!

    Die Sowjetunion - Befreier oder Besatzer?

    Die Rote Armee war im September 1944 in Bulgarien einmarschiert. Bis zu 30.000 Menschen wurden in den drei Monaten danach ermordet. Es war eine Abrechnung mit jenen, die ein Dorn im Auge der neuen Machthaber waren. Die Opfer: ehemalige Minister, Journalisten, Geistliche, Geschäftsleute, Intellektuelle und Großgrundbesitzer. Der Vorwurf: Nicht-Einreihung in das kommunistische System. Im Konzentrationslager von Belene auf der gleichnamigen Insel wurden Tausende ermordet.

    Entscheidend für das eigene Leben waren daher nicht der Fleiß und das Lernen, sondern die Parteizugehörigkeit. Meine Oma hatte kein Parteibuch und durfte nicht Medizin studieren, sie wurde Lehrerin für Biologie und Chemie in einem kleinen Dorf. Der Bruder meines Uropas soll angeblich Suizid begangen haben, aber daran glaubt niemand in der Familie, Mord soll es gewesen sein. Der Etablierung einer kommunistischen Herrschaft in Bulgarien stand er offen skeptisch gegenüber. Sie spaltet bis heute die öffentliche Meinung. Für die einen hat die Rote Armee im September 1944 Bulgarien befreit, für die anderen: okkupiert. Die Sowjetunion - Befreier oder Besatzer? Ein historischer Rückblick.

    Am 1. Februar 1945 wurden durch kommunistische Volksgerichte große Teile der politischen, militärischen und intellektuellen Elite des Landes, welche die Tage des roten Terrors im Jahre 1944 überlebt haben, zum Tode verurteilt. Darunter waren 67 Parlamentsabgeordnete, alle Mitglieder der Regierungen zwischen 1941 und 3. September 1944 samt Ministerpräsidenten, die Regenten des Zaren (Kyril, Bogdan Filow und Nikola Michow), neun Staats- und Regierungssekretäre, die Verleger der großen Zeitungen und Zeitschriften, Intellektuelle, 47 Generäle und Offiziere. Bereits im Dezember 1944 und Januar 1945 ordnete der stellvertretende Abteilungsleiter der Abteilung Internationale Information beim Zentralkomitee der KPdSU, Georgi Dimitrow, aus Moskau eine Null-Toleranz-Politik an und verlangte, dass es keine Freisprüche geben dürfe. Die Todesurteile wurden in der Nacht zum 2. Februar vollstreckt. Das Volksgericht verurteilte insgesamt 2730 Menschen zum Tode und 1305 zu lebenslanger Haft.
    Putin: Werden Geschichtsfälschern „das Maul stopfen“!

  2. #3462
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    39.968

    Standard AW: Bewertung Stalins ? !

    Man muss eines wissen, in allen Ländern wo die Bolschewisten die Macht übernommen haben, waren die Vorgänger immer ganz schwere Verbrecher und Feinde der Menschheit, so legitimierten die Bolschewiken ihre Säuberungen und Massenmorde, und das von 1917 an, und diese Strategie haben sie bis zu ihrem Untergang nie geändert.
    Putin: Werden Geschichtsfälschern „das Maul stopfen“!

  3. #3463
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    39.968

    Standard AW: Bewertung Stalins ? !

    Für Leute die etwas tiefer blicken, als der kalte Krieg begann, so in den Anfängen 1947, da wurde die Sowjetunion als Weltbedrohung gesehen. Die Nachkriegs Propaganda war kaum zu unterscheiden von der bolschewistischen(sowj.) Gefahr, die von den NS verbreitet wurde. Warum haben die vor 1945 gelogen und die nach 1945 sagten die Wahrheit?
    Putin: Werden Geschichtsfälschern „das Maul stopfen“!

  4. #3464
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    39.968

    Standard AW: Bewertung Stalins ? !

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    So redet nur einer der ein schlechtes Gewissen hat!
    An Euch wende ich mich, meine Freunde!
    3. Juli 1941

    Genossen! Bürger! Brüder und Schwestern!

    Kämpfer unserer Armee und Flotte!

    An Euch wende ich mich, meine Freunde!

    Der von Hitlerdeutschland am 22. Juni wortbrüchig begonnene militärische Überfall auf unsere Heimat dauert an. Trotz des heldenhaften Widerstands der GlossarRoten Armee und ungeachtet dessen, daß die besten Divisionen des Feindes und die besten Einheiten seiner Luftwaffe schon zerschmettert sind und auf den Schlachtfeldern ihr Grab gefunden haben, setzt der Feind, der neue Kräfte an die Front wirft, sein Vordringen weiter fort. Es ist den Hitlertruppen gelungen, Litauen, einen beträchtlichen Teil Lettlands, den westlichen Teil Weißrußlands, einen Teil der Westukraine zu besetzen. Die faschistische Luftwaffe erweitert den Tätigkeitsbereich ihrer Bombenflugzeuge und bombardiert Murmansk, Orša, Mogilev, Smolensk, Kiev, Odessa, Sevastopol’. Über unsere Heimat ist eine ernste Gefahr heraufgezogen.

    Wie konnte es geschehen, daß unsere ruhmvolle Rote Armee den faschistischen Truppen eine Reihe unserer Städte und Gebiete überlassen hat? Sind die faschistischen deutschen Truppen denn etwa in Wirklichkeit unbesiegbare Truppen, wie das die großmäuligen faschistischen Propagandisten unermüdlich in die Welt hinausposaunen?

    Natürlich nicht! Die Geschichte zeigt, daß es keine unbesiegbaren Armeen gibt und nie gegeben hat. GlossarNapoleons Armee galt als unbesiegbar, aber sie wurde abwechselnd von russischen, englischen und deutschen Truppen geschlagen. Die deutsche Armee Wilhelms zur Zeit des ersten imperialistischen Krieges galt ebenfalls als eine unbesiegbare Armee, aber sie erlitt mehrere Male Niederlagen durch die russischen und englisch-französischen Truppen und wurde zuletzt von den englisch-französischen Truppen vernichtend geschlagen. Dasselbe muß von der jetzigen faschistischen deutschen Armee GlossarHitlers gesagt werden. Diese Armee ist auf dem europäischen Festland noch auf keinen ernsten Widerstand gestoßen. Erst auf unserem Gebiet stieß sie auf ernsten Widerstand. Und wenn im Ergebnis dieses Widerstands unsere Rote Armee die besten Divisionen der faschistischen deutschen Armee geschlagen hat, so bedeutet das, daß die faschistische Hitlerarmee ebenfalls geschlagen werden kann und geschlagen werden wird, wie die Armeen Napoleons und Wilhelms geschlagen worden sind.
    Putin: Werden Geschichtsfälschern „das Maul stopfen“!

  5. #3465
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    39.968

    Standard AW: Bewertung Stalins ? !

    Der Typ hat sich auch nicht 2 Wochen lang versteckt, im Gegenteil er war emsig bemüht, das die rote Armee von der Verteidigung in den Angriff übergeht, erst als er scheiterte sprach er zu seinen Freunden dem sowj. Volk.

    Das Stalin 1 oder 2 Wochen nicht auffindbar war. Diese Lüge wurde auf dem XX Parteitag der KPDSU 1956 verbreitet, man packte auf alte Lügen neue Lügen drauf!

    Wenn ein Verdächtiger beim Verhör bei der Polizei seine 1.Aussage durch eine 2. veränderte Aussage ersetzt weiß die Polizei das sie den Täter haben.
    Putin: Werden Geschichtsfälschern „das Maul stopfen“!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Bewertung Discounter
    Von kotzfisch im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.01.2015, 22:20
  2. Festplattenzustandsmeldung - Bewertung
    Von konfutse im Forum Computer - Handy - Internet - Multimedia
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 21.01.2015, 20:09
  3. Bewertung von Achmadinedschad
    Von Blue Max im Forum Krisengebiete
    Antworten: 218
    Letzter Beitrag: 27.05.2010, 12:59

Nutzer die den Thread gelesen haben : 139

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben