+ Auf Thema antworten
Seite 29 von 29 ErsteErste ... 19 25 26 27 28 29
Zeige Ergebnis 281 bis 285 von 285

Thema: Mehr als die Hälfte der Deutschen wollen auswandern

  1. #281
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    17.307

    Standard AW: Mehr als die Hälfte der Deutschen wollen auswandern

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    Ich finde es lustig, dass du einerseits dein Haus schwarz gebaut hast, aber dir wegen solcher Lappalien Sorgen machst.
    Ich habe auch einige Immobilien in Spanien und ich hatte nie solche Probleme darin wie du - Allerdings sind meine Immobilien alle legal gebaut und "grau" erweitert, was sie ebenso auf den Luftphotos sehen und seit Jahrzehnten nix dazu gesagt haben...
    Natuerlich sagen die nix dazu. Da das aber eine "Bringschuld" ist, kommt spaetestens beim Verkauf oder beim Vererben das Thema auf. Dann sind + 15% zu zahlen. Ich kenne jemanden, der hat gerade verkauft. Er HAT nachbezahlt, und zwar kraeftig. Da gibts die Doppelbesteuerung, das deutsche Finanzamt bekommt auch seinen Teil seit ein paar Jahren. Und ich kenne jemanden, der gerade verkauft. Er hat saemtliche Belege fein saeuberlich aufgehoben, vor allem die Steuern, die er bezahlt hat. Das ist zu BEWEISEN, Bezahlen alleine reicht nicht.

  2. #282
    Mitglied Benutzerbild von Kaktus
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    3.146

    Standard AW: Mehr als die Hälfte der Deutschen wollen auswandern

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Nach 3 Monaten in Spanien MUSST du dich anmelden:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    ""Staatsangehörige aus EU Ländern sind bei einem Aufenthalt, von weniger als drei Monaten, aus welchen Gründen auch immer, nicht verpflichtet, sich anzumelden. Wer sich jedoch länger als 3 Monate in Spanien aufhält, ist verpflichtet, sich beim spanischen Einwohnermeldeamt seines Wohnsitzes zu melden.

    Dieser Vorgang nennt sich "empadronamiento, im Rathaus fragt man nach dem oficina de empadronamiento. Dort muss man in der Regel, den gültigen deutschen Reisepass, das erwähnte Ausländerzertifikat des zentralen Registers für EU-Ausländer und einen Nachweis über den Wohnsitz in der Gemeinde vorlegen.

    Das kann ein Miet- oder ein Untermietvertrag sein, ein Nachweis von Grundeigentum, in einigen Fällen reicht auch eine Telefon-, Gas - oder Stromrechnung auf den Namen des Meldepflichtigen.

    In einem Formular werden Daten wie Name, Wohnort, Geburtsdatum, Geburtsort, Ausbildung und akademische Titel erfasst. Der Vorgang ist denkbar einfach und kostenlos. Gebühren entstehen lediglich für das Ausländerzertifikat und wenn man zu einem späteren Zeitpunkt eine Meldebescheinigung benötigt.""

    Wenn du mit dem Wohnmobil unterwegs bist, wissen die Gemeinden garnicht, wie sie dich anmelden sollen. Da du ja keinen Wohnsitz hast, ausser auf Campingplaetzen. Und da gibts bestimmt ein Gesetz, nachdem Landstreicherei verboten ist. Die N.I.E (Steuernummer) auf der Auslaenderpolizei braucht man, um ueberhaupt was kaufen zu koennen, ohne die geht nur Benzin oder Lebensmittel oder Mietwagen und sowas, aber bereits beim Autokauf oder der Zulassung wirds eng.
    Die Meldepflicht ist aber nicht gleichbedeutend mit einer Aufenthaltsgenehmigung. Was du beschreibst, ist Alles richtig, wird aber von vielen Ausländern eben anders gehandhabt.
    Das 20. Jh. kann durch drei bedeutende politische Entwicklungen charakterisiert werden: durch die Zunahme von Demokratie, durch die Zunahme institutioneller Macht u. durch die Zunahme von Propaganda, die dazu dient, jene institutionelle Macht vor der Demokratie zu schützen. (Alex Cary)
    GG 20,2 !!! - Immer dran denken:
    https://www.youtube.com/watch?v=f5PMX_FzRzw

  3. #283
    Mitglied Benutzerbild von Kaktus
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    3.146

    Standard AW: Mehr als die Hälfte der Deutschen wollen auswandern

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Die sehen einfach nach, was du fuer einen Strom verbraucht hast. Das ist monatlich aufgeschluesselt - elektronische Zaehler haben die hier, die vollautomatisch abgelesen werden. Jeden Monat bekomme ich die Rechnung und ein Jahresdiagramm in Balkenform.
    Es gibt auch Leute, die wohnen einfach bei Freunden. Dann ist da nix mit Strom-/Wasserrechnung. Das ist z.B. das Problem mit unterhaltspflichtigen Vätern. Die verschwinden nämlich einfach zu Freunden und arbeiten schwarz. Knete für das Kind? Vergiss es.
    Das 20. Jh. kann durch drei bedeutende politische Entwicklungen charakterisiert werden: durch die Zunahme von Demokratie, durch die Zunahme institutioneller Macht u. durch die Zunahme von Propaganda, die dazu dient, jene institutionelle Macht vor der Demokratie zu schützen. (Alex Cary)
    GG 20,2 !!! - Immer dran denken:
    https://www.youtube.com/watch?v=f5PMX_FzRzw

  4. #284
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    17.307

    Standard AW: Mehr als die Hälfte der Deutschen wollen auswandern

    Zitat Zitat von Kaktus Beitrag anzeigen
    Es gibt auch Leute, die wohnen einfach bei Freunden. Dann ist da nix mit Strom-/Wasserrechnung. Das ist z.B. das Problem mit unterhaltspflichtigen Vätern. Die verschwinden nämlich einfach zu Freunden und arbeiten schwarz. Knete für das Kind? Vergiss es.
    Die freuen sich dann, wenn sie ueber 65 sind - und keine Rente einbezahlt haben. Wenn dann noch ein Titel laeuft - Hartz IV, es sei denn, es gaebe ein Land ausserhalb der EU ohne Amtshilfe. Und frieren im Winter in Deutschland. Gut; heuer haben wir El Niño in Deutschland, naechstes Jahr ists anders.

  5. #285
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    17.307

    Standard AW: Mehr als die Hälfte der Deutschen wollen auswandern

    Zitat Zitat von Kaktus Beitrag anzeigen
    Die Meldepflicht ist aber nicht gleichbedeutend mit einer Aufenthaltsgenehmigung. Was du beschreibst, ist Alles richtig, wird aber von vielen Ausländern eben anders gehandhabt.
    Wobei das auch alles nur Paragraphen sind. Das einzige, wo man wirklich die Weichen stellen muss, ist das Steuerrecht. Das hat noch niemand umgehen koennen. Am besten, es gehoert einem nichts, und hat ein regelmaessiges Einkommen und einen Vertrag auf Wohnrecht bis zum Lebensende.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Israelis wollen nach Deutschland auswandern
    Von Carl von Cumersdorff im Forum Deutschland
    Antworten: 324
    Letzter Beitrag: 25.10.2014, 11:26
  2. Umfrage: Hälfte der Deutschen will mehr Flüchtlinge aufnehmen
    Von spezialeinheit im Forum Deutschland
    Antworten: 423
    Letzter Beitrag: 11.10.2014, 12:10
  3. Die Deutschen wollen mehr Zuwanderung
    Von volkszorn im Forum Deutschland
    Antworten: 105
    Letzter Beitrag: 20.09.2013, 15:13
  4. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 20.02.2013, 20:38
  5. Die Hälfte der Tschechen wollen keine Roma !!!
    Von WilhelmII im Forum Europa
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 17.12.2010, 16:13

Nutzer die den Thread gelesen haben : 196

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben