+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4
Zeige Ergebnis 31 bis 34 von 34

Thema: Die Kernfrage des Lebens

  1. #31
    Mit mir zum Kampf u. Sieg
    Registriert seit
    09.07.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.408

    Standard AW: Die Kernfrage des Lebens

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Beispiel sind Textilien. Als die Textilindustrie noch in Deutschland war, mag die Qualität gut gewesen sein, aber was die Masse heute kauft, ist nach ein paar Monaten abgewetzt, hat Löcher oder gerissene Nähte.
    Klar bekommt man noch Qualität, die aber ihren Preis hat und oft nicht aus massen-industrieller Produktion stammt.

    ---


    so ist es. hab noch bettwäsche von meiner oma damast - war alles weiss, hab ich in der waschmaschine gefärbt. nach x waschgängen, schon früher mit der schmierseife, jetzt bei 60 grad, fehlt da nirgendwo was, weder am stoff noch an der verarbeitung.

    hab hier einen gebrauchtwarenladen entdeckt, da lagen solche bezüge und kissen, auch gute laken stapelweise rum, bin mit einem kubikmeter dieser bettwäsche heimgegangen, für was um die 20 euro.

    heut den dreck wennst kaufst, kannst das gleich als putzlumpen hernehmen, wie es bei allem ist - hier fehlts an der qualität und verarbeitung, wo anders ist das zeug voll mit elektronik und auch nur schrott.


    tja, früher war fast alles besser, ich kenn mich aus
    meine beiträge sind ausschließl. mein geistiges eigentum.warnhinweis: fehlinterpretationen meiner aussagen gehen ausschl. zu lasten des lesers.

  2. #32
    -.- Benutzerbild von MorganLeFay
    Registriert seit
    22.11.2004
    Ort
    “Bei den Mönchen”
    Beiträge
    13.204

    Standard AW: Die Kernfrage des Lebens

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    In dem Moment hat man ganz andere Sorgen.... Schmerzen, Luftnot, Delirium etc. .....

    Diese tragischen Szenen auf dem Sterbebette, wo man dann großartig philosophiert, sind mir aus der Praxis unbekannt. Sterben ist eine eher unschöne Angelegenheit. Am Besten haben die es getroffen, die einen plötzlichen Herztod sterben.

    In diesem Zusammenhang ist auch auf Ayn Rand hinzuweisen, deren Philosuffie ja viele verehren. Für mich eine verachtenswerte Heuchlerin, die dann doch auf die Segnungen der von ihr so verachteten Gesellschaft zurückgriff, als sie selbst schwer erkrankte.
    Ich bin noch nicht gestorben, daher fehlen mir da die Erfahrungswerte. Begleitet habe ich dagegen schon.

    Und ich wollte nicht behaupten, dass da große philosophische Betrachtungen stattfinden. Allerdings kann man Menschen streckenweise das Gehen erleichtern, wenn man ihnen mitgeben kann, dass es eben nichts gibt, was sie dem Gefühl nach halten muss oder könnte: keine Verpflichtungen, keine Schuld, keine Sorge, keine Verantwortung. Das hilft oftmals denen, die eben nicht das Glück haben, einfach umzufallen, sondern den letzten Weg selber gehen müssen und den Mut dafür brauchen können.

    Abgesehen davon, dass mir Ayn Rand relativ schnurz ist, gestehe ich dennoch jedem zu, in einer extremen Situation seine Überzeugungen zu ândern. Sie ist da ja durchaus nicht allein.
    Hat den Roten Knopf.
    "I cannot live without books." Thomas Jefferson

  3. #33
    Nordlicht Benutzerbild von Sjard
    Registriert seit
    24.02.2014
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    1.689

    Standard AW: Die Kernfrage des Lebens

    Zitat Zitat von Smoker Beitrag anzeigen
    Die Menschen wollen immer das haben was sie nicht kriegen können. Und wenn sie es dann haben, will man was anderes. Das wird sich nie ändern... aber das ist auch der Grund weshalb wir nichtmehr auf Pferden durchs Land reiten sondern in Zügen die 600kmh überschreiten, oder Autos die weit über 200kmh fahren können oder Flugzeuge mit 200 Passagieren an Bord über den Atlantik fliegen.
    Ich würde eher sagen, der menschliche Verstand will immer etwas haben, was gerade nicht da ist. Wer seinen Verstand diszipliniert
    ( zum Beispiel durch Meditation ) der hat weniger Verlangen nach materiellen Dingen.
    Der Irrtum strömt, die Wahrheit sickert.

    ​Peter Sirius ( 1858 - 1913 )

  4. #34
    Mitglied Benutzerbild von Schopenhauer
    Registriert seit
    18.09.2015
    Beiträge
    13.488

    Standard AW: Die Kernfrage des Lebens

    Zitat Zitat von don Beitrag anzeigen
    42
    zeichen
    :d:d
    Ohne Wahrheit gibt es keine Freiheit.

    "Ich glaube, ich bin jetzt in einem Alter, in dem ich Leute von Anfang an doof finden darf. Ich habe ja nicht ewig Zeit."

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Sinn des Lebens
    Von Praetorianer im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 233
    Letzter Beitrag: 09.12.2007, 15:06
  2. Was ist der Sinn des Lebens?
    Von Yasin im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 196
    Letzter Beitrag: 09.09.2006, 08:04
  3. Konservative (Lebens)lügen!!
    Von Etatist im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 17.07.2006, 10:53
  4. Sinn des Lebens?
    Von <-- im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 16.05.2006, 21:53

Nutzer die den Thread gelesen haben : 83

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben