User in diesem Thread gebannt : DerBeißer


+ Auf Thema antworten
Seite 383 von 396 ErsteErste ... 283 333 373 379 380 381 382 383 384 385 386 387 393 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 3.821 bis 3.830 von 3951

Thema: Der 8. Mai, der Tag der deutschen Kapitulation, wird 2020 in Berlin zum Feiertag!

  1. #3821
    Mitglied Benutzerbild von mabac
    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    9.932

    Standard AW: Der 8. Mai, der Tag der deutschen Kapitulation, wird 2020 in Berlin zum Feiertag!

    Nochmals, wenn sich hartgesotten Burschen von Ehrhardts Kameradschaft, die ja schon für den Rathenau Mord verantwortlich gemacht wurden, als Hitler Attentäter vorgesehen waren, erscheint mir die Angelegeheit ziemlich klar.
    Man betrachtete in nationalen Kreisen Hitlers Pläne als schädlich für Deutschland, abgesehen davon, ob nun das Rossbach Protokoll echt oder eine Fälschung ist.
    Die christliche Theologie ist die Grossmutter des Bolschewismus.
    O. Spengler - Jahre der Entscheidung - 1934

  2. #3822
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    39.942

    Standard AW: Der 8. Mai, der Tag der deutschen Kapitulation, wird 2020 in Berlin zum Feiertag!

    Ich glaube ein hoher Wehrmacht Offizier schrieb nach München 1938 über die jubelnde Masse.

    "Die werden doch nicht glauben, das es das alles gratis gibt"!

    Ist auch meine Meinung, die Siegermächte warteten ab, um einen triftigen Kriegsgrund zu haben, den ihre Völker auch akzeptieren.
    Putin: Werden Geschichtsfälschern „das Maul stopfen“!

  3. #3823
    O Tempora O Mores
    Registriert seit
    19.04.2007
    Beiträge
    4.069

    Standard AW: Der 8. Mai, der Tag der deutschen Kapitulation, wird 2020 in Berlin zum Feiertag!

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Ich glaube ein hoher Wehrmacht Offizier schrieb nach München 1938 über die jubelnde Masse.

    "Die werden doch nicht glauben, das es das alles gratis gibt"!

    Ist auch meine Meinung, die Siegermächte warteten ab, um einen triftigen Kriegsgrund zu haben, den ihre Völker auch akzeptieren.
    Der Angliederung des Sudetenlandes stimmten die Westmächte noch zu, wegen der deutschsprachigen Bevölkerung dort. Ja, die Westmächte hatten in Versailles mit der Angliederung des Sudetenlandes an die Tschechei einen Fehler gemacht. Das Sudentenland hätte aus historischen und ethnischen Gründen eigentlich dem Staat Österreich angegliedert werden müssen. Auch die Schaffung des Iraks mit verschiedenen Ethnien und Religionen - als ein weiteres Beispiel - war einer dieser dummen Fehler der Westmächte in Versailles, die bis heute zu Instabilität dort führen.

    Der Einmarsch in die sog. Rest-Tschechei im März 1939 lässt sich aber auch bei wohlwollender Betrachtung nicht mehr rechtfertigen.

  4. #3824
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    39.942

    Standard AW: Der 8. Mai, der Tag der deutschen Kapitulation, wird 2020 in Berlin zum Feiertag!

    Der Einmarsch in die sog. Rest-Tschechei im März 1939 lässt sich aber auch bei wohlwollender Betrachtung nicht mehr rechtfertigen.
    Der Tschecho Staat hatte sich selber aufgelöst und GB kündigte seine Garantien für den Staat, der Staat war nicht mehr ein Objekt des Völkerrechtes. Außerdem meldete Polen Besitzansprüche an die Resttschechei an und wollte das Gebiet annektieren. Deswegen auch Protektorat.
    Putin: Werden Geschichtsfälschern „das Maul stopfen“!

  5. #3825
    food for thought Benutzerbild von houndstooth
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Vancouver, B.C. Canada
    Beiträge
    9.666

    Standard AW: Der 8. Mai, der Tag der deutschen Kapitulation, wird 2020 in Berlin zum Feiertag!

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Der Tschecho Staat hatte sich selber aufgelöst und GB kündigte seine Garantien für den Staat, der Staat war nicht mehr ein Objekt des Völkerrechtes. Außerdem meldete Polen Besitzansprüche an die Resttschechei an und wollte das Gebiet annektieren. Deswegen auch Protektorat.
    Bravo!!

    Goebbels haette es nicht besser 'erklaeren' koennen.

  6. #3826
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    39.942

    Standard AW: Der 8. Mai, der Tag der deutschen Kapitulation, wird 2020 in Berlin zum Feiertag!

    Zitat Zitat von houndstooth Beitrag anzeigen
    Bravo!!

    Goebbels haette es nicht besser 'erklaeren' koennen.
    Nein glaube ich nicht, denn Goebbels konnte auch den aller dümmsten etwas erklären.

    Noch etwas der Führer beschützte die Slowakei vor den Ungarn.
    Putin: Werden Geschichtsfälschern „das Maul stopfen“!

  7. #3827
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    39.942

    Standard AW: Der 8. Mai, der Tag der deutschen Kapitulation, wird 2020 in Berlin zum Feiertag!

    Heute jährt sich wieder der Tag wo wir der Toten gedenken die gefallen sind für Deutschlands Freiheit.

    Ignoriert die Lifestyle Linken wegen ihrer Niederträchtigkeit, die haben keine Werte außer ihren Luxus, den sie den Nachfahren der Helden klauen.
    Putin: Werden Geschichtsfälschern „das Maul stopfen“!

  8. #3828
    food for thought Benutzerbild von houndstooth
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Vancouver, B.C. Canada
    Beiträge
    9.666

    Standard AW: Der 8. Mai, der Tag der deutschen Kapitulation, wird 2020 in Berlin zum Feiertag!

    Zitat Zitat von Cicero1 Beitrag anzeigen
    [...]Auch die Schaffung des Iraks mit verschiedenen Ethnien und Religionen - als ein weiteres Beispiel - war einer dieser dummen Fehler der Westmächte in Versailles, die bis heute zu Instabilität dort führen.

    [...].
    Es hatte damals in 1919-20 kein Iraq gegeben ,sondern nur ein undefiniertes Mesopotamien dass hauptsaechlich aus Wuestensand und zwei Fluessen bestand. Erst nach 1920-22 wurden von England kuenstliche und willkuerliche Grenzen mit dem Lineal auf der Karte gezogen. Diese 'Grenzen' richteten sich mehr oder weniger nach den Wohngieten der arabischen Staemme. Hilfreich dabei war 'Desert Queen Gertrude Bell gewesen.
    Soviele 'Ethnien und Religionen' hatte es in dem spaerlich bevoelkertem Mesopotamien garnicht gegeben. In Baghdad z.B. lebten hauptsaechlich Mohammedaner und der Welt groesste Kommune der Juden, im 'dhimmi' Zivilstatus. Sicher, es hatte natuerlich auch viele Englaender und auch Deutsche, Armenier und Amerikaner etc dort gegeben die entweder politisch oder im Oelgeschaeft taetig gewesen waren, doch von grossem Einfluss der Europaer kann man kaum reden.

    G.B.war ja hauptsaechlich an der Oelstadt Mosul und der Hafenstadt Basra interessiert gewesen, deswegen bezog G.B. ganz Mesopotamien in seine 'Interessensphaere' ein. Nicht jedoch ohne sich vorher mit FRA einig gewesen zu sein, doch FRA war nicht an Oel-Konzessionen und Oelfeldern interessiert gewesen. Sie sahen sich hingegen als traditioneller Schutzpatron von Syrien, bzw dem 'Levant'. Das wurden sie auch und verteidigten ihr Mandat mit rigoroser Brutalitaet den transplantierten, aufmuepfigen Mekka-Haschemiten - Abdullah und Faisal und noch ein Bruder, dessen Name ich vergessen habe ,doch der war geistesgestoert - gegenueber.

    Als Troesterchen fuer das verlorene Syrien wurde Abdullah Transjordan angeboten und Faisal 'den Iraq', PLUS! ein jaehrliches 'succor' - im Grunde Bestechungsgeld - von mehreren hunderttausend Pfund, nur damit sie nicht schon wieder Revolutionen mit FRA anfangen und sich schoen ruhig verhielten. Hat ja auch geklappt ... war eine win-win situation fuer Alle: England sparte Riesensummen an Militaergarrisonen und Polizeimannschaften und die beiden frischgebackenen 'Koenige' schwammen im Geld ..... fuer eine gewisse Zeitlang...

  9. #3829
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2019
    Beiträge
    650

    Standard AW: Der 8. Mai, der Tag der deutschen Kapitulation, wird 2020 in Berlin zum Feiertag!

    Zitat Zitat von Parabellum Beitrag anzeigen
    Wo diese Bauten in Berlin nun in welcher Zahl genau standen, keine Ahnung. An die Literatur wo das stehen könnte komme ich nicht heran. Was ich sagen kann : Das Arbeitsministerium plante für den Zeitraum 1935-1939 den Bau von 300 000 "Volkswohnungen", begonnen wurden in dem Zeitraum mit dem Bau von 170 000.

    zB. "Berliner Wohnungsbau 1933-1945 - Mehrfamilienhäuser, Wohnanlagen und Siedlungsvorhaben" von Michael Haben

    Der Mieterverein rollt das Thema auf, inklusive ein paar Standorten, wo es größere Bausiedlungen innerhalb Berlins gegeben hatte.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die architektonische Gestaltung wurde bis in die Einzelheiten vom Stadtplanungsamt kontrolliert. Vom Dach bis zum Gartenzaun mussten sämtliche Materialien, Formen und Farben der sogenannten “Schönheitsauflage” entsprechen. Alle Bauten sollten so ausgeführt werden, dass sie “Ausdruck anständiger Baugesinnung” sind, wie es in einer Verordnung von 1936 hieß. Die Ausstattung der Wohnungen blieb hinter den Standards der Weimarer Republik weit zurück. In einem Erlass von 1935 wurden die Maßstäbe für die “Volkswohnung” festgelegt. Gefordert wurde die Errichtung “billigster Mietwohnungen in ein- und mehrgeschossiger Bauweise, die hinsichtlich Wohnraum und Ausstattung äußerste Beschränkung aufweisen”. Bauherren erhielten nur Fördergelder, wenn die Baukosten unter 3500 Reichsmark pro Wohnung lagen. Zudem wurde 1937 der Höchstsatz der Monatsmiete auf 50 Reichsmark festgesetzt. Daher wurden vor allem kleine Wohnungen mit geringem Komfort gebaut. Auf Balkone oder Loggien wurde fast immer aus Kostengründen verzichtet, die Ausstattung von Küchen und Bädern war einfach, Zentralheizungen nicht vorgesehen. Empfohlen wurde auch, an jedem Aufgang pro Etage drei Wohnungen anzuordnen. Weil bei diesen “Dreispännern” die mittlere Wohnung nicht quergelüftet werden kann, war dieser Erschließungstyp in der Bauordnung der Weimarer Republik abgeschafft worden.

    Für andere Städte muss man genauer suchen.

    Beispiel Magdeburg :

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Mit Bauplänen, Skizzen und Bildern.
    Aber das ist ja meilenweit weg, von dem was Du Anfangs beschrieben hast.
    Genau diese beschriebenen Häuser gibt es auch in Berlin und zwar alle mit Strom, fließend Wasser und Badeofen. Wozu Zentralheizung, gab es auch, aber wozu überall ? Zwei Holzscheite und eine Kohle drauf , der Raum war nachhaltig warm, abends noch ein Kohle auf der Glut besser gings ja gar nicht.
    Vergessen hast du nur, das diese Wohnungen mit Gemeinschaftsräumen, KITAS, Parkanlagen umgeben waren.
    Das war das nationalsozialistische Lebensgefühl damals, ob man es gut findet oder nicht, es war so. Die Volksgemeinschft solte gestärkt werden und nicht das individuelle Leben. Hatte unter anderen Prämissen auch in der DDR so gegolten und wurde architektonisch so umgesetzt.
    Dreispänner waren in der DDR bis zu letzt völlig normal.
    Der Berliner Mieterverein sollte sich mal zurückhalten mit seinen Einschätzungen, er steht sehr links und Herr Wild ist mal so glänzend als Befürworter des Mietendeckels gescheitert.
    kreuzer

  10. #3830
    Mitglied Benutzerbild von mabac
    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    9.932

    Standard AW: Der 8. Mai, der Tag der deutschen Kapitulation, wird 2020 in Berlin zum Feiertag!

    Zitat Zitat von kreuzer Beitrag anzeigen
    Genau diese beschriebenen Häuser gibt es auch in Berlin und zwar alle mit Strom, ....
    Die deutschen Ballungsgebiete waren bis 1933 alle verstromt.
    Wer keine Angehörigen hatte, die vor 1933 in Deutschland lebten, der kann so etwas nicht wissen.
    Die christliche Theologie ist die Grossmutter des Bolschewismus.
    O. Spengler - Jahre der Entscheidung - 1934

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. War die deutsche Kapitulation im 1. WK nötig?
    Von Lehel im Forum Der erste Weltkrieg
    Antworten: 384
    Letzter Beitrag: 28.09.2016, 23:17
  2. Bulgaren, Rumänen stürmen den deutschen Arbeitsmarkt ( Großteil der Deutschen wird entlassen )
    Von DerStadtmusikant im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 07.09.2013, 11:35
  3. Ungarn: Sieg über Türken wird Feiertag!
    Von Houseworker im Forum Europa
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 13.07.2011, 23:23
  4. Hitler-Ausstellung im Deutschen Historischen Museum Berlin
    Von Nationalix im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 17.10.2010, 22:15
  5. KBedinugungslose Kapitulation des Deutschen Reiches am 11.11.18
    Von roxelena im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.11.2007, 14:01

Nutzer die den Thread gelesen haben : 194

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben